Amazon interner Lieferdienst - Schrott

54
eingestellt am 16. Jun
Sers

Mich würde mal eure Erfahrung in Bezug auf den internen Lieferdienst von Amazon interessieren vielleicht sind die ja nur bei uns so grottenschlecht.

Entweder das Paket wird irgendwo abgestellt oder zugestellt persönlich wenn auch selten aber ohne Unterschrift.

Beim Nachbarn abgeben oder gar Paketshop keine Chance.

Dadurch sind mir schon die ein oder anderen Sendungen entgangen. Entweder steckt sich das ein anderer Paketbote ein oder er liefert erst gar nicht aus. Kann ich nicht beurteilen wenn ich nicht da bin.

Nach zahlreichen Diskussionen und Gesprächen mit Amazon und keinerlei wirklicher Problemlösung bleibt mir nur Amazon zu meiden oder an Paketshop / Packstation zu liefern und dann selber nochmal 5 Kilometer zum Paket zu fahren.

Amazon droht sogar wegen unverhältnismäßigkeit meiner reklamationen mit Sperrung.

Jemand Vorschläge?
Zusätzliche Info
Beste Kommentare
Es kommt immer auf den Zusteller an, nicht auf den Lieferdienst.
Joa, sind geile Typen.
Die finden die besten Verstecke vor der Haustür und ich habe noch nie 'brauche keine Unterschrift' mit so vielen verschiedenen Akzenten gehört.
Barney16.06.2019 19:04

Die Amazon-Fahrer sind die einzigen, die noch zu berufskompatiblen Zeiten …Die Amazon-Fahrer sind die einzigen, die noch zu berufskompatiblen Zeiten abends zwischen 18 und 21 Uhr vorbeikommen. Kann daher nichts Schlechtes sagen, bisher eigentlich ganz im Gegenteil.


Letzte Woche kam der Hermes Fahrer um 22:30 Uhr.
Das war sogar für mich zu crazy
1-Mann Statistik: Hermes ist ne Katastrophe. Scheint mir wohl auch ne 1-Mann Statistik zu sein
54 Kommentare
Bin sehr zufrieden mit denen
Bin in Berlin auch sehr zufrieden.
Suche benutzen. Schon hundert mal diskutiert.
Joa, sind geile Typen.
Die finden die besten Verstecke vor der Haustür und ich habe noch nie 'brauche keine Unterschrift' mit so vielen verschiedenen Akzenten gehört.
Nähe Düsseldorf auch sehr zufrieden.
Wird langsam besser.Vor einem halben Jahr waren die noch katastrophal.
Die Amazon-Fahrer sind die einzigen, die noch zu berufskompatiblen Zeiten abends zwischen 18 und 21 Uhr vorbeikommen. Kann daher nichts Schlechtes sagen, bisher eigentlich ganz im Gegenteil.
Es kommt immer auf den Zusteller an, nicht auf den Lieferdienst.
Keine Problem mit denen und der Rest kommt zu mir immer via UPS.
gdm4116.06.2019 19:04

Es kommt immer auf den Zusteller an, nicht auf den Lieferdienst.


Der Fisch stinkt immer vom Kopf her!
Noch nie von denen beliefert worden. 95% per DHL und die anderen 5% per Hermes.
warum brauchen die keine Unterschrift
Berlin und sehr zufrieden
ZockerFreak16.06.2019 19:22

warum brauchen die keine Unterschrift



Frage ich mich auch immer.... wieso braucht die Post eine Unterschrift??
Barney16.06.2019 19:04

Die Amazon-Fahrer sind die einzigen, die noch zu berufskompatiblen Zeiten …Die Amazon-Fahrer sind die einzigen, die noch zu berufskompatiblen Zeiten abends zwischen 18 und 21 Uhr vorbeikommen. Kann daher nichts Schlechtes sagen, bisher eigentlich ganz im Gegenteil.


Letzte Woche kam der Hermes Fahrer um 22:30 Uhr.
Das war sogar für mich zu crazy
Ich bin auch zufrieden mit denen.
dog_1316.06.2019 19:34

Berlin und sehr zufrieden



Genau das Gegenteil. Auch schon mehrfach darüber berichtet.
Ja, Amazon Logistics ist wirklich eine Vollkatastrophe. Aber das kommt halt davon, wenn man immer alles am billigsten haben will!
Bearbeitet von: "Was_Letzte_Preis" 16. Jun
Was_Letzte_Preis16.06.2019 19:50

Ja, Amazon Logistics ist wirklich eine Vollkatastrophe. Aber das kommt …Ja, Amazon Logistics ist wirklich eine Vollkatastrophe. Aber das kommt halt davon, wenn man immer alles am billigsten haben will!


Deine 1-Mann Statistik kannst Du Dir ...

Die einizge Katastrophe ist Hermes und deshalb schickt Amazon mit jetzt bis auf Amazon Logistics alles mit UPS, da ich alle Pakete von denen hab zurueckgehen lassen.
1-Mann Statistik: Hermes ist ne Katastrophe. Scheint mir wohl auch ne 1-Mann Statistik zu sein
Ich kann mich wirklich nicht beklagen. Alles angekommen. Im Gegensatz zu DHL sieht man auch zum Ende hin den Live Status. Ähnlich DPD.
Ich habe aufgehört zu zählen wie oft Pakete abgegegen wurden bei "beim Nachbar" obwohl man zu Hause war 1. Etage... und welcher Nachbar konnte man mir dann nie sagen, geschweige denn welches Haus. Da wir im Haus 23 Parteien sind und Amazon dann immer sagt "fragen sie auch im Haus Links oder Rechts neben Ihrem" und es damit faktisch über 60 Parteien sind bei denen ich FÜR deren Schlamperei immer auf Suche gehen sollte bestelle ich ausschließlich mit DHL indem ich an eine DHL Station liefern lasse. Seit dem habe ich hier in Düsseldorf kein Paket mehr verloren.

Best of sind dann so Meldungen "Das PAKET! wurde im Briefkasten hinterlegt" ... da passt zwar kein Paket rein... und es war natürlich auch nicht drin, es war einfach weg.

Oder noch besser "Ihre Lieferung wurde bei der Poststelle abgegeben" ... Ich wusste gar nicht, dass wir eine Poststelle in unserem Haus haben.

Die Anzahl der nicht auffindbaren Pakten kann ich nicht mehr zählen, am Ende habe ich auch Amazon ganz klar gesagt, dass ich nicht mehr für die auf die Suche gehen, weil die es auch geschafft haben das Paket einfach mal ein paar Häuser weiter abzugeben... na dann machts ja Spaß drei Häuser durchzuklingeln und am Ende zu erfahren "ey das lag ja GANZ wo anders".

Hatte etwas von lass uns Verstecken spielen.
Bearbeitet von: "inkognito" 16. Jun
Hab die einmal vor der Tür gehabt - für ein Laser MFC. Konnten sich an der Anmeldung (hab’s zur Firma schicken lassen) nicht einmal verständigen, was du wollten oder für wen. Sonst schicke ich deshalb immer alles zu einer DHL Filiale - liegt direkt auf dem Heimweg und ist von 06:00 bis 21:00 abholbar (Tanke).
Birkenstock16.06.2019 19:55

Deine 1-Mann Statistik kannst Du Dir ... Die einizge Katastrophe ist …Deine 1-Mann Statistik kannst Du Dir ... Die einizge Katastrophe ist Hermes und deshalb schickt Amazon mit jetzt bis auf Amazon Logistics alles mit UPS, da ich alle Pakete von denen hab zurueckgehen lassen.


Und "Hermes ist die einzige Katastrophe" ist keine 1-Mann-Statistik? Außerdem wurde doch auch danach gefragt, also wenn man keine Ahnung hat...
Bearbeitet von: "Was_Letzte_Preis" 16. Jun
Dann bestelle halt nicht mehr bei Amazon. Problem gelöst

Bin auch zufrieden mit denen.
okolyta16.06.2019 19:41

Letzte Woche kam der Hermes Fahrer um 22:30 Uhr.Das war sogar für mich zu …Letzte Woche kam der Hermes Fahrer um 22:30 Uhr.Das war sogar für mich zu crazy


Bei mir auch. Ich dachte das wäre eine Ausnahme.
Bei uns klappt das eigentlich immer gut. Ist mir teils lieber als DHL, da die oft die Tour nicht schaffen (können).
Nur bei der letzten AL-Lieferung gabs "Probleme". Der Zusteller wollte das Päckchen in den Briefkasten quetschen, passte nur hinten und vorne nicht. Eine Nachbarin hat ihn beobachtet und ihm gesagt, sie könne das Paket annehmen, woraufhin er gegrummelt und dann quer in den Garten (eines anderen Nachbarns) geworfen hat und kommentarlos abgefahren ist.
Voll zufrieden mit AL in Berlin, unterschreiben muss man erst ab Bestellwert über 200€.

Finde es sogar gut das ich bei dem ganzen billig kram nicht unterschreiben muss, spart Zeit.
Bearbeitet von: "Moamoa" 16. Jun
Wieso müsst ihr nichts unterschreiben? Muss immer auf deren Smartphones was hinkrakeln.
Bin auch sehr zufrieden mit denen, bisher keine Probleme
Was_Letzte_Preis16.06.2019 19:50

Ja, Amazon Logistics ist wirklich eine Vollkatastrophe. Aber das kommt …Ja, Amazon Logistics ist wirklich eine Vollkatastrophe. Aber das kommt halt davon, wenn man immer alles am billigsten haben will!


Man bestellt nicht bei Amazon aufgrund des Preises, sondern des Service.
amazon sind fast nie die günstigsten.
Vorschlag: Lies die anderen zahllosen Beiträge zum gleichen Thema! Suchwörter: Amazon Logistics
Barney16.06.2019 19:04

Die Amazon-Fahrer sind die einzigen, die noch zu berufskompatiblen Zeiten …Die Amazon-Fahrer sind die einzigen, die noch zu berufskompatiblen Zeiten abends zwischen 18 und 21 Uhr vorbeikommen. Kann daher nichts Schlechtes sagen, bisher eigentlich ganz im Gegenteil.


Hast du mal die Paketfahrer gefragt ob die es Berufskompatibel finden noch um 21 Uhr Pakete auszuliefern . Sorry aber in deren Haut will ich nicht stecken. Allgemein verdienen Paketfahrer meinen höchsten Respekt. Dieser Bestellwahn ist eh irre und nur weil die meisten zu gemütlich sind vielleicht mal den Fuss vor die Tür zu setzen um das Paket irgendwo abzuholen. Das spiegelt nur meine persönliche Meinung wieder
The_Old_Dude_aka_Mimic17.06.2019 00:24

Hast du mal die Paketfahrer gefragt ob die es Berufskompatibel finden …Hast du mal die Paketfahrer gefragt ob die es Berufskompatibel finden noch um 21 Uhr Pakete auszuliefern . Sorry aber in deren Haut will ich nicht stecken. Allgemein verdienen Paketfahrer meinen höchsten Respekt. Dieser Bestellwahn ist eh irre und nur weil die meisten zu gemütlich sind vielleicht mal den Fuss vor die Tür zu setzen um das Paket irgendwo abzuholen. Das spiegelt nur meine persönliche Meinung wieder


Da gerade bei Amazon einige Fahrer das offenbar als Nebenverdienst machen, ist das die einzige Option, abends nach der ersten Arbeit noch ein paar Lieferungen auszufahren. Ansonsten gibt es Schichtsysteme. Auch wir sind von 7 bis 24 Uhr im Einsatz, aber natürlich arbeitet kein Redakteur 17 Stunden lang durch (außer vielleicht am Black Friday).
Barney17.06.2019 06:28

Da gerade bei Amazon einige Fahrer das offenbar als Nebenverdienst machen, …Da gerade bei Amazon einige Fahrer das offenbar als Nebenverdienst machen, ist das die einzige Option, abends nach der ersten Arbeit noch ein paar Lieferungen auszufahren. Ansonsten gibt es Schichtsysteme. Auch wir sind von 7 bis 24 Uhr im Einsatz, aber natürlich arbeitet kein Redakteur 17 Stunden lang durch (außer vielleicht am Black Friday).



Wenn man das wirklich nur für kurze Zeit als Nebenverdienst tut, ist es noch was anderes. Natürlich gibt es Schichtsysteme, allerdings vermute ich das gerade Paketfahrer oft Überstunden ohne Ende machen und das bei einem unterdurchschnittlichen Lohn. Was ich sagen wollte ist, dass jeder Berufstätige es mittlerweile hinbekommen sollte, ein Paket zu erhalten. Wozu gibt es die Möglichkeit von Paketabholstellen, Wunschterminlieferungen, Ablageplatzvereinbarungen usw. Würde ich etwas bestellen und um 19.00 Uhr abends würde ein Paketbote vor mir stehen, würde ich den Lieferdienst fragen ob die noch alle Tassen im Schrank haben .
The_Old_Dude_aka_Mimic17.06.2019 06:57

Wenn man das wirklich nur für kurze Zeit als Nebenverdienst tut, ist es …Wenn man das wirklich nur für kurze Zeit als Nebenverdienst tut, ist es noch was anderes. Natürlich gibt es Schichtsysteme, allerdings vermute ich das gerade Paketfahrer oft Überstunden ohne Ende machen und das bei einem unterdurchschnittlichen Lohn. Was ich sagen wollte ist, dass jeder Berufstätige es mittlerweile hinbekommen sollte, ein Paket zu erhalten. Wozu gibt es die Möglichkeit von Paketabholstellen, Wunschterminlieferungen, Ablageplatzvereinbarungen usw. Würde ich etwas bestellen und um 19.00 Uhr abends würde ein Paketbote vor mir stehen, würde ich den Lieferdienst fragen ob die noch alle Tassen im Schrank haben .


Keine Sorge, den Großteil meiner Pakete bestelle ich ans Büro. Die Fahrer kennen uns schon und wissen, dass sie bei uns täglich eine komplette Fuhre loswerden.
Barney17.06.2019 07:00

Keine Sorge, den Großteil meiner Pakete bestelle ich ans Büro. Die Fahrer k …Keine Sorge, den Großteil meiner Pakete bestelle ich ans Büro. Die Fahrer kennen uns schon und wissen, dass sie bei uns täglich eine komplette Fuhre loswerden.



Bei euch klappt das auch. Das ihr ein Grosslager seid,ist ja bekannt . Ich meine mehr die Leute die ihr Paket am liebsten direkt nach der Bestellung haben wollen oder wahrscheinlich noch Bestellungen beim 2km entfernten Händler machen damit sie nicht raus müssen. Aber gut...Ich kenn das nicht. Ich bestelle in einem Jahr vielleicht 5x mal etwas und davon sind 3 Bestellungen noch zur Abholung im Markt
Amazon droht sogar wegen unverhältnismäßigkeit meiner reklamationen mit Sperrung.




Bitte um Erläuterung
Monika_Mautz17.06.2019 07:00

Amazon droht sogar wegen unverhältnismäßigkeit meiner reklamationen mit Sp …Amazon droht sogar wegen unverhältnismäßigkeit meiner reklamationen mit Sperrung. Bitte um Erläuterung


50% der Sendungen werden abgestellt unter der Treppe, im Garten, oder irgendwo anders auf dem Grundstück. Manchmal finde ich die Sachen schnell manchmal auch nicht. Wenn es regnet sind die Sachen eh hinüber und müssen reklamiert werden. Teilweise finde ich die Sachen aber auch nicht, entweder so denke ich sind diese dann überhaupt nicht ausgeliefert worden oder gar entwendet.

Ich hatte schon einige Male versucht diesen Dienst sperren zu lassen ohne erfolg.

Irgendwann kam dann vom Kontospezialisten die Mail, dass aufgrund einer Kontoüberprüfung die Anzahl an reklamationen die ich ausführen würde über die Norm hinausgeht und bei weiterer Vorfälle Amazon sich das Recht vorbehält mein Nutzerkonto sperren zu lassen.

Die Frage, was man sonst als Endverbraucher tun soll wenn die Pakete andauernd wahlos abgelegt werden und man auch noch auf die Suche gehen muss, oder teilweise nassgeregnete Pakete vorfindet und man diese nicht mal reklamieren darf / soll und der nächst gelegene Paketshop / Packstation 5 Kilometer oder mehr entfernt ist und das auch keine Lösung ist blieb unbeantwortet.
Mangu16.06.2019 23:25

Man bestellt nicht bei Amazon aufgrund des Preises, sondern des …Man bestellt nicht bei Amazon aufgrund des Preises, sondern des Service.amazon sind fast nie die günstigsten.


Da muss ich widersprechen. Zum Teil sind die da schon einiges günstiger habe ich letztens bei der Otto Aktion gemerkt. Trotz Neukunden und 20% auf Mode lag Amazon mit einigen WMF Produkten deutlich günstiger. Selbst ebay und 10% UK kamen da maximal auf den gleichen Preis oder waren vielleicht zunächst günstiger durch die Versandkosten aber dann wieder unattraktiv.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen