Amazon-Rezensionen von Produkttestern wirklich seriös und glaubhaft?

Hallöchen. In letzter Zeit stoße ich bei Amazon in den Rezensionen vermehrt auf Bewertungen von Leuten, die die jeweiligen Produkte offensichtlich gratis oder vergünstigt zur Verfügung gestellt bekommen haben. Die Frage ist nun, inwieweit sind die, trotz etwaiger Objektivitätsbekundungen, wirklich seriös und glaubhaft?

Ich war nämlich auf der Suche nach Laufschuhen und der #1 Bestseller, der mir sowohl vom Preis als auch Optik gut gefällt, hat fünf 5-Sterne-Bewertungen und alle sind ausnahmslos von sog. Vine-Produkttestern. Und das macht mich schon ein wenig stutzig.

Klar, man kann immer noch umtauschen. Aber dennoch will ich ungern hinters Licht geführt werden. Wie ist eure Meinung und Erfahrung damit? Schon mal ein Produkt gekauft, das von Produkttestern in den Himmel gelobt wurde, aber sich dann doch als Käse herausgestellt hat?

Beste Kommentare

Eine bezahlte Meinung wird nie objektiv sein (können)...Sonst würde ja auch keiner dafür zahlen!

Amazonbewertungen verlieren leider immer mehr an Aussagekraft. Fallen Sätze wie "Ich habe dieses Produkt vergünstigt oder kostenlos erhalten, was aber keine Auswirkung auf meine Bewertung hat." ignoriere ich sie komplett- meist sind es die 5-Sterne-Bewertungen. Wenn ich beeinflusste Produkttests lesen will, kann ich auch die ADAC-Zeitung zur Hand nehmen. Oder irgendwelche Werbebroschüren.
Kleiner Tipp: Immer die mittleren Bewertungen zu Herzen nehmen. Dort finden sich oft wirkliche, praxisnahe Probleme/Mängel, mit denen man sogar oft leben kann.

Ich bin Vine Produkttester. Ich gebe zu, dass ich mir vieles ausdenke, was ich schreibe, aber wer will das einem verdenken, wenn ich ständig Markengeräte kostenlos angeboten kriege, Samsung Fernseher, Spiegelreflexkameras, Musikanlagen, etc. Da habe ich keine Zeit, alles auszupacken und zu testen, aber ein echter Mydealzer nimmt alles mit. Ausserdem.lässt sich sowas in einem Schlag gut zu Geld machen. Mal gerade eben 2 Sachen für zusammen 1100€ verkauft. Alles versteuert, aber fette Einnahme, wenn man Vine Tester ist.


Grundsätzlich gilt: alles, was von Testern rezensiert wird, ist erstmal in Frage zu stellen. Keiner, egal, wie ehrlich er bewertet, wird objektiv sein. Höchstens 0,5% der Tester, die 1-5 Sterne vergeben, der Rest vergibt automatisch 4-5, egal wie schlecht der Artikel ist. Die testen nicht wirklich.

Bearbeitet von: "beneschuetz" 29. Aug 2016

man kann leider aber auch sagen, dass die ganzen Produktivster sehr sehr selten negativ bewerten, dann wird einfach gar nicht bewertet...

32 Kommentare

Verfasser

Das ist übrigens der angesprochene Artikel.
amazon.de/dp/…7WU

Alles 5 Sterne, trotz teilweise negativer Punkte.

Also ich bin selber Produkttester und kann nur sagen das wenn das Produkt mist ist oder mängel aufweist ich dieses auch schreibe und dementsprechend bewerte. Leider gibt es viele schwarze Schafe die wohl angst haben das sie bei negativer Rezension nichts mehr bekommen.

man kann leider aber auch sagen, dass die ganzen Produktivster sehr sehr selten negativ bewerten, dann wird einfach gar nicht bewertet...

"Die Frage ist nun, inwieweit sind die, trotz etwaiger Objektivitätsbekundungen, wirklich seriös und glaubhaft?"

Die Antwort ist leider zu 98%: Gar nicht.

ich selbst handhabe das wie jabbadabbadu und bewerte ich bei Produkttests entsprechend negativ, wenn das Produkt nichts taugt. Resultiert dann halt darin, dass viele Firmen nichts mehr rauschicken, aber das ist dann deren Problem. Andere kriechen den Herstellern lieber in den Popo, um auch ja wieder weitere 10€-Produkte geschenkt zu bekommen.

Ich bin Produkttester und ich beschreibe die Mängel des Produktes aber es gibt auch Produkttester die lassen diese unter den Tisch fallen ^^
also ich würde sagen werfe ne Münze ob die Meinung glaubhaft ist.

Nachtrag: Bei deinen Bewertungen kommt natürlich noch dazu, dass sie aus dem Vine-Programm stammen. Dort ist das noch mal etwas anders und zumindest theoretisch dürften negative Bewertungen auch zumindest keine direkten Auswirkungen auf die Teilnahme haben. Grundsätzlich also immer noch vertrauenswürdiger als reguläre Tests wo das "verifizierter Kauf" fehlt. Nur eben auch nicht immer, wie du beim Schuh siehst.

Ich bewerte hin und wieder mal wenn mir was nicht gefallen hat oder besonders gut war. So liest sich die Bewertung dann aber auch. Die Vine Leute lesen sich teilweise wie abgetippt vom Marketing Text, dass fiel mir leider auch auf.

Am besten einfach kaufen und selber testen. Nicht so sehr auf die Bewertungen verlassen und selbst ein Bild davon machen.

Eine bezahlte Meinung wird nie objektiv sein (können)...Sonst würde ja auch keiner dafür zahlen!

Verfasser

Danke für eure Antworten. Gerne noch mehr! Hattet ihr denn auch schon selbst negative Erfahrungen? 5-Sterne-Artikel, der (fast) nur von Produkttestern bewertet wurde und sich dann als Mist herausgestellt hat?


UnbekannterNr1

Am besten einfach kaufen und selber testen. Nicht so sehr auf die Bewertungen verlassen und selbst ein Bild davon machen.


An und für sich hast du recht, aber bei Amazon ist das mit der Rücksendung ja immer so 'ne Sache, Stichwort Accountsperrung. Von daher kann man leider nicht einfach blind alles Mögliche bestellen, selbst testen und dann wieder zurückschicken. Die Rezensionen sind halt immer ein guter Richtwert und für mich ein sehr wichtiges Feature bei Amazon.

Amazonbewertungen verlieren leider immer mehr an Aussagekraft. Fallen Sätze wie "Ich habe dieses Produkt vergünstigt oder kostenlos erhalten, was aber keine Auswirkung auf meine Bewertung hat." ignoriere ich sie komplett- meist sind es die 5-Sterne-Bewertungen. Wenn ich beeinflusste Produkttests lesen will, kann ich auch die ADAC-Zeitung zur Hand nehmen. Oder irgendwelche Werbebroschüren.
Kleiner Tipp: Immer die mittleren Bewertungen zu Herzen nehmen. Dort finden sich oft wirkliche, praxisnahe Probleme/Mängel, mit denen man sogar oft leben kann.

Und was ist wenn Amazon sperrt? Es gibt tausende Shops bei denen man bestellen kann. Wenn Amazon mein Geld nicht mehr will freut sich eben ein Anderer. Davon würde ich mich niemals einschüchtern lassen!

Gerade bei Kleidung geht es nicht ohne Anprobe.

UnbekannterNr1

Und was ist wenn Amazon sperrt? Es gibt tausende Shops bei denen man bestellen kann. Wenn Amazon mein Geld nicht mehr will freut sich eben ein Anderer. Davon würde ich mich niemals einschüchtern lassen! Gerade bei Kleidung geht es nicht ohne Anprobe.




Wen wird es wohl mehr jucken, Amazon wenn Du nicht mehr dort bestelltst, oder Dich wenn Du bei Amazon nicht mehr bestellen darfst...

Für mich sind die meisten Rezensionen ohnehin nicht aussagekräftig, weil die Langzeitwertung fast immer fehlt. Nur selten sieht man einmal eine Rezension, die nach einem halben Jahr Gebrauch entsprechend ergänzt wird.

Klar. Vor totalen Fehlkäufen bleibt man bewahrt, wenn ein Produkt so mies ist, dass das ein großer teil der Käufer schon kurz nach dem Kauf bemerkt.

Und wie soll einer, der das Produkt nicht gekauft hat, sondern unaufgefordert zugeschickt bekommen hat, es denn beurteilen? Er braucht es doch nicht einmal, sonst hätte er es wohl gekauft.

Bearbeitet von: "quellcode" 28. Aug 2016

UnbekannterNr1

Und was ist wenn Amazon sperrt? Es gibt tausende Shops bei denen man bestellen kann. Wenn Amazon mein Geld nicht mehr will freut sich eben ein Anderer. Davon würde ich mich niemals einschüchtern lassen! Gerade bei Kleidung geht es nicht ohne Anprobe.



Mir ist es Wumpe, bin nicht auf Amazon angewiesen. Man sollte sich nicht von einem Unternehmen abhängig machen. Es gibt wie gesagt mehr als genug Shops im Web. Oder würde es etwa so ein Problem für dich darstellen?

UnbekannterNr1

Und was ist wenn Amazon sperrt? Es gibt tausende Shops bei denen man bestellen kann. Wenn Amazon mein Geld nicht mehr will freut sich eben ein Anderer. Davon würde ich mich niemals einschüchtern lassen! Gerade bei Kleidung geht es nicht ohne Anprobe.




Jap, gibt wenige die günstig sind UND auch noch vieles nach CH versenden

Grundsätzlich gilt es zu unterscheiden zwischen von Amazon legitimierten Rezensionen (Vine) und denen die über Portale durch einen Rabatt gekauft werden. Letztere bekommen eine wesentlich geringere Gewichtung. Ebenso werden sie nicht freigeschaltet wenn sie keinen Hinweis erhalten. Des Weiteren werden Rezensionen oft nicht freigeschalet wenn die Artikel über direkte Links gekauft wurden oder der Kaufbetrag auch nur zum Teil erstattet wurde usw. Also mit anderen Worten tut Amazon für einen Marktplatz der Größe schon einiges und für alles andere gibt es die Buttons zum Bewerten und Melden unter jeder Rezension.

delpiero223

Nachtrag: Bei deinen Bewertungen kommt natürlich noch dazu, dass sie aus dem Vine-Programm stammen. Dort ist das noch mal etwas anders und zumindest theoretisch dürften negative Bewertungen auch zumindest keine direkten Auswirkungen auf die Teilnahme haben. Grundsätzlich also immer noch vertrauenswürdiger als reguläre Tests wo das "verifizierter Kauf" fehlt. Nur eben auch nicht immer, wie du beim Schuh siehst.


Bitte beachten dass auch die Käufer keine negativen Punkte lesen wollen. In Deutschland wird alles gelobt und schön geredet. Wenn man eine ehrliche Rezension schriebt, bekommt man von fanboys, der Firma und Nutzern dislikes. Nicht umsonst haben die Deutschen das "wegloben" erfunden. Ich habe das Gefühl dass Kritik auch wenn konstruktiv in allen Bereichen des Lebens verpönt und nicht gewollt ist. Und nicht vergessen: immer schön Mutti wählen.

Mal was zum Thema. Ich habe den Mist studiert. Es gibt verschiedene Menschen und nur ganz wenige schätzen die Leistung des Produktes auch so ein wie sie tatsächlich empfunden wird. Aus 10 Rezensionen sind locker 9 Schwachsinn weil entweder an der Realität vorbei oder fürs Gewissen schön geredet. Stichwort unter und übererfüllung der Erwartung an das Produkt oder schlechte Entscheidungen positiv erklären. Dann die ganzen gekauften Rezension, Tests etc. Ich verlasse mich mittlerweile nur noch auf mich selbst und versuche im Vorhinein durch Recherche die wichtigen Funktionen des Produktes zu identifizieren und anhand dieser zu entscheiden.

Also auch aus den gekauften Kommentaren kann man viel nützliches raus lesen..meist erkennt man diese ja sofort. Aber sie beinhalten oft Produktbilder oder andere Sachen die nützlich sind. Manchmal muss man auch etwas zwischen den Zeilen lesen. Ganz so verteufel ich sie nicht.
Bei den paar, die ich geschrieben hatte, wo Mist ankam und ich negativ bewertet hatte, kamen auch neue Angebote. Aber ich habe da keinen Bock drauf. Frisst nur Zeit und wie oben schon erwähnt, die Produkte sind es meist nicht wert, diese Zeit darin zu investieren

Ich bin kein Produkttester. Und kann zu deinem leider auch nichts objektives sagen.

Aber wenn es um Schuhe zum Laufen geht, geht verdammt nochmal nichts über Asics. Ich hatte schon ein paar Adidas und zwei Paar Nike "Laufschuhe", die nix mit Laufen zu tun hatten. Dagegen waren selbst die günstigsten Asics zumindest noch als Ersatzlaufschuhe tauglich. Mein Tipp als preiswerter Laufschuh: GelContend 3.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Die komplett neue mydealz App - Open Beta für Android, "Private" Beta für i…111159
    2. Student sucht günstige Flüge nach Mexiko (Monterrey)922
    3. Commerzbank Geldeingang zählt nicht77
    4. Achtung, Rabobank kündigt Konten fristlos bei Cashbacküberweisungen von Fir…115471

    Weitere Diskussionen