Amazon sperrt Kunden willkürlich - Wer ist hier betroffen?

Habs damals gepostet, wurde ich angepflaumt und mit "Selbst Schuld" usw.

Seit Tagen habe ich dann viele neue KOmmentare in meinen Artikeln bemerkt und nun wird es also doch wahr: Amazon mistet aus und das ohne Sinn und Verstand.

Und nun berichtet auch Cashy darüber:

stadt-bremerhaven.de/ama…bv1

Und Golem:

golem.de/new…tml

Mein damaliger Beitrag hier:

mydealz.de/div…760

Und aktuell auf meiner Seite:

modulopfer.de/201…us/

Beliebteste Kommentare

Naja, ist schon etwas Kacke von denen, ABER:
Wenn mir ein Laden gehören würde und es immer paar Leute gibt die notorisch Handys kaufen, benutzen und in 13 Tagen zurückgeben oder Ähnliches würd ich denen Zack Hausverbot geben und gut is.
Schließlich will ein solcher Laden wie Amazon an dir ja Gewinn machen^^

"Amazon mistet aus und das ohne Sinn und Verstand.2

-> falsch. Sie "misten" nicht aus ohne Verstand, sondern gucken, welcher das überdurchschnittlich viel macht, was bei dir der Fall ist.
Ich bin nicht betroffen, ich sende auch nicht viel zurück, warum auch. Anhand der Bewertungen kann man erahnen wie das ist und dank den zahlreichen Tests sowieso.
Ich finde das richtig so. Am Ende zahlen die Kunden doch wieder für all die Rücksendungen.

die Leute mit ihren "Selbst Schuld" Kommentaren haben doch absolut recht.

Gibt bestimmt genügend Lackaffen die jeden scheiß kaufen und dann ständig zurück senden. Die gehören dann auch gesperrt.

Amazon kann doch eh machen was sie wollen, da sie ja nicht an dich verkaufen müssen und schonmal garnicht auf dich angewisen sind :P

hatschi00

Im Grunde richtig. WEnn man mal beobachtet was bei Zalando abgeht.Allerdings kann sich ja jetzt keiner mehr richtig sicher sein , nicht selbst betroffen zusein.



bei Zalando ist es was anderes, da kommt es oft vor dass es nicht passt, da man nicht immer bei jedem Stück S trägt, sondern bei manchen Marken M.

Zu dem Thema selber kann ich nichts sagen, würde Musty und Tim da Recht geben.
Eine Vorwarnung müsste es trotzdem geben, auch wenn man viel zurück schickt.

75 Kommentare

Naja, ist schon etwas Kacke von denen, ABER:
Wenn mir ein Laden gehören würde und es immer paar Leute gibt die notorisch Handys kaufen, benutzen und in 13 Tagen zurückgeben oder Ähnliches würd ich denen Zack Hausverbot geben und gut is.
Schließlich will ein solcher Laden wie Amazon an dir ja Gewinn machen^^

Im Grunde richtig. WEnn man mal beobachtet was bei Zalando abgeht.
Allerdings kann sich ja jetzt keiner mehr richtig sicher sein , nicht selbst betroffen zusein.


"Amazon mistet aus und das ohne Sinn und Verstand.2

-> falsch. Sie "misten" nicht aus ohne Verstand, sondern gucken, welcher das überdurchschnittlich viel macht, was bei dir der Fall ist.
Ich bin nicht betroffen, ich sende auch nicht viel zurück, warum auch. Anhand der Bewertungen kann man erahnen wie das ist und dank den zahlreichen Tests sowieso.
Ich finde das richtig so. Am Ende zahlen die Kunden doch wieder für all die Rücksendungen.

hatschi00

Im Grunde richtig. WEnn man mal beobachtet was bei Zalando abgeht.Allerdings kann sich ja jetzt keiner mehr richtig sicher sein , nicht selbst betroffen zusein.



bei Zalando ist es was anderes, da kommt es oft vor dass es nicht passt, da man nicht immer bei jedem Stück S trägt, sondern bei manchen Marken M.

Zu dem Thema selber kann ich nichts sagen, würde Musty und Tim da Recht geben.
Eine Vorwarnung müsste es trotzdem geben, auch wenn man viel zurück schickt.

Mein Konto existiert noch, habe aber auch noch nie etwas zurückgeschickt. Ich kenne allerdings Spezialisten, die gerne mal irgendwas nach Monaten im Gebrauch aus irgendwelchen Gründen zurückschicken und sich den Kaufpreis erstatten lassen.

Deshalb kann ich Amazon schon verstehen. Vorausgesetzt natürlich, die machen das in einem angemessenen Rahmen. Andererseits haben sie es sich selbst eingebrockt, weil sie bei Rücksendungen auch nach Monaten sehr kulant sind (oder waren?).

hatschi00

Im Grunde richtig. WEnn man mal beobachtet was bei Zalando abgeht.Allerdings kann sich ja jetzt keiner mehr richtig sicher sein , nicht selbst betroffen zusein.

blablabla wir haben festgestellt sie haben in letzter Zeit überdurchschnittlich viel Zurückgesendet, Blabla wir würden sie bitten ihre Käufe mit bedacht zu tätigen und weniger Zurückzusenden, Blabla wenn das so weiter geht werden wir ihr Konto sperren. Und so weiter


Jop, find ich auch, ne Mail à la

Die gab es jetzt bei vielen eben nicht mehr.

Und Kindle Inhaber sind wirklich gearscht, da sie keine neuen Inhalte mehr kaufen können. Nur noch alte gekaufte Inhalte abrufen, aber nix mehr kaufen.

Das finde ich echt dreist. Man kann den Kindle nicht mal dann retounieren.

bist du PRIME Mitglied?

die Leute mit ihren "Selbst Schuld" Kommentaren haben doch absolut recht.

Gibt bestimmt genügend Lackaffen die jeden scheiß kaufen und dann ständig zurück senden. Die gehören dann auch gesperrt.

Amazon kann doch eh machen was sie wollen, da sie ja nicht an dich verkaufen müssen und schonmal garnicht auf dich angewisen sind :P

Ich? Ja, ABER ich bin noch nicht gesperrt. Das unterscheidet mich NOCH von den anderen ^^

Xziro_Zowie

bist du PRIME Mitglied?

Hmm.. hab nun angst, mein Notebook zurück zu schicken
Jeden Tag mind. 1 Bluescreen, nachher sperren die meinen Account und mein Guthaben verschwindet dann

@ohseb dito, aber, wenn es wirklich defekt ist, sollte es keine Probleme geben

musty97

Naja, ist schon etwas Kacke von denen, ABER:Wenn mir ein Laden gehören würde und es immer paar Leute gibt die notorisch Handys kaufen, benutzen und in 13 Tagen zurückgeben oder Ähnliches würd ich denen Zack Hausverbot geben und gut is.Schließlich will ein solcher Laden wie Amazon an dir ja Gewinn machen^^



was fürn quatsch wir da brabbeln, laut rettum bekommt man eine Mail, daher seh ich bei Amazon 0 Schuld. Sie warnen ein vor, und wer dann trotzdem zurück schickt, obwohl alles funktioniert, hat selber Schuld.

Der begriff willkürlich ist auch mit Vorsicht zu genießen, denn amazon wird bestimmt nicht einfach so Konten sperren.

ake1009

was fürn quatsch wir da brabbeln, laut rettum bekommt man eine Mail, daher seh ich bei Amazon 0 Schuld. Sie warnen ein vor, und wer dann trotzdem zurück schickt, obwohl alles funktioniert, hat selber Schuld. Der begriff willkürlich ist auch mit Vorsicht zu genießen, denn amazon wird bestimmt nicht einfach so Konten sperren.


Nein, es kommt scheinbar keine Mail. Kann man so bei stadt-bremerhaven lesen...

delpiero223

@ohseb dito, aber, wenn es wirklich defekt ist, sollte es keine Probleme geben



Amazon kontrolliert sowas leider nicht. Nehmen es zwar zurück, verkaufen die Sachen aber einfach weiter.
Und hab schon einige Sachen zurück geschickt, wegen nicht-gefallen oder Defekte, daher hab ich die Sorge, dass die meinen Account dann sperren..

ake1009

was fürn quatsch wir da brabbeln, laut rettum bekommt man eine Mail, daher seh ich bei Amazon 0 Schuld. Sie warnen ein vor, und wer dann trotzdem zurück schickt, obwohl alles funktioniert, hat selber Schuld. Der begriff willkürlich ist auch mit Vorsicht zu genießen, denn amazon wird bestimmt nicht einfach so Konten sperren.




ich hab mir nur Rettums Quellen angeschaut, und da schreibt er in seinen Fred von einer "Drohung" (=Vorwarnung)

HIer die Mail:

"Guten Tag,

Ein Hinweis von Amazon.de zu Ihren Rücksendungen:

Bitte beachten Sie, dass uns durch Rücksendungen ein erhöhter Verwaltungsaufwand entsteht. Um wirtschaftlich handeln zu können, bitten wir unsere Kundinnen und Kunden, die Anzahl der Retouren auf ein unbedingt notwendiges Maß zu beschränken.

Ebenso bitten wir Sie, zukünftige Rücksendung über unser Online Rücksende Zentrum anzumelden und unser vorfrankiertes Rücksendeetikett zu nutzen. Für Rücksendungen die selbst frankiert werden, können wir künftig keine Gutschriften mehr erstellen.

Wir behalten uns das Recht vor, nach Zugang weiterer Sendungen in unserer Warenrücknahme Ihr Amazon.de-Konto zu schließen. Über eine Schließung würden Sie per E-Mail informiert. Derzeit sind
Bestellungen über Ihr Konto möglich.

Also laut den neusten Kommentaren und auch Berichten auf Stadt Bremerhaven betroffener Kunden, spart sich Amazon mittlerweile diese Mail.

Und es sind laut eigenen Aussagen gute Kunden.

Und Kindle Kunden, was auch schlimm ist, denn die Hardware ist dadurch unbrauchbar.

Rettum

Also laut den neusten Kommentaren und auch Berichten auf Stadt Bremerhaven betroffener Kunden, spart sich Amazon mittlerweile diese Mail. Und es sind laut eigenen Aussagen gute Kunden. Und Kindle Kunden, was auch schlimm ist, denn die Hardware ist dadurch unbrauchbar.


Richtig, weiter unten in den Kommentaren steht was von "ohne Vorwarnung" und dass er noch mit Amazon in Kontakt wäre.
Wenn Amazon vorher immer erst eine gelbe Karte verteilen würde, könnte man sich ja wahrscheinlich nicht mal drüber beschweren...

Rettum

Also laut den neusten Kommentaren und auch Berichten auf Stadt Bremerhaven betroffener Kunden, spart sich Amazon mittlerweile diese Mail. Und es sind laut eigenen Aussagen gute Kunden. Und Kindle Kunden, was auch schlimm ist, denn die Hardware ist dadurch unbrauchbar.



und du bist dir sicher, dass amazon das machen würde? Das mit dem Vorfall bei Rettum klingt realistisch, aber das amazon ohne vorwarnung was macht ( bzw. das geändert haben soll in der kurzen Zeit ) halte ich für ausgeschlossen.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Wo Cashback für Ebay Goldmünzenkauf32
    2. Handy geschrottet, Suche nach neuem überfordert etwas :)912
    3. Defektes Macbook bei ebay Verkaufen | Wie in der Artikelbeschreibung schrei…1619
    4. Verschenke 5 verschiedene Steam Keys11

    Weitere Diskussionen