Amazon ist nicht mehr kulant?

75
eingestellt am 3. Aug 2020
Ich habe etwas bei Amazon bestellt, es ist noch nicht angekommen, aber ich sehe schon wie sie den Preis gesenkt haben. Daraufhin habe ich den Support angeschrieben und gefragt ob sie mir die Differenz erstatten können.

"Nein, das ist nicht möglich. sie können es retournieren und neu kaufen, aber dann bezahlen sie die Retoure."

Was ist da los?
Zusätzliche Info
Sonstiges
Beste Kommentare
An der Börse das gleiche Spiel... teuer eingekauft, aber die Differenz wird mir auch nie erstattet ...
TheDog03.08.2020 15:23

14€ statt 17,60€.


Sorry aber alleine für so einen Fliegenschiss den Support anzufragen sollte dir peinlich sein.

Da kostet dem Unternehmen das Bearbeiten deines Anliegens am Ende mehr als deine 3,60 €.

Manche Leute haben echt Vorstellungen.
Ist doch nix Neues? Du warst mit dem Preis zu dem du es gekauft hast zufrieden, also? Kostenloser Rückversand bei Amazon nur wenn über 40 € oder wenn etwas nicht in Ordnung ist.
ibex03.08.2020 16:33

Dein Account ist von 2013....schon davor hat Amazon so gehandelt...das war …Dein Account ist von 2013....schon davor hat Amazon so gehandelt...das war noch nie anders



Doch, vor etwa 10 Jahren war das mal anders. Da hatte Amazon eine Tiefstpreisgarantie auf Medien und da konnte man sich innerhalb von 14 Tagen auch ein Mal die Differenz erstatten lassen, wenn man ein günstigeres Angebot gefunden hatte. War ein einfaches Formular und mit wenigen Klicks erledigt.

Das hat so lange funktioniert, bis auf Mydealz die Garantie ausgenutzt wurde, um lokale Eröffnungsangebote von Konsolen am anderen Ende von Deutschland bequem bestellen zu können. Erst wurden die Konsolen ausgenommen und dann irgendwann die Garantie ganz abgeschafft.

Auch bei anderen Bestellungen hat die Erstattung funktioniert. Ist damals ein Artikel innerhalb der Widerrufsfrist günstiger geworden, hat bei mir auch immer ein Anruf gereicht und ich habe die Differenz erstattet bekommen, weil Amazon noch Retouren vermeiden wollte. Das war allerdings auch vor Amazon Prime, dem Score und einem ausländischen Kundenservice am Telefon.
Bearbeitet von: "Tobias" 3. Aug
75 Kommentare
Amazon mag DICH nicht mehr.
Annahme verweigern sollte da Problem lösen.
Ist doch nix Neues? Du warst mit dem Preis zu dem du es gekauft hast zufrieden, also? Kostenloser Rückversand bei Amazon nur wenn über 40 € oder wenn etwas nicht in Ordnung ist.
nokion03.08.2020 14:33

Amazon mag DICH nicht mehr.


Dabei bin ich ein treuer und zuverlässiger Kunde. Sehr selten schicke ich was zurück, Zahlungsschwierigkeiten gibt es nie.
TheDog03.08.2020 14:34

Dabei bin ich ein treuer und zuverlässiger Kunde. Sehr selten … Dabei bin ich ein treuer und zuverlässiger Kunde. Sehr selten schicke ich was zurück, Zahlungsschwierigkeiten gibt es nie.


Ist halt so.
An der Börse das gleiche Spiel... teuer eingekauft, aber die Differenz wird mir auch nie erstattet ...
Das ist doch schon seit einigen Jahr so.
Warenwert ist wie hoch? Wie viel Ersparnis gegenüber deinem Preis?
Amazon dreht so häufig an den Preisen, dass sie wohl lieber in Kauf nehmen, den Aufwand (den die meisten Kunden dann doch scheuen) der Retourenbearbeitung zu haben.
gab es noch nie.
Bei Preisdifferenzen muss man immer neu bestellen, wenn Versand und Verkauf direkt von Amazon.
Ist halt einfach Pech in diesem Fall für dich, dass du den Rückversand bezahlen müsstest.
Ursprung/Herkunft der Verkäufer ist aufzupassen. Wenn verkauft & Versendet nicht durch Amazon ist, dann ist das meistens das Problem.
TheDog03.08.2020 14:34

Dabei bin ich ein treuer und zuverlässiger Kunde. Sehr selten …Dabei bin ich ein treuer und zuverlässiger Kunde. Sehr selten schicke ich was zurück, Zahlungsschwierigkeiten gibt es nie.


Das kann sich dann in der Zukunft ja ändern.

Und bei zu hoher Retourenquote ist man dann bald auch kein treuer Kunde mehr.

Nebenbei macht Amazon das schon lange nicht mehr und solche treuen und zuverlässigen Kunden, die sogenannte Kulanzleistungen einfordern sind Amazon mittlerweile auch ein Dorn im Auge und werden ab einer gewissen Quote wie die Rücksendungen entsorgt.
inkognito03.08.2020 14:43

Das kann sich dann in der Zukunft ja ändern.Und bei zu hoher Retourenquote …Das kann sich dann in der Zukunft ja ändern.Und bei zu hoher Retourenquote ist man dann bald auch kein treuer Kunde mehr. Nebenbei macht Amazon das schon lange nicht mehr und solche treuen und zuverlässigen Kunden, die sogenannte Kulanzleistungen einfordern sind Amazon mittlerweile auch ein Dorn im Auge und werden ab einer gewissen Quote wie die Rücksendungen entsorgt.


Mittlerweile macht IKEA scheinbar etwas ähnliches.
inkognito03.08.2020 14:43

Das kann sich dann in der Zukunft ja ändern.Und bei zu hoher Retourenquote …Das kann sich dann in der Zukunft ja ändern.Und bei zu hoher Retourenquote ist man dann bald auch kein treuer Kunde mehr. Nebenbei macht Amazon das schon lange nicht mehr und solche treuen und zuverlässigen Kunden, die sogenannte Kulanzleistungen einfordern sind Amazon mittlerweile auch ein Dorn im Auge und werden ab einer gewissen Quote wie die Rücksendungen entsorgt.



So ähnlich wollte ich das auch gerade schreiben.

Amazon hat schon vor Jahren abgeschafft, dass sie die Differenz bei gesunkenem Preis erstatten. Wer dann den Artikel zurück schickt und neu bestellt, bekommt Abzug beim Score und nach einigen Retouren irgendwann eine Mail vom Amazon CIS. Schön einfache Methode mit der man Kunden Angst macht, dass sie ihren Account irgendwann verlieren könnten.
Naja, die machen da auch nur Ihre Arbeit. Kenne das bei mir auch , habe davon abgesehen jetzt nicht bei Amazon gearbeitet, sondern bei einem anderen Kundenservice Dingen und da hat der Chef auch Mal Gutschriften genehmigt und dann wieder nicht.
TheDog03.08.2020 14:34

Dabei bin ich ein treuer und zuverlässiger Kunde. Sehr selten …Dabei bin ich ein treuer und zuverlässiger Kunde. Sehr selten schicke ich was zurück, Zahlungsschwierigkeiten gibt es nie.



brav!
Das ging bei Amazon noch nie. Einfach neu bestellen und das Teure zurück senden
Kulant sind sie immernoch
Um welche Summen geht es denn?
Ich würde die Herrschaften anzeigen. Das kann doch nicht sein, dass die keine Kulanz zeigen können!!!
Meine volle Unterstützung hast Du.

Dabei bist Du immer ein treuer und zuverlässiger Kunde gewesen, wie Du es sagst. So ein barbarischer Akt von Amazon!!!!!!!
Amazon hat sowas bei mir auch schon im Jahr 2012 geblockt.

Kann mir gut vorstellen, dass es ganzheitlich betrachtet günstiger ist mit der Retoure + neu bestellen, denn nicht alle Kunden vergleichen die Preise der gekauften Produkte nach dem Kauf und Retournieren ist mit einem gewissen Aufwand des Kunden verbunden.

Würde Amazon per Mailanfrage den Preis anpassen, so würde es sich herumsprechen und die könnten sich vor Anfragen kaum retten und zu jeder Erstattung kommen noch die Mitarbeiter dazu, die die Telefon- und Mailanfragen bearbeiten müssen.


Heißt für dich: Entweder schickst du es zurück und nimmst den Aufwand in Kauf oder du lässt es.
.
Bearbeitet von: "inkognito" 9. Sep
Was manche hier von Amazon verlangen. Bald beschwert sich noch einer das sie vollgeschissene Windeln nicht zurücknehmen. Und das Onlinegeschäft ist halt schnelllebig. Mal machst ein Schnäppchen und mal ist es kurze Zeit später günstiger.
SeeeD03.08.2020 15:12

Um welche Summen geht es denn?


14€ statt 17,60€.
SeeeD03.08.2020 15:12

Um welche Summen geht es denn?

Da sich seit 50 Minuten niemand aus Richtung Threadersteller mehr meldet, kann man davon ausgehen, dass er einsieht, dass der Wert zu gering war, dass er kostenlos retournieren kann und er wohl auf dem Kauf sitzen bleibt.

Zum Thema: Finde es schon bedenklich, dass Amazon keine Differenz (vorausgesetzt, der Warenwert liegt über 40 Euro) erstattet, wenn es doch seit Monaten ein riesiges Thema ist mit den ganzen hin und her verschicken von Paketen. Ökologisch ist das keinesfalls.
TheDog03.08.2020 15:23

14€ statt 17,60€.


Sorry aber alleine für so einen Fliegenschiss den Support anzufragen sollte dir peinlich sein.

Da kostet dem Unternehmen das Bearbeiten deines Anliegens am Ende mehr als deine 3,60 €.

Manche Leute haben echt Vorstellungen.
inkognito03.08.2020 15:21

Die machen nicht nur Angst, es gibt genügend Kunden, denen der Account …Die machen nicht nur Angst, es gibt genügend Kunden, denen der Account geschlossen wurde, was ergo ein Hausverbot darstellt, neue Konten werden dann auch Recht schnell von Amazon gesperrt.Damit ist Amazon auch nicht alleine, nur Amazon als größter Händler da fällt das halt aufgrund der Masse mehr auf bzw. höher ins Gewicht.Und es gibt ja wirklich Leute, die meinen den letzten € aus einem Unternehmen Rauspressen zu müssen nur weil man bei dem ein oder anderen Fall kulant ist und wer das halt zu viel ausnutzt hat es dann auch nicht anders verdient.Oder die ganzen Leute, die um Rückversandkosten zu sparen angeben der Artikel sei defekt und dann rum heulen wenn der Anbieter einen sperrt, sorry aber da hält sich auch das Mitleid in Grenzen.



Dass Amazon schon einige Kunden gesperrt hat, steht außer Frage. Aber ich denke, dass selbst die Berichte über Sperren in der Presse und auch die erste Mail vom CIS für viele normale Kunden schon Abschreckung genug sind.

Die wirklichen Übertreiber und Betrüger hält man damit wahrscheinlich trotzdem nicht ab.
.
Bearbeitet von: "inkognito" 9. Sep
.
Bearbeitet von: "inkognito" 9. Sep
inkognito03.08.2020 15:29

Sorry aber alleine für so einen Fliegenschiss den Support anzufragen …Sorry aber alleine für so einen Fliegenschiss den Support anzufragen sollte dir peinlich sein.Da kostet dem Unternehmen das Bearbeiten deines Anliegens am Ende mehr als deine 3,60 €.Manche Leute haben echt Vorstellungen.


Amazon kann es sich leisten. Und wenn es nur 1€ wäre, ich würde den Support trotzdem anschreiben.
inkognito03.08.2020 15:29

Es geht ihm um 3,60 € siehe direkt über dir... Da hat jemand einfach zu vi …Es geht ihm um 3,60 € siehe direkt über dir... Da hat jemand einfach zu viel Zeit.

Sah ich auch, als der abgeschickt wurde. Hab 6 Minuten zum Senden gebraucht
Unglaublich, wieviele Leute sich die ganzen Kommentare durchgelesen haben und es geht hier nicht um 100€ sondern um 3,6€
TheDog03.08.2020 15:41

Amazon kann es sich leisten. Und wenn es nur 1€ wäre, ich würde den Sup …Amazon kann es sich leisten. Und wenn es nur 1€ wäre, ich würde den Support trotzdem anschreiben.

Ja, die können es sich leisten und am Ende schlägt das allen Kunden zu Buche. Klasse Denkweise.
toffel4403.08.2020 15:22

Was manche hier von Amazon verlangen. Bald beschwert sich noch einer das …Was manche hier von Amazon verlangen. Bald beschwert sich noch einer das sie vollgeschissene Windeln nicht zurücknehmen.


Wie kommst du denn darauf, daß sie das nicht machen. Sie haben ja auch für lange Zeit hunderte mit Erde gefüllte Handykartons eines einzigen Bestellers zurückgenommen und ihm das Geld für die Handys erstattet.
Turaluraluralu03.08.2020 15:53

Wie kommst du denn darauf, daß sie das nicht machen. Sie haben ja auch für …Wie kommst du denn darauf, daß sie das nicht machen. Sie haben ja auch für lange Zeit hunderte mit Erde gefüllte Handykartons eines einzigen Bestellers zurückgenommen und ihm das Geld für die Handys erstattet.


Aber irgendwann ist es Ihnen dann doch aufgefallen, obwohl die Päckchen genau das Gewicht des iPhones hatte
Hedii03.08.2020 15:49

Kommentar gelöscht


Du hast den falschen Account benutzt
Alter. Du warst zufrieden mit dem Preis. Sei so dreist und retourniers und hol dir den besseren Preis. Dann heul aber nicht rum, wenn Amazon keine Geschäfte mehr mit dir machen will und dein Konto sperrt.
Hedii03.08.2020 15:58

Was meinst du ?


Das hörte sich schwer so an, als seist Du der Thread Ersteller.
.
Bearbeitet von: "inkognito" 9. Sep
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text