amazon kreditkarte

hey leute,

überlege mir die amazon kreditkarte zu holen. kann ich die theoretisch zum ende der ersten jahres kündigen und somit die folgekosten sparen? und habe ich das richtig verstanden, dass man mit punktesammlerei der karte schon bei 1.000 € umsatz pro jahr bei amazon die jahreskosten decken würde?

danke

16 Kommentare

Ja und ja.

ok danke

Du kannst nach dem ersten Jahr auch verhandeln. Ich hab für meine Karte noch nie eine Jahresgebühr bezahlt.

deathlord

Du kannst nach dem ersten Jahr auch verhandeln. Ich hab für meine Karte noch nie eine Jahresgebühr bezahlt.



Erläuter das mal bitte.

Ich hab die Kreditkarte abgeschlossen, nach zehn Monaten gekündigt und in dem Schreiben als Grund vermerkt das ich eine Jahresgebühr bei einer Kreditkarte und meinem Umsatz nicht für zeitgemäß halte. Darauf hin schreiben bekommen das sie mich als Kunden behalten wollen und mir die Karte zu gleichen Konditionen gebührenfrei zu Verfügung stellen möchten. Bei mir ist das halt schon ~3-4 Jahre her deshalb weiss ich nicht ob das immernoch so einfach funktioniert, ausprobieren kostet aber nix.

nice

thx

deathlord

Darauf hin schreiben bekommen das sie mich als Kunden behalten wollen und mir die Karte zu gleichen Konditionen gebührenfrei zu Verfügung stellen möchten. Bei mir ist das halt schon ~3-4 Jahre her deshalb weiss ich nicht ob das immernoch so einfach funktioniert, ausprobieren kostet aber nix.



Bist du dir sicher, dass sie dir nicht einfach nur die Amazon Flex Kreditkarte angedreht haben?

Keine Ahnung, ich hab immernoch die selber Karte, bekomme immernoch meine Bonuspunkte (1€ = 2 Punkte bei Amazaon, 2€ = 1 Punkt bei fremden, bei 1000 Punkten n 10 € Gutschein), bis zwei Monate Zahlungsziel und 1,5% Fremdwährungsgebühren.
Über eine Flex Karte kann ich auf der Seite nix finden. Gib mal nen Link wo man die bestellen kann, weil dann sind ja die Leute, die sich die normale holen schön blöd.

Ich hatte die Karte vor vielen Jahren und war ÄUßERST UNZUFRIEDEN: bei mir wurden die Zinsen gleich ab Kaufdatum berechnet(!), nicht wie bei normalen Kreditkarten, wo man erst nach einigen Wochen eine Rechnung bekommt, und wenn man die Rechnung komplett bezahlt, dann fallen keine Zinsen an.

agahan

nicht wie bei normalen Kreditkarten, wo man erst nach einigen Wochen eine Rechnung bekommt, und wenn man die Rechnung komplett bezahlt, dann fallen keine Zinsen an.



Das ist natürlich bei dieser Karte auch so, du bekommst die Rechnung am Monatsende und hast dann bis zur nächsten Monatsrechnung Zeit zu bezahlen. Wenn du das machst, fallen keine Zinsen an. Oder du lässt eben abbuchen.

Viel "Spass" mit dieser Kreditkarte:

Zitat: "
Die Abzocke der Landesbank Berlin mit Hilfe der Amazon-Kreditkarte

Den folgenden unglaublichen Vorgang habe ich selbst erlebt. Er ist an Dreistigkeit kaum noch zu überbieten – und dies von einer „Landesbank“.

Chronologische Abfolge:

- als Kunde von Amazon zeige ich Interesse an der Amazonkreditkarte.
Man bekommt angeblich eine Gutschrift von 20€, wenn man die Kreditkarte für 1 Jahr kostenlos!! in Anspruch nimmt.

- Statt der 20€ Gutschrift wurden schon nach wenigen Tagen 9,90 € von meinem Sparkassenkonto abgebucht für die Anfertigung der Plastikkarte.
Daraufhin kündige ich sofort das Kreditkartenkonto – vorsichtshalber.
Ich habe die Kreditkarte also nicht ein einziges mal benutzt!!

- Ich kaufe über Amazon eine Digitalkamera im Wert von 649.- €.
Abgebucht wurde von meinem Konto ein Betrag 711.- € ohne Angabe von Gründen von der Landesbank Berlin.

- Mehrmals werden mir beim Kauf von Waren über Amazon überhöhte
„Fantasiebeträge“ abgebucht. Von der LBB!

- Dann erfolgen Abbuchungen in unterschiedlichen Höhen – meistens über 100€ - ohne dass ich eine Bestellung vorgenommen habe!!
Auf meine Anfrage bei Amazon verweist man mich an die LBB.
Diese antwortet mir lapidar, dass die fraglichen Beträge für „Amazonpunkte“ abgebucht wurden! Es muss sich dabei anscheinend um „Strafpunkte“ wie in Flensburg handeln. Denn bisher war ich immer der Meinung, dass man für solche Punkte eine Gutschrift bekommt. Wie ich später aus den angefor-derten Abrechnungen entnehmen konnte, gingen diese Beträge auf ein „Amazonkonto“ in Großbritannien!

- Der absolute Hammer kommt noch!
Ich habe das fragliche Kreditkartenkonto nochmals gekündigt.
Ich weiss bis heute nicht, ob ich dies überhaupt tun musste, denn es war ja angeblich für 1 Jahr kostenlos!
Daraufhin hat man mir für die „Amazonpunkte“ – ich habe diese Beträge natürlich immer sofort zurückbuchen lassen – eine Zahlungsaufforderung in Höhe von 179.-€ zugeschickt mit der Drohung eine Inkassofirma einzuschalten!!"


Ich persönlich habe auch eine negative Erfahrung mit der Amazon KK gemacht: ich habe -zig Kreditkarten, bei keiner anderen KK, ausser Amazon, wurden mir Zinzen schon ab Kaufdatum berechnet!Wenn ich aber den Betrag oben lese, dann bin ich noch froh, dass ich relativ mild abgezockt wurde!

Naja manche scheinen mit der Nutzung einer Kreditkarte einfach überfordert zu sein.
Die sollten sich dann einfach keine holen, das is am sichersten

deathlord

Keine Ahnung, ich hab immernoch die selber Karte, bekomme immernoch meine Bonuspunkte (1€ = 2 Punkte bei Amazaon, 2€ = 1 Punkt bei fremden, bei 1000 Punkten n 10 € Gutschein), bis zwei Monate Zahlungsziel und 1,5% Fremdwährungsgebühren. Über eine Flex Karte kann ich auf der Seite nix finden. Gib mal nen Link wo man die bestellen kann, weil dann sind ja die Leute, die sich die normale holen schön blöd.



Die gibt es mittlerweile nicht mehr. Die wurde einem früher nach einer Kündigung angeboten. Hat fast die selben Konditionen wie die "normale" Kreditkarte, nur fallen keine Jahresgebühren an.

hmm ok, beitrag ist zwar aus 2008 aber gut. hat hier jemand ähnliche erfahrungen denn gemacht mit der karte? damit meine ich abbuchungen für die erstellung der kreditkarte und zinsberechnung ab kaufdatum?

danke auch an alle, die bisher was dazu geschrieben haben.

AdelinaX

hat hier jemand ähnliche erfahrungen denn gemacht mit der karte? damit meine ich abbuchungen für die erstellung der kreditkarte und zinsberechnung ab kaufdatum?



Nein, stimmt beides nicht und ist völliger Schwachsinn. Auch 2008 gab es so etwas nicht.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Rückgabe von Boxershorts bei Amazon: Systembedingt nicht möglich?1119
    2. ikea Küche selber aufbauen eure Erfahrungen33
    3. [oepfi] Game-Keys werden verschenkt ;)93819
    4. An die TV Empfang Spezis44

    Weitere Diskussionen