Beste Kommentare

Audiatur et altera pars:

Im Dauerstreit mit der Gewerkschaft Verdi um bessere Arbeitsbedingungen erhält Online-Händler Amazon nun Image-Hilfe von unparteiischer Seite: Die acht Zweigstellen der Bundesagentur für Arbeit (BA), die mit den Logistikzentren zusammenarbeiten, bewerten auf FOCUS-Anfrage Amazon überraschend positiv.Die Arbeitsagenturen betonen vor allem eines: Dass der US-Konzern auch Menschen einstellt, die sonst kaum Job-Chancen haben. Das Unternehmen sei für die Region ein wichtiger Arbeitgeber, weil es "keine speziellen Qualifikationsanforderungen an Beschäftigte stellt", urteilt die BA-Filiale Leipzig beispielhaft. Vermitteln lasse sich, wer motiviert, körperlich leistungsfähig und bereit zur Schichtarbeit sei: "Diese wenigen Anforderungen ermöglichen uns, viele arbeitslose Menschen in Beschäftigung zu bringen, besonders auch Menschen mit niedriger oder vom Arbeitsmarkt nicht nachgefragter Qualifikation."



focus.de/pol…tml

39 Kommentare

Befristete Saisonverträge laufen zum Ende der Saison aus. Sammelklage!!!

Ist jetzt aber nichts ungewöhnliches, nur bei Amazon wird darüber Berichtet. Die Post und Co. machen das auch nicht anders.

Auch wenn ich die Geschäftsgebahren von Amazon schon lange nicht mehr unterstütze...

Aber das SAISONkräfte nur für die SAISON angestellt sind, ist doch nun nichts ungewöhnliches...

da möchte ich an Weihnachten mal schön in die Suppe spucken!



Und wie willst du das machen?
Und jetzt sage nicht, mit dem Artikel.

Antics

Befristete Saisonverträge laufen zum Ende der Saison aus. Sammelklage!!!


Kündigung passt mit deiner Darstellung nicht zusammen.

IceNight

Ist jetzt aber nichts ungewöhnliches, nur bei Amazon wird darüber Berichtet. Die Post und Co. machen das auch nicht anders.


Stimmt man gewöhnt sich daran wie der Schlachter an das viele Blut.
Weh tut es aber erst wenn man selbst angestochen wird.


Und ganz wichtig--> GEIL jetzt kriegen wir alles noch billiger.*


Jedenfalls solange wir nicht selbst betroffen sind.
Naja im Notfall kann der Mydealzer sich ja mit dem Verticken von Gutscheinen und Freebies in der Bucht über Wasser halten.

* Obwohl wer zahlt eigentlich deren Hartz IV.


Antics

Befristete Saisonverträge laufen zum Ende der Saison aus. Sammelklage!!!



Captain Obvious. Vielleicht passt Kündigung mit der Realität nicht zusammen.

Wayne

Amazon zahlt keine Steuern, hat fiese Quoten für die MA und ist allgemein so sympathisch wie eine eiternde Geschlechtskrankheit. Aber daß sie über Weihnachten zusätzliches Personal einstellen, das sie nach Weihnachten wieder entlassen finde ich nicht verwerflich. Wenn sie 2014 ihre Lager in Polen einsetzen statt Zusatzpersobal hier wirds auch keine Entlassungen mehr geben...

thomascanarias

Amazon zahlt keine Steuern



Soso, keine Steuern. Da ist einer mal richtig desinformiert.

Audiatur et altera pars:

Im Dauerstreit mit der Gewerkschaft Verdi um bessere Arbeitsbedingungen erhält Online-Händler Amazon nun Image-Hilfe von unparteiischer Seite: Die acht Zweigstellen der Bundesagentur für Arbeit (BA), die mit den Logistikzentren zusammenarbeiten, bewerten auf FOCUS-Anfrage Amazon überraschend positiv.Die Arbeitsagenturen betonen vor allem eines: Dass der US-Konzern auch Menschen einstellt, die sonst kaum Job-Chancen haben. Das Unternehmen sei für die Region ein wichtiger Arbeitgeber, weil es "keine speziellen Qualifikationsanforderungen an Beschäftigte stellt", urteilt die BA-Filiale Leipzig beispielhaft. Vermitteln lasse sich, wer motiviert, körperlich leistungsfähig und bereit zur Schichtarbeit sei: "Diese wenigen Anforderungen ermöglichen uns, viele arbeitslose Menschen in Beschäftigung zu bringen, besonders auch Menschen mit niedriger oder vom Arbeitsmarkt nicht nachgefragter Qualifikation."



focus.de/pol…tml

Das machen die schon seit Jahren so und dieses Jahr (nachdem Verdi, die auch nicht besser sind als das andere Gesocks, mal ihren Arsch bewegen) wird da ganz kritisch drüber berichtet. Komisch.

mimimimimi

Bin ich hier bei der Bild?

Der Internet-Versandhändler habe am Montag mindestens 600 befristet Beschäftigte einbestellt, ihnen die Kündigung ausgesprochen und das sofortige Verlassen des Betriebsgeländes verlangt, teilte Verdi am Dienstag mit.



Arbeit getan und jetzt verpissen!... *Amazon logik*

Jung, hättest in der Schule mal besser aufgepasst!

Gringo

Deswegen ist es Zeit für ein Bedingungsloses Grundeinkommen!Das hier ließt sich auch ganz anders.



Denn Scheiss will keiner, haste ja bei der Wahl gesehen

In Deutschland wurden im Oktober 42 Mio. Erwerbstätige in Deutschland verzeichnet. 600 Leute sind da gerade mal 0,00143%. Wenn verteilt in Deutschland, 200 Firmen ah 20 Mitarbeiter dicht machen müssen, dann interessiert das keine Sau.

Der Internet-Versandhändler habe am Montag mindestens 600 befristet Beschäftigte einbestellt, ihnen die Kündigung ausgesprochen und das sofortige Verlassen des Betriebsgeländes verlangt, teilte Verdi am Dienstag mit.



Ne, ich glaube, das betrifft die Amazon-Logistik!

Der Internet-Versandhändler habe am Montag mindestens 600 befristet Beschäftigte einbestellt, ihnen die Kündigung ausgesprochen und das sofortige Verlassen des Betriebsgeländes verlangt, teilte Verdi am Dienstag mit.




Find's ehrlich gesagt nicht lustig

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Die komplett neue mydealz App - Open Beta für Android, "Private" Beta für i…152221
    2. Diskussion - Paketannahme bei Abwesendheit - Lösungen gesucht1931
    3. [Sammelthread] Steam Giveaways Links22
    4. DM Telekom MAGENTA MOBIL START Karten im Abverkauf für 4,25€ Nur heute noch…1736

    Weitere Diskussionen