Amazon Preisreduzierung (nachträglich)

Hallo zusammen,

seit Ewigkeiten reklamiere ich bei Amazon innerhalb meiner Widerrufsfrist den Preis meines bestellten Produkts und erhalte eine Erstattung über die Differenz. Beispielsweise kostet ein Artikel beim Kauf 55 Euro, nach 10 Tagen wird das Produkt mit 48 Euro ausgewiesen. Kurz den Chat öffnen, um Differenzauszahlung in Höhe von 7€ bitten bitten, fertig.

Seit geraumer Zeit ist dies offenbar nicht mehr möglich, und man erhält nur noch eine Kopie des Standard-Textes: "Es tut mir leid, aber wir können den Preis nachträglich nicht mehr reduzieren. Es gilt generell der Preis, der bei Tätigung der Bestellung auf unserer Website angezeigt wurde."

Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht? Ich finde diese neue Preispolitik echt enttäuschend. Jeder zweite Baumarkt hat eine Tiefpreisgarantie (auch nach dem Kauf). Der Aufwand Artikel zurückzuschicken, neu zu bestellen ist für den Kunden und Amazon kostspielig. Man läuft ggfs. Gefahr von Amazon ausgeschlossen zu werden. Ich verstehe das neuere Verhalten nicht.

Bei Amazon zahle ich für alle Artikel eigentlich immer ca. 5-10% zu viel um "perfekten" Service zu erhalten. Wird noch an anderen Stellen der Service runtergefahren?

Beliebteste Kommentare

Deswegen hebe ich grundsätzlich alle Kassenzettel und Supermarktprospekte mind. 120 Tage auf. Wenn dann etwas, was ich dort gekauft habe, nachträglich "im Angebot" ist, geh ich zur Kasse und verlange sofort die Differenz. Geht ja mal gar nicht. Hat bisher noch nie geklappt, aber der Verbraucherschutz ist schon eingeschaltet. Denen zeigen wir's!

Manchmal fehlen einem echt die Worte...

lächerlich dieses nachträgliches betteln bei Amazon.

Wenn du zu dem Preis bestellt hast, warst du im Bestellzeitpunkt auch mit dem Preis einverstanden, also für beide Seiten alles bestens

Ja das ist so. Is doch auch logisch, mit deiner Bestellung bietest du Amazon an, das Produkt zu dem genannten Preis zu kaufen. Sie nehmen normalerweise dein Angebot an und ein Kaufvertrag kommt zu Stande. Auf welcher Grundlage soll also nachträglich der Preis reduziert werden, wenn das Produkt einwandfrei ist? Außer Kulanz sehe ich da nichts.
Außerdem denke ich, dass in die Preisermittlung bei Amazon sicher auch eingeht, wie viele Produkte zu welchem Preis abgesetzt wurden. Wenn jetzt aber jeder nachträglich den Preis drückt, hebelt das ja auch irgendwo den Mechanismus aus.

62 Kommentare

Ja, das ist neuerdings so und wurde auch schon hier unter Diverses diskutiert.

Bearbeitet von: "kr0k0deal" 4. September

Moralisch finde ich es trotzdem nicht okay, was du da machst.

beneschuetz

Moralisch finde ich es trotzdem nicht okay, was du da machst.


moral und amazon.. is klar

geht mir ähnlich, schicke dann zurueck...

Ja das ist so. Is doch auch logisch, mit deiner Bestellung bietest du Amazon an, das Produkt zu dem genannten Preis zu kaufen. Sie nehmen normalerweise dein Angebot an und ein Kaufvertrag kommt zu Stande. Auf welcher Grundlage soll also nachträglich der Preis reduziert werden, wenn das Produkt einwandfrei ist? Außer Kulanz sehe ich da nichts.
Außerdem denke ich, dass in die Preisermittlung bei Amazon sicher auch eingeht, wie viele Produkte zu welchem Preis abgesetzt wurden. Wenn jetzt aber jeder nachträglich den Preis drückt, hebelt das ja auch irgendwo den Mechanismus aus.

Manchmal fehlen einem echt die Worte...

lächerlich dieses nachträgliches betteln bei Amazon.

Wenn du zu dem Preis bestellt hast, warst du im Bestellzeitpunkt auch mit dem Preis einverstanden, also für beide Seiten alles bestens

beneschuetz

Moralisch finde ich es trotzdem nicht okay, was du da machst.


Naja, Amazon ist moralisch glaube ich grenzwertiger als ich (Creep) ... Ich scheue mich schon davor Artikel zurückzusenden und habe auch oft keinen Nerv dazu. Gerade wenn es um 2-3 Euro geht spare ich mir das. Aber den besten Preis haben zu wollen ist ja völlig legitim. Aktuell geht es bei mir um 23 Euro, und ich habe einfach kein Verständnis dafür, daß ein "Service" der jahrelang funktionierte einfach abgeschafft wird. Es wird ja nicht die einzige Stellschraube sein, an der Amazon dreht um Geld einzusparen. Der Service wird bestimmt noch woanders runtergefahren. Ich hatte auch oft die Option WHD Artikel die in einem schlechteren Zustand waren als beschrieben nachträglich zu reklamieren und 10-20% Reduzierung zu erreichen. Gibt es da ähnliche Einschränkungen? Ich kann das ja akzeptieren, wenn sich etwas geändert hat, aber würde es gerne vorab wissen, um zu überlegen ob sich manche Bestellungen über Amazon überhaupt noch "lohnen".

Deswegen hebe ich grundsätzlich alle Kassenzettel und Supermarktprospekte mind. 120 Tage auf. Wenn dann etwas, was ich dort gekauft habe, nachträglich "im Angebot" ist, geh ich zur Kasse und verlange sofort die Differenz. Geht ja mal gar nicht. Hat bisher noch nie geklappt, aber der Verbraucherschutz ist schon eingeschaltet. Denen zeigen wir's!

Burby123

lächerlich dieses nachträgliches betteln bei Amazon.Wenn du zu dem Preis bestellt hast, warst du im Bestellzeitpunkt auch mit dem Preis einverstanden, also für beide Seiten alles bestens



Aber mit na Bauhaus-Tiefpreis Garantie o.ä. Weber Grills mit 10% Rabatt zu erhalten ist "besser"?

Burby123

lächerlich dieses nachträgliches betteln bei Amazon.Wenn du zu dem Preis bestellt hast, warst du im Bestellzeitpunkt auch mit dem Preis einverstanden, also für beide Seiten alles bestens



Ich verlasse mich auf den "Service" / das ungeschriebene "Gesetz", daß Amazon meinen Preis reguliert. Wer nicht fragt, der nicht gewinnt. Amazon kann immer noch "Nein" sagen. Das tun sie ja aktuell. Ich rege mich über das Vorgehen ja nicht auf, stelle nur zur Debatte warum eine Veränderung stattfindet.

Chris2703

Ja das ist so. Is doch auch logisch, mit deiner Bestellung bietest du Amazon an, das Produkt zu dem genannten Preis zu kaufen. Sie nehmen normalerweise dein Angebot an und ein Kaufvertrag kommt zu Stande. Auf welcher Grundlage soll also nachträglich der Preis reduziert werden, wenn das Produkt einwandfrei ist? Außer Kulanz sehe ich da nichts.Außerdem denke ich, dass in die Preisermittlung bei Amazon sicher auch eingeht, wie viele Produkte zu welchem Preis abgesetzt wurden. Wenn jetzt aber jeder nachträglich den Preis drückt, hebelt das ja auch irgendwo den Mechanismus aus.



Natürlich ist es nur Kulanz. Aber gerade das macht doch Amazon aus!? Und wie schon gesagt: Moralisch habe ich bei Amazon überhaupt keine Bedenken. Einen kleinen Händler oder Laden um die Ecke würde ich mit derartigen Fragen niemals penetrieren.

6vbdph7o.png

crazylex4S

Ich rege mich über das Vorgehen ja nicht auf, stelle nur zur Debatte warum eine Veränderung stattfindet.



Eine Möglichkeit wäre, dass manche es mit der Kulanz massivst übertrieben haben, oder "einmalige Kulanz" in besonders krassen Fällen immer mehr zur Regel machen woll(t)en. Schwer zu sagen.

Spucha

http://www.mydealz.de/diverses/hinweis-amazon-keine-nachtr%C3%A4glichen-erstattungen-mehr-m%C3%B6glich-735553


Sorry, hatte ich übersehen..

Mit den kostenlosen Hin- und Rückversand fordert Amazon das ja geradezu heraus. Wenn der Käufer zurück schickt und zum niedrigeren Preis neu bestellt, entstehen Amazon nur unnötig Kosten, die sie vermieden hätten, wenn Sie die Differenz einfach erstattet hätten.

quellcode

Mit den kostenlosen Hin- und Rückversand fordert Amazon das ja geradezu heraus. Wenn der Käufer zurück schickt und zum niedrigeren Preis neu bestellt, entstehen Amazon nur unnötig Kosten, die sie vermieden hätten, wenn Sie die Differenz einfach erstattet hätten.



Nein, weil die Rücksendung wirkt sich auf deine Quote aus (genauso wie das nachträgliches betteln) und wer es übertreibt, dem wird das Konto geschlossen

quellcode

Mit den kostenlosen Hin- und Rückversand fordert Amazon das ja geradezu heraus. Wenn der Käufer zurück schickt und zum niedrigeren Preis neu bestellt, entstehen Amazon nur unnötig Kosten, die sie vermieden hätten, wenn Sie die Differenz einfach erstattet hätten.



Oder die sperren dich einfach.

quellcode

Mit den kostenlosen Hin- und Rückversand fordert Amazon das ja geradezu heraus. Wenn der Käufer zurück schickt und zum niedrigeren Preis neu bestellt, entstehen Amazon nur unnötig Kosten, die sie vermieden hätten, wenn Sie die Differenz einfach erstattet hätten.



Ein neues Konto zu erstellen ist glaube ich das geringste Problem. Und eine Quote für "Betteln" halte ich für absurd. Im Gegenteil, das sollte positiv gewertet werden, schliesslich zeigt sich der Käufer kompromissbereit und verhindert Rücksendungen. Außerdem: Wenn Amazon 10x den Preis reduziert warum sollten sie beim 11. mal sagen: "Das war ihre 11. Anfrage, jetzt werden Sie gesperrt weil Sie uns nerven?".

Wenn du heute für 55€ bestellst und das Produkt nächste Woche 63€ kostet und Amazon dir dann nochmal 8€ zusätzlich abbucht, ist das sicher vollkommen okay für dich?

Bearbeitet von: "mritt" 4. September

crazylex4S

Ich verlasse mich auf den "Service" / das ungeschriebene "Gesetz", daß Amazon meinen Preis reguliert.



Der Grundgedanke so einer Annullierung ist doch keine Kulanz und mithin sicher kein "ungeschriebenes Gesetz" oder ein Service, sondern ein rein wirtschaftlicher Gedanke: Kommt es mich günstiger den alten Artikel zu verramschen, wenn der Kunde ihn zurückschickt und neu bestellt oder lebe ich mit der Bestechung?

Und wenn das Leute wie du dann mal wieder übertreiben müssen muss Amazon halt gegensteuern und die Preise stabiler halten und dem ganzen etwas strikter entgegentreten. Am Ende haben wir halt wie überall anders auch, dass letztlich nur wieder die Vorzüge mancher auf die Posten aller anderen aufgeschlagen werden. So ein Unternehmen gibt das immer 1:1 an die Kunden weiter.. business as usual.

crazylex4S

Ein neues Konto zu erstellen ist glaube ich das geringste Problem.



Die sperren deinen gesamten Haushalt. Ich glaube Du denkst das ist eine große dumme US-Firma, die
Du trickreich ausnehmen kannst. Da arbeiten aber auch Leute, die bezahlt werden wollen. Leute, die
Tricks wie Deine kennen, und viel mehr. Die vielleicht auch Schnäppchen-Blogs lesen.

Wenn Du bei denen kaufen willst, nach ihren Regeln, mach et. Wenn nicht, bringt das rumheulen hier
wenig. Wie Du siehst schwappt Deinem Thread nicht gerade viel Sympathie entgegen

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Vorsicht Betrug + Abzocke KM-Fahrzeugteile (MAP Motors and Parts) - Motor +…618
    2. EPSON Drucker startet neu34
    3. Das 10Wochenprogramm und Size-Zero Programm für 249€ -50€ GS22
    4. Congstar PSN gesperrt?1419

    Weitere Diskussionen