Amazon erstattet keine (Rücksende-)Versandkosten mehr wenn der einzelne Artikel weniger als 40€ wert ist!!!

Hi,

nachdem mir grad die Halskrause platzt wollte ich euch darauf hinweisen, dass der absolute (bisherige) Vorzeigeshop Amazon seit neuestem beschlossen hat, dass bei Artikeln unter 40€ KEINE Versandkosten mehr erstattet werden, selbst wenn der Gesamtwert der Bestellung die zurückgesendet wird 40€ immernoch übersteigt!!!!

Also obacht, und lieber noch nen Fernseher dazubestellen! Denn dann kann man alles kostenlos zurückgeben -.-.

Beste Kommentare

Kleiner Tipp:
Einfach als Rücksendegrund "Leistung oder Qualität ungenügend" auswählen. Dann fallen keine Rücksendekosten an

...wegen 3,50€ platzt dir die Halskrause

Dieses Procedere gibt es schon seit Monaten und man wird vor dem Absenden IMMER darauf hingewiesen.
Wie bereits erwähnt, ist das die z.T. aktuelle Gesetzgebung. Außerdem sind 3,50 EUR Rücksendekosten noch günstiger, als wenn man es selbst frankiert und als Paket zurück sendet.

20 Kommentare

So sind die Gesetze nun mal. Die Rücksendekostenerstattung wird die nächsten Jahre wohl sowieso fallen, da EU-Beschluss.

Solltest du einen TV "dazu bestellen", können bei der Rückersattung dennoch Versandkosten zusätzlich erhoben werden, wenn du im Endeffekt doch nur "ne Socke" bestellt hast.

Verfasser

Amazon ist der einzige Händler bei dem mir das bisher untergekommen ist ...

Bei allen Händlern, bei denen ich sonst bestelle ist immer die Rücksendesumme ausschlaggebend gewesen ...

Ähmmm das ist doch schon lange so?! Seit dem die mit HERMES versenden...
und das ist bei jedem Versandhaus so!

Und es bringt auch nichts soweit ich weiß einen Fernseher mitzu bestellen, den es ist ausschlaggebend der Preis des zurücksendeten Artikels!

Ich habe NACHTRÄGLICH 3,50€ von ca. 15€ Warenwert ABGEZOGEN bekommen.
Ist eine Frechheit, wenn man das Etikett drucken kann, aber nicht darauf hingewiesen wird, dass es 3,50€ kostet!

Ich hab vor mich noch zu beschweren... würde jedes Thema mal wieder gepusht werden bei neuen Einträgen, würde ich das posten, aber der Admin kriegt das ja nicht gebacken..... so wird es keiner lesen und ich behalts für mich wie manch anderes...
Drecks aktuelle Welt!

Jetzt überlegt man sich halt zweimal ob man etwas bestellt, vor Ort kauft oder einfach ganz lässt.

Aus Händlersicht ist das natürlich gut, da so die Kosten sinken und die Preise theoretisch auch sinken könnten - auch wenn sie das nicht tun. Wir als Privatkäufer sind halt jetzt diejenigen, welche es negativ trifft.

hellium

Ich habe NACHTRÄGLICH 3,50€ von ca. 15€ Warenwert ABGEZOGEN bekommen.Ist eine Frechheit, wenn man das Etikett drucken kann, aber nicht darauf hingewiesen wird, dass es 3,50€ kostet!Ich hab vor mich noch zu beschweren... würde jedes Thema mal wieder gepusht werden bei neuen Einträgen, würde ich das posten, aber der Admin kriegt das ja nicht gebacken..... so wird es keiner lesen und ich behalts für mich wie manch anderes...Drecks aktuelle Welt!



Habe es gerade mal getestet. Bei mir steht es gut lesbar und verständlich direkt neben der Auswahl und nochmal kleingedruckt in den Hinweisen. Ich könnte da jetzt nichts ankreiden.

"Vorfrankierte Rücksendung mit DHL (nur für Kunden in Deutschland möglich): Drucken Sie für die Rücksendung das im nächsten Schritt angezeigte vorfrankierte Etikett aus und kleben Sie es gut sichtbar auf das Paket. Damit ist es sofort versandfertig und kann über jede Postfiliale oder DHL-Packstation aufgegeben werden. Die Frankierung über pauschal EUR 3,50 wird bei Verarbeitung Ihrer Rücksendung verrechnet."

Dieses Procedere gibt es schon seit Monaten und man wird vor dem Absenden IMMER darauf hingewiesen.
Wie bereits erwähnt, ist das die z.T. aktuelle Gesetzgebung. Außerdem sind 3,50 EUR Rücksendekosten noch günstiger, als wenn man es selbst frankiert und als Paket zurück sendet.

...wegen 3,50€ platzt dir die Halskrause

Admin

Hmm. Ich wußte nicht, dass Amazon das auch so handhabt. Bei M&M Direct wird das von vielen Usern ja regelmässig kritisiert.

Harri

selbst wenn der Gesamtwert der Bestellung die zurückgesendet wird 40€ immernoch übersteigt!!!!


versteh ich jetzt nicht ganz. wenn ich artikel unter 40 euro warenwert zurückschicke können die händler dem kunden die versandkosten auferlegen, aber wenn der warenwert der zurückgeschickten artikel 40 euro übersteigt muss der händler die kosten tragen, auch amazon.

Verfasser



Mir platzt auch wegen 10ct die Hutnadel :D. Insgesamt wenn ich Sachen nicht einsehe ^^.


bacardix

...wegen 3,50€ platzt dir die Halskrause

Harri

selbst wenn der Gesamtwert der Bestellung die zurückgesendet wird 40€ immernoch übersteigt!!!!

admin

Hmm. Ich wußte nicht, dass Amazon das auch so handhabt. Bei M&M Direct wird das von vielen Usern ja regelmässig kritisiert.



Amazon legt das BGB so aus, dass eine Sache nur ein Artikel ist und nicht die Kaufsache (also die Bestellung) an sich als eine Sache zählt ...

Wiegesagt. Von Amazon hätte ich das als letztes erwartet...




Mir war es auch neu

heulendergast

und das ist bei jedem Versandhaus so!



Stimmt in keinster Weise!!! Ist bei fast niemand so.

Kleiner Tipp:
Einfach als Rücksendegrund "Leistung oder Qualität ungenügend" auswählen. Dann fallen keine Rücksendekosten an

Habe ich vor einigen Monaten auch verärgert feststellen müssen, weiss jemand, seit wann das der Fall ist, und ob es nicht einer Benutzerinformation bedarft hätte? So wie bei der Änderung von AGB's ... falls es nicht eine gab, die ich nicht mitbekommen habe natürlich ... .

Ich wusste gar nicht, dass Amazon da bisher so kulant war. Ist ja schließlich gesetzlich geregelt.

gilt übrigens NICHT für klamotten! da übernehmen die die rücksendekosten!

Ist der Gesamtwert der Bestellung wichtig oder der Wert der Rücksendung?
Folgendes Szenario: Produkt A kosten 35€, Produkt B kostet 10€ --> Gesamtwert Bestellung >40€.
Nun entschliesse ich mich, Produkt A zurückzuschicken.

Müsste ich, wenn ich NUR Produkt A zurückschicke die Versandkosten selbst tragen, wenn ich beide zusammen zurückschicke würde Amazon das übernehmen?! Oder kann ich auch nur Produkt A zurückschicken, da das Kriterium "Rücksendung über 40€ frei" durch den Gesamtwert der Bestellung bereits abgegolten ist? Danke schonmal für Antwort!

Verfasser

du musst, wenn es nach Amazon geht, die kompletten Rücksendekosten tragen. Egal was du dazu bestellst.

Solange nicht jeder Artikel über 40€ ist -> Rücksendekosten!
Falls 1x über 40€, 1x unter -> 1/2 Rücksendekosten
usw

satosato

Kleiner Tipp:Einfach als Rücksendegrund "Leistung oder Qualität ungenügend" auswählen. Dann fallen keine Rücksendekosten an



Danke für den Tipp

Bei Kleidung ist das wirklich ärgerlich mit den Rücksendekosten. Aber Kleidung kann man wo anders besser bestellen, bei Amazon. Bei allem anderen jucken mich die 3,50 nicht wirklich, da ich sehr selten was zurück schicke.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Vorsicht, bei Missbrauch kommt die Polizei.1013
    2. [glutenfrei] Aldi Süd mit neuen Produkte ab 28.082430
    3. [vipon] Neuigkeiten von vipon.com - Instant Deals1431
    4. Die Monitor-Frage!98

    Weitere Diskussionen