ABGELAUFEN

Amazon Fire TV Stick Problem

Ich bräuchte mal die Schwarmintelligenz... ich habe bei ebay einen Fire Stick verkauft, neu und originalverpackt (war sogar in Folie eingeschweißt). Der Käufer sagt nun, das Teil wäre defekt.
Nachdem ich eine Fehlerbeschreibung angefordert habe, damit der Stick ggf. bei Amazon getauscht werden kann, schickte er mir ein Bild mit den Fehlermeldung "Ungültige Benutzerdaten. Haben Sie die Anmeldebestätigung aktiviert, folgen Sie bitte den Anweisungen auf Ihrem Telefon."

Der Käufer meint, der Amazon Techniker habe gesagt, der Stick sei definitiv defekt.
Ich habe das Problem mal gegoogelt und rausgefunden, dass dies ein häufiges Problem in Verbindung mit der Fritzbox ist, aber nicht am Stick selbst, sondern an der Fritzbox liegt. Käufer sagt aber, eine Fritzbox habe er nicht.

Tja, bevor ich das Teil jetzt auf meine Kosten zurücknehme, wollte ich mal in die Runde fragen, ob jemand sowas bei seinem Stick schon hatte und der wirklich kaputt ist, nur weil der Käufer sich offensichtlich nicht anmelden kann? Ich kann das irgendwie nicht ganz glauben. Wenn der Stick gar nicht erst laufen würde, wäre es mir ja klar, aber der Stick geht ja offensichtlich...

12 Kommentare

Lass ihn doch den Stick für dich einschicken. Melde bei Amazon einen Defekt und schicke deinem Käufer das Rucksendeeticket.
Ist aber nicht der Stick mit deinen Nutzerdaten vorinstalliert, wenn du ihn bei Amazon gekauft hat, liegt es vielleicht daran?

Krummivor 7 m

Lass ihn doch den Stick für dich einschicken. Melde bei Amazon einen Defekt und schicke deinem Käufer das Rucksendeeticket. Ist aber nicht der Stick mit deinen Nutzerdaten vorinstalliert, wenn du ihn bei Amazon gekauft hat, liegt es vielleicht daran?



Da habe ich ihn vorher rausgeschmissen bzw. abgemeldet, weil ich das wusste.
Also daran kann es nicht liegen.

Ich würde es ja auch über Amazon abwickeln, aber der neue Stick wird ja dann an mich geschickt und dann habe ich nochmal Portokosten, um den Stick zu ihm zu schicken. Und ich habe die Befürchtung, dass mir der Käufer dann wieder die gleiche Fehlermeldung schicken wird, weil es eben nicht am Stick liegt.
Bearbeitet von: "yuccahase" 24. September

yuccahasevor 29 m

Da habe ich ihn vorher rausgeschmissen bzw. abgemeldet, weil ich das wusste.Also daran kann es nicht liegen.


Dein "Käufer" hat aber schon seine eigenen Daten bei der Anmeldung im Stick eingetragen und nicht einfach mit den vorhandenen/hinterlegten Daten versucht sich anzumelden?
(sofern du es nicht als Geschenk bei Amazon bestellt hast sind im Stick deine Anmeldedaten hinterlegt - du hast geschrieben, dass der Stick noch verschweißt war, also hast du das Gerät nur aus deiner Geräteliste bei Amazon gelöscht?)

Grüße

jopetevor 12 m

Dein "Käufer" hat aber schon seine eigenen Daten bei der Anmeldung im Stick eingetragen und nicht einfach mit den vorhandenen/hinterlegten Daten versucht sich anzumelden? (sofern du es nicht als Geschenk bei Amazon bestellt hast sind im Stick deine Anmeldedaten hinterlegt - du hast geschrieben, dass der Stick noch verschweißt war, also hast du das Gerät nur aus deiner Geräteliste bei Amazon gelöscht?)Grüße



Ja, hab das Gerät nur aus der Geräteliste bei Amazon gelöscht - reicht das nicht?

yuccahasevor 12 m

Ja, hab das Gerät nur aus der Geräteliste bei Amazon gelöscht - reicht das nicht?


Wahrscheinlich muss er dein Konto auch in den Einstellungen des FireTV Sticks ganz rechts unter Konto entfernen (Vermutung).

peosvor 12 m

Wahrscheinlich muss er dein Konto auch in den Einstellungen des FireTV Sticks ganz rechts unter Konto entfernen (Vermutung).


Okay, gut zu wissen.
Ich habe mich jetzt auch mal mit dem Amazon Kundenservice in Verbindung gesetzt und die meinten, dass sie den Stick mit der Seriennummer auch ganz einfach manuell dem Konto hinzu fügen können und dann ist ja gar keine Anmeldung mehr nötig.
Ich schlage das dem Verkäufer jetzt als letzte Möglichkeit vor.

Ansonsten melde ich bei Amazon einen Defekt, lasse den Verkäufer den Stick einschicken und mir den Kaufbetrag erstatten, dann kriegt er halt sein Geld zurück, da der Stick bei Amazon ja sowieso teurer gekauft wurde, als ich ihn bei ebay verkauft habe.
Und in Zukunft verkaufe ich keine neuen Geräte mehr, ohne die vorher zu testen

yuccahasevor 4 m

Okay, gut zu wissen.Ich habe mich jetzt auch mal mit dem Amazon Kundenservice in Verbindung gesetzt und die meinten, dass sie den Stick mit der Seriennummer auch ganz einfach manuell dem Konto hinzu fügen können und dann ist ja gar keine Anmeldung mehr nötig.Ich schlage das dem Verkäufer jetzt als letzte Möglichkeit vor.Ansonsten melde ich bei Amazon einen Defekt, lasse den Verkäufer den Stick einschicken und mir den Kaufbetrag erstatten, dann kriegt er halt sein Geld zurück, da der Stick bei Amazon ja sowieso teurer gekauft wurde, als ich ihn bei ebay verkauft habe. Und in Zukunft verkaufe ich keine neuen Geräte mehr, ohne die vorher zu testen


Ja schlag ihm das ruhig vor, ich denke nicht das der Stick defekt ist, eher dass er nicht klar kommt mit dem neuen Produkt, was einfach von deinem Konto auf sein Konto umgerichtet werden muss
Kannst ihn ja auch fragen ob er seine Kontoinformationen eingeben musste, vllt hilft sonst auch ein Reset auf Werks Einstellungen, sodass er von Beginn an durch den Einrichtungsprozess geführt wird
Bearbeitet von: "peos" 24. September

yuccahasevor 29 m

Ja, hab das Gerät nur aus der Geräteliste bei Amazon gelöscht - reicht das nicht?


Prinzipiell schon, da der Stick nicht mehr in deiner Geräteliste steht, kann der jetzige Besitzer natürlich nicht deinen Account nutzen.
Das bedeutet aber dennoch, das das vorhandene "Profil" auf dem Stick entfernt werden muss und derjenige seine eigenen Anmeldedaten hinterlegen muss - ansonsten wird ein Fehler auftreten.
Ich würde erstmal so einiges durchprobieren (Account überprüfen, Reset, 2ten Account nutzen usw.), bevor ich den Kundenservice kontaktiere.
Dass dort ein "Techniker" am Apparat sitzt und alternativlos einen Defekt diagnostiziert, hört sich für mich etwas unglaubwürdig an.
Meist ist das Problem der Anwender, der die Bedienung nicht versteht.
Bevor dir noch weitere Kosten enstehen, würde ich wie es wie Krummi vorgeschlagen hat, machen.
Dennoch: Good Luck

Grüße

Vermute leider auch, dass der Fehler (wie so oft) vor dem Gerät sitzt

Ich mache es so: ich schreibe ihm das, was mir der Kundenservice gesagt hat: dass er sich an die wenden soll und die fügen die Seriennummer seinem Konto hinzu, dann muss er sich gar nicht mehr anmelden.
Oder er kann alternativ das Teil zu Amazon zurück schicken und bekommt sein Geld dann erstattet.

Ich will ehrlich gesagt auch keine negative Bewertung riskieren, da ich in nächster Zeit noch ein paar Sachen verkaufen will und es ist mir ehrlich gesagt jetzt langsam zu doof...

Ich danke euch trotzdem für die Hilfe!

ich hatte noch nie einen "eingeschweißten" Fire TV Stick gehabt ...

26juni25. September

ich hatte noch nie einen "eingeschweißten" Fire TV Stick gehabt ...


Ja, da war halt ne Folie drum, und die war an einer Seite mit einem
durchsichtigen Kleber fixiert und an 2 Seiten zugeschweißt
you know what I mean

Der Typ hat sich netterweise übrigens nach meinem Vorschlag nie wieder gemeldet...

Also so kaputt kann der Stick dann wohl doch nicht gewesen sein, aber hauptsache man nervt den Verkäufer und macht ihm den Vorwurf, er verkaufe defekte Ware, weil man selbst zu doof dazu ist, ein Problem zu lösen...
(falls das noch jemand liest )

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. O2 Vertrag/Verlängerung 19,99€/Monat; 40GB! LTE(50MBit/s); Flat Fest- und M…44
    2. Hebt ihr Rechnungen und andere Dokumente in Papierform auf?22
    3. Steuerverlustvortrag auf aktuelles Gewerbe anrechnen?1327
    4. 2 Flixbus Gutscheine a 3€11

    Weitere Diskussionen