Leider ist diese Diskussion mittlerweile abgelaufen
Abgelaufen

Amazon Warehouse Deals vom 22.01.20 - illegale Preiserhöhung bei Angebotsbeginn?

25
eingestellt am 22. Jan
Ich wollte mal was zur Diskussion bringen was mir heute Nacht unangenehm aufgestoßen ist. Umstand ist folgender: Ich suche seit einer Woche nach einem Grafikkarten Ersatz für meine alte Vega 56. Bin nach Recherche bei der 5700XT Nitro, der Red Devil und der Thicc III hängen geblieben und habe nun mit Vorfreude auf den 20% Warehouse Deal um 0 Uhr heute Nacht gewartet. Um 23:58 Uhr habe ich die Thicc für 417€ in den Warenkorb gelegt. 0:01 Uhr wollte ich den Deal abschließen und siehe da, der Preis war auf 440€ gestiegen. Da es immernoch ein guter Preis (352€) für ne 5700xt war, habe ich zugeschlagen. Dann warf ich einen Blick auf die anderen beliebten Karten im Angebot und auch diese waren im Preis teilweise extrem gestiegen innerhalb von Minuten. 580€ für eine 5700XT Taichi die vorher noch bei 465€ war, nur als Beispiel.
Ende vom Lied... Eigentlich sollte ich bei 417€ nur 333,6€ zahlen, aber nun sind es 352€. Ich bin mal gespannt was der Kundenservice dazu sagen wird.

Für mich riecht das stark nach Preiserhöhung bei Angebotsbeginn, was rein rechtlich illegal wäre (Siehe BGH Entscheidung bei Praktiker- 20% auf alles Prozess)

Habt ihr vielleicht ähnliche Erfahrungen gemacht oder ist euch das ebenfalls aufgefallen?


Update:

Der guten Frau Kundenservice ist das Thema offensichtlich zu heiß. Sie wusste nicht was Sie sagen sollte und würde das gerne weiter nach oben eskalieren. Zum Glück hatte ich vor ein paar Tagen nen Screenshot vom alten Preis gemacht. Sie melden sich...

Kundenservice auf Puls gebracht. Abgehakt.


Update 2

Ich würde es begrüßen wenn die Diskussion sachlich bleibt. Ob das Amazon darf oder nicht darf ist nicht meine Frage gewesen. Klagen hab ich bestimmt nicht vor. Frage war... Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht, weil ich Amazon immer als korrekten Handelspartner angesehen habe.
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
Lass doch den Kundenservice mit diesem Quatsch in Ruhe. Shops können die Preise erhöhen wie sie wollen, wenns dir zu teuer ist, dann kauf woanders.
Absolut illegal - der Jeff sitzt so gut wie im Knast
So eine Vorgehensweise wäre mir aber mal sowas von neu
25 Kommentare
So eine Vorgehensweise wäre mir aber mal sowas von neu
Absolut illegal - der Jeff sitzt so gut wie im Knast
Legal, illegal, scheißegal... Tuning is not a crime.

Lass doch den Kundenservice mit diesem Quatsch in Ruhe. Shops können die Preise erhöhen wie sie wollen, wenns dir zu teuer ist, dann kauf woanders.
24770242-9h9Xd.jpg
Lol... Wieso bin ich davon ausgegangen das man hier ernsthaft diskutieren kann?
Warum sollte es denn deiner Meinung nach Illegal sein? Das Angebot ändert sich doch täglich...
Masematte22.01.2020 09:30

Lol... Wieso bin ich davon ausgegangen das man hier ernsthaft diskutieren …Lol... Wieso bin ich davon ausgegangen das man hier ernsthaft diskutieren kann?



Was erwartest du denn? Dass dir hier alle für dein tolles Handeln auf die Schulter klopfen?

Viele beliebte Artikel werden bei solchen Aktionen immer vorher im Preis angehoben oder sind plötzlich nicht mehr lieferbar. Um deine Nerven zu schonen, solltest du auch besser nicht an den Mehrwertsteueraktionen von Media Markt und Saturn teilnehmen.
brewwda22.01.2020 09:37

Warum sollte es denn deiner Meinung nach Illegal sein? Das Angebot ändert …Warum sollte es denn deiner Meinung nach Illegal sein? Das Angebot ändert sich doch täglich...


Weil sich die Preise mit Angebotsbeginn erhöht haben, was laut BGH "irreführend" und somit rechtswidrig ist. Wenn sich ein Preis für mehrere Tage etabliert hat gilt dieser als gesetzt und kann nicht ohne triftigen Grund bei einer Rabattaktion erhöht werden. Hiflsweise sind vollkommen Markt unübliche Vergleichspreise nicht erlaubt hier müsste Amazon nachweisen warum in diesem Fall eine Taichi plötzlich 580€ kostet während der Wettbewerb bei 439€ liegt
Schon mal dynamische Preise gehört?
Masematte22.01.2020 09:47

Weil sich die Preise mit Angebotsbeginn erhöht haben, was laut BGH …Weil sich die Preise mit Angebotsbeginn erhöht haben, was laut BGH "irreführend" und somit rechtswidrig ist. Wenn sich ein Preis für mehrere Tage etabliert hat gilt dieser als gesetzt und kann nicht ohne triftigen Grund bei einer Rabattaktion erhöht werden. Hiflsweise sind vollkommen Markt unübliche Vergleichspreise nicht erlaubt hier müsste Amazon nachweisen warum in diesem Fall eine Taichi plötzlich 580€ kostet während der Wettbewerb bei 439€ liegt


Ich habe den Artikel nicht komplett gelesen, aber am Anfang steht schon, dass in dem genannten Fall der Artikel vor Reduzierung günstiger war als nach Reduzierung. Da ist die Ausgangslage ja eigentlich eine komplett andere. Oder sehe ich das falsch?
Tobias22.01.2020 09:45

Was erwartest du denn? Dass dir hier alle für dein tolles Handeln auf die …Was erwartest du denn? Dass dir hier alle für dein tolles Handeln auf die Schulter klopfen?Viele beliebte Artikel werden bei solchen Aktionen immer vorher im Preis angehoben oder sind plötzlich nicht mehr lieferbar. Um deine Nerven zu schonen, solltest du auch besser nicht an den Mehrwertsteueraktionen von Media Markt und Saturn teilnehmen.


an die MwSt Aktion hatte ich auch sofort gedacht
Ist doch das tägliche Vorgehen bei Saturn und Media Markt bei sämtlichen Aktionen
JohnDi22.01.2020 09:47

Schon mal dynamische Preise gehört?


Üblicherweise stimmt das. Beim Start einer Rabattaktion ist das was anderes. Siehe BGH von 2008. Ich fang jetzt nicht an den BGB runterzurattern das dauert mir zu lang.
Guten Morgen und willkommen in der realen Welt

Das Vorgehen ist seit Jahren bekannt und gängige Praxis bei Aktionen von Amazon, MM- Saturn etc. Natürlich nicht alle Artikel aber bei vielen kann man das vor jeder Aktion beobachten, insbesondere bei Technikartikeln.

Amazon nennt das dynamic pricing...damit du gleich mal den Fachbegriff gehört hast.

Darüber rege ich mich schon lange nicht mehr auf...einfach Preise vergleichen und fertig.
Bei WHD Produkten steigen die Preise zum Beispiel oft automatisch, wenn sie viel angeklickt werden. Das kann man schön erkennen, wenn ein Artikel hier gepostet wird und nicht direkt verkauft, aber eben oft angeklickt wird.

So beliebte Artikel wie Grafikkarten, Apple-Produkte, Drohnen, etc werden halt von vielen tausenden anderen auch schon ein paar Stunden im Vorfeld einer solchen Aktion durchsucht, angeschaut und in den Warenkorb gelegt.

So ist der Amazon-Algorithmus halt eingestellt. Es sind übrigens auch Preise von Artikeln angestiegen, die am Ende gar nicht an der Aktion teilgenommen haben...
Bearbeitet von: "mynameisntearl" 22. Jan
Masematte22.01.2020 09:53

Üblicherweise stimmt das. Beim Start einer Rabattaktion ist das was …Üblicherweise stimmt das. Beim Start einer Rabattaktion ist das was anderes. Siehe BGH von 2008. Ich fang jetzt nicht an den BGB runterzurattern das dauert mir zu lang.


Und wenn nun einfach jemand genau die Karte gekauft hat?
Was soll es da zu diskutieren geben?

Ja, das macht gefühlt jeder Laden.
Diskussion Ende.
WHD Preise ändern sich doch eh dynamisch.
Sind doch immer Einzelstücke. Keine Ahnung, wie genau der Algorithmus arbeitet. Allein viele Klicks könnten schon noch oben bringen. Oder wenn X Leute das Teil im Warenkorb haben (erst bei Abschluss wird Verfügbarkeit geprüft),

Aber wo genau ist denn nun Dein Problem?
Du kaufst doch nun günstiger. Zwar keine 20% aber immerhin noch besserer WHD-Preis als vorher.

....und dafür nun Kundenservice nerven. Oder Gerichte beschäftigen??
"Praktiker -20%" ist hier auch was anderes. Hier geht es doch um die "Grabbelkisten-Produkte". Amazon gibt doch nicht 20% auf sämtliche Käufe.
-Dealalarm22.01.2020 10:14

Was soll es da zu diskutieren geben?Ja, das macht gefühlt jeder …Was soll es da zu diskutieren geben?Ja, das macht gefühlt jeder Laden.Diskussion Ende.


Danke, das du dich an einer unnötigen Diskussion unnötig beteiligt hast. Besten Dank für die Zeit.
Masematte22.01.2020 10:54

Danke, das du dich an einer unnötigen Diskussion unnötig beteiligt hast. B …Danke, das du dich an einer unnötigen Diskussion unnötig beteiligt hast. Besten Dank für die Zeit.


Immer wieder gerne
Die EU will gegen solche Praktiken vorgehen. Mal sehen, was bei rum kommt
Jeanboy22.01.2020 11:47

Die EU will gegen solche Praktiken vorgehen. Mal sehen, was bei rum kommt


Kann ich dir schon jetzt sagen:
Entweder werden solche Aktionen dann nicht mehr kommen oder die Preise werden einfach vor der gesetzten Sperrfrist erhöht (also bis zu x Tagen vorher muss der Preis angepasst sein)
Zitat: "Ob das Amazon darf oder nicht darf ist nicht meine Frage gewesen"
Doch, siehe Titel: "illegale Preiserhöhung bei Angebotsbeginn?"

Bearbeitet von: "Jcksn" 22. Jan
Ich weiß nur, dass sich auch bei mir die WHD Preise dauernd ändern. Das habe ich gesehen, obwohl ich quasi gar nicht mehr bei Amazon bestelle (woanders günstiger).
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen

    Top-Händler