ABGELAUFEN

[Amazon] Wie "schlimm" sind Rücksendungen von Marketplace-Anbietern, die über Amazon verschickt haben ?

Beispiel bei der Bestellung:

"Verkauf durch *Marketplace-Verkäufer* und Versand durch Amazon"
(also nicht Verkauf und Versand durch Amazon).

Wisst ihr oder habt ihr Vermutungen, ob / wie viel Rücksendungen an Amazon von Verkäufern, die FBA beim Versand nutzen, bei der Rücksendequote ins Gewicht fallen ?

Ich denke mir, dass es nicht sooooo schlimm sein wird, als wenn der jeweilige Artikel von Amazon verkauft und versandt wurde.
Das Geld geht ja dem Marketplace-Verkäufer flöten und die Rücksendekosten muss dieser ja auch (in vielen Fällen) übernehmen, also eigentlich kein Schaden für Amazon.

Lasst euren Vermutungen freien Lauf

14 Kommentare

Ich denke, dass alle Rücksendungen schlecht sind. Amazon möchte die Lager leer haben und jede Retoure, die über Amazon abgewickelt wird, landet auch wieder in Amazon-Lagern. Dort lagern sie dann als WHD, bis sie endlich verkauft werden. Sicherlich verdient Amazon an allem mit, aber ein Verkauf ist Ihnen wohl lieber.

Amazon ist für die Marketplace Händler ein Dienstleister und nimmt für alles Geld. Denke Amazon ist das daher egal.

tom2000vor 10 m

HINWEIS - Amazon A-Z Garantie kann nur 5x in Anspruch genommen werden!



Hat nichts mit meiner Frage zu tun, trotzdem danke für den Hinweis !

Die sind gar nicht schlimm...das weiß ich aus Erfahrung. Die fallen nicht in die Rücksendequote von Amazon.

beneschuetzvor 1 h, 9 m

Die sind gar nicht schlimm...das weiß ich aus Erfahrung. Die fallen nicht in die Rücksendequote von Amazon.


Und woher weiß man das?

Crytharvor 20 m

Und woher weiß man das?


Glaub mir es.

Die Quote ist mir Latte, ich schau seit gewissenlr Zeit aber immer genau hin ob der Verkäufer für die Rücksendung einen kostenloses Versand anbietet

beneschuetzvor 13 h, 9 m

Die sind gar nicht schlimm...das weiß ich aus Erfahrung. Die fallen nicht in die Rücksendequote von Amazon.


|iQ|vor 8 h, 48 m

Die Quote ist mir Latte, ich schau seit gewissenlr Zeit aber immer genau hin ob der Verkäufer für die Rücksendung einen kostenloses Versand anbietet


Es geht mir um Verkäufer, die den Versand durch Amazon nutzen. Rückversand erfolgt dann logischerweise auch an Amazon und ist nach Amazons Richtlinien kostenlos/-pflichtig, das hat nichts mit den Richtlinien des Verkäufers zu tun.

Wollte dies nur noch mal erwähnen, damit ihr nicht denkt, dass es um komplette Marketplace Bestellungen geht.

xj00xvor 25 m

Es geht mir um Verkäufer, die den Versand durch Amazon nutzen. Rückversand erfolgt dann logischerweise auch an Amazon und ist nach Amazons Richtlinien kostenlos/-pflichtig, das hat nichts mit den Richtlinien des Verkäufers zu tun.Wollte dies nur noch mal erwähnen, damit ihr nicht denkt, dass es um komplette Marketplace Bestellungen geht.


Für den Verkäufer ist es schlimm. Für den Käufer nicht. Wenn man bestimmte Rücksendequoten hat, sagen wir einfach mal von 100 Bestellungen gehen 70 zurück, dann darf der Anbieter nicht mehr auf Amazon posten.

Crytharvor 15 h, 27 m

Und woher weiß man das?


Nicht füttern..einfach ignorieren

SirSam1. Oktober

Amazon ist für die Marketplace Händler ein Dienstleister und nimmt für alles Geld. Denke Amazon ist das daher egal.


Klingt logisch, aber dann verstehe ich nicht warum nach der Ina Teck Aktion so viele wegen der Quote rumgeheult haben (als darum gebeten wurde, ans Amazon Rücksendezentrum zurückzusenden)

xj00xvor 40 m

Klingt logisch, aber dann verstehe ich nicht warum nach der Ina Teck Aktion so viele wegen der Quote rumgeheult haben (als darum gebeten wurde, ans Amazon Rücksendezentrum zurückzusenden)


Den Einwand hättest du mal bringen sollen als der deal noch offen war
Gute Frage...

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. MD Kopie?910
    2. [oepfi] Game-Keys werden verschenkt ;)96838
    3. Warnung vor dem eBay-Preisversprechen1116
    4. Kroko Deal Jagd abschalten?1224

    Weitere Diskussionen