Amazon: Für Premiumversand zahlen lohnt sich... nicht

59
eingestellt am 3. MärBearbeitet von:"nfo"
Da ich dringend ein bestimmtes Produkt auf Amazon brauchte habe ich Premiumversand ausgewählt, um sicherzustellen, dieses rechtzeitig zu erhalten.
Bestellung wurde am 1. März vormittags getätigt, geplante Ankunft: 2. März. Tatsächlich wurde die Sendung auch ins Lieferfahrzeug geladen, weiter kam diese jedoch nicht. Heute hat sich der Status der Sendung geändert auf "Lieferung am nächsten Werktag", laut Amazon ist die Lieferung für den 5. März vorgesehen.
Der Inhalt des Pakets war äußerst wichtig, der Versand nicht gerade günstig und das Resultat ernüchternd. Die fünfte Anfrage, einen Lieferdienst bei Amazon zu sperren, wurde abermals "weitergeleitet", und letztlich muss ich nicht nur auf den sehr wichtigen Inhalt des Pakets verzichten, sondern auch noch bis Montag warten. Montag kann ich das Paket natürlich nicht entgegen nehmen, daher wird es am nicht zuvor vereinbarten "Wunschablageort" abgestellt, wo das gesamte Treppenhaus sich daran bedienen kann (und dies nicht selten auch tut).
Die Moral der Geschichte ist also, dass Amazon sich für wichtige Sendungen überhaupt nicht eignet, egal welchen Versand man wählt, und man bei jedem anderen Händler wüsste, womit versandt wird. Auf den Zusatzkosten für den Premiumversand bleibt man sitzen, und letztlich läuft dies auf eine zweiwöchige Erstattungsprozedur hinaus.

Daher ein Appell an alle, die wirklich mal was dringend brauchen: Woanders bestellen, wo man weiß, wie und ob man sein Päckchen bekommt, lohnt sich mehr als der Zusatzaufwand durch Amazon, egal wie hoch die Versandersparnis ist.

Edit: Bezieht sich vor allem auf Probleme bei Hermes, Kritikpunkt ist die absurde Intransparenz von Amazon und die steigende Unzuverlässigkeit von Hermes. Alternativ kann an eine DHL-Packstation geliefert werden, insofern in der Nähe verfügbar, und insofern DHL in Frage kommt.
Zusätzliche Info
Beste Kommentare
Daher ein Appell an alle, die wirklich mal was dringend brauchen:

Mein Appell: Rechtzeitig bestellen oder lokal kaufen...
Und was kann Amazon dafür wenn Lieferdienst scheiße baut? Kann auch bei jedem anderen Shop passieren. Außerdem 1x kurz Chat anschreiben und schon hast deine Erstattung, nix von wegen 2-wöchige Erstattungsprozedur, eher 2-Minütige.
Bearbeitet von: "Amselchen" 3. Mär
Die Ware verlässt Amazon schon rechtzeitig nur die Paketdienstleister haben gefühlt in den letzten Monaten extrem nachgelassen.
Selbst bei DHL brauchen Sendungen mehrere Tage.
Avatar
GelöschterUser822569
16666938-XO6Ff.jpgAlle mit Prime bestellt, alle pünktlich.

Ich weiß aber, dass es leider sehr abhängig vom Lieferdienst ist. Seit dem Amazon Logistic hier unterwegs ist, keinerlei Probleme mehr, entgegen der weitläufigen Meinung bin ich sehr von denen angetan.
59 Kommentare
Du solltest vielleicht die Überschrift nochmal überdenken
Wiwo803. Mär

Du solltest vielleicht die Überschrift nochmal überdenken





Sollte etwas ironisch sein, vermute aber doch etwas zu doppeldeutig. Geändert.
Von meinen letzten 3 Prime Bestellungen sind genau 0 pünktlich am nächsten Tag angekommen. 2 sind komplett verschwunden, gab eine Ersatzlieferung. Ergebnis: 1 Monat zusätzlich Prime und 5€ Guthaben.
Kenne ich auch nur zu gut. Der garantierte Liefertermin wird gern mal nicht eingehalten.

Lasse mein Prime nun auch nur noch auslaufen.
Amazon beschde
Juckt amazon nicht (mehr) die Bohne sowas...ist eben auf dem Weg zum Quasi-Monopolisten...
Daher ein Appell an alle, die wirklich mal was dringend brauchen:

Mein Appell: Rechtzeitig bestellen oder lokal kaufen...
Und was kann Amazon dafür wenn Lieferdienst scheiße baut? Kann auch bei jedem anderen Shop passieren. Außerdem 1x kurz Chat anschreiben und schon hast deine Erstattung, nix von wegen 2-wöchige Erstattungsprozedur, eher 2-Minütige.
Bearbeitet von: "Amselchen" 3. Mär
Bernare3. Mär

Daher ein Appell an alle, die wirklich mal was dringend brauchen:Mein …Daher ein Appell an alle, die wirklich mal was dringend brauchen:Mein Appell: Rechtzeitig bestellen oder lokal kaufen...


Rechtzeitig, also eine Woche im Voraus? Und soll ich meine Tasche eines chinesischen Herstellers nun lokal in Shanghai kaufen?
Die Ware verlässt Amazon schon rechtzeitig nur die Paketdienstleister haben gefühlt in den letzten Monaten extrem nachgelassen.
Selbst bei DHL brauchen Sendungen mehrere Tage.
Amselchen3. Mär

Und was kann Amazon dafür wenn Lieferdiest scheiße baut? Kann auch bei j …Und was kann Amazon dafür wenn Lieferdiest scheiße baut? Kann auch bei jedem anderen Shop passieren. Außerdem 1x kurz Chat anschreiben und schon hast deine Erstattung, nix von wegen 2-wöchige Erstattungsprozedur, eher 2-Minütige.


Amazon könnte so transparent sein und angeben, womit die Lieferung geliefert wird, und Lieferdienste für einzelne Benutzer sperren, die es nicht hinkriegen, Pakete innerhalb einer Woche zu liefern.
Zum zweiten Punkt: Zwei Wochen sind bezogen auf die Zeit, ab welcher das Paket als verloren gilt. Der Aufwand ist tatsächlich minimal, aber der Zeitfaktor maximal.
Was war so wichtiges drin?
Avatar
GelöschterUser822569
16666938-XO6Ff.jpgAlle mit Prime bestellt, alle pünktlich.

Ich weiß aber, dass es leider sehr abhängig vom Lieferdienst ist. Seit dem Amazon Logistic hier unterwegs ist, keinerlei Probleme mehr, entgegen der weitläufigen Meinung bin ich sehr von denen angetan.
Backautomat3. Mär

Was war so wichtiges drin?


Laptop-Transporttasche für ebenfalls vor Kurzem bestellten Laptop. Leider habe ich gar keine andere Tasche, die für das Notebook passend wäre... Bräuchte diese bereits heute für einen wichtigen Termin.
Heul leise Chantal
210 Bestellungen aufgegeben in den letzten 6 Monaten


Alle mit Prime bestellt und zu 99% pünktlich geliefert. Allein Hermes lässt in letzter Zeit deutlich nach, aber dafür kann Amazon ja nix.
Woanders bestellen bringt in deinem Fall doch auch nichts. Rausgegangen ist es ja.
Wenn der Transportleister in deinem Gebiet langsam ist, dann auch bei anderen Shops - oder meinst du die mögen Amazon nicht und liefern diese Pakete erst Tage später aus?

Lokal kaufen und nicht schimpfen, wenn es kein Sinn ergibt.
noname9513. Mär

Die Ware verlässt Amazon schon rechtzeitig nur die Paketdienstleister …Die Ware verlässt Amazon schon rechtzeitig nur die Paketdienstleister haben gefühlt in den letzten Monaten extrem nachgelassen.Selbst bei DHL brauchen Sendungen mehrere Tage.


Bin auch Primekunde, aber wenn Amazon um vor 12 bestellte Produkte erst um 23:30 Uhr ins DHL System übergibt, dann kann DHL nun wirklich nichts dafür.

Man kann beim tracking gut sehen, wann das Paket übergeben wurde und das ist eben nie dann, wenn man von Amazon die Mail bekommt, dass es verschickt wurde.

Die Sendungen verzögern sich gerne um mehrere Tage, wenn man sich zuhause beliefern lässt. So ein Postwagen hat nicht unbegrenzt Platz und die Leute bestellen immer mehr. Die Post kann ja schlecht drei Wagen auf einmal die selbe Tour machen lassen, das sind dann auch die dreifachen Lohnkosten, und das Fahrzeug und so weiter. Das geht nicht zu den Preisen.

Macht einfach mal ne Lieferung an die Filiale oder den Paketshop, da schafft auch Hermes die Lieferung in einem Tag. Der Engpass entsteht bei der Auslieferung zum Kunden.
Und mal eben ein Geschäft aufsuchen oder jemanden damit beauftragten war dir nicht möglich?
adalfried3. Mär

210 Bestellungen aufgegeben …210 Bestellungen aufgegeben in den letzten 6 Monaten Alle mit Prime bestellt und zu 99% pünktlich geliefert. Allein Hermes lässt in letzter Zeit deutlich nach, aber dafür kann Amazon ja nix.


210 nur? Cheap
Ja, es lässt nach mit den Lieferzeiten und diese "Prime" Langstrecke ist die größte Verarschung.

Aber das liegt wie gesagt auch an den Dienstleistern und wenn die wie gerade vor ein paar Tagen mal wieder Streiken, dann staut sich der ganze Mist wieder auf.
Also auch mal etwas über den Tellerrand hinaus schauen, woran ein Problem liegen könnte und nicht gleich aufregen.

Ist auch besser für den Blutdruck
Prime ist immer pünktlich.
Suppentasse3. Mär

Bin auch Primekunde, aber wenn Amazon um vor 12 bestellte Produkte erst um …Bin auch Primekunde, aber wenn Amazon um vor 12 bestellte Produkte erst um 23:30 Uhr ins DHL System übergibt, dann kann DHL nun wirklich nichts dafür. Man kann beim tracking gut sehen, wann das Paket übergeben wurde und das ist eben nie dann, wenn man von Amazon die Mail bekommt, dass es verschickt wurde. Die Sendungen verzögern sich gerne um mehrere Tage, wenn man sich zuhause beliefern lässt. So ein Postwagen hat nicht unbegrenzt Platz und die Leute bestellen immer mehr. Die Post kann ja schlecht drei Wagen auf einmal die selbe Tour machen lassen, das sind dann auch die dreifachen Lohnkosten, und das Fahrzeug und so weiter. Das geht nicht zu den Preisen. Macht einfach mal ne Lieferung an die Filiale oder den Paketshop, da schafft auch Hermes die Lieferung in einem Tag. Der Engpass entsteht bei der Auslieferung zum Kunden.


Du weißt aber wie die Post funktioniert? Es werden ganze Lkw Ladungen dort abgeholt. Bei uns kommt der z.B. um 17:00 heisst er kann nicht woanders um 17:00 sein.

Wenn dieser Lkw bei Amazon erst um 23:30 kommt dann ist es auch diesen Lkw noch möglich um 01:00 im Verteilerzentrum zu sein um den Versan am nächsten Tag zu ermöglichen. Also unsere Quote liegt bei 98 Prozent. Und die anderen zwei Prozent liegen an den Hermes Leuten.
Amazon Druck machen, Gutschein rausholen
Hermes war der Grund warum ich schon seit Jahren alles nur noch an die Packstation und neuerdings auch den Amazon-Locker schicken lasse. Da komme ich eh 2x am Tag vorbei. Auch bei mir war Amazon nicht in der Lage Hermes zu sperren und ich hatte keine Lust mehr Abends "in welchem Nachbarhaus ist mein Paket" zu spielen.
Bearbeitet von: "Throatwobbler_Mangrove" 3. Mär
ouo3. Mär

Woanders bestellen bringt in deinem Fall doch auch nichts. Rausgegangen …Woanders bestellen bringt in deinem Fall doch auch nichts. Rausgegangen ist es ja. Wenn der Transportleister in deinem Gebiet langsam ist, dann auch bei anderen Shops - oder meinst du die mögen Amazon nicht und liefern diese Pakete erst Tage später aus?Lokal kaufen und nicht schimpfen, wenn es kein Sinn ergibt.



MadameMelon3. Mär

Und mal eben ein Geschäft aufsuchen oder jemanden damit beauftragten war …Und mal eben ein Geschäft aufsuchen oder jemanden damit beauftragten war dir nicht möglich?


Ich weiß nicht, inwiefern dies das Vorstellungsvermögen mancher Leute überfordert, aber es soll Produkte geben, die man nicht im lokalen Einzelhandel erwerben kann.

Bei anderen Shops weiß man meist zuvor Bescheid, welcher Versanddienstleister die Sendung zustellt. Der Kritikpunkt ist eben jene Intransparenz von Amazon. Beschreibung lesen hilft.
okolyta3. Mär

Ja, es lässt nach mit den Lieferzeiten und diese "Prime" Langstrecke ist …Ja, es lässt nach mit den Lieferzeiten und diese "Prime" Langstrecke ist die größte Verarschung. Aber das liegt wie gesagt auch an den Dienstleistern und wenn die wie gerade vor ein paar Tagen mal wieder Streiken, dann staut sich der ganze Mist wieder auf. Also auch mal etwas über den Tellerrand hinaus schauen, woran ein Problem liegen könnte und nicht gleich aufregen. Ist auch besser für den Blutdruck


Würde Amazon dem Kunden vor Bestellabschluss mitteilen, welcher Versanddienstleister die Sendung denn liefert, so könnte man sich viel Stress sparen. Das ist der Kritikpunkt, steht auch so in der Beschreibung.
Danke für die nfo.
Wenn etwas zu spät kommt, immer wieder melden. Mache ich immer, egal ob wichtig oder nicht.
"Auf den Zusatzkosten für den Premiumversand bleibt man sitzen"

Totaler Quatsch. Bisher wurden solche Kosten bei Nichteinhaltung des Lieferdatums immer erstattet bzw bei Prime-Kunden ein Gutschein hinterlegt oder ein Monat kostenlos Prime angehängt. Dass dir das nun einmal passiert ist, ist natürlich unschön, aber kann nicht derart verallgemeinert werden.
adalfried3. Mär

210 Bestellungen aufgegeben …210 Bestellungen aufgegeben in den letzten 6 Monaten Alle mit Prime bestellt und zu 99% pünktlich geliefert. Allein Hermes lässt in letzter Zeit deutlich nach, aber dafür kann Amazon ja nix.


Amazon könnte Hermes einfach mal rauswerfen. Wenn es mal Probleme gibt, dann tatsächlich fast immer bei Versand mit Hermes. Das ist ja ein bekanntes, deutschlandweites Problem.
CrowleyX13. Mär

Amazon könnte Hermes einfach mal rauswerfen. Wenn es mal Probleme gibt, …Amazon könnte Hermes einfach mal rauswerfen. Wenn es mal Probleme gibt, dann tatsächlich fast immer bei Versand mit Hermes. Das ist ja ein bekanntes, deutschlandweites Problem.


Stimmt so nicht.
Bei mir liefert Hermes momentan besser als DHL
Suppentasse3. Mär

Bin auch Primekunde, aber wenn Amazon um vor 12 bestellte Produkte erst um …Bin auch Primekunde, aber wenn Amazon um vor 12 bestellte Produkte erst um 23:30 Uhr ins DHL System übergibt, dann kann DHL nun wirklich nichts dafür. Man kann beim tracking gut sehen, wann das Paket übergeben wurde und das ist eben nie dann, wenn man von Amazon die Mail bekommt, dass es verschickt wurde.


Für den Versender ist es mit der Fakturierung verschickt, also das Paket gepackt und der Versandauftrag (Paketaufkleber) erstellt wurde. Wann genau der - nächste (Amazon) - LKW des Logistikers kommt, weiß der Versender nicht, noch viel weniger, wann das einzelne Paket beim Logistiker das erste mal durch einen Scanner läuft.
nfo3. Mär

Würde Amazon dem Kunden vor Bestellabschluss mitteilen, welcher …Würde Amazon dem Kunden vor Bestellabschluss mitteilen, welcher Versanddienstleister die Sendung denn liefert, so könnte man sich viel Stress sparen. Das ist der Kritikpunkt, steht auch so in der Beschreibung.


Daß wird schlicht und einfach so früh noch nicht feststehen, vor Bestellabschluss schonmal garnicht. Stünde das Endergebnis schon fest, dann wüsste man damit ja auch schon im voraus, welcher Angestellte A sich zu welcher Sekunde B an welcher Versandlagerkoordinate C befinden wird. Ansonsten könnte es ja nicht zu dem vordefinierten Endergebnis kommen, nämlich daß Paket X um Y Uhr dem Logistiker Z bereitgestellt würde.
Viele setzen halt dem Irrglauben auf, dass der Prime-Versand bei Amazon irgendwelche Vorteile o.Ä. beinhalten würde. Faktisch sind das aber stinknormale Pakete, die genauso behandelt werden, wie jedes andere auch. Man hat halt lediglich die „Garantie“, dass das Paket rechtzeitig rausgeschickt wird.

Wer wirklich einen Vorteil aus seiner Prime-Mitgliedschaft ziehen möchte, der sollte seine Bestellungen immer kurz vor knapp aufgeben, dann wird auch mal mit echtem Express und Zustellgarantie per UPS verschickt.

Unterm Strich bezahlt man in Sachen Versand bei Prime ansonsten mittlerweile nur noch dafür, dass die Pakete nicht künstlich zurückgehalten werden. Allein deshalb sollte man bei diesem Saftladen eigentlich überhaupt nicht mehr einkaufen.
Bearbeitet von: "JackLaMota" 3. Mär
Mich würde jetzt aber schon noch interessieren ob der TE seinen wichtigen Termin ohne Laptoptasche wahrnehmen konnte und falls ja: was hat der Gegenüber wohl gedacht?
Ich hab mit Hermes so viele oder wenige Probleme wie mit DHL.
Bei DHL kotzt mich an, dass sie einen Termin ankündigen und sich nicht dran halten. Das hatte ich schon so oft dass ich nun nichts mehr auf ihre Ankündigungen gebe. Entweder sie sind da oder sie sind nicht da, genau wie ich
Von Hermes hör ich gar nichts, die sind da wenn sie da sind, da verplemper ich wenigstens nicht n halben Tag mit warten.

Termingerecht würd ich sowieso nicht online bestellen. Denke das hat auch nichts mit Amazon zu tun.

Was das abgeben beim Nachbarn angeht (bei Abwesenheit) so klappt das in fast allen Fällen reibungslos. Gut lesbar mit Namen. Nur einmal gab es keinen Zettel im Kasten für mich.

Die wirklich schlechten Erfahrungen sind dann wohl eher fahrerbedingt, also regional. Die Fahrer die ich kenne sind alle nett.
Tja so geht's mir auch, am 1 März sollten die Bravos CD's hier ankommen bis heute noch nicht da.
Ist natrülich Briefsendung, soll jetzt bis zum 6 März warten...
Bearbeitet von: "schnuckile18" 3. Mär
UFOsekte3. Mär

Mich würde jetzt aber schon noch interessieren ob der TE seinen wichtigen …Mich würde jetzt aber schon noch interessieren ob der TE seinen wichtigen Termin ohne Laptoptasche wahrnehmen konnte und falls ja: was hat der Gegenüber wohl gedacht?


Vielleicht war der Gegenüber ein Leidensgenosse und sie haben sich, nachdem der TE ihm seine Geschichte erzählte, gegenseitig die Ohren vollgeheult?
nfo3. Mär

Ich weiß nicht, inwiefern dies das Vorstellungsvermögen mancher Leute ü …Ich weiß nicht, inwiefern dies das Vorstellungsvermögen mancher Leute überfordert, aber es soll Produkte geben, die man nicht im lokalen Einzelhandel erwerben kann.Bei anderen Shops weiß man meist zuvor Bescheid, welcher Versanddienstleister die Sendung zustellt. Der Kritikpunkt ist eben jene Intransparenz von Amazon. Beschreibung lesen hilft.


Das ist mir durchaus bewusst, aber um einen Laptop mal eben mitzunehmen, reicht auch eine 0815 Tasche. Die gibt es in jedem erdenklichen Format und selbst bei Saturn, MM und Co. Dann nimmst du sie eben erst zum nächsten Termin mit. Was war das denn für eine Tasche, die du so dringend brauchtest, um dein Gegenüber zu überzeugen? Diamantbesetzt und vergoldet?
Natürlich ist es äußerst ärgerlich, wenn man etwas bestellt und es dann nicht pünktlich geliefert wird, allerdings passiert so etwas. Die Auslieferer sind nur Menschen. Menschen machen Fehler. Passiert.
Ihr müsste lange auf eure Bestellung warten?
16669796-qdb4h.jpg
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler