Abgelaufen

[Amazon] Reaktion der Politik auf die Petition von CHANGE.ORG

13
eingestellt am 27. Feb 2013
Morgen sind 2 Wochen seit der Ausstrahlung der ARD-Dokumentation vergangen. Derzeit haben - gemeinsam mit Ihnen - über 36.000 Menschen die Petition an Amazon unterschrieben. Es wird Zeit, dass wir die Unterschriften übergeben.

Und genau das tun wir.

Diesen Donnerstag, den 28. Februar um 11 Uhr, versammeln wir uns vor dem Amazon-Logistikzentrum in Bad Hersfeld, Amazonstraße 1, und übergeben alle 36.558 Unterschriften.

Sind Sie in der Nähe? Dann kommen Sie gerne.

Welche Neuigkeiten gibt es noch? Gestern hat der SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück die Petition mit einem Video offiziell unterstützt. Das Video können Sie sich hier anschauen.

Wie verhält sich Amazon? In einem SPIEGEL-Interview lenkt Amazon-Chef Kleber ein und betont: „Wir haben aber den Anspruch, die Saisonkräfte genauso zu behandeln und zu bezahlen wie unsere Stammbelegschaft."

Unser Ziel bei ver.di ist es, diesen Anspruch zur Realität zu machen.



Vielen Dank und vielleicht sehen wir uns morgen?!

Heiner Reimann

change.org/de/…VZp

  1. Diverses
Gruppen
  1. Diverses
Beste Kommentare

Ach du scheiße, muss das hier sein?
Hermes Fahrer verdienen weniger, wo ist deren Petition??

verdi? nein danke!
haben erst schlecker an die wand gefahren, dann streiken die hier regelmaessig und konsequent, so dass keine busse mehr fahren, kein bock mehr auf die gewerkschaft, richten nur schaden an.

12 Kommentare

Ach du scheiße, muss das hier sein?
Hermes Fahrer verdienen weniger, wo ist deren Petition??

Verfasser

shuttle222

Ach du scheiße, muss das hier sein? Hermes Fahrer verdienen weniger, wo ist deren Petition??



Auch da hat sich nur auf öffentlichen Druck etwas geändert...

Wenns dich nicht interessiert, ist das ja auch ok.

Es gibt hier aber auch einen beträchtlichen Teil User die sich mit dem Thema "KONSUM" kritisch auseinandersetzen...

Besser als Pferdefleisch für die "Tafeln"...

shortnews.de/id/…len

...erinnert mich an Marie Antoinette auf die Frage:

"Das Volk hungert und hat kein Brot...!"

--> MA: "...dann möge es doch Küchen essen..."

(_;)

Immerhin 0,15% aller Amazon-Kunden aus Deutschland haben unterschrieben. Krasse Scheiße, da werden Köpfe rollen und der Umsatz um bis zu 85% einbrechen.

Ist doch ok: unter "Diverses" eingestellt, wo es auch hingehört und das Thema hat ja einige sehr umgetrieben.
Völlig OT:
Der Heiner Reimann sieht ja wirklich so aus, wie ich mir einen ver.di-Funktionär immer vorgestellt habe
OT off.

Verfasser

Sayuri

Immerhin 0,15% aller Amazon-Kunden aus Deutschland haben unterschrieben. Krasse Scheiße, da werden Köpfe rollen und der Umsatz um bis zu 85% einbrechen.



Innerhalb der bisher 14 Tage sind das wirklich überschaubare Zahlen, wobei natürlich auch noch eine gewisse "Dunkelziffer" dazu kommt.
Wir haben ein Wahljahr d. h. wenn es sich "lohnt" wird die Politik auch mehr tun als gewöhnlich - sieht man ja... (_;)

Ich finde es wichtig, dass man nicht immer nur wegschaut bzw. die "Schuld" bei anderen sucht. Das Pferdefleisch haben wir uns doch letztlich selbst eingebrockt...immer billiger und die Händler werden dieser Nachfrage halt einfach gerecht um u. A. auch noch selbst überleben zu können (Preisdiktat der Discounter).
Und durch unsere globalen Handelswege findet sich immer jemand der bereits ist günstiger zu sein, so lange man nicht zu viele Fragen stellt...^^

Kratz kratz .... sehe ich das völlig verkehrt, aber ist es nicht gut, das Amazon Arbeitskräfte hinzuzieht, wenn sie welche brauchen?

Schade natürlich, dass die nicht auf dauern beschäftig werden. Liegt doch aber an der Natur der Sache.

Alternative?
Dann nehmen sie halt Arbeiter über Zeitarbeit. Die werden im Endeffekt dann auch nicht mehr verdienen und müssen dann nach er Saison auch wieder gehen.

Bei Ver.di und Verdienstdebatten fällt mir immer der Herr Bsirske ein. Ob seine Verdienste so verhältnismäßig sind?

Verfasser

tomsan

Kratz kratz .... sehe ich das völlig verkehrt, aber ist es nicht gut, das Amazon Arbeitskräfte hinzuzieht, wenn sie welche brauchen?Schade natürlich, dass die nicht auf dauern beschäftig werden. Liegt doch aber an der Natur der Sache.Alternative?Dann nehmen sie halt Arbeiter über Zeitarbeit. Die werden im Endeffekt dann auch nicht mehr verdienen und müssen dann nach er Saison auch wieder gehen.Bei Ver.di und Verdienstdebatten fällt mir immer der Herr Bsirske ein. Ob seine Verdienste so verhältnismäßig sind?



Die "Zeitarbeit" hat ihre Ursprünge in der Projektarbeit und nicht in der Ertrags-/Kostenoptimierung von Controllern.

Wenn die Saisionkräfte mindestens den gleichen Lohn wie die Festangestellten bekommen, dann sehe ich auch kein Problem darin.

"Fair" wäre es wenn diese sogar 10% mehr erhalten würden, da sie ja durch die Befristung generell Benachteiligt werden.
DAS wäre eine zweckmäßige Form der Leiharbeit, denn dann würden viel mehr reguläre Jobs entstehen und wirklich nur bei Auftragsspitzen notwendige Kräfte - mit Befristung - eingestellt...

verdi? nein danke!
haben erst schlecker an die wand gefahren, dann streiken die hier regelmaessig und konsequent, so dass keine busse mehr fahren, kein bock mehr auf die gewerkschaft, richten nur schaden an.

Diesen Donnerstag, den 28. Februar um 11 Uhr, versammeln wir uns vor dem Amazon-Logistikzentrum in Bad Hersfeld, Amazonstraße 1, und übergeben alle 36.558 Unterschriften.



Falsche Adresse! Den richtigen Ort für die Abgabe der Unterschriften findet ihr in der Amazonstr. 2.

Boykottiert ihr nur ruhig, dann gehen die Preise bei den WHD noch weiter runter. X)

Verfasser

Shodan

Boykottiert ihr nur ruhig, dann gehen die Preise bei den WHD noch weiter runter. X)



Leite dass doch mal an DEINEN CHEF weiter - der wird sich sicher freuen wenn er seine Produkte dank deinem Lohnvericht günstiger anbieten kann bzw. ER halt sich den 3. Porsche vor die Tür stellen kann... X)
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text