ABGELAUFEN

Amazon Prime...Diskussionsthread Pro und Kontra

Hallo Leute.
Aufgrund der immer häufiger werdenen Diskussionen im Amazon Prime Deals, dachte ich mir, dass es Zeit wird,einen eigenen Thread darüber zu erstellen. Sinn soll es sein, seine Meinungen und Erfahrungen über Amazon Prime kund zu tun. Ich werde mit meiner eigenen Meinung darüber beginnen.

Ich möchte aber vorweg eins sagen. Es soll sich hier um eine Rege Diskussion handeln in der bitte keine persönlichen Beleidigungen statt finden. Jeder hat seine Meinung darüber und ich weiß, dass es sicher einige Punkte geben wird, die die Gemüter erhitzen.

Ich möchte mit meiner Meinung nicht grundsätzlich sagen, das ich Amazon an sich nicht mag. Ich werde wenn nötig und möglich auch weitere Amazon Deals einstellen auch wenn ich selbst NICHT auf diese Angebote zugreifen werde, da ich (wie einige schon wissen) mein Amazon Konto komplett gelöscht habe. Aber nun zu meiner Meinung.

1.) Amazon Prime Kosten
--------------------------------------

Amazon Prime verlangt eine Gebühr von Jährlich 49,-€ für den Primestatus.Dafür wird ein Versand am nächsten Tag versprochen und Versandkostenfreiheit bei Artikeln unter 29,-€.

Im Grunde bedeutet das, dass man 16 Bestellungen unter 29,-€ tätigen muss damit es sich anfängt zu rechnen. Dazu müssen diese Bestellungen aber direkt von Amazon angebotene Artikel sein. Kauft man bei einem externen Händler, hilft einem auch die Primemitgliedschaft nichts.

In meine Augen nur etwas für Leute die sehr viel bestellen. Allerdings bindet man sich in meinen Augen dadurch an Amazon, auch wenn es die Artikel woanders günstiger bzw. zum selben Preis bekommt. Außerdem wird man zu Impulskäufen verleitet, da der Primuser nunmal die Kosten von 49,-€ reinbekommen will.

In meinen Augen eine verdammt Kluge psychologische Masche von Amazon, auf die ich persönlich nicht reinfalle.

2.) Amazon Prime Instant Video
----------------------------------------------
An sich eine nette Geschichte. Diese hat nur einen Haken. Man wird gezwungen diesen Dienst zu buchen. Ob man nun will oder nicht. Will man nämlich NUR die "Vorteile" von Prime nutzen zahlt man trotzdem 49,-€. Eine Splittung wäre in meinen Augen daher bei weitem Kundenfreundlicher.

Amazon Prime ohne Instant Video für 29,-€ jährlich und bei Buchung mit Instant Video wäre daher die beste Alternative. Bei Sky zb. kann ich mir auch meine Pakete buchen wie ich sie halt benötige.

3.) Prime Lieferung
--------------------------------
Bei Amazon Prime heißt es, das die Pakete mit Prime immer garantiert am nächsten Tag beim Käufer sind. Wenn man sich jetzt mal die Zeit nimmt und im Internet recherchiert, wird man schnell fündig. Es ist eben in vielen Fällen NICHT so.

4.) Prime Aktionen
--------------------------------
Hinsichtlich des kommenden Prime Day bei Amazon möchte ich auch darauf eingehen. Amazon bietet NUR seinen Prime Kunden diese Angebote. Ich möchte dagegen eigentlich nichts sagen. Das kann man halt machen. Allerdings bin ich gespannt mit welchen doch so tollen Angeboten Amazon um die Ecke kommt. Der Handelsverband warnt auch schon im vorraus davor vorsichtig zu sein, da es Preisblasen geben könnte. Sprich es wird ein Rabatt von der UVP geben, der sich natürlich zu erst gut anhört, dann aber im Endeffekt Teurer als bei der Konkurrenz ist. Zudem kommt der oben genannte psychologische Effekt des "ich muss bei Amazon kaufen, damit sich Prime lohnt" noch dazu.

Am Ende möchte ich noch den alt bekannten Satz bringen "Konkurrenz belebt das Geschäft.
Von daher wäre es gar nicht so verkehrt einfach nur Blind auf Amazon Prime zu vertrauen. Denn meiner Meinung nach, wird es wenn es so weitergeht immer weniger Konkurrenz für Amazon geben, was sich am Ende wieder auf den Preis schlägt.

Ich habe hier nun erst einmal ein paar Eckpunkte genannt. Ich will gar nicht auf die Arbeitsbedingungen bzw Bezahlung usw. eingehen. Das ist noch ein anderes Paar Schuhe.

Nun freue ich mich schon über eine rege Diskussion darüber. Und wie gesagt, ich will hier niemanden verurteilen oder zu Nahe treten. Es ist meine Meinung dazu und ich weiß das es viele andere Meinung dazu geben wird. Also...Let´s talk about it

Beliebteste Kommentare

Ich bezahle als Student 24€ im Jahr und kann daher über auch wirklich gar nichts meckern. Auch wenn mich Hermes als mittlerweile geläufiger Dienstleister ziemlich nervt. Dafür sind die Amazon Lager nicht weit entfernt, das klappt also soweit alles gut. Von den 20% Trade-In will ich gar nicht erst reden, damit amortisiert sich die Gebühr allemal.

Hier gibts nichts zu diskutieren, Amazon bietet ein super Angebot + tollen Service + gute Aktionen an.
49€/Jahr ist mehr als fair!
Wem der Preis zu teuer erscheint, soll weiter seine Buchtricks nutzen bzw. mit Maxdome usw. glücklich werden.

In letzter Zeit häufen sich die "mimimimimi-Threads"

22.gif

77 Kommentare

Platzhalter für spätere Links oder Bilder für den weiteren Verlauf der Diskussion

Alles richtig, was du schreibst.

Allerdings ist der Kunde nicht blöd. Entweder lohnt es sich für ihn oder nicht.

Da ich die Versandkostenfreiheit auch ohne Prime bekomme, bin ich daher kein Mitglied.

Klar wäre eine "Splittung" kundenfreundlicher, aber das ist ja der Sinn der Geschichte....seitens Amazon...

Ich finds top, da ich sowohl Instant Video als auch Prime Versand oft nutze. Letztendlich muss es jeder für sich selbst entscheiden, ob es sich lohnt oder nicht...Sonst sucht man halt immer ein 19 Cent - Buch

@Lieferverzögerung
Bei verspäteter Lieferung gibt es einen Monat Prime 4free (bis zu max 12 Monaten) Ich habe in den letzten 4 Jahren nur 2 mal die Primegebühr bezahlt.

Man kann den Prime-Account auch mit bis zu vier Leuten teilen. Dann reduzieren sich die unter-29€-Bestellungen (damit es sich lohnt) auf ca. 3 pro Jahr.

Ich benötige keine Prime. Ist zwar verlockend, aber 49€? No way. Dann bestelle ich lieber ein 40c Buch, welches am Ende eh nicht geliefetr wird.

Admin

Ich liebe und hasse Amazon zugleich - Prime wurde teurer und damit deutlich unattraktiver. Ich nutze weiterhin Prime, da ich durchs Büro natürlich mehrere hundert Mal pro Jahr bestelle.

In keinem anderen Land ist Amazon Prime so erfolgreich wie in Deutschland, was vor allem dadran liegt, dass Amazon Service-technisch fast allen anderen Händlern meilenweit überlegen ist. Dadurch fühlen sich viele zu Amazon hingezogen.

Für Amazon ist Prime absolut GOLD! Recurring Revenue ohne dass sie etwas dafür machen müssen. In UK gibt es einen Weiße/Braune Ware Anbieter (AO) der behauptet sie verkaufen alle ihre Produkte zum EK und machen lediglich mit den Liefer- und Aufbauservices Kohle. Ähnlich ist dieses Prinzip auch bei Amazon. Um eine weitere Steigerung zu erreichen, muss der Umsatz aber hoch - 20€ pro Jahr schonmal durch den Streaming-Service, vielleicht kommt noch sowas wie Spotify dazu, kann man nochmal 20€ draufschlagen, wären sie bei 69€ (in UK sind ja 79 Pfund und in USA 99$ sogar!).

Amazon baut immer mehr auf Marketplace - es werden immer mehr Kategorien eröffnet auf denen Amazon selber praktisch kaum noch verkauft - Amazon hat damit 0 Arbeit und kassiert aber natürlich reichlich Provision.

Ich denke die ganz ganz ferne Zukunft Amazons sieht wirklich so aus, dass sie nur noch ein Infrastruktur-Anbieter sind und die Hersteller selber direkt bei sich und auf Amazon verkaufen werden. Natürlich extrem übertrieben aber in die Richtung wirds gehen.

Nichts destotrotz ist für mich persönlich Prime es immer noch Wert und Amazon ein toller Händler, der beste den ich kenn.

Leonice

Alles richtig, was du schreibst. Allerdings ist der Kunde nicht blöd. Entweder lohnt es sich für ihn oder nicht. Da ich die Versandkostenfreiheit auch ohne Prime bekomme, bin ich daher kein Mitglied.



Ich halte die Primekunden auch nicht wirklich für Blöd. Sie lassen sich halt nur von *Handelsüblichen, psychologischen Kniffen" beeinflussen. Hatte erst gerade ein Beispiel. Habe einen USB Stick vom MM eingestellt (20,-€ VSK frei für alle), keine 400Grad hier. Dann stellt Amazon den gleichen Stick für 20,-€ ein.VSK frei für Primeuser...Knapp 800 Grad. Das zeigt mir, das die Masche zieht bzw. die Leute dort kaufen damit sich Prime rechnet,

Irgendwie erschließt sich mir nicht der Mehrwert dieses Threads... Wer Interesse an den Leistungen hat, soll es halt buchen. Alle anderen können drauf verzichten.

GenFox

Man kann den Prime-Account auch mit bis zu vier Leuten teilen. Dann reduzieren sich die unter-29€-Bestellungen (damit es sich lohnt) auf ca. 3 pro Jahr.



Ist sicherlich ein guter Einwand. Ich denke aber auch, das es prozentual doch wenige sind im Vergleich zu denen die Amazon Prime alleine nutzen

Bei Amazon Prime heißt es, das die Pakete mit Prime immer garantiert am nächsten Tag beim Käufer sind. Wenn man sich jetzt mal die Zeit nimmt und im Internet recherchiert, wird man schnell fündig. Es ist eben in vielen Fällen NICHT so.




Und falls nicht Amazon melden, dann gibts nen gratis Monat.
In meinen 2 Jahren Pime habe ich insgesamt5 oder 7 Monate kostenlos wegen Verspätung dazu bekommen, Amazon Kundendienst hält sich immer an sein Versprechen

Ich persönlich finde es super das Prime das Komplettpaket bietet. Würde nicht jeder das gleiche für Amazon prime bezahlen wäre Instant Video für einige Käufer sicherlich teurer.
Da ist es zumindest mir völlig egal, das andere den Dienst nicht nutzen wollen & sich über den Preis ärgern.

Du hast vergessen, dass es es für 3€ normalerweise nicht am Nächsten Tag da ist. Um 18 Uhr bestellen und am nächsten Morgen da geht sonst nur bei notebooksbilliger und kostet da auch mehr als die 6€ bei Amazon

Ich bezahle als Student 24€ im Jahr und kann daher über auch wirklich gar nichts meckern. Auch wenn mich Hermes als mittlerweile geläufiger Dienstleister ziemlich nervt. Dafür sind die Amazon Lager nicht weit entfernt, das klappt also soweit alles gut. Von den 20% Trade-In will ich gar nicht erst reden, damit amortisiert sich die Gebühr allemal.

beneschuetz

Ich benötige keine Prime. Ist zwar verlockend, aber 49€? No way. Dann bestelle ich lieber ein 40c Buch, welches am Ende eh nicht geliefetr wird.


Könnte dich noch in meine Familie aufnehmen

blubdidup

Irgendwie erschließt sich mir nicht der Mehrwert dieses Threads... Wer Interesse an den Leistungen hat, soll es halt buchen. Alle anderen können drauf verzichten.


Ja da schließe ich mich an.
Den Sinn verstehe ich auch nicht ganz. 49€ ist für Prime Versand + Instant Video nun wirklich kein Geld. Schaut euch die Preise von Maxdome und Watchever monatlich an - und da ist das Instant Video Angebot ja wohl um Welten besser, günstiger und inkl Prime Versand.

Wer kein Interesse an Instant Video hat, für den lohnt sich Prime nur in solchen Fällen wie bei Fabian welcher hunderte von Paketen jährlich bestellt. Auch als Massenbesteller kann sich das ohne Instant Video Nutzung lohnen - vorausgesetzt es ist viel Kleinkram unter 29€

Wer weder Instant Video Nutzer noch Amazon Massenbesteller ist, brauch kein Prime - bei gelegentlichen Bestellungen kommt man auch so auf Versandkostenfreie Lieferungen. Ich weiß nicht was es da noch für großen Diskussionsbedarf gibt um ehrlich zu sein.

Psychologische Masche von Amazon ist schon sehr abenteuerlich X) Wenn es so sein sollte und da wirklich jemand drauf reinfällt ohne einen wirklichen Nutzen davon zu tragen, muss man schon arg dämlich sein.


tonyko

Auch wenn mich Hermes als mittlerweile geläufiger Dienstleister ziemlich nervt


Hermes geläufiger Dienstleister? Fast alle Amazon Pakete kommen bei mir mit DHL, ab und zu mal welche mit DPD. Also die Hermes/UPS Nutzung ist wirklich extrem selten.

Bin im Moment Amazon Student Mitglied, wo man ja das erste Jahr gratis bekommt, und dann für jedes weitere Jahr 24 € bezahlt. Für mich als Student eine richtig geile Sache.

Jetzt wurde mir neulich fälschlicherweise schon die Jahresgebühr abgebucht, was erst im September passieren sollte. Wurde natürlich nach Kontakt rückgängig gemacht. Zwei Tage später das gleiche Spiel, worauf mir die Mitarbeiterin als Entschädigung meinen Accoung nochmal kostenlos resetet hat, also startete das kostenlose erste Jahr nochmal. Kann mich persönlich verständlicherweise nun überhaupt nicht beklagen, obwohl ich bei 49 € schon überlegen müsste.

2€ als Student im Monat ist wirklich ok. Das ist weniger als ein geliehener Film, oder einmal Versand zahlen. Dazu kommt dann noch der meistens sehr schnelle Versand.

Für mich dreht sich die Argumentation rum. Ich bestell bei Amazon wegen des guten Services bei vergleichbarem Preis und dann ist Prime eine tolle Sache. Ich bestelle nicht damit sich Prime lohnt.
Außerdem muss man bedenken, dass Amazon, zumindest mich als Besitzer eines Kindles und FireTV Sticks durchaus geappled hat Man kann sagen was man will, aber das schaffen eines eigenen Universums in dem die Geräte mit dwm Konzern eng verknüpft sind haben beide gut hinbekommen.

tonyko

Auch wenn mich Hermes als mittlerweile geläufiger Dienstleister ziemlich nervt



Das ist nun einmal regional unterschiedlich und bei mir leider tendentiell eher so

Ich finde die 24 Euro immer noch zu teuer, da ich nicht allzu viel bestelle und das Videoangebot nicht nutze. Werde es daher wohl kündigen.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Rückgabe von Boxershorts bei Amazon: Systembedingt nicht möglich?1338
    2. M.2-SSD gesucht38
    3. Was denkt Ihr, wenn Ihr den Begriff "Volksunternehmen" hört ?155166
    4. ikea Küche selber aufbauen eure Erfahrungen2026

    Weitere Diskussionen