eingestellt am 24. Nov 2022 (eingestellt vor 1 h, 8 m)
Folgendes ist mir passiert:
Hab ein iPhone 13 Pro Max 1TB als Black Friday deal bei Amazon gekauft. War natürlich immer noch extrem teuer. Aber ich hab gedacht: bestelle bei Amazon, da bist du wenigstens sicher dass es ankommt.
Gestern sollte es dann zugestellt werden. Irgendwann abends gegen 18 Uhr kam dann die Mitteilung ich wäre der nächste Zustellstop. Ich hab das Amazon Auto auch ein paar Häuser weiter stehen sehen, aber da tat sich nix. Ok, die müssen sicher auch mal Pause machen.
Umso eiliger hatte er es dann aber sein Paket los zu werden.
Er wollte den Sicherheitscode den Amazon für teure Lieferungen fordert. Den gab ich ihm auch und ich bekam das Paket.
Hab direkt geschaut ob es unversehrt ist, war es. Man konnte erkennen dass es definitiv nicht geöffnet wurde.
Aber das Gewicht machte mich stutzig. Hab es das sofort geöffnet und dachte ich sehe nicht richtig:
Statt eines iPhones eine Spule Jute-Garn.
Bei genauem hinsehen hat man dann erkannt dass der Paketaufkleber vorsichtig abgezogen wurde und auf ein anderes Paket ( in meinen Fall Garn ) geklebt worden war.

Hab direkt Fotos gemacht und Amazon angerufen. Die kümmern sich drum.

Der Fahrer konnte kein Deutsch und mir auch nicht wirklich helfen.


Hab noch mal ein wenig recherchiert und gesehen, dass das kein Einzelfall ist.
Es ist wohl so eine Masche, dass man sich irgendwelche Billigwaren, die ungefähr das Gewicht/ Größe eines iPhones haben bestellt und dann diese Pakete einfach austauscht, in dem man die Paket Aufkleber abzieht und neu aufgeklebt
Wo genau das passiert, also ob im Lager, im Verteilzentrum , beim Paketzusteller oder natürlich auch beim Endkunden lässt sich leider schwer nachvollziehen.

Hatte bisher eigentlich immer ein ganz gutes Gefühl, wenn es um Amazon ging, aber mittlerweile weiß ich gar nicht ob ich da noch hochpreisige Sachen bestellen möchte
Zusätzliche Info
Shops: Erfahrungen
Sag was dazu

41 Kommentare

sortiert nach
Avatar
  1. Avatar
    sicher, das es ankommt.

    Wirst zu 99,999 Prozent auf dem Schaden sitzen bleiben. Du wirst das Garn zurück schicken und dein Geld zurück verlangen. Amazon wird schreiben, schicken Sie erst das Telefon zurück, dann gibt es Geld zurück. Das Garn werden wir vernichten.

    Eins ist sicher: du hast dafür gesorgt, dass keine Tag Unterbrechung hier in den Diskussionen stattgefunden hat zu diesem Thema.

    Hoffentlich lernst du daraus und schliesst dein Konto bei Amazon für immer.

    Einen kleinen Mitleidssäufzer hab ich dennoch über. Für gewöhnlich kommt von mir: geschieht dir Recht. (bearbeitet)
    Avatar
    der brüller des tages!!! jetzt bin ich auch munter....
  2. Avatar
    Gefühlt gibt es so einen Fall wie deinen täglich hier auf mydealz in den Diskussionen. Vor allem mit iPhone und iPads. Schützen kann man sich wohl nur dadurch, dass man so etwas nicht mehr bei Amazon kauft.
  3. Avatar
    Und täglich grüßt das Murmeltier.
  4. Avatar
    Einfach mal die Suche nutzen, wie viele Fälle es alleine hier bei Mydealz gab. Früher oder später hat jeder mal Pech mit Amazon, auch die, die immer schreiben, dass sie bei 1.000.000 Amazon Bestellungen im Jahr nie Probleme hatten
    Einfach keine teuren Produkte mehr bei Amazon kaufen, dann interessiert es Amazon vielleicht irgendwann mal. Teure Produkte einfach woanders kaufen, dann hat man keinen Aufwand. (bearbeitet)
    Avatar
    ...oder weiter da bestellen und uns hier köstlich damit unterhalten!
  5. Avatar
    Amazon wird sich melden, du solltest das Paket mit dem Inhalt zurückschicken und dann bekommst du eine Erstattung.

    Schickst du das Paket zurück, meldet sich amazon sich bei dir und fordert dich auf, doch bitte das richtige Produkt zurückzuschicken. Sonst gibt es kein Geld zurück. Auch der Hinweis auf die Mails vorher wird laut Aussage von den Betroffenen nicht beachtet.

    Ist halt eine Betrugsmasche vom Insidern.
  6. Avatar
    Autor*in
    Kleines Update:
    Hab heute direkt eine Erstattung und schriftliche Entschuldigung von Amazon erhalten

    Musste aber eine Eidesstattliche Erklärung abgeben und die Fotos hin schicken.
    Auf denen sah man unter anderem das ich das geöffnete Paket mit der Schnur vor dem Amazon Boten in der Hand hielt.
    Mein Mann war auch dabei.
    Wir sind Amazon Kunden der ersten Stunde und bestellen sehr, sehr viel dort. Das war der erste unangenehme Vorfall den ich in all den Jahren bei Amazon hatte.


    Auch wenn ich froh über die schnelle und gute Abwicklung seitens des Kunden Supports bin werde Ich jedenfalls keine so teuren Produkte mehr dort bestellen. Der Schreck hat mir gereicht.
  7. Avatar
    das jutegarn ist für eine eventuelle rücksendung gedacht...damit sollst du das paket verschnüren. (bearbeitet)
  8. Avatar
    Aha. Viel Erfolg. (bearbeitet)
  9. Avatar
    Was denn für ein Code









    Sorry, wollte ich auch mal schreiben
    Avatar
    Du bekommst für teure Produkte einen sechsstelligen Code, dem du dem Lieferanten vorher nennen musst. Damit das Paket nicht irgendwo abgestellt wird oder an die falsche Person geliefert wird.

    Man kann den Code wohl mehrfach in das Gerät eintippen.
  10. Avatar
    Unglaublich, wie häufig das passiert. Wie gehen solche Fälle aus? Können die Betroffenen bitte berichten
  11. Avatar
    Warum Garn? Ganz einfach, weil das beim jeweiligen Versanddienstleister nicht auffällt und dort für Pakete genutzt wird... Shampoo oder eine Packung Pralinen würde auffallen...

    Mist alles! (bearbeitet)
    Avatar
    Wie kommst du auf DHL? Das Problem liegt eigentlich eher beim eigenen Amazon Lieferdienst bzw. bei Amazon direkt. (bearbeitet)
  12. Avatar
    Guten Morgen, nächstes mal erst recherchieren und dann bestellen.

    Ohne Anwalt wird das vermutlich nix. (bearbeitet)
  13. Avatar
    Auch wenn ich nichts weiß aber Apple und Amazon=never
  14. Avatar
    Herzliches Beileid und viel Glück, dass du irgendwann mal dein Geld zurückbekommst.
    Der Beschreibung folgend:
    Wenn Amazon jetzt auf Zack wäre, würden sie sich die Tour des Fahrers ansehen und herausfinden, wer ggfs. der ursprüngliche Empfänger des Garns gewesen wäre. Sollte das einen Treffer geben und dieser Kunde sich auch noch beschwert haben, das Garn nicht erhalten zu haben, hätte man genug Indizien, um dem Fahrer mal etwas genauer auf den Zahn zu fühlen.
    Avatar
    Du meinst eher, wenn sich der Empfänger des Garns nicht beschwert
  15. Avatar
    Puh, da freu ich mich ja, dass ich Glück mit meinen zwei italienischen Geschenken hatte 
      Ich hatte die Odyssee schon im Kopf.

    Das ist wieder mal ein Fall für den Konsumentenschutz. Da sollten sie mal über Amazon drüberfahren und das regeln. Wie man sieht, dürfte das sonst nix mehr werden. (bearbeitet)
  16. Avatar
    War natürlich immer noch extrem teuer. Aber ich hab gedacht: bestelle bei Amazon, da bist du wenigstens sicher dass es ankommt.

    Drölftausend Diskussionen um genau das Thema sagen was anderes.
  17. Avatar
    muss doch auch gleich mal ein 3000€ i pad bei amazon bestellen, mal sehen , was ich als weihnachtsüberraschung kriege!
  18. Avatar
    Hatte aufgrund solcher Erzählungen auch meine Skepsis, als ich bei amazon.es bestellt hatte - der Fahrer hatte bei mir vollstes Verständnis dafür, dass ich den Code erst rausrücken wollte, nachdem ich das Paket geprüft hatte. Kurz Paket geöffnet vor der Türe, auch die Apple Verpackung geöffnet und zumindest das Gerät mal eingeschaltet, um sicherzugehen, dass es kein Dummy ist.

    In jedem anderen Fall ausser mit Code (oder Packstation, aber da hast du wieder das Beweisproblem) müsste wohl amazon erstmal nachweisen, dass es bei dir angekommen ist.

    Diese Prozedur würde ich jedem empfehlen, der etwas höherpreisiges bei Amazon bestellt, die Sache mit dem Code finde ich da ehrlich gesagt sogar noch zuverlässiger als alles andere was ich so mit Packstationen und Video aufnehmen etc gehört habe.
Avatar
Top-Händler