Amazon MwSt Erstattung bei amazon.fr

Leider ist mein englisch bzw französisch sehr schlecht, ansonsten würde ich beim Support nachfragen.

amazon.de erstattet bei der Ausführung in die Schweiz die MwSt. Nun habe ich was bei amazon.fr gekauft und würde dies natürlich auch gerne ausführen. Kann ich den Beleg auch mit den anderen Belegen nach Deutschland schicken oder muss ich es nach Frankreich senden?

Hat da jemand nen Plan davon .. bzw es schonmal gemacht?

Danke!

55 Kommentare


Edit:Achso...

Das die Schweiz nicht zur EU gehört, Deutschland aber schon ist dir klar? Auf welcher Rechtsgrundlade glaubst du denn, nicht die Mehrwertsteuer zahlen zu müssen?

Deutsche lieferadresse?! ==> dt. mwst

Sollte im letzten bestellschritt ersichtlich sein...kannst auch mal auf der dt amazon Seite gucken...

wäre mir neu, dass sich da etwas geändert hat

hier der dt link

und btw die Schweiz gehört nicht zur EU

lustigHH

Deutsche lieferadresse?! ==> dt. mwst Sollte im letzten bestellschritt ersichtlich sein...kannst auch mal auf der dt amazon Seite gucken... wäre mir neu, dass sich da etwas geändert hat


Ja genau, deshalb ist bei den Bestellungen aus China auch IMMER die deutsche Mehrwersteuer drauf :p.

Interessant ist, wo der Leistungsort ist. Wenn Amazon FR die Lieferung in Frankreich an den Spediteur gibt ist der Leistungsort wohl oder übel Frankreich => Französische Mehrwertsteuer.

Verfasser

Äh Leute, ich lasse die Pakete immer nach Deutschland liefern und bekomme dann ganz legal nach der Ausfuhr die deutsche MwSt erstattet.

DerFennek

Äh Leute, ich lasse die Pakete immer nach Deutschland liefern und bekomme dann ganz legal nach der Ausfuhr die deutsche MwSt erstattet.


Du solltest evtl. mal erwähnen, von wo du was wohin schicken läßt. Du bist Schweizer? Dann wirst du sicherlich die französiche Mehrwertsteuer erstattet bekommen können (und dafür die Einfurumsatzsteuer der Schweiz zahlen müssen..?).

Aber mit dem Schweizer recht kenn ich mich nicht aus.

Verfasser

Ich dachte, weil mydealz.de eine deutsche Seite ist, ist es klar, dass es nach Deutschland geliefert wird.

Das hat nichts mit Schweizer Gesetzen zu tun, sondern nur, wie es Amazon handhabt.

Deshalb auch meine Frage nach Erfahrungen.

lustigHH

Deutsche lieferadresse?! ==> dt. mwst Sollte im letzten bestellschritt ersichtlich sein...kannst auch mal auf der dt amazon Seite gucken... wäre mir neu, dass sich da etwas geändert hat



Hier geht es um amazon und Lieferungen innerhalb der EU...
Ich Apfel
Du Birne ... Hohlbirne

fiorena

Interessant ist, wo der Leistungsort ist. Wenn Amazon FR die Lieferung in Frankreich an den Spediteur gibt ist der Leistungsort wohl oder übel Frankreich => Französische Mehrwertsteuer.



Klick einfach mal den link und...

DerFennek

Ich dachte, weil mydealz.de eine deutsche Seite ist, ist es klar, dass es nach Deutschland geliefert wird. Das hat nichts mit Schweizer Gesetzen zu tun, sondern nur, wie es Amazon handhabt. Deshalb auch meine Frage nach Erfahrungen.


Amazon muß selber die Mehrwertsteuer an Deutschland abführen. Natürlich werden die dir *keine* Mehrwertsteuer erstatten, die noch abgeführt werden muss. Die könnten dir höchstens Mehrwertsteuer erstatten, die berechnet wurde obwohl sie garnicht anfallen sollte.

Deshalb auch meine Frage.

DerFennek

Äh Leute, ich lasse die Pakete immer nach Deutschland liefern und bekomme dann ganz legal nach der Ausfuhr die deutsche MwSt erstattet.


Also du bestellst bei Amazon.de von Deutschland nach Deutschland und Amazon.de erstattet dir die deutsche Mehrwertsteuer?

fiorena

Interessant ist, wo der Leistungsort ist. Wenn Amazon FR die Lieferung in Frankreich an den Spediteur gibt ist der Leistungsort wohl oder übel Frankreich => Französische Mehrwertsteuer.



Auf dem Link steht, dass die jeweiligen Landesgesetze beachtet werden. Wenn die Landesgesetze sagen, dass französiche Mehrwertsteuer berechnet wird, wenn der Leistungsort Frankreich ist, dann wird bei einer Amazon-Lieferung aus Frankreich nach Deutschland französische Mehrwertsteuer berechnet werden.

Mal genau lesen, was da steht! Da steht insbesondere nicht, dass Amazon die Mehrwertsteuer des jeweiligen Landes berechnet!

Fiorena, leg dich bitte nochmal ne Std in's Bett...

lustigHH

Fiorena, leg dich bitte nochmal ne Std in's Bett...


Was willst du denn? Ich hab letztens einen Topf bei Amazon Italien bestellt. Nettopreis 79,04. Lieferort: Deutschland.

Du sagst mir jetzt, wie viel Mehrwertsteuer angefallen ist. Mal gucken, ob du richtig liegst.

Admin

Das macht Amazon ganz autoamtisch wenn Du die lieferadresse nagibst.

lustigHH

Hier geht es um amazon und Lieferungen innerhalb der EU... Ich Apfel Du Birne ... Hohlbirne


Im Eingangspost ist von der Schweiz die Rede. Die gehört nicht zur EU. Nur so als Tipp.

Verfasser

@ fiorena


Die MwSt bzw Umsatzsteuer wird nur erstattet, wenn der Artikel nach der Lieferung zBsp nach Deutschland in die Schweiz ausgeführt wird. Also ich gehe zum Zoll, laß die Papiere abstempeln und bekomme dann die Steuern wieder zurück.




DerFennek

@ fiorena Die MwSt bzw Umsatzsteuer wird nur erstattet, wenn der Artikel nach der Lieferung zBsp nach Deutschland in die Schweiz ausgeführt wird. Also ich gehe zum Zoll, laß die Papiere abstempeln und bekomme dann die Steuern wieder zurück.


Ok, da bin ich leider komplett raus.

Du wohnst in Grenznähe und bist Deutscher? Mußt du das nicht sofort wieder versteuern, wenn du in der Schweiz bist? Hört sich für mich nach "Steuervermeidung" an :).

Verfasser

Unter 300 Schweizer Franken, fallen keinen Steuern an. Also in dem Fall, lässt es sich Steuerfrei einkaufen

DerFennek

Unter 300 Schweizer Franken, fallen keinen Steuern an. Also in dem Fall, lässt es sich Steuerfrei einkaufen


Also der Workflow ist der folgende:

Bei amazon bestellen, Gerät und Rechnung in den Kofferraum beim Pendeln, an der Grenze Stempel auf die Rechnung holen, den Stempel an Amazon schicken und $$$ ?

Fragt sich nur, was passiert wenn du beim Zurückfahren das Gerät immer noch im Kofferraum hast - dann fürhst du es ja wieder ein.

Verfasser

Dafür musst du einen Wohnsitz in der Schweiz haben... sonst gibt es kein Stempel vom Zoll und natürlich darfst du die Sachen nicht wieder nach Deutschland einführen. Ob du es dann rüber schmuggelst, ist natürlich deine Sache.

DerFennek

Dafür musst du einen Wohnsitz in der Schweiz haben... sonst gibt es kein Stempel vom Zoll und natürlich darfst du die Sachen nicht wieder nach Deutschland einführen. Ob du es dann rüber schmuggelst, ist natürlich deine Sache.



Lohnt das denn überhaupt mit den Preisen? In der Schweiz direkt ist doch vieles selbst mit Schweizer Mehrwertsteuer spottbillig.

Wenn ich da an die diversen Tablet und Eiphone Deals aus der Schweiz denke.

Kenn leider nicht die Rechtsgrundlage, weshalb amazon.de erstattet (evtl. hat es was mit der Grenze zu tun?).


Interessant auch, wie plötzlich alle anderen Besserwisser hier nichts mehr zu melden haben - die kennen sich wohl auch nicht aus.

Ich könnte mir vorstellen, dass es auf jeden fall klappt, wenn du bei amazon.fr Bestellungen von Frankreich aus in die Schweiz fährst :).

Würde da aber mal tatsächlich Amazon oder beim Zoll nach dem Paragraphen fragen. Würd mich auch interessieren, welcher das ist.

fiorena

Interessant auch, wie plötzlich alle anderen Besserwisser hier nichts mehr zu melden haben - die kennen sich wohl auch nicht aus.


Hätte er die informationen die man ihm aus der nase ziehen musste im eingangspost schon vernünftig erklärt hätte auch jeder gewusst was er eigentlich will.

Also wenn ich das richtig sehe brauchst du doch wenn du in frankreich bestellst auch n stempel der französischen zollbeamten für die ausfuhrpapiere.
Der deutsche zoll kann dir da nicht weiterhelfen. Wie problematisch deine wahrscheinlich deutsche lieferanschrift bzw wahrscheinlich auch rechnungsanschrift ist kann ich nich sagen...

Verfasser

Das Problem ist einfach, dass wenn ihr es nicht schonmal gemacht habt, ihr nicht mitreden könnt. Alle wichtigen Informationen stehen schon im Text. Alles weitere spielt KEINE Rolle. Es hat weder was mit Gesetzten zu tun, noch was mit Frankreich oder des Zolls!

Es geht um die interne Abwicklung innerhalb von Amazon.

fiorena

Interessant auch, wie plötzlich alle anderen Besserwisser hier nichts mehr zu melden haben - die kennen sich wohl auch nicht aus.


Du kennst die Rechtsgrundlage für die Erstattung? Wenn auf der Rechnung französische Mehrwertsteuer drauf ist muß die jedenfalls der französische Staat erstatten oder Amazon Frankreich führt die garnicht erst ab.

Und ja, das hat was mit den Gesetzen zu tun - ohne Mehrwertsteuergesetz würde Amazon 0% Steuer drauf stehen haben auf jeder Rechnung und nie irgendwas erstatten, egal ob du nach Australien oder zum Mars auswanderst.

Das dort Steuern drauf sind oder erstattet werden ist die Umsetzung des geltenden Rechts in die Wirklichkeit.

Verfasser

Alter ... kannst du nicht jemand anders auf den Sack gehen? Du bist hier definitiv keine Hilfe und trägst auch nichts zur Sache bei. Das man bei einem Kauf erstmal Steuern zahlen muss, weiß jedes Schulkind. Was du hier von der Erstattung ablässt ist völliger Blödsinn! Weder der Zolll, noch der Staat erstattet DIR die Steuern zurück. Dein Verkäufer kann die Steuern erstatten, dazu ist er aber nicht verpflichtet. Amazon ist so "kulant" und erstattet im Falle der Ausführung der Ware in ein nicht EU-Land die kompletten Steuern. Dazu muss man am Zoll die Ware überführen und die Rechnung bzw einen Ausfuhrschein vom deutschen(!) Zoll abstempeln lassen und gegebenenfalls die Steuern des Landes der Einfuhr bezahlen. Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Klappe halten!

Ich habe mittlerweile bei Amazon Frankreich angefragt und ich kann die abstempelte Rechnung auch zu Amazon Deutschland schicken und bekomme ganz normal die Steuer erstattet. Sehr cool, für jemanden der in der selben Lage ist wie ich ;-)

DerFennek

Alter ... kannst du nicht jemand anders auf den Sack gehen? Du bist hier definitiv keine Hilfe und trägst auch nichts zur Sache bei. Das man bei einem Kauf erstmal Steuern zahlen muss, weiß jedes Schulkind. Was du hier von der Erstattung ablässt ist völliger Blödsinn! Weder der Zolll, noch der Staat erstattet DIR die Steuern zurück.



Doch klar, das geht. Du mußt die Rechnung nur bei der Zuständigen Behörde einreichen. Nennt sich Vorsteuervergütung. Man muss natürlich die gesetzlichen Voraussetzungen erfüllen, damit das klappt.

Dein Verkäufer kann die Steuern erstatten, dazu ist er aber nicht verpflichtet. Amazon ist so "kulant" und erstattet im Falle der Ausführung der Ware in ein nicht EU-Land die kompletten Steuern.


Die Erstatten sie aber doch nur, weil sie selber die Steuern nicht zahlen müssen. Verstehst du das denn nicht? Irgendwo gibt es ein Gesetz, was amazon ermöglicht dir die ware OHNE steuern zu verkaufen. Die geben dir doch keine 19% Rabatt weil sie grad bock drauf haben!

Das gibt sogar Läden, wo du mit einem Schweizer Pass Ware OHNE Umsatzsteuer kaufen kannst. Die bezahlst du dann erst garnicht! Evtl. kannst du das mit Amazon auch so drehen, dann sparst du dir die Erstattung!


Ich habe mittlerweile bei Amazon Frankreich angefragt und ich kann die abstempelte Rechnung auch zu Amazon Deutschland schicken und bekomme ganz normal die Steuer erstattet. Sehr cool, für jemanden der in der selben Lage ist wie ich ;-)


Interessant wäre mal, welche Mehrwertsteuer auf der Rechnung drauf war. Französische oder Deutsche? Wenn es die Französische war, dann hat Frankreich wohl auch ein Gesetz, welches es erlaubt die Steuer nicht abzuführen in diesem Fall.

Amazon ist so "kulant" und erstattet im Falle der Ausführung der Ware in ein nicht EU-Land die kompletten Steuern.

Quatsch, das müssen die so machen. Das wird auch jeder andere Händler so machen müssen, nicht nur Amazon.
Quelle: zoll.de/DE/…tml

Du bist da aber schön doof, das du glaubst nur bei Amazon müsstest du das nicht zahlen!

Verfasser

Ich mache mir nicht die Mühe auf deine ganzen Punkte einzugehen .... war aber echt extrem unterhaltsam. Mit deinem Wissen würde ich direkt einen Onlineshop oder noch besser, einen Laden in Grenznähe eröffnen. Wird sicherlich die Lachnummer auf dem Finanzamt (nicht nur dort) schlechthin X) Du wirfst hier einfach irgendwelche Sachen in dem Raum die zusammen nichts zutun haben.

Vorsteuervergütung in dem Fall? Ich lach mich tot... du hast echt absolut keine Ahnung X)


Man merkt, dass du dein Wissen ergoogelst. Nur weil auf Seiten steht, dass die MwSt bzw die Umsatzsteuer bei der Ausfuhr erstattet werden kann, heißt es noch lange nicht, dass jeder Händler diese erstatten muss. Wieso bieten ansonsten viele Läden den gehassten Service "GlobalBlue" an, wo dem Kunden nachher nur wenig von den Steuern übrig bleibt? Eben weil der Händler die Wahl hat und eben kein Bock auf den ganzen Papierkram hat, da gibt er die Arbeit eben an Globalblue ab und der Käufer kann wenigstens ein bisschen sparen. In ganz Metzingen findest zu zum Beispiel kein Outlet, welches komplett die Steuern erstattet -> alles GlobelBlue und und vereinzelnd sogar garnichts. Viele größere Onlineshops (notebooksbilliger,..) erstatten auch keine Steuern ... andere verlangen extrem hohe Gebühren dafür.

Auf die anderen Punkte gehe ich nicht ein... habs mal nem Kollegen geschickt, der beim Zoll arbeitet. Der wird sich ebenfalls köstlich amüsieren...

Soviel Unwissen in einem Beitrag habe ich noch nie gelesen und dass sage ich als jahrelanger Mitarbeiter im E-Commerce Business, der auch privat so gut wie alles in die Schweiz ausführt.

Ihr Fachkenner, es ist mit einer Umsatzstr. IdNr. möglich sich diese Ausweisen zulassen, z.b. in England, aber wehe das bekommt einer Spitz !!!! Ich rede allerdings nur von Gewerbetreibenden!!

Verfasser

dusel77

Ihr Fachkenner, es ist mit einer Umsatzstr. IdNr. möglich sich diese Ausweisen zulassen, z.b. in England, aber wehe das bekommt einer Spitz !!!! Ich rede allerdings nur von Gewerbetreibenden!!



Jup, dass das geht ist klar. Aber wie du sagst, gilt dies nur für Gewerbetreibende... und geht so gut wie überall wenn man eine USt-IdNr. besitzt.

Ich machs lieber ganz normal Privat, da hat man auch besseren Service und mehr "Freiheiten" ;-) Die Steuern kommen dann eben im nachhinein zurück.

DerFennek

Vorsteuervergütung in dem Fall? Ich lach mich tot... du hast echt absolut keine Ahnung X)


Nein. Ich hab doch geschrieben, dass es dafür gesetzliche Voraussetzungen gibt, die erfüllt sein müssen. Wer Lesen kann ist klar im Vorteil.


Man merkt, dass du dein Wissen ergoogelst. Nur weil auf Seiten steht, dass die MwSt bzw die Umsatzsteuer bei der Ausfuhr erstattet werden kann, heißt es noch lange nicht, dass jeder Händler diese erstatten muss. Wieso bieten ansonsten viele Läden den gehassten Service "GlobalBlue" an, wo dem Kunden nachher nur wenig von den Steuern übrig bleibt? Eben weil der Händler die Wahl hat und eben kein Bock auf den ganzen Papierkram hat, da gibt er die Arbeit eben an Globalblue ab und der Käufer kann wenigstens ein bisschen sparen. In ganz Metzingen findest zu zum Beispiel kein Outlet, welches komplett die Steuern erstattet -> alles GlobelBlue und und vereinzelnd sogar garnichts. Viele größere Onlineshops (notebooksbilliger,..) erstatten auch keine Steuern ... andere verlangen extrem hohe Gebühren dafür.


Was ergoogle ich? War letztens einkaufen, da gab es extra eine Kasse für Leute aus dem nicht-Eu Ausland. Klar, dass der Laden die Wahl hat an Nicht-EU Ausländer *nicht* zu verkaufen weil ihm das zu viel Aufwand ist, das ist wohl möglich.

Aber das hat doch nichts damit zu tun, dass er - wenn er dir etwas verkauft was du ausführst auch eine richtige Rechnung (ohne Deutsche Mehrwertsteuer drauf!) erstellen müsste, mit dem Vermerk auf die richtigen Paragraphen (UStg §4.1a und §6.1b). Eine Ausfuhrlieferung ist steuerfrei. Wenn du es in die Schweiz karrst ist es eine Ausfuhrlieferung. Da gibts gar keine zwei Meinungen.

Auf die anderen Punkte gehe ich nicht ein... habs mal nem Kollegen geschickt, der beim Zoll arbeitet. Der wird sich ebenfalls köstlich amüsieren...


Der Zoll hat bloß wenig bis garnichts damit zu tun. Der Zoll prüft keine Rechnungen, dass müssen die Unternehmen und Kunden schon selber machen. Wenn eine Firma dann irgendwann mal eine Prüfung bekommt und die nicht belegen können, dass z.B. die Amazon-Rechnung welche dir ohne UST ausgestellt wurde nicht ausgeführt wurde, dann müssen sie die 19% nachzahlen an das Finanzamt.

Die erstatten dir die 19% nicht aus Kulanz! Die erstatten sie, weil sie garnicht berechnet werden darf. Zum 1000sten mal. Wie jedesmal, wenn du etwas kaufst und 19% zahlst und es dann in die Schweiz ausführst du sie dir erstatten lassen kannst - wenn der Laden nicht zu blöd ist, dir eine richtige Rechnung zu erstellen mit dem Vermerk auf die Ausfuhrlieferung!

Soviel Unwissen in einem Beitrag habe ich noch nie gelesen und dass sage ich als jahrelanger Mitarbeiter im E-Commerce Business, der auch privat so gut wie alles in die Schweiz ausführt.


Was für Unwissen denn? Stimmt doch alles, was ich schreibe. Du hast nicht eine Sache widerlegt. Du hast bloß bewiesen, dass du nicht lesen kannst, keine Ahnung von Gesetzen hast und immer noch davon träumst, Amazon erstattet dir irgendetwas aus Kulanz.

Btw, ich schreibe auch Rechnungen an die Schweiz, von daher ist mir schon klar gewesen, weshalb da keine UST drauf ist wenn man direkt dahin liefert. Kannte halt die Rechtsgrundlage nicht, dass es auch als Ausfuhr zählt, wenn man sich die Sachen in Deutschland liefern läßt und erst danach ausführt. Und von der Freigrenze mit den Franken wußte ich auch nichts. Hört sich für mich so an, als wenn die Schweiz hier eine Gesetzeslücke hat :).


Aber ist schon ok, wenn man im Import/Export tätig ist hat man natürlich keine Ahnung und nur wissen von Google und Co :p.

Verfasser

Hast du langweilige? Minderwertigkeitskomplexe?

Damit du dir die Mühe umsonst gemacht hast, bin ich mal so nett und habe deinen Text nicht gelesen X)

Habe da wirklich besseres zu tun.

Grad nochmal geschaut, Amazon schreibt das sogar genau so. Die Erstatten dir die Umsatzsteuer, weil sie die Rechnung bei Ausfuhr korrigieren. Die gehen auch nochmal genau darauf ein, was genau eine Ausfuhr ist.

amazon.de/gp/…730

Auch interessant:

Bitte beachten Sie, dass eine Erstattung nur für Artikel erfolgt, die direkt von Amazon.de verkauft und versandt wurden. Für die Erstattung von Artikeln, die von Drittanbietern verkauft wurden (auch bei "Versand durch Amazon"), wenden Sie sich bitte direkt an den Verkäufer. Ob Sie eine Ware von einem Dritthändler oder von uns gekauft haben, sehen Sie in der Bestellübersicht in Ihrem Kundenkonto.



Schonmal versucht, bei nem Drittanbieter das Geld zu kriegen?


Die eingegangene Rechnung sowie die Bescheinigungen behalten wir für unsere Unterlagen. Sollten Sie ein Rechnungsduplikat benötigen, klicken Sie dazu unter "Meine Bestellungen" bei der gewünschten Bestellung auf den Link "Bestelldetails". Sofern es für Ihre Bestellung möglich ist, eine Rechnung auszudrucken, können Sie dies über den Link "Rechnung drucken" tun.


Schonmal eine neue, korrigierte Rechnung von Amazon ausgedruckt? Da ist bestimmt ein Hinweis auf den Paragraphen drauf. Mach doch mal und poste die Rechnung. Ich könnte wetten da steht drauf Umsatzsteuerbefreit da Ausfuhrlierung oder ähnliches.

DerFennek

Hast du langweilige? Minderwertigkeitskomplexe? Damit du dir die Mühe umsonst gemacht hast, bin ich mal so nett und habe deinen Text nicht gelesen X) Habe da wirklich besseres zu tun.


Wir schon und wir haben uns köstlich amüsiert :P. Ist halt amüsant, wenn sich Leute mit ihrem Unwissen lächerlich machen.

Ich hab außerdem was dazu gelernt. Du weißt zwar nicht, warum du das geld wieder bekommst und wirst es wohl auch nie verstehen, aber ich hab es zumindest jetzt verstanden :).

Dankeschön.

Verfasser

So mal das letzte überflogen: Dein Wetteinsatz bitte - oder hast du keine Eier in der Hose?

DerFennek

So mal das letzte überflogen: Dein Wetteinsatz bitte - oder hast du keine Eier in der Hose?


Wofür? Das du die Steuer aus Kulanz bekommst und es keine Ausfuhrlieferung ist?

Da würd ich 100 Euro dagegen wetten :). Aber da Amazon selber auch schon von Erstattung bei Ausfuhr spricht wäre es reichlich blöd von dir, auf die Wette einzugehen.

Außerdem, wer prüft wer gewinnt? Ein Steuerberater? :P

Druck doch einfach mal eine Rechnung wie oben beschrieben aus. Dann weißt du ja, ob es was mit dem Umsatzsteuergesetz zu tun hat.

Verfasser

Ganz einfach:

Du wettest:

Schonmal eine neue, korrigierte Rechnung von Amazon ausgedruckt? Da ist bestimmt ein Hinweis auf den Paragraphen drauf. Mach doch mal und poste die Rechnung. Ich könnte wetten da steht drauf Umsatzsteuerbefreit da Ausfuhrlierung oder ähnliches.



Ich wette dagegen.

Wettsumme: 100€.

Ich lade hier dann sämtliche benötigten Rechnungen hoch. Bzw schicke dir von der aktuellen Rechnung den direkten Link von Amazon zu.

Schonmal eine neue, korrigierte Rechnung von Amazon ausgedruckt? Da ist bestimmt ein Hinweis auf den Paragraphen drauf. Mach doch mal und poste die Rechnung. Ich könnte wetten da steht drauf Umsatzsteuerbefreit da Ausfuhrlierung oder ähnliches.


Ich weiß leider nicht, wie amazon das dokumentiert. Die erstellen ja erstmal eine falsche Rechnung - die hat auf jeden Fall 19% mehrwersteuer und ist falsch.

Evtl gibt es zu der Rechnung noch eine Gutschrift. Oder aber, zu der Originalrechnung gibt es ein Storno und die stellen eine neue aus (mit neuer Rechnungsnummer).

Auf jeden Fall wird es bei Amazon in der Buchhaltung zu der Rückzahlung noch einen Beleg geben, der das korrigiert. Ansonsten würde dein Kundenkonto ja nicht auf 0 aufgehen.

Das auf der Originalrechnung die 19% drauf sind, da brauch icht nicht zu wetten. Das ist so. Interessant wäre die Gutschrift oder die neue, korrigierte Rechnung. Kannst du einen der beiden Belege produzieren?

Verfasser

Es wird weder eine Gutschrift oder noch eine korrigierte Rechnung geben, weil du Bullshit labberst. Denn die Bestellung wurde nach Deutschland versendet und das ist allein steuerrechtlich relevant. Guthaben, Korrekturen oder sonst was, spielen überhaupt keine Rolle.

Also wette, wenn du meinst du wärst der ultra schlaue Steuerexperte. Ich würde mich freuen!

DerFennek

Es wird weder eine Gutschrift oder noch eine korrigierte Rechnung geben, weil du Bullshit labberst. Denn die Bestellung wurde nach Deutschland versendet und das ist allein steuerrechtlich relevant. Guthaben, Korrekturen oder sonst was, spielen überhaupt keine Rolle. Also wette, wenn du meinst du wärst der ultra schlaue Steuerexperte. Ich würde mich freuen!


Wenn es das nicht gibt, warum fordert Amazon dann die Mehrwertsteuer nicht nach? Du bestellt etwas für 119 Euro. Du zahlst 100 Euro, 19 bekommst du wieder. Auf deinem Kundenkonto fehlen aber 19 Euro. Was macht Amazon mit diesen 19 Euro? Lassen die die 19 Euro einfach stehen?

Irgendwie müssen die 19 Euro verschwinden. Frag da mal am besten wen aus der Buchhaltung. Keine Buchung OHNE Beleg. Es muß zwingend eine Gutschrift ODER eine Rechnungskorrektur geben. Anders geht es Buchhalterisch garnicht.

Ich hab übrigens einen Freund, der bei Amazon in der Debitorenbuchhaltung arbeitet :). Bevor da wieder kommt, ich wüßte nichts von Amazon und die würden mit einer Einnahmeüberschussrechnung arbeiten.

Amazon ist übrigens eine S.à.r.l., die sind zu 99% zur doppelten Buchführung gesetzlich verpflichtet (kenn mich aber jetzt nicht im Luxemburger Recht aus).

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Zu wenig HDMI-Anschlüsse am TV - wie macht Ihr das?1720
    2. Ankündigung...Samsung Superdeal beim Mediamarkt- Samsung QLED kaufen (Aktio…1423
    3. Kinokartengewinnspiele für "Ich - Einfach unverbesserlich 3" und "Paris kan…56
    4. Ebay Käufer 0 Bewertung aus Österreich mit Addresse in Berlin1529

    Weitere Diskussionen