Amazon Prime wird zu Netflix?: Jetzt wird alles teurer

Shit! Hab das hier gerade auf Chip gelesen:
chip.de/new…tml

Amazon bot bis jetzt seinen Dienst Amazon Prime nur als Jahresabo an und das auch nur im Gesamtpaket. Doch nun will der Konzern endgültig den Weg von Netflix und Co. gehen und bietet Amazon Prime Video als eigenständiges Monatsabo an.

Bisher konnten Nutzer Amazon Prime nur als Gesamtpaket buchen. Enthalten waren der Premium Versand, kostenloser Fotospeicher in der Cloud, die Musik-Flatrate Prime Musik und noch andere kleinere Extras. Das alles gab es zu einem festen Preis von 49 Euro im Jahr. Doch das soll sich nun ändern – Amazon Prime Video soll alleingestellt werden und als monatliches Abo buchbar sein.

Alles schön und gut, doch das eigenständige Amazon Prime Video ist alles andere als ein Schnäppchen. Für 7,99 Euro im Monat bekommt man einen Zugang zu dem Prime-Video-Angebot. Auf das Jahr hochgerechnet bezahlt man also 95,88 Euro. Das ist fast doppelt so viel wie beim Prime Gesamtpaket, dafür fällt aber der Großteil der Features weg. In den USA kostet das reine Video-Abo 8,99 US-Dollar im Monat - also knappe 110 US-Dollar im Jahr. Somit ist auch in den USA das Video-Abo unterm Strich teurer. Was das Ganze soll ist fraglich - doch mit diesem Schritt wird Amazon Prime seinen Konkurrenten Netflix und Co. immer ähnlicher.

Amazon hat in den USA bereits begonnen, den Prime-Dienst auch als monatliches Abo anzubieten. Es muss also nicht mehr zwingend mit einer Jahresgebühr bezahlt werden. Am Leistungsumfang ändert sich für die Kunden nichts, wenn sie sich für eine monatliche Bezahlung entscheiden. Doch das ist nicht gerade günstig: Das Prime-Jahresabo kostet in den USA unverändert 99 US-Dollar. Wer den Prime-Dienst monatlich bezahlen möchte, zahlt 10,99 US-Dollar im Monat. Auf das Jahr hochgerechnet ergeben sich dann knapp 132 US-Dollar. Derzeit ist allerdings noch nicht bekannt, ob die neue Bezahlungsoption aus den USA auch in Deutschland angeboten wird.

Beliebteste Kommentare

Typische hochqualitative Chip.de News
Wo steht denn, dass Instant Video aus der normalen Prime-Jahresmitgliedschaft ausgegliedert wird? Richtig, nirgends.

Es wird nur eine zusätzliche Möglichkeit geschaffen, den VoD Dienst monatlich kündbar zu nutzen. Natürlich ist das rechnerisch teurer, wenn man es trotzdem 12 Monate am Stück nutzt.

Das wäre ja echt superklasse, wenn das scheiss Video ausgegliedert wird und es dann Premiumversand - das, was amazon Prime mal ursprünglich ausgemacht hat - wieder separat zu buchen gibt. Das wollten viele ja schon als diese "Zwangskombi" eingeführt wurde, weil sie mit Video und Musik und dem ganzen unnützen Gedöns nix anfangen können aber trotzdem mitbezahlen müssen.

19 Kommentare

Typische hochqualitative Chip.de News
Wo steht denn, dass Instant Video aus der normalen Prime-Jahresmitgliedschaft ausgegliedert wird? Richtig, nirgends.

Es wird nur eine zusätzliche Möglichkeit geschaffen, den VoD Dienst monatlich kündbar zu nutzen. Natürlich ist das rechnerisch teurer, wenn man es trotzdem 12 Monate am Stück nutzt.

kann mir aber gut vorstellen das es ausgegliedert wird
warum sollte man nicht den Schritt gehen als Anbieter

Und das gab es sogar in Deutschland nicht erst seit gestern.

Aber rechnerisch aufs Jahr gerechnet lohnt sich das halt nicht, das Einzelabo. Es sei den man will nur kurzfristig etwas sehen. Das kann man aber auch einmal kostenlos mit der 30-tägigen Prime Mitgliedschaft.

Ich ärgere mich viel mehr, dass ich Netflix und Amazon zahle, wobei ich fast nur Netflix nutze. Von der Idee her also nicht schlecht.

Das wäre ja echt superklasse, wenn das scheiss Video ausgegliedert wird und es dann Premiumversand - das, was amazon Prime mal ursprünglich ausgemacht hat - wieder separat zu buchen gibt. Das wollten viele ja schon als diese "Zwangskombi" eingeführt wurde, weil sie mit Video und Musik und dem ganzen unnützen Gedöns nix anfangen können aber trotzdem mitbezahlen müssen.

Wäre für mich ein Grund Amazon Prime zu kündigen und somit weniger zu nutzen

JulsG

Ich ärgere mich viel mehr, dass ich Netflix und Amazon zahle, wobei ich fast nur Netflix nutze. Von der Idee her also nicht schlecht.



Preis bleibt, man würde einfach weniger für 49€ bekommen, von der Idee also mehr als schlecht.

Da es aber künstlich hochgeschaukelt wurde, weiß man gar nicht ob Prime ausgegliedert werden soll oder ob nur eine optionale zubuchbare Option dazukommen soll für die die kein Prime haben..

Man konnte Amazon-Video schon ne ganze Weile für 7,99€ im Monat buchen.

Tonschi2

Das wäre ja echt superklasse, wenn das scheiss Video ausgegliedert wird und es dann Premiumversand - das, was amazon Prime mal ursprünglich ausgemacht hat - wieder separat zu buchen gibt. Das wollten viele ja schon als diese "Zwangskombi" eingeführt wurde, weil sie mit Video und Musik und dem ganzen unnützen Gedöns nix anfangen können aber trotzdem mitbezahlen müssen.



Aber jetzt nicht denken, der Preis gür das normale Prime würde dann wirklich großartig sinken.

Tonschi2

Das wäre ja echt superklasse, wenn das scheiss Video ausgegliedert wird und es dann Premiumversand - das, was amazon Prime mal ursprünglich ausgemacht hat - wieder separat zu buchen gibt. Das wollten viele ja schon als diese "Zwangskombi" eingeführt wurde, weil sie mit Video und Musik und dem ganzen unnützen Gedöns nix anfangen können aber trotzdem mitbezahlen müssen.



Genau, das wird super. Prime Versand kostet dann 50€ oder mehr und Instant Video kommt noch extra monatlich dazu.

Als wenn irgendwas, was der doofe Kunde doch schon bezahlt hat, wieder vergünstigt wird.

Tonschi2

Das wäre ja echt superklasse, wenn das scheiss Video ausgegliedert wird und es dann Premiumversand - das, was amazon Prime mal ursprünglich ausgemacht hat - wieder separat zu buchen gibt. Das wollten viele ja schon als diese "Zwangskombi" eingeführt wurde, weil sie mit Video und Musik und dem ganzen unnützen Gedöns nix anfangen können aber trotzdem mitbezahlen müssen.



Ach. Davon gibts zurzeit ein Beispiel - GEZ ;). Wird nächstes Jahr um 30 Cent günstiger damit die Gebühr spätestens im Jahr 2021 auf 19,xx erhöht werden kann.

Tonschi2

Das wäre ja echt superklasse, wenn das scheiss Video ausgegliedert wird und es dann Premiumversand - das, was amazon Prime mal ursprünglich ausgemacht hat - wieder separat zu buchen gibt. Das wollten viele ja schon als diese "Zwangskombi" eingeführt wurde, weil sie mit Video und Musik und dem ganzen unnützen Gedöns nix anfangen können aber trotzdem mitbezahlen müssen.



Ich denke der wird sich dann im Bereich der Konkurrenz einpendeln (Ebay-Plus 19,90€. Baur 15€, Gourmondo 29,90€ usw.)
Sollte ama allein für Premiumversand 50€ beibehalten wäre das natürlich Wucher.

Tonschi2

Das wäre ja echt superklasse, wenn das scheiss Video ausgegliedert wird und es dann Premiumversand - das, was amazon Prime mal ursprünglich ausgemacht hat - wieder separat zu buchen gibt. Das wollten viele ja schon als diese "Zwangskombi" eingeführt wurde, weil sie mit Video und Musik und dem ganzen unnützen Gedöns nix anfangen können aber trotzdem mitbezahlen müssen.



Denk ich nicht, da Prime in Deustchland eh schon günstig ist in Vergleich zu den anderen Ländern. (USA 99$, England 79Pfund). Da wart ich schon länger auf eine Preisanpassung.

Tonschi2

Das wäre ja echt superklasse, wenn das scheiss Video ausgegliedert wird und es dann Premiumversand - das, was amazon Prime mal ursprünglich ausgemacht hat - wieder separat zu buchen gibt. Das wollten viele ja schon als diese "Zwangskombi" eingeführt wurde, weil sie mit Video und Musik und dem ganzen unnützen Gedöns nix anfangen können aber trotzdem mitbezahlen müssen.



Im Vergleich zu zB den USA sind wir damit aber auf dem gleichen Niveau. Man muss bedenken, dass die Leute dort auch deutlich mehr verdienen als wir. Insofern ist das vielleicht absolut bei uns billiger, relativ gesehen aber nicht.

Seit wann wird in den USA deutlich mehr verdient als hier ? Im Durchschnitt liegen die ungefähr auf gleichem Niveau.
Die Amis haben schon immer fürs TV gucken ordentlich bezahlt.

DUFRelic

Denk ich nicht, da Prime in Deustchland eh schon günstig ist in Vergleich zu den anderen Ländern. (USA 99$, England 79Pfund). Da wart ich schon länger auf eine Preisanpassung.



Naja die Versandkosten sind in Deutschland aber auch nur halb so hoch (oder noch weniger) wie in den USA (keine Ahnung wie das in England ist)....

Ich denke nicht das Amazon Prime Video aus dem Prime Programm ausgliedern wird, die wollen doch das man ALLES von denen nutzt um sich immer mehr an den Konzern zu binden und Prime Video ist bestimmt noch kein Marktführer.

Wenn dann könne ich mir vorstellen das es noch ein zusätzliches Premiumpaket für Amazon Video gibt mit dem man mehr Serien/Filme gratis sehen kann. Wie bei den E-Books, da gibt es einmal die Kindle Leihbibliothek in Prime und dann zusätzlich für 10€/Monat Kindle unlimited.....

paddler0

Die Amis haben schon immer fürs TV gucken ordentlich bezahlt.


Dafür bekommst du aber auch ca. 200-300 Kanäle bei den üblichen Anbietern.

Die Meldung bezieht sich doch nur auf die USA, in D konnte man schon lange Prime Video monatlich bezahlen, seit 2014 wie im Artikel auch erwähnt. Für mich der den Prime Versand nicht nutzt und nur ab und zu einen Monat Video nutzen möchte war das schon immer e gute Option.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. jemand hier mit Bild + Abo?32
    2. Welcher VPN ist empfehlenswert?33
    3. Krokojagd 201660117
    4. Rentier 2.02126

    Weitere Diskussionen