Amazon - Rechnung für Käufer ausstellen

servus leute,

folgende problematik:

käufer (gewerblich) - ich, verkäufer (privat) - kaufbetrag 10€

käufer möchte nun eine rechnung mit ausgewiesener MwSt haben. da ich mit diesem problem nie konfrontiert worden bin, war ich erstmal ratlos was er von mir will.

das googeln brachte das:
amazon.de/gp/…420
Zitat:
Wenn Sie bei einer Marketplace-Bestellung eine Rechnung wünschen, bitten wir Sie, sich direkt an den Verkäufer zu wenden. Bitte beachten Sie aber, dass viele Verkäufer Privatpersonen oder im Ausland ansässig sind und keine (deutsche) Rechnung ausstellen können. Amazon.de ist es leider nicht möglich, Rechnungen im Namen der Verkäufer auszustellen.


was sagt ihr? wie soll ich mich verhalten, außer ne halbe bier aufmachen und es gemütlich angehen lassen

18 Kommentare

Das kannst du nicht. Schreib ihm das du kein Händler bist und gut ist.

Ich kenn nur ein ganzes Bier

Erkläre dem Käufer einfach dass Du ein privater Verkäufer bist und ihm somit keine Rechnung ausstellen kannst. Oder denke ich zu einfach?

Imadog

Ich kenn nur ein ganzes Bier


halbe = 0,5L

paslo

Das kannst du nicht. Schreib ihm das du kein Händler bist und gut ist.


habe ich in meiner ersten antwort gemacht.
die hat er ignoriert und nochmals nach einer rechnung gebeten.

Genieß dein Bier und sag ihm, dass du das nicht darfst

kann ich denn einfach so argumentieren, dass ich das nicht darf? eine gesetztesvorlage, falls es sowas gibt, wäre super. hab ihm diesen link ebenfalls geschickt. möchte mich aber halt absichern.

ich will meine bewertungen da nicht versauen. bei dem verein kriegt man ja auch punkteabzub, wenn man mal länger wie 24h für die antwort braucht. also kundenservice pur

filepicker%2F6rh6RSqTW2sg49XxQhMQ_101008

das war früher mein Partybier, ja ich weiß, aber ich war jung und arm

Imadog

das war früher mein Partybier, ja ich weiß, aber ich war jung und arm



das ist wohl ein ganzes bier dann! (1L)
wer faxe nicht kennt, der kennts einfach nicht

ebay.de/gds…tml


Wie erstelle ich eine Rechnung bei Privatverkauf über Ebay

Auch Privatverkäufer bei Ebay müssen auf Nachfrage erhaltene Zahlungen quittieren (sog. „schriftliches Empfangsbekenntnis“. vgl. § 368 BGB). Im Gegensatz zu gewerblichen Verkäufen dürfen hier jedoch keine Umsatzsteuer ausgewiesen werden.

Am geeignetsten ist eine kombinierte Rechnung/Quittung. Diese entspricht einer Rechnung, bestätigt aber zudem den Erhalt der Zahlung. Für den Käufer, der die Ausgabe steuerlich gelten machen will (z.B. relevant für Selbständige, Gewerbetreibende, Freiberufler, Künstler, Geschäftsleute,...) hat dies den Vorteil, dass er keine weiteren Unterlagen (z.B. Überweisungsbelege) beim Finanzamt einreichen muss.

Allgemein reicht ein formloses Schreiben (handschriftlich oder getippt). Es müssen die Namen und Adressdaten von Käufer und Verkäufer, Menge und Bezeichnung des verkauften Artikels (z.B. 1 PC XY), der Preis (z.B. 450 Euro), Datum und Unterschrift (handschriftlich) angegeben werden.

z.B. "Hiermit stelle ich für den Verkauf von "PC XYZ" 450 Euro in Rechnung."

Zudem sollte ein Satz wie "Zahlung dankend erhalten am 13.8.08" hinzugefügt werden, da dies für beide Seiten nachweislich den Zahlungseingang quittiert.

fastbill.com/rec…age

trifft natürlich auch auf amazon zu....

merci! werd ich wohl fix machen, damit ich ruhe hab!

Sehe ich auch so. Rechnung ausstellen aber du darfst darin die Mwst nicht separat ausweisen weil du sie ja auch nicht abführst.

Ansonsten könnte der Käufer diese mit den Steuern eigener Einnahmen verrechnen und würde so knapp 30% sparen. Was wohl auch der Grund für fas penetrante Nachfragen ist.

Schieb mal keine Panik. Der wird nur angenommen haben von einem Unternehmer gekauft zu haben und will das von dir gekaufte Produkt vermutlich steuerlich absetzen.

Du kannst ihm schon eine Rechnung bzw. Quittung ausstellen. Als Privatverkäufer solltest du aber keine Mehrwert-/Umsatzsteuer angeben und den Hinweis dazufügen, dass es sich um einen Privatverkauf gehandelt hat. Mit der Quittung kann er arbeiten, das tut dem keinen Abbruch. Du solltest ihm die Situation daher erklären.

Wenn du eine Rechnung/Quittung erstellen willst, dann schreibst du auf die im Prinzip auch nur folgende Daten:
- Namen & Anschriften der Geschäftsparteien
- Bezeichnung und Menge der Ware
- Ausstellungsdatum der Rechnung & Kaufdatum
- Hinweis auf Privatverkauf

Quasi alles, was auf einem schriftlichen Kaufvertrag stehen würde. Da die Rechnung aber danach erteilt wird, sollte man halt Ausstellungsdatum und Kaufdatum trennen. Der Hinweis dient zur steuerlichen Klarstellung, dass du nicht Mehrwert-/Umsatzsteuer abführen musst.
Du musst natürlich auch keine speziellen Muster nutzen, d.h. du kannst das grundsätzlich handschriftlich zusammenkleistern.


P.S. Wie ist das jetzt in eine Bierdiskussion abgedriftet? X)

einen ähnlichen link wollte ich ihm auch grad posten. hier bitteschön :

ebay.de/gds…156

Artnik

http://www.ebay.de/gds/Rechnungen-beim-Privatverkauf-ausstellen-so-gehts-/10000000176935606/g.html Wie erstelle ich eine Rechnung bei Privatverkauf über Ebay Auch Privatverkäufer bei Ebay müssen auf Nachfrage erhaltene Zahlungen quittieren (sog. „schriftliches Empfangsbekenntnis“. vgl. § 368 BGB). Im Gegensatz zu gewerblichen Verkäufen dürfen hier jedoch keine Umsatzsteuer ausgewiesen werden. Am geeignetsten ist eine kombinierte Rechnung/Quittung. Diese entspricht einer Rechnung, bestätigt aber zudem den Erhalt der Zahlung. Für den Käufer, der die Ausgabe steuerlich gelten machen will (z.B. relevant für Selbständige, Gewerbetreibende, Freiberufler, Künstler, Geschäftsleute,...) hat dies den Vorteil, dass er keine weiteren Unterlagen (z.B. Überweisungsbelege) beim Finanzamt einreichen muss. Allgemein reicht ein formloses Schreiben (handschriftlich oder getippt). Es müssen die Namen und Adressdaten von Käufer und Verkäufer, Menge und Bezeichnung des verkauften Artikels (z.B. 1 PC XY), der Preis (z.B. 450 Euro), Datum und Unterschrift (handschriftlich) angegeben werden. z.B. "Hiermit stelle ich für den Verkauf von "PC XYZ" 450 Euro in Rechnung." Zudem sollte ein Satz wie "Zahlung dankend erhalten am 13.8.08" hinzugefügt werden, da dies für beide Seiten nachweislich den Zahlungseingang quittiert. http://www.fastbill.com/rechnungsvorlage trifft natürlich auch auf amazon zu....


Leute gibt's. Bei einem Betrag von 10€ eine nicht vorhandene Vorsteuer geltend zu machen.
Wenn er das im großen Stil macht, dann lohnt es sich ja eventuell, aber fällt doch sicher auf beim FA.
Oder steckt da mehr dahinter?

2 EUR sind 2 EUR. Und wenn er eine Quittung bekommt sind es noch mehr.

Wenn du eine rechnungsvorlage brauch, dann kann ich nur diese empfehlen: deutscherechnungsvorlage.de/

Grüsse Jan

Eigentlich ist schon alles gesagt..

Du musst als Privatperson keine Rechnung ausstellen. Wenn du aber Angst vor einer negativen Bewertung hast, kannst du es aber trotzdem machen. Hier findest du ein paar Rechnungsvorlagen: debitoor.de/fun…ung

Wenn du juristisch werden willst, kannst du mit § 14 Abs. 2 UStG argumentieren

Führt der Unternehmer eine Lieferung oder eine sonstige Leistung nach § 1 Abs. 1 Nr. 1 aus, gilt Folgendes: 1. führt der Unternehmer eine steuerpflichtige Werklieferung (§ 3 Abs. 4 Satz 1) oder sonstige Leistung im Zusammenhang mit einem Grundstück aus, ist er verpflichtet, innerhalb von sechs Monaten nach Ausführung der Leistung eine Rechnung auszustellen; 2. führt der Unternehmer eine andere als die in Nummer 1 genannte Leistung aus, ist er berechtigt, eine Rechnung auszustellen.



Da steht nichts von Privatpersonen, sondern nur von Unternehmern. Im Umkehrschluss bedeutet das, dass es für Privatpersonen auch keine Pflicht zur Rechnungserstellung gibt.

Führt der Unternehmer eine Lieferung oder eine sonstige Leistung nach § 1 Abs. 1 Nr. 1 aus, gilt Folgendes: 1. führt der Unternehmer eine steuerpflichtige Werklieferung (§ 3 Abs. 4 Satz 1) oder sonstige Leistung im Zusammenhang mit einem Grundstück aus, ist er verpflichtet, innerhalb von sechs Monaten nach Ausführung der Leistung eine Rechnung auszustellen; 2. führt der Unternehmer eine andere als die in Nummer 1 genannte Leistung aus, ist er berechtigt, eine Rechnung auszustellen.



Hab mich auch mal interessehalber in der Google Welt nach einigen gleichen Fällen gelesen.

Da sind einige Witzige Fälle dabei. Da ich selbst Kleinunternehmer war kann ich das ebenfalls bestätigen, dass man als Privatperson keine Rechnung ausstellen darfst, sondern nur wie die anderen bereits gesagt haben, nur eine Zahlungsbestätigung für seine Buchführung.

Auch als Kleinunternehmer muss man keine Umsatzsteuer abführen (§19 UstG). Insofern hat der Typ 0 Chancen da irgendwelche Vorsteuer reinzuholen selbst wenn man Unternehmer in diesem Szenario wäre.^^
Und wenn man richtiger Unternehmer ist sollte man das eigentlich gemerkt haben.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. HAUPTSTADTKOFFER: Gültiger Gutschein wird nicht angenommen910
    2. [Empfehlung gesucht] Cover für Honor 833
    3. Such Operatoren bei mydealz?1215
    4. Päckchen aus China beim zoll710

    Weitere Diskussionen