amazon - preisänderungen blitzdeals

hallo liebe gemeinde!

wie schaut es eigentlich aus, wenn ein artikel bei amazon gekauft, aber noch nicht versandt wurde und sich nun der preis beim blitzangebot gesenkt hat - gibt es eine chance, dass dort beim gekauften artikel noch etwas angepasst wird?

ich weiß, dass man theoretisch stornieren und neubestellen könnte, aber damit verliert man ja auch den bisherigen liefertermin (was in diesem fall v.a. bedeutet, dass das gerät nicht mehr vor weihnachten kommt).
hatte schon bei amazon angefragt und dort hieß es, "nicht möglich". mich würden aber trotzdem ein paar erfahrungswerte interessieren, ob es sich lohnt, hier nochmal nachzuhaken.
wenn's nicht geht, ist es halt pech. ansonsten wäre aber noch etwas mehr geld für weitere geschenke übrig

(es geht um einen fernseher mit speditionslieferung, termin ist bereits abgemacht, gerät aber noch nicht rausgegangen.)

danke im voraus für antworten!

Beliebteste Kommentare

hmmmmmmmmmm

das mit der neubestellung/rücksendung ginge wohl, hatte mir sogar der supportmitarbeiter gesagt, kontobelastung wäre auch kein problem. aber vielleicht bin ich zu sehr öko - oder einfach nur dumm - um nicht scharf darauf zu sein, ein großes elektrogerät mehrfach durch deutschland karren zu lassen, damit ich geld spare (ist ja auch nicht so toll für die geräte, wenn sie unnütz hin- und hergefahren werden).



Schön zu sehen, dass hier nicht nur Assis unterwegs sind.

Du bist ja krass drauf: 50 Euro in den Wind jagen wegen der Ökobilanz? Dafür hast Du wirklich meinen Respekt, ich könnte das nicht. Und damit bist Du wahrscheinlich auch im falschen Forum unterwegs

hmmmmmmmmmm

p.s. bitte nicht rauswerfen, ansonsten suche ich schon sehr nach dealz xD


Man darf sich hier auch aufhalten ohne jeden Preisfehler und jedes Schlupfloch, wie in diesem Falle eine Rücksendung, auszunutzen.
Viele sehen das anders und deshalb ist es schön, dass es auch noch Leute wie dich gibt.
Mal gewinnt man, mal verliert man. Man muss nicht alles bis zum Biegen und Brechen versuchen.
(Das erinnert mich gerade an den NBB-Preisfehler-Thread... )

31 Kommentare

wie hoch ist den der Preisunterschied?

naja. amazon hat es schon richtig beantwortet...
1: stornieren und für den günstigeren preis bestellen, dafür später liefertermin.
2: alles so lassen, dafür mehr zahlen
3: artikel nochmal bestellen und den 2. artikel mit der ersten bestellnummer zurückschicken. dafür aber doppelte belastung der KK für kurze zeit

nochmal bestellen und das neue Gerät mit der alten rückversandmarke zurück schicken?

danke!

der preisunterschied sind 50 euro, also schon merklich..

das mit der neubestellung/rücksendung ginge wohl, hatte mir sogar der supportmitarbeiter gesagt, kontobelastung wäre auch kein problem. aber vielleicht bin ich zu sehr öko - oder einfach nur dumm - um nicht scharf darauf zu sein, ein großes elektrogerät mehrfach durch deutschland karren zu lassen, damit ich geld spare (ist ja auch nicht so toll für die geräte, wenn sie unnütz hin- und hergefahren werden).

dann werde ich es wohl so lassen müssen. schade, aber hauptsache, das ding kommt rechtzeitig zu weihnachten.

sollte es noch einen geheimtipp geben, höre ich den gerne. brachialgewalt o.ä. scheidet aber auf jeden fall aus xD

hmmmmmmmmmm

das mit der neubestellung/rücksendung ginge wohl, hatte mir sogar der supportmitarbeiter gesagt, kontobelastung wäre auch kein problem. aber vielleicht bin ich zu sehr öko - oder einfach nur dumm - um nicht scharf darauf zu sein, ein großes elektrogerät mehrfach durch deutschland karren zu lassen, damit ich geld spare (ist ja auch nicht so toll für die geräte, wenn sie unnütz hin- und hergefahren werden).



Schön zu sehen, dass hier nicht nur Assis unterwegs sind.

Du bist ja krass drauf: 50 Euro in den Wind jagen wegen der Ökobilanz? Dafür hast Du wirklich meinen Respekt, ich könnte das nicht. Und damit bist Du wahrscheinlich auch im falschen Forum unterwegs

Wie ich des öfteren schon drauf hingewiesen habe, ist Amazon nur kulant, wenn es um Rücksendungen geht.
In allen anderen Bereichen, wie beim Preis, überhaupt nicht!
Daher bleiben dir nur die Möglichkeiten, die von Drizzt bereits genannt wurden.

Amazon ist so. Auch ich habe einen Fernseher 2x bestellt, weil sie ihn 2 Tage nach meiner Bestellung runtergesetzt haben. Dies habe ich bei meiner Anfrage beim Support auch ganz offen angekündigt, als es verneint wurde, die Differenz möglicherweise zurück zu erhalten. Amazon zahlt lieber doppelt und dreifach Versandkosten & Retourekosten, bevor sie einfach das Geld erstatten. Klingt dämlich, ist es auch, ist eben Amazon.
Waren bei mir übrigens auch 50€... aber kein Blitzangebot, sondern eine normale Standard-Preissenkung.

hmmmmmmmmmm

das mit der neubestellung/rücksendung ginge wohl, hatte mir sogar der supportmitarbeiter gesagt, kontobelastung wäre auch kein problem. aber vielleicht bin ich zu sehr öko - oder einfach nur dumm - um nicht scharf darauf zu sein, ein großes elektrogerät mehrfach durch deutschland karren zu lassen, damit ich geld spare (ist ja auch nicht so toll für die geräte, wenn sie unnütz hin- und hergefahren werden).


Dann kann man es aber auch gleich lassen! Ich habe mein Notebook drei mal liefern lassen, bis ich es behalten habe, weil der Preis immer weiter gefallen ist.

danke! amazons geschäftsstrategie verstehe ich hier wirklich nicht, aber sei's drum - wenigstens weiß ich es jetzt für das nächste mal.


p.s. bitte nicht rauswerfen, ansonsten suche ich schon sehr nach dealz xD

Das ist mir letztes Jahr beim Cybermonday passiert

Guten Tag, Sie hatten den folgenden Artikel während unserer Cyber Monday-Aktion zum Preis von 179 EUR bestellt: "Asus Google Nexus 7 17,8 cm (7 Zoll) Tablet-PC (NVIDIA Tegra 3, 1GB RAM, 32GB interner Speicher, WiFi, Bluetooth, NFC, 3G, UMTS, Android 4.1) schwarz - Modell 2012" (ASIN: B00A9HI966) Wir konnten den Preis des Artikels zwischenzeitlich auf 169 EUR reduzieren. Selbstverständlich möchten wir, dass auch Sie vom günstigeren Preis profitieren. Daher haben wir eine Erstattung über die Differenz von 10 EUR auf die für diese Bestellung verwendete Zahlungsart veranlasst. Sobald Ihre Erstattung bearbeitet wurde, bestätigen wir dies per E-Mail. Sie hören also in Kürze noch einmal von uns. Wir wünschen Ihnen viel Spaß mit dem Artikel und danken für Ihren Einkauf bei Amazon.de!



Die Gutschrift hatte ich zwei Tage später.

Hatte vor ein Paar Tagen den Fall, dass Amazon mir da was erstattet hat, obwohl ich nicht danach gefragt habe.

Mail:

Guten Tag,

Sie hatten den folgenden Artikel während unserer Cyber Monday-Aktion zum Preis
von XX bestellt:

Artikel bla bla bla

Wir konnten den Preis des Artikels zwischenzeitlich auf XX EUR reduzieren.
Selbstverständlich möchten wir, dass auch Sie vom günstigeren Preis profitieren.


Daher haben wir eine Erstattung über die Differenz von XX EUR auf die für diese
Bestellung verwendete Zahlungsart veranlasst. Sobald Ihre Erstattung bearbeitet
wurde, bestätigen wir dies per E-Mail. Sie hören also in Kürze noch einmal von
uns.

das klingt natürlich super.

ich hatte auch nochmal nachgefragt, ob vielleicht eine erstattung per gutschein möglich wäre (da ich den mitarbeiter so verstanden hatte, dass eine preisreduktion/erstattung per überweisung technisch nicht machbar ist). man hat mir gesagt, dass es generell nur erstattungen geben kann, wenn der preis außerhalb von blitzangeboten sinkt, also z.b. danach, wie bei dir, swintus.ansonsten ist es unabhängig vom format nicht möglich.

dann warte ich jetzt mal auf die glotze und falls sich trotz allem doch noch eine reduktion/erstattung ergibt, ist das dann halt wie weihnachten nach weihnachten :o)

sinxxpe

Amazon zahlt lieber doppelt und dreifach Versandkosten & Retourekosten, bevor sie einfach das Geld erstatten. Klingt dämlich, ist es auch, ist eben Amazon.


Ich glaube nicht, daß Amazon dämlich ist. Die haben das logistisch und finanziell sicher knallhart durchkalkuliert und dabei kam eben raus, daß dieser für den Verbraucher unlogisch erscheinende Mehrfachversand mitsamt Retoure letztendlich billiger ist, als jedesmal manuell in die vollautomatisierten Bestellprozesse einzugreifen, um irgendwas doch nicht auszuliefern oder einzelne Vergütungsbuchungen auszulösen.

hmmmmmmmmmm

p.s. bitte nicht rauswerfen, ansonsten suche ich schon sehr nach dealz xD


Man darf sich hier auch aufhalten ohne jeden Preisfehler und jedes Schlupfloch, wie in diesem Falle eine Rücksendung, auszunutzen.
Viele sehen das anders und deshalb ist es schön, dass es auch noch Leute wie dich gibt.
Mal gewinnt man, mal verliert man. Man muss nicht alles bis zum Biegen und Brechen versuchen.
(Das erinnert mich gerade an den NBB-Preisfehler-Thread... )

Hab von Amazon auch schon zwei mal ne Erstattung als Gutschein bekommen, als der Preis einen Tag nach Lieferung gesunken ist. Das waren aber nur 2€ und 7€. Da scheinen sie noch kulant zu sein

sinxxpe

Amazon zahlt lieber doppelt und dreifach Versandkosten & Retourekosten, bevor sie einfach das Geld erstatten. Klingt dämlich, ist es auch, ist eben Amazon.


Ich hatte sogar angeboten, mir diese 50€ als Amazon Gutschein auszuzahlen. In diesem Fall muss man in keinem vollautomatisierten Bestellprozess eingreifen, und bindet das Geld gleichzeitig an eine weitere Bestellung für Amazon.
Der Support Mitarbeiter hätte für den Gutschein einfach eine neue Amazon Bestellung eröffnen können, und das intern mit den Hinweis der Kulanz abhaken können. Aber das wäre zu sinnvoll. Da kannst du mir nicht erzählen, dass das nicht billiger wäre als das hin und her geschicke.

Ich habe in der Vergangenheit schonmal einen Fernseher für meine Schwester bestellt, bei dem ich erst später gesehen habe, dass es bei dem Fernsehgerät ja als Aktion die Hobbit Blu-Ray kostenlos dazu gibt - man muss sie nur mit in den Warenkorb packen. Daher habe ich mich darauf hin beim Support gemeldet, welcher dann einfach eine komplett neue Bestellung allein mit der Blu-Ray eingefügt hat, die mit 0€ berechnet wurde. Es ist also möglich. Daher ist das ganze für mich wirklich nicht nachvollziehbar. Aber ist auch egal jetzt, muss Amazon selbst wissen

ja, genau das mit dem gutschein hatte ich, aus genau denselben gründen, auch gefragt. keine chance.
es liegt an den blitzangeboten -- da geht wirklich nichts, egal wie sinnvoll oder kundenfreundlich es wäre.
kann man nicht ändern

sinxxpe

Amazon zahlt lieber doppelt und dreifach Versandkosten & Retourekosten, bevor sie einfach das Geld erstatten. Klingt dämlich, ist es auch, ist eben Amazon.


Das wird schon so kalkuliert sein. Viele Leute haben keinen Bock auf das Gesende und schon hat Amazon 50 Euro mehr Wir hier sind halt einfach anders, aber wir machen nur einen kleinen Teil der Amazon Kunden aus.

Kommt auf den Gesprächspartner an.
Hatte eine Lounge bestellt und diese war nach 3,5 Wochen 32€ billiger im Angebot. Erste Anfrage von mir wurde verneint, die zweite hat mir 26,30 eingebracht.


Bestellübersicht
Zwischensumme:
EUR 218,41
Verpackung & Versand:
EUR 0,00
Summe ohne MwSt.:
EUR 218,41
Anzurechnende MwSt.:
EUR 41,50
Summe:
EUR 259,91
Gesamtsumme:
EUR 259,91
Summe der Erstattung:
EUR 26,30

sinxxpe

[...] Es ist also möglich. [...]


Ich habe ja nicht gesagt, es sei nicht möglich. Nur eben aus Amazons Sicht eher nicht wirtschaftlich.
Kommt auch individuell darauf an, wie der Supportmitarbeiter gerade drauf ist.
Ich hatte selbst mal einen Blitzdeal im Warenkorb und wegen fehlendem Prime irgendein Billigbuch dazu bestellt. In der Bestätigungsmail hieß es dann, ausgerechnet das Billigbuch als Versandkostentrick sei ewig nicht lieferbar und wegen gemeinsamen Versand habe ich kurzerhand storniert und wollte einfach nochmal neu bestellen.
Obwohl das Angebot noch lief und erst zu 10% verkauft war, konnte ich dank dem tollen Warensystem nicht mehr neu bestellen mit dem Argument "nur ein Stück pro Kunde". Hatte immer noch während des Aktionszeitraums den Telefonsupport angerufen, was das soll, da gab es aber auch nur Achselzucken und den Kommentar "Pech gehabt, ist halt so".

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Ebay Plus Gutschein von McDonalds zu tauschen44
    2. [Problem] UPS Rechnung trotz abgelehntem Paket1527
    3. TV Sat. Ohne Anschluss44
    4. Vodafone fürht jetzt Datenautomatik ein? o.O67

    Weitere Diskussionen