Amazon Pantry

6
eingestellt am 4. Jul
Hey, wer nutzt Amazon Pantry von euch und ist das für Studenten nicht super praktisch?
Zusätzliche Info
6 Kommentare
Hab da einmal bestellt (bin auch Student), finde aber es lohnt sich nur, wenn man echt keine Zeit zum Einkaufen hat. Lebensmittel und so krieg ich bei meinem Penny eh um einiges billiger, dazu sammle ich noch Payback Punkte.
Hin und wieder bestelle ich dort. Es gibt ein paar Sachen die bei Amazon billiger sind. Aber das meiste ist teuer.
nur einmal mitgemacht, weils einen gutschein gab und bei reebate es auch aufs klopapier von zewa 50% gab auf 2 packungen. sonst finde ich lohnt es sich nicht. es ist fuer mich unkomplizierter in einen laden zu gehen statt ein paket anzunehmen. das letzte mal landete es beim paketshop was bei einem pantry karton auch problematisch ist. packstation ist halt auch nicht um die ecke.
J0rd4Nvor 8 m

nur einmal mitgemacht, weils einen gutschein gab und bei reebate es auch …nur einmal mitgemacht, weils einen gutschein gab und bei reebate es auch aufs klopapier von zewa 50% gab auf 2 packungen. sonst finde ich lohnt es sich nicht. es ist fuer mich unkomplizierter in einen laden zu gehen statt ein paket anzunehmen. das letzte mal landete es beim paketshop was bei einem pantry karton auch problematisch ist. packstation ist halt auch nicht um die ecke.


ja gut, habe nen Kiosk 5min entfernt
Und da bekomme ich auch Obst, Gemüse, Eier, Kühl- und Tiefkühlwaren? Sehe absolut keinen Sinn darin, für ein Paket mit meist teureren Dingen den Paketmann antanzen zu lassen, wenn ich für die meisten Dinge sowieso selbst einkaufen gehen muss. Dazu sind die dicken Pantry Kartons auch nicht gerade ressourcenschonend und nehmen eine Menge Platz in der Tonne weg. Wer zu faul ist oder bei einem guten Angebot mal zuschlägt, der kann das wohl nutzen. Einen wirklichen Sinn sehe ich allerdings nicht dahinter.
Bearbeitet von: "JackLaMota" 4. Jul
Einmal bestellt, weil ich neugierig war, wie das läuft. Nie mehr!

Sehr aufwändige Verpackung, extrem viel Müll für relativ wenige Produkte.
Trotzdem mehrere Gläser beschädigt. Ziemlich lange Lieferzeit.

Ähnlich beim REWE-Lieferservice. Ebenfalls einmalig genutzt. Auch zu viel Müll (zig. Papiertüten).

Grundsätzliche fände ich einen Lieferservice interessant. Für eine regelmäßige Nutzung müsste das aber mit Mehrwegkisten gelöst werden. Ein gut funktionierendes System würde ich evtl. nutzen. Ich mag es allerdings auch, die Produkte vorher zu sehen und spontan zu entscheiden was ich kaufen bzw. kochen möchte.

Normalerweise erledige ich meine Einkäufe zu Fuß oder mit dem Rad.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler