Amazon - unzuverlässige Lieferdienste sperren

15
eingestellt am 6. Feb
Nur zur Info, weil es mich gerade wieder nervt:

Wenn ein Lieferdienst bei 3 Lieferungen/Bestellungen Probleme verursacht

hat, kann man ihn bei Amazon für diese Adresse sperren lassen.
Probleme sind Verzögerungen, aber auch Abstellen ohne Abstellgenehmigung oder ähnlich.

Also,

wenn man merkt, dass es sich häuft, einfach mal die Bestellhistorie durchforsten,

Bestellnummern des gleichen Lieferdienstes notieren und eine Mail an den Kundenservice mit der

Bitte, den Lieferdienst zu sperren.

Bei mir ist das entstanden, als DHL in Berlin Subunternehmer beschäftigt hatte.
Außerdem als Amazon Logistics einige Sachen übernommen hat.
Normale Beschwerden haben nichts gebracht, weil die Fahrer ohnehin ständig gewechselt haben.
Daher war die Sperre das einzige Mittel.

Am Ende hatte ich nur noch Hermes und UPS, weil die beide bei mir zuverlässig waren. Leider hat sich das jetzt auch geändert, sodass ich vermutlich auf die Packstation wechseln werde. Da muss man nur zu Weihnachten aufpassen.
Zusätzliche Info
Beste Kommentare
Und irgendwann muss du deine Pakete selbst abholen
JohnDoe936. Feb

(...) Die beste Methode ist immer noch die Telefonnummer vom Verteillager …(...) Die beste Methode ist immer noch die Telefonnummer vom Verteillager rauszubekommen und sich da direkt zu beschweren, wenn (...) das Paket einfach irgendwohin geschmisssen wird. (...)


Ich persönlich finde es sehr praktisch, wenn Pakete für Nachbarn "einfach irgendwohin geschmissen" werden. Aber dieser Aspekt gehört wohl eher in die Rubrik "Freebies".
15 Kommentare
Und irgendwann muss du deine Pakete selbst abholen
Hat bei mir nur vorrübergehend geklappt. Ne zeitlang kam nur noch DHL, mittlerweile ist auch wieder Hermes dabei. Die beste Methode ist immer noch die Telefonnummer vom Verteillager rauszubekommen und sich da direkt zu beschweren, wenn beispielsweise aus Prinzip nicht geklingelt oder das Paket einfach irgendwohin geschmisssen wird. Hat bei mir sowohl bei Hermes als auch DPD viel gebracht. Mittlerweile wird geklingelt und zuverlässig geliefert. Die Fahrer sind alle untereinander vernetzt und wenn die wissen es könnte Stress mit dem Chef aufgrund von Beschwerden geben, können die auf einmal problemfrei ausliefern....
Verfasser
Imadog6. Feb

Und irgendwann muss du deine Pakete selbst abholen



Nee, habe ja vor Weihnachten alle wieder freischalten lassen. War ein Fehler!
Jeder Lieferheinz verkackt es mal, wenn man die dann gleich alle sperrt bekommt man gar keine Pakete mehr.
Verfasser
lolnickname6. Feb

Jeder Lieferheinz verkackt es mal, wenn man die dann gleich alle sperrt …Jeder Lieferheinz verkackt es mal, wenn man die dann gleich alle sperrt bekommt man gar keine Pakete mehr.


Naja, das ist ja Unsinn.
1. Sperrt Amazon wie beschrieben erst nach 3 schlechten Lieferungen
2. Hat man es selbst in der Hand, wann man aktiv wird. Die 3 Lieferungen stellen das Minimum dar.
3. Hat glaube ich jeder einen Paketzusteller, von dem er weiß, dass er vernünftig ist. Der kristallisiert sich irgendwann heraus.

Ich hatte einen Zusteller von DHL, der hat sogar Pakete, die von seinen Kollegen in die Filiale geliefert wurden, unaufgefordert am nächsten Tag mitgebracht. Das durfte er zwar nicht, aber er wusste, wie ich ticke.
Das war ein richtig guter Mann. Leider hat DHL umstrukturiert. Trotzdem ist der neue DHL-Fahrer wieder besser als die anderen Dienste.
JohnDoe936. Feb

(...) Die beste Methode ist immer noch die Telefonnummer vom Verteillager …(...) Die beste Methode ist immer noch die Telefonnummer vom Verteillager rauszubekommen und sich da direkt zu beschweren, wenn (...) das Paket einfach irgendwohin geschmisssen wird. (...)


Ich persönlich finde es sehr praktisch, wenn Pakete für Nachbarn "einfach irgendwohin geschmissen" werden. Aber dieser Aspekt gehört wohl eher in die Rubrik "Freebies".
Dann bleibt am Ende nur noch die Amazon Locker Station.
lolnickname6. Feb

Jeder Lieferheinz verkackt es mal, wenn man die dann gleich alle sperrt …Jeder Lieferheinz verkackt es mal, wenn man die dann gleich alle sperrt bekommt man gar keine Pakete mehr.



Für Hermes liefert bei mir seit drei Jahren der selbe freundliche und zuverlässige Bote aus; bei Ama Logistics gibt's bei jeder dritten Sendung Stress. Da sperrt man doch gerne.

flaver776. Feb

Dann bleibt am Ende nur noch die Amazon Locker Station.



Packstation/Hermes-Shop/Ama-Locker usw. sind die sichersten Methoden. Da freuen sich natürlich die Lieferdienste, Amazon spart auch ein paar Cent, und der Kunde bekommt damit nur das sicher, was ihm eigentlich ohnehin zusteht.
Bearbeitet von: "Michalala" 6. Feb
Lasse immer an DHL Packstation liefern. Kam in der Regel immer pünktlich an.
Individuum6. Feb

Ich persönlich finde es sehr praktisch, wenn Pakete für Nachbarn "einfach i …Ich persönlich finde es sehr praktisch, wenn Pakete für Nachbarn "einfach irgendwohin geschmissen" werden. Aber dieser Aspekt gehört wohl eher in die Rubrik "Freebies".


Jetzt versteht mich jemand mal so entstehen amazon freebies
Schlimmster Lieferdienst war bisher immer "Amazon Logistik" selber, einfach vor die Haustür abgelegt etc.
Gebannt
unfassbar6. Feb

Schlimmster Lieferdienst war bisher immer "Amazon Logistik" selber, …Schlimmster Lieferdienst war bisher immer "Amazon Logistik" selber, einfach vor die Haustür abgelegt etc.


Dann ein paar mal als "nicht erhalten" reklamieren und neu liefern lassen, dann wird das schon...
GierBestie6. Feb

Dann ein paar mal als "nicht erhalten" reklamieren und neu liefern lassen, …Dann ein paar mal als "nicht erhalten" reklamieren und neu liefern lassen, dann wird das schon...


Das nennt man Betrug
unfassbar6. Feb

Schlimmster Lieferdienst war bisher immer "Amazon Logistik" selber, …Schlimmster Lieferdienst war bisher immer "Amazon Logistik" selber, einfach vor die Haustür abgelegt etc.


ja, unfassbar
Ich kann das nicht bestätigen, ich habe letzte Woche versucht Hermes für unser Firmen Amazonkonto sperren zu lassen ohne Glück... (Hermes behauptet seit Anfang des Jahres das niemand angetroffen wurde obwohl die Büros besetzt waren... ) wir hatten 5 Bestellungen die wieder zurück zu Amazon gegangen sind...
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler