Amazon Global Store US

4
eingestellt am 16. Jul
Ich wollte mal einen Hinweis zum Amazon Global Store US geben.

Mir war schon vor einiger Zeit aufgefallen, dass Amazon manche Produkte über eine Tochter verkauft hatte das dann aber nicht weiter verfolgt. Vor einer Weile dann doch mal was dort bestellt. Ware muss ich noch in Augenschein nehmen, die Begleitdokumente sind aber komisch. Also direkt mal die Suche angeworfen, hier auf MD und im OT Thread war nichts, aber heise hat die gleichen Erfahrungen gemacht. Rechnung kann man im Account nicht abrufen und absetzen könnte man die Ware bei Bedarf wohl nicht so einfach. Wie es mit der Garantie laufen würde keine Ahnung.

Lt. Amazon agiert der Käufer als Importeur und die vorrausberechneten Gebühren würden erstattet, falls diese geringer ausfallen. Kann mangels korrekter Dokumente keiner prüfen.

Nochmal bei Amazon geschaut ob die das so auf der Seite kommunizieren: ja, aber geht halt schnell unter.

Auf der Produktseite gibt es soweit ich es sehen konnte 1 oder 2 Links, abhängig vom Preis. Einer ist immer unter den Produktinfos.
1408150-HTUoE.jpg
In der Listenansicht versteckt sich das dann in einem aufklappbaren Bereich, der dann den Erfahren sie mehr Link beinhaltet.

1408150-GtbXZ.jpg

Wenn Importkosten fällig werden gibt es zusätzlich noch eine aufpoppende Infobox bei den Versandkosten.

1408150-mulbJ.jpg
Am Ende des Checkouts werden die Unterschide dann doch auffälliger.

1408150-rnamC.jpg
Da sind dann tatsächlich die relevanten Informationen verlinkt, aber vermutlich liest das natürlich Keiner. Ich hatte mir nur die Rücksendebedingungen vorher angesehen, innerhalb von 30 Tagen kann man zurücksenden und bekommt die Rücksendung erstattet, bei mehr als 20€ Rücksendegebühr muss man aber den Amazon.de Kundendienst bemühen.

Wer alle Artikel zum Import und dem Global Store lesen will:
amazon.de/gp/…290
amazon.de/gp/…520
amazon.de/gp/…920
amazon.de/gp/…710
amazon.de/b?n…031

Da schreibt Amazon auch, dass man falls die Kosten die geschätzten Kosten übersteigen nicht nachzahlen muss. Ebenso soll bei geringeren Kosten nach max. 60 Tagen erstattet werden, wie gesagt keine Ahnung wie man das prüfen könnte.



Ich würde heise zustimmen, wer wert auf Garantie legt (explizit lt. Amazon keine Herstellergarantie) oder das Produkt abrechnen will sollte da nicht bestellen. In vielen Fällen wird sowieso der Preis gegen eine Bestellung im Global Store sprechen.
Zusätzliche Info
4 Kommentare
Das mit den geringeren Kosten bezieht sich afaik nur auf Einfuhrumsatzsteuer und evtl. anfallende Zollgebühren.

Könnte man sich selbst zusammensuchen/ausrechnen. Soweit ich weiß gilt das auch bei Amazon Japan (extra Account notwendig). Kam alles korrekt aus Japan an .
edit: Danke für die Info. Der Heise Artikel ist schon krass.
Bearbeitet von: "Produkttester" 16. Jul
Produkttester16.07.2019 09:31

Das mit den geringeren Kosten bezieht sich afaik nur auf …Das mit den geringeren Kosten bezieht sich afaik nur auf Einfuhrumsatzsteuer und evtl. anfallende Zollgebühren. Könnte man sich selbst zusammensuchen/ausrechnen. Soweit ich weiß gilt das auch bei Amazon Japan (extra Account notwendig). Kam alles korrekt aus Japan an .edit: Danke für die Info. Der Heise Artikel ist schon krass.



Wenn man bei amazon USA direkt bestellt wird es genauso gehandhabt.
Keine ahnung ich hab schon öfter was bei amazon.com bestellt und nachzahlen musste ich noch nie.
1x hab ich überraschenderweise nach 2 monaten eine mail mit einer gutschrift bekommen da die zollkosten wohl zu hoch geschätzt wurden.

also im schlimmsten fall steht die zahlung wie sie ist.
[deleted]
Bearbeitet von: "lolnickname" 26. Aug
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen