Amazon Plus-Produkte - Vorbestelltrick geht nicht mehr?

17
eingestellt am 19. Feb
Hallo Gemeinde.
In einigen Deals von hier habe ich schon in den Kommentaren gelesen das angeblich der Vorbestelltrick bei Amazon Plus-Produkten nicht mehr funktionieren soll. Angeblich müssen beide Artikel (Plus-Produkt und Vorbestellartikel) storniert werden, nur den Vorbestellartikel einzeln kann man nicht mehr stornieren.

Hat jemand Infos dazu wo man auch mal offiziell etwas dazu lesen kann? Bisher sind das nur eher Gerüchte.

Falls das tatsächlich der Fall ist kennt ihr eine andere Möglichkeit wie die 20 € Mindestbestellwert umgangen werden können? Mit Alexa soll das wohl irgendwie möglich sein, keine Ahnung wie das funktioniert. Gibt es noch andere Tricks?
Zusätzliche Info
Beste Kommentare
Winner123419. Feb

Habe auch noch 10mal eine DVD offen, ohne Veröffentlichungsdatum :DOnline …Habe auch noch 10mal eine DVD offen, ohne Veröffentlichungsdatum :DOnline kann ich sie nicht stornieren, per Hotline oder Chat habe ich es noch nicht probiert


wegen leuten wie dir schieben die dann irgendwann nen riegel davor..
Finde ich gut das es nicht mehr geht. Diese Thematik zahlen wir alle mit
17 Kommentare
Letzte Woche noch ausprobiert, das ging auf jeden Fall noch.
Also bei mir ging die Stornierung neulich nicht bei einer Bestellung. Bin kein Prime Mitglied aktuell. Vielleicht stellt Amazon da ja momentan um, damit man noch mehr Anreize hat, um Prime abzuschließen.
Habe auch noch 6mal eine DVD offen, ohne Veröffentlichungsdatum

Online kann ich sie nicht stornieren, per Hotline oder Chat habe ich es noch nicht probiert
Bearbeitet von: "Winner1234" 19. Feb
Avatar
GelöschterUser822569
16541240-37MDB.jpg


Für die Soundkarte von gestern gerade storniert.
Winner123419. Feb

Habe auch noch 10mal eine DVD offen, ohne Veröffentlichungsdatum :DOnline …Habe auch noch 10mal eine DVD offen, ohne Veröffentlichungsdatum :DOnline kann ich sie nicht stornieren, per Hotline oder Chat habe ich es noch nicht probiert


wegen leuten wie dir schieben die dann irgendwann nen riegel davor..
Winner123419. Feb

Habe auch noch 10mal eine DVD offen, ohne Veröffentlichungsdatum :DOnline …Habe auch noch 10mal eine DVD offen, ohne Veröffentlichungsdatum :DOnline kann ich sie nicht stornieren, per Hotline oder Chat habe ich es noch nicht probiert



Wie wäre es mit Prime?
lemoonn19. Feb

Wie wäre es mit Prime?


Viel zu teuer?!
Ich kann den Vorbestellerartikel seit Anfang November nicht mehr stornieren
hatte wegen einem PLUS-Artikel Red Dead Redemption 2 vorbestellt.Geht auch nicht zu stornieren, obwohl der Termin verschoben wurde
Finde ich gut das es nicht mehr geht. Diese Thematik zahlen wir alle mit
Winner123419. Feb

Ich kann den Vorbestellerartikel seit Anfang November nicht mehr stornieren



S4sch419. Feb

Finde ich gut das es nicht mehr geht. Diese Thematik zahlen wir alle mit


This
Verarschen lassen die sich halt auch nicht ewig
vor allem wenn es systematisch bestrieben wird. Und das kann man bei 6-10 Bestellungen der selben DVD leicht per Algorithmus rausfinden. Hier sind echte Weihnachtsmänner unterwegs.
Weihnachtsmänner sind nur die, die den ersten Kommentar nicht lesen.
Das ganze Thema hat sich dank Alexa längst erledigt.
Amazon macht das vereinzelt schon seit Jahren so. Ich hatte selbiges "Problem" schon vor ca. 3 Jahren. Über den Support konnte ich dann stornieren.
Gerade meinen Film zur gestrigen Soundkarte erfolgreich stornieren können
S4sch419. Feb

Finde ich gut das es nicht mehr geht. Diese Thematik zahlen wir alle mit


Aller Wahrnehmung zum Trotze ist Amazon doch keine Behörde oder öffentliche Einrichtung, der man konkurrenzlos ausgeliefert ist und Schlupflöcher oder Unehrlichkeit von der Allgemeinheit und damit auch jedes Einzelnen zu tragen wären. Erhöhungen wegen Schlupflöchern sind genausowenig belegbar wie Ermässigungen bei Vorteilsverzicht. Und warum sollte irgendjemand im Geschäftsverkehr auf einen Vorteil verzichten, der keinen nachvollziehbaren Nachteil verursacht?
Sche19. Feb

vor allem wenn es systematisch bestrieben wird. Und das kann man bei 6-10 …vor allem wenn es systematisch bestrieben wird. Und das kann man bei 6-10 Bestellungen der selben DVD leicht per Algorithmus rausfinden. Hier sind echte Weihnachtsmänner unterwegs.


Vollkommen wurscht. Amazon ist nicht dumm und spätestens, wenn Ausweichtaktiken publik sind, wird auch irgendjemand oberhalb der allein ausführenden Angestellten das mitbekommen und weiter oben thematisieren. Entweder waren die Fallzahlen lange Zeit unerheblich oder eine Abwehr aufwendiger als die Hinnahme oder der Mehrabsatz stellte sich ihnen positiv dar. Solange sowas funktioniert, braucht sich jedenfalls niemand ein schlechtes Gewissen einreden lassen oder sich zugunsten einer ungewissen Zukunft oder einer anonymen Masse zahlenmäßig beschränken. Mit vertretbarem Aufwand analysieren und filtern kann das jeder Händler über sein Warenwirtschaftssystem sowieso und ein Gigant wie Amazon ohne Zögern.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler