Amazon Prozente spenden - Boost-project.com

Ich dachte wenn heute sowieso jeder mydealzer bei amazon einkauft, kann man doch auch den ein oder anderen Einkauf über boost-project.com/de machen. Dann kann man wenigstens etwas an Charities spenden und man hat ja selbst keinen Aufwand oder Verlust dadurch.

Just my 2 cents.

Ps: sollte das nicht gewünscht sein, bitte mitteilen

Beliebteste Kommentare

Admin

Killefitz

Damit zwar nicht, denn es schmälert faktisch Euren Umsatz, da es ganz konkret in Bezug zur Prime Day Aktion gesetzt wird, aber weil Du es als Chef sagst, ist für mich die Diskussion schon beendet, es ist ja Dein Umsatz.


Ich weiß auch nicht, warum uns das immer unterstellt wird, aber Umsatz war für uns nie das wichtigste. Guter Content hier in der Community ist langfristig einfach viel wichtiger und nachhaltiger. Deswegen erlauben wir ja z.B. auch Links zu Spartanien etc, auch Qipu ist faktisch eine komplett andere Firma, die so gesehen unsere Umsätze schmälert. Aber hilft ja alles nichts, wenn die Deals gut sind.

17 Kommentare

nutze ich eigentlich auch immer aber heute musste es teilweise so schnell gehen da musste ich manchmal drauf verzichten :-)

I.d.R. ist man da recht tolerant und lässt so was auch stehen, warum auch nicht, macht eh nur eine Hand voll^^

wäre super, wenn ein admin oder moderator, dass mal mit auf die mainpage nimmt

ich glaube, wir könnten da einiges bewegen!

Bearbeitet von: "Gendo123" 19. September

Wieviel Prozent werden denn von dem verdienten Cashback gespendet?
Die leben ja auch nicht von Luft und Liebe

Nur wie seriös ist das wirklich, wieviel des Geldes wird weitergegeben.

Gibt ja viele Vereine und gGmbHs, die sich ne Menge in die Tasche stecken.

Da finde ich StartUps auch immer witzig - nein wir sind noch in den roten Zahlen, neue Investitionsrunde:

Gehalt CEO: 500k / Jahr
Gehalt CFO: 400k / Jahr... so kann ich mich auch kaputt rechnen bis ich in den roten Zahlen bin.

Diese Seite hat doch schonmal jemand hier vor ein paar Monaten vorgestellt.
Jedoch mit dem Hintergedanken, dass man mit der Spendenquittung Steuern sparen kann


Wieso "sollte", das "ist" es völlig unstrittig nicht.

mydealz.de/reg…gen

Bearbeitet von: "deletedUser99108" 19. September

Admin

Murmel1

Wieviel Prozent werden denn von dem verdienten Cashback gespendet?Die leben ja auch nicht von Luft und Liebe



Steht alles bei denen erklärt. 10% behalten sie und schütten überschüssige Gewinne an gemeinnützige Projekte aus (müssen sie als gemeinnützige GmbH auch).

Tiischa

Ps: sollte das nicht gewünscht sein, bitte mitteilen

Folgende Punkte sind unter anderem nicht gestattet:Partnerprogramm-, (...)-Links mit Referrer

Solltet ihr(...) bewußt gegen die Regeln verstoßen wird der Account gegebenenfalls auch gesperrt.


Das zitierte zielt eher auf "Eigenwerbung / bezahlte Werbung für Websites / Profit fürs Deal einstellen" ab. ;-)


Es ist vielleicht albern als Externer Eure Regel zu interpretieren, aber nach meinen Verständnis zielen diese Regeln darauf, daß durch die Verwendung oder die Empfehlung der Verwendung andere Affiliatetags direkt in Euer Geschäftsmodell eingegriffen wird, da der Affiliateumsatz dann nicht an Euch fließt und Ihr somit keine Server und Mitarbeiter bezahlen könnt.
Sprich Ihr hattet den Aufwand, jemand anderes zieht Nutzen daraus.

Ich weiß um die Konfliktscheue der Mods, wenn es darum geht, einmal gegebene Regeln auch zu enforcen, siehe die ehemaligen Freebies die jetzt ein "ich poste mein Diverses mal es hier hin, weil überall sonst sieht es keiner" Bereich geworden sind.

Aber letztendlich ist es Euer Laden und sind es Eure Gehälter, damit könnt Ihr natürlich so freigiebig sein, wie ihr wollt.
Nur wenn man gar nicht beabsichtigt Regeln durchzusetzen, spart man sich und den Usern viel Zeit und Nerven, indem man die einfach abschafft.

Bearbeitet von: "deletedUser99108" 19. September

Admin

Killefitz

Nur wenn man gar nicht beabsichtigt Regeln durchzusetzen, spart man sich und den Usern viel Zeit und Nerven, indem man die einfach abschafft.


Es gibt nunmal keine Regel, die das verbietet. Es ist weder Eigenwerbung noch handelt es sich um einen Affiliate-/Referral-Link. Damit sollte die Diskussion ob erlaubt oder nicht eigentlich beendet sein.


Vllt nicht ganz unwichtig: Das war nur meine persönliche Einschätzung zu dem Thema. Ich arbeite "nur" ehrenamtlich für myDealz. Ich werde für meine Arbeit nicht bezahlt.

Das Problem am durchsetzen der Regeln ist einfach: Es werden jeden Tag hunderte Deals & zig tausende Kommentare gepostet. Die alle zu kontrollieren ist schlicht unmöglich.

Das Team um mydealz gibt sein bestes und versucht ein gutes Gleichgewicht zwischen Löschen von Spam und "Zensur" zu erreichen. Ich bin auch eher der "strengere", was Regeleinhaltung angeht, aber in manchen Punkten muss man halt auch mal ein Auge zu drücken. User die massiv gegen die Regeln verstoßen, legen auch ab und an mal eine Zwangspause ein.

Wenn ihr was seht, könnt ihr das gerne melden. Einfach eine kurze PN oder ein Quote an einen Mod schreiben.

Bearbeitet von: "Kevkeee92" 19. September

David

Damit sollte die Diskussion ob erlaubt oder nicht eigentlich beendet sein.


Damit zwar nicht, denn es schmälert faktisch Euren Umsatz, da es ganz konkret in Bezug zur Prime Day Aktion gesetzt wird, aber weil Du es als Chef sagst, ist für mich die Diskussion schon beendet, es ist ja Dein Umsatz.

Admin

Killefitz

Damit zwar nicht, denn es schmälert faktisch Euren Umsatz, da es ganz konkret in Bezug zur Prime Day Aktion gesetzt wird, aber weil Du es als Chef sagst, ist für mich die Diskussion schon beendet, es ist ja Dein Umsatz.


Ich weiß auch nicht, warum uns das immer unterstellt wird, aber Umsatz war für uns nie das wichtigste. Guter Content hier in der Community ist langfristig einfach viel wichtiger und nachhaltiger. Deswegen erlauben wir ja z.B. auch Links zu Spartanien etc, auch Qipu ist faktisch eine komplett andere Firma, die so gesehen unsere Umsätze schmälert. Aber hilft ja alles nichts, wenn die Deals gut sind.


Sorry, falls ich das mißverständlich formuliert habe, es sollte keine Unterstellung sein, sondern im Gegenteil Verständnis zeigen. Denn es ist es ja nichts Unrechtes daran, ehrlich sein Geld zu verdienen.

Und wie gesagt, wenn Du oder Fabian hier eine Ansage macht, daß Ihr mit diesem oder jenem kein Problem habt, dann ist das für mich als Begründung völlig ausreichend; Eurer Laden, Eure Regeln.
Da muß man sich als Chef nicht für rechtfertigen oder gar wirtschaftliche Überlegungen offenlegen, warum es innerhalb Eures Firmenkonstrukts sinnvoll sein kann, hier auf Umsatz zu verzichten, wenn er stattdessen gezielt durch andere Bereich wie Qipu durchfließt, um dort für entsprechendes Volumen zu sorgen, denn das geht uns als User erstmal nichts an.

Das ist alles nichts Verwerfliches, wenn ich auch manchmal das Gefühl habe, daß einige User das hier noch für Euer Studentenprojekt von damals halten. Wer weiß, vielleicht ist ein bißchen Naivität der User sogar notwendig, um den Communitycharakter zu bewahren und daher dienen solche Entscheidungen wie die oben oder das Weihnachts-Klick-Spenden auch Freebies seien, nur dazu dieses Studentenprojekt Image zu wahren.
Aber zu genaue Kenntnis von allem zerstört den Zauber. Daher halten wir es lieber wie in Lohengrin "Niemals sollst Du mich befragen", dann da haben wir gesehen, wie es endete ... mir SCHWANt (pun intended) nichts Gutes.

Bearbeitet von: "deletedUser99108" 19. September

Ich habe mal einen der Vereine dort mit meinem Einkauf (FritzBox 7490 für einen Freund) bedacht. An sich eine gute Sache...

Habe bereits 5 mal über diese Plattform eingekauft, angezeigt wird mir bisher nix. Der erste Kauf ist 2 Wochen her.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Bei dem eBay Händler "sellingiglos2eskimos" kaufen? Ja oder Nein?78
    2. Vodafone fürht jetzt Datenautomatik ein? o.O810
    3. TV Sat. Ohne Anschluss88
    4. Media Markt Geschenkgutscheine Weihnachten 201677

    Weitere Diskussionen