Amazon will mein Ultrabook mit Pixelfehler nicht tauschen

habe das Ultrabook aus diesem Deal gekauft:

mydealz.de/dea…431

nach 1,5 Monaten Wartezeit ist das Gerät nun da. Hat aber einen leuchtenden Pixelfeher...
hab nun angegeben, dass das Gerät einen Defekt hat... hab auch schon die Versandetiketten gedruckt... und wollte das Gerät eigentlich nun tauschen... Gestern nacht kam folgende Mail:

------------------------------------

Aufgrund der Uhrzeit halte ich einen Anruf für unpassend, daher wende ich mich schriftlich an Sie.

Es tut mir sehr leid, dass dieser nicht den gewünschten Anforderungen entspricht.

Sie teilten uns mit, dass der erhaltene Artikel Pixelfehler aufweist.

Laut den Vorgaben des Herstellers liegt noch kein Mangel beziehungsweise Defekt vor, insofern ein Tablet nicht mehr als 1 fehlerhaftes Pixel aufweist.

Natürlich möchte ich so schnell wie möglich eine für Sie zufriedenstellende Lösung finden und biete Ihnen daher zwei Möglichkeiten an.

Mein erstes Lösungsangebot wäre ein Preisabschlag in Höhe von 80,00 EUR. Die Rückerstattung des Betrages würde auf die in Ihrer Bestellung hinterlegte Zahlungsart erfolgen.

Falls Sie einen Preisnachlass bevorzugen, teilen Sie uns dies bitte kurz mit.

Sie erreichen uns, indem Sie einfach auf diese E-Mail antworten. Wenn Sie uns per Telefon oder Chat kontaktieren möchten, verwenden Sie bitte unser Kontaktformular:

...

Oder:

Da die Pixelfehlerrate im Rahmen der vom Hersteller gemachten Vorgaben liegt, wäre eine Ersatzlieferung nicht sinnvoll. Amazon.de kann nicht garantieren, dass eine Ersatzlieferung keine fehlerhaften Pixel aufweist. In diesem Fall nehmen wir den Artikel ohne Weiteres zurück und bieten Ihnen eine Erstattung des Warenwerts an. Falls Ihnen diese Lösung zusagt, senden Sie den Artikel bitte wie nachfolgend beschrieben an uns zurück.

Über folgenden Link können Sie Ihr Rücksendeetikett ausdrucken (die Rücksendeadresse ist bereits aufgedruckt):

...

Melden Sie sich bitte in dem Konto an, in dem Sie die Bestellung aufgegeben haben, bevor Sie das Rücksendeetikett aufrufen.

Bitte drucken Sie wie dort angegeben auch die Rücksendungsübersicht aus und legen Sie sie Ihrer Lieferung bei.


Für Ihre Rücksendung innerhalb Deutschlands ist das Rücksendeetikett bereits vorfrankiert. Über den folgenden Link können sie den Verlauf Ihrer Rücksendung verfolgen:

...


Bitte verwenden Sie, falls möglich, die Amazon.de-Versandverpackung sowie die Originalverpackung des Herstellers für die Rücksendung.


Sobald Ihre Rücksendung eingetroffen ist und bearbeitet wurde, veranlasst unsere Warenrücknahme eine Erstattung über den Warenwert. Dieser Betrag wird auf die in der Bestellung hinterlegte Zahlungsart gebucht.

---------------------------------------

Sie bieten mir als Preisnachlass oder Rückerstattung an... Austausch lehnen sie ab, weil Pixelfehler normal seien und ein Austauschgerät ebenso einen Pixelfehler haben könnte... oO

Dürfen die das? Ich mein - bei einem Ultrabook - das einen Wert von ca. 1000 € hat, muss ich doch davon ausgehen können, dass wirklich alles top ist... da stört mich der Pixelfehler - insbesondere bei einem evtl. späteren Weiterverkauf nach 1-2 Jahren doch sehr...

Wenn ich nun aber das Gerät zurückschicke, dann erhalte ich ja anscheinend nicht den von mir gewählten Austausch, sondern die Rückerstattung... was ich aber ja nicht will...

.
- Coke

.
- Coke

Beste Kommentare

Warte ich schalte für dich meinen anwalt ein

Cokeman

Also hier schreiben ja wieder einige Leute einen Mist ..... Es ist scheiß egal was der Hersteller sagt, was im Toleranzbereich ist oder nicht. 1. Müsste diese Angabe des Herstellers eindeutig beim Verkauf mitgeteilt worden sein - ergo es muss auf der Seite von Amazon gestanden haben, dass sowas vorkommen kann und damit auch kein Materialfehler besteht. 2. Kommt es drauf, wie schwerwiegend dieser Fehler ist - ist für "Laien" sichtbar und stört das Bild, liegt ein Mangel vor - ausgenommen, der Hersteller hat dies beim Verkauf deklariert (siehe 1). Hat er dies nicht, liegt eindeutig ein Mangel vor, da du als "Otto-Normal-Verbraucher" nicht davon ausgehen kannst, dass du son Teil kaufst und da Fehler drin sein können.



Da du ja anscheinend Ahnung hast, zumindest implizierst du es, dann sag doch, wie es geregelt wird. Die Pixelfehler werden nicht umsonst in Klassen unterteilt (vgl. ISO 9241-307), sodass man genau solche Fälle wie ein ständig leuchtender Pixel (egal wo!) definiert. Ist nun jeder Verkäufer verpflichtet diese Klasse in den Merkmalen zu listen? Da Amazon es bei quasi keinem Angebot angibt, gehe ich mal davon aus, dass Amazon nicht freiwillig solch eine "Gesetzeslücke" offen lässt. Wenn ich mir eine Tüte Chips kaufe, gehe ich davon aus, dass nicht jeder Chip im perfekten Zustand ist. Ein gewisses Maß an Krümmelscheiße wird unten in der Tüte sein. Solang die Krümmelscheiße-Klasse jedoch akzeptabel ist, muss ich mich damit abfinden.

Und wenn du Recht hast, dann müsste man nicht zu solchen Mitteln wie "sag doch, dass 2 Pixelfehler" greifen.

Das ist völlig normal.
Und warum nimmst du nicht die Rückerstattung und kaufst dir das Teil nochmal?

Kurz: Ja, dürfen die.

45 Kommentare

Kurz: Ja, dürfen die.

Das ist völlig normal.
Und warum nimmst du nicht die Rückerstattung und kaufst dir das Teil nochmal?

Du hast doch alles von Amazon erfahren.Du musst dich nur entscheiden,

Warte ich schalte für dich meinen anwalt ein

Du kannst theoretisch auf Nacherfüllung bestehen, allerdings kann sich Amazon da sehr leicht rauswinden indem sie diese mit dem Argument der Unwirtschaftlichkeit ablehnen und statt dessen die komplette Rückzahlung anbieten.
Lass es einfach, außer einem langen Rechtsstreit, den du wohl verlieren würdest, hast du nix zu gewinnen

Völig normal. Amazon ist da sogar noch kulanter als andere Online Shops. Wenn das Gerät im Laden gefkauft hättst könntest es nciht einmal innerhalb von 14 Tagen zurückgeben.

Gib das Geraet zurueck und hol dir ein neues Teil entweder das gleiche oder ein neues vlt aus nem neuen deal.

Und sei froh das amazon so kulant ist

Verfasser

Waffeln

Das ist völlig normal. Und warum nimmst du nicht die Rückerstattung und kaufst dir das Teil nochmal?



Weil ich das Teil für 799 € gekauft habe... und es jetzt wieder 999 € kostet...

Waffeln

Das ist völlig normal. Und warum nimmst du nicht die Rückerstattung und kaufst dir das Teil nochmal?





In dem Fall leider Pech für dich

"In dem Fall leider Pech für dich"

So ist es.

Ein guter Tipp: Telefon!
Ruf doch einfach dort an, sage denen, du hättest gerne ein neues Ultrabook und nimmst das Risiko in Kauf, wieder eins mit Pixelfehler zu erhalten.

kk203

Und sei froh das amazon so kulant ist


Das hat rein gar nichts mit Kulanz zu tun. Es gibt rechtliche Regelungen (-> Fernabsatzgesetz).

Verfasser

naja, es ist ja auch so, dass ich insgesamt schon diverse TVs und viele Laptops gekauft habe... (nicht nur bei Amazon)... und ich hatte noch nie einen Pixelfehler... jetzt kauf ich mir mal wieder was teureres, und dann gleich sowas...

Wenn ein Pixelfehler kein Mangel ist, kann Amazon nichts dafür. Sind Herstellerangaben.

also amazon kann hier wohl auf die nachlieferung verzichten weil die wahrscheinlichkeit das der mangel bei den neugelieferten sachen wohl auch bestehe hoch sei
wahrscheinlich besteht noch ein schadensersatz statt der leistung sodass du den objektiven wert hier 999 euro zurückbekomen könntest
informier dich hierüber mal und zwar nach den paragraphen 280 ff sowie 433ff
wenn du aber den rücktritt schon erklärt hast dann geht dies nicht

Kannst du damit leben oder nicht?

Wenn ja, sind mehr als die 80 € drin, die haben die wesentlich mehr Spielraum.
Wenn nicht, schick es zurück.

kk203

Und sei froh das amazon so kulant ist


Ja die 14 Tage regel, aber ich meine auch nach 14 Tagen und so ^^

Verfasser

willusch

Kannst du damit leben oder nicht? Wenn ja, sind mehr als die 80 € drin, die haben die wesentlich mehr Spielraum. Wenn nicht, schick es zurück.



ich selbst kann evtl. schon damit leben... ich denk halt nur "eins" weiter... und wenn ich das Teil vll. in einem Jahr weiterverkaufen will, muss ich ja auf den Pixelfehler hinweisen... und das drückt dann den Preis schon gewaltig...

ist halt auch die Frage, ob es dann bei einem Pixelfehler bleibt, oder ob da theoretisch noch mehr dazu kommen können... (weiß ich nicht)

ich finds halt nur doof, weil ich wie gesagt schon sehr viele Laptops gekauft habe... und da gabs nie sowas... und jetzt sagt man, kann bei einer Neulieferung ja wieder der Fall sein... und ich hab vll einfach nur ein Montagsmodell erwischt... oO

Pixelfehler sind im industrieüblichen Maß zu tolerieren, gibt's sogar ein Urteil was ich aber mangels Datenbank grad nicht finde. Solange sie die zugesicherte Fehlerfreiheitsklasse nicht überschreiten, stellen sie keinen Sachmangel dar. Ich würd die 80€ nehmen.

maxl1231

Das hat rein gar nichts mit Kulanz zu tun. Es gibt rechtliche Regelungen (-> Fernabsatzgesetz).



Aber sowas von NOPE! Von vorne, von hinten und in der Mitte auch. Das Fernabsatzgesetz regelt schon gut und gerne 10 Jahre gar nichts mehr. Und wohl ist das Kulanz, denn Amazon macht hier ein Angebot zu dem es nach rechtlichen Regelungen eben nicht verpflichtet ist. In Bezug auf Pixelfehler und Gewährleistung wurde hier auch schon einiges gesagt. Widerruf kann zwar noch erklärt werden, aber da hat amazon ja vorausschauend schon eingelenkt. Abschließend also IMHO alles tadellos. Der Händler kann eben leider auch nichts an der Beschaffenheit der Ware ändern, er kann höchstens entscheiden, sie aus dem Sortiment zu nehmen. Aber solange tauschen bis die Qualität stimmt, das muss er sicher nicht. Auch wenn einige staatliche geprüfte Spaltmaßgutachter das evtl. gerne zu hätten.

... Nimm doch die 80€... 1 PIXEL ... so lange der nicht genau mittig ist wirst du den doch sowieso nicht nochmal sehen...

willusch

Kannst du damit leben oder nicht? Wenn ja, sind mehr als die 80 € drin, die haben die wesentlich mehr Spielraum. Wenn nicht, schick es zurück.


wenn es irgendwann mehr Pixelfehler die nicht der Norm entsprechen hast du das Recht auf zb. Reparatur

Schick mir das Ultrabook. Ich mache das für dich.

Schmeiß es in einer gelben Netto Tüte einfach in den 3. Mülleimer im Tiergarten. Dann sparste dir den Versand an mich.

Also hier schreiben ja wieder einige Leute einen Mist .....

Es ist scheiß egal was der Hersteller sagt, was im Toleranzbereich ist oder nicht.

1. Müsste diese Angabe des Herstellers eindeutig beim Verkauf mitgeteilt worden sein - ergo es muss auf der Seite von Amazon gestanden haben, dass sowas vorkommen kann und damit auch kein Materialfehler besteht.

2. Kommt es drauf, wie schwerwiegend dieser Fehler ist - ist für "Laien" sichtbar und stört das Bild, liegt ein Mangel vor - ausgenommen, der Hersteller hat dies beim Verkauf deklariert (siehe 1). Hat er dies nicht, liegt eindeutig ein Mangel vor, da du als "Otto-Normal-Verbraucher" nicht davon ausgehen kannst, dass du son Teil kaufst und da Fehler drin sein können.

Schreib doch Amazon, dass es 2 Pixelfehler hat .... das interessiert bei den eh keinen und es testet auch keiner ^^

Cokeman

Also hier schreiben ja wieder einige Leute einen Mist ..... Es ist scheiß egal was der Hersteller sagt, was im Toleranzbereich ist oder nicht.


Was ist denn wenn der Gesetzgeber vorschreibt Pixelfehler sind bis zu einem bestimmten maße kein Mangel?

kraftXhebelarm

Warte ich schalte für dich meinen anwalt ein



lol xD

Cokeman

Also hier schreiben ja wieder einige Leute einen Mist ..... Es ist scheiß egal was der Hersteller sagt, was im Toleranzbereich ist oder nicht. 1. Müsste diese Angabe des Herstellers eindeutig beim Verkauf mitgeteilt worden sein - ergo es muss auf der Seite von Amazon gestanden haben, dass sowas vorkommen kann und damit auch kein Materialfehler besteht. 2. Kommt es drauf, wie schwerwiegend dieser Fehler ist - ist für "Laien" sichtbar und stört das Bild, liegt ein Mangel vor - ausgenommen, der Hersteller hat dies beim Verkauf deklariert (siehe 1). Hat er dies nicht, liegt eindeutig ein Mangel vor, da du als "Otto-Normal-Verbraucher" nicht davon ausgehen kannst, dass du son Teil kaufst und da Fehler drin sein können.



Da du ja anscheinend Ahnung hast, zumindest implizierst du es, dann sag doch, wie es geregelt wird. Die Pixelfehler werden nicht umsonst in Klassen unterteilt (vgl. ISO 9241-307), sodass man genau solche Fälle wie ein ständig leuchtender Pixel (egal wo!) definiert. Ist nun jeder Verkäufer verpflichtet diese Klasse in den Merkmalen zu listen? Da Amazon es bei quasi keinem Angebot angibt, gehe ich mal davon aus, dass Amazon nicht freiwillig solch eine "Gesetzeslücke" offen lässt. Wenn ich mir eine Tüte Chips kaufe, gehe ich davon aus, dass nicht jeder Chip im perfekten Zustand ist. Ein gewisses Maß an Krümmelscheiße wird unten in der Tüte sein. Solang die Krümmelscheiße-Klasse jedoch akzeptabel ist, muss ich mich damit abfinden.

Und wenn du Recht hast, dann müsste man nicht zu solchen Mitteln wie "sag doch, dass 2 Pixelfehler" greifen.

ich würde anrufen und nach fragen ob man aus kulanz nicht zum selben preis das gerät raus schickt...hatte das problem auch mal mit der ps4 und dem the order bundle... und die waren so nett und haben es dann für 399 nochmal geschickt statt 499

DealBen

Wenn ich mir eine Tüte Chips kaufe, gehe ich davon aus, dass nicht jeder Chip im perfekten Zustand ist. Ein gewisses Maß an Krümmelscheiße wird unten in der Tüte sein. Solang die Krümmelscheiße-Klasse jedoch akzeptabel ist, muss ich mich damit abfinden.



TOP Erklärung. Sollte jetzt jeder Verstanden haben

Würde aber auf jeden Fall mal ein zweites Gerät bestellen, ob es tatsächlich auch Pixelfehler hat (muss ja nicht auf deinen Namen machen...) und dann kannst du eher entscheiden ob die 80€ (evtl. +x) nicht doch (derzeit) ein guter Deal sind....wenn die nämlich alle so sind, dann würde dir ja auch ein Austausch nix bringen...

Kostet dich ja erstmal nix weiter...und du hast ne bessere Entscheidungsgrundlage. Rechtlich kannste eh nix machen, da es wohl im Toleranzbereich liegt und Rücktritt bzw. Minderung angeboten wurde...


Cokeman

Also hier schreiben ja wieder einige Leute einen Mist ..... Es ist scheiß egal was der Hersteller sagt, was im Toleranzbereich ist oder nicht. 1. Müsste diese Angabe des Herstellers eindeutig beim Verkauf mitgeteilt worden sein - ergo es muss auf der Seite von Amazon gestanden haben, dass sowas vorkommen kann und damit auch kein Materialfehler besteht. 2. Kommt es drauf, wie schwerwiegend dieser Fehler ist - ist für "Laien" sichtbar und stört das Bild, liegt ein Mangel vor - ausgenommen, der Hersteller hat dies beim Verkauf deklariert (siehe 1). Hat er dies nicht, liegt eindeutig ein Mangel vor, da du als "Otto-Normal-Verbraucher" nicht davon ausgehen kannst, dass du son Teil kaufst und da Fehler drin sein können.




Musst Lachen, danke dafür


joawbrmjx0xu1dchntwu.jpg

Cokeman

Also hier schreiben ja wieder einige Leute einen Mist ..... Es ist scheiß egal was der Hersteller sagt, was im Toleranzbereich ist oder nicht.

DealBen

Da du ja anscheinend Ahnung hast, zumindest implizierst du es, dann sag doch, wie es geregelt wird. Die Pixelfehler werden nicht umsonst in Klassen unterteilt (vgl. ISO 9241-307), sodass man genau solche Fälle wie ein ständig leuchtender Pixel (egal wo!) definiert. Ist nun jeder Verkäufer verpflichtet diese Klasse in den Merkmalen zu listen? Da Amazon es bei quasi keinem Angebot angibt, gehe ich mal davon aus, dass Amazon nicht freiwillig solch eine "Gesetzeslücke" offen lässt. Wenn ich mir eine Tüte Chips kaufe, gehe ich davon aus, dass nicht jeder Chip im perfekten Zustand ist. Ein gewisses Maß an Krümmelscheiße wird unten in der Tüte sein. Solang die Krümmelscheiße-Klasse jedoch akzeptabel ist, muss ich mich damit abfinden. Und wenn du Recht hast, dann müsste man nicht zu solchen Mitteln wie "sag doch, dass 2 Pixelfehler" greifen.



Das ist was anderes - wenn er es explizit vorschreibt - nur ist mir ein solches Gesetz nicht bekannt.






Bzgl. deiner angesprochenen ISO 9241-307 Norm, gibt es hierzu leider noch keine veröffentlichte Rechtsprechung - nur würde ich es in diesem Fall drauf ankommen lassen. Es gibt verschiedene Pixelfehlerklassen und m.E. sollte der Hersteller bzw. Verkäufer schon angeben, in welcher Klasse sich der verkaufte Artikel befindet. Denn erst, wenn es davon abweicht, kann man Nacherfüllung verlangen. Nur weil sowas bisher "noch nicht gemacht wurde", heißt es nicht, dass es auch so ist.

Wie gesagt, es gibt dazu m.R.n. noch keine veröffentlichten Urteile oder Beschlüsse eines Gerichts, von daher ist es schwierig, einzuschätzen wie damit umgegangen wird, wenn die Sache vor Gericht landet. Denn die Aussagen von Verkäufern, dass ein Umtauschrecht erst besteht, wenn es über die Iso Norm hinaus geht was die Fehlerklasse angeht, sind einfach mal falsch - da es dafür keine rechtliche Grundlage gibt - zumindest konnte ich keine Rechtsquelle für diese Aussage ausmachen.


PS: Und was deine Chips angeht, verändert das "gebröselte Zeugs" nicht den Geschmack, worum es bei Chips aber dem Grunde nach geht. Bei nem Bildschirm gehts nach "Optik" - weil man ja was sehen muss - und da ist entscheidend, inwieweit der Pixelfehler sich darauf auswirkt.


Und auch große Konzerne wie amazon oder auch ebay, haben viele Lücken - von daher ist das einfach mal Quark, davon auszugehen, dass sie alles richtig machen .... wie gesagt, es gibt dazu keinerlei Rechtsprechung

maxii

Musst Lachen, danke dafür




Ich sag nur Schafe .....




Well_that_escalated_quickly.png

spark1

ich würde anrufen und nach fragen ob man aus kulanz nicht zum selben preis das gerät raus schickt...hatte das problem auch mal mit der ps4 und dem the order bundle... und die waren so nett und haben es dann für 399 nochmal geschickt statt 499



Meine Empfehlung:
Versuch das, auch wenn es quasi ein Austausch wäre.
Ansonsten nimm die Rückerstattung, sonst wirst du dich noch iwann mal dürber ärgern, glaub mir

kraftXhebelarm

Warte ich schalte für dich meinen anwalt ein



Warte ich rufe zusätzlich das A-Team

Versteh ich das jetzt richtig? Am besten also darauf bauen, dass am Ende jmd. entscheidet das a) ein Gewährleistungsfall vorliegt, weil mit dem Pixelfehler keineswegs gerechnet werden musste (ist ja nicht so als wäre das marktüblich), b) eine Reparatur bzw. Nachbesserung durchführbar, verhältnismäßig bzw. ein Austausch potentiell nicht den selben Zustand herbeiführen würde? O RLY? Ich würde lieber den Preisnachlass oder Geld zurück nehmen.

Muss ich eigentlich mit Lichthöfen bzw. ungleichmäßiger Ausleuchtung rechnen, wenn mir vor dem Kauf kein Warnhinweis angezeigt wird? Weil dann können wir gleich die gesamte Produktion direkt auf die Halde fahren.

wieviel Pixel sind es denn? Wenn es nicht sehr stört, dann nimm doch die 80€ an, sind immerhin 10% des Kaufpreises.
Meistens ist es aber so, man weiß wo der Pixelfehler ist und schaut immer wieder dort hin, oder?

maxl1231

Das hat rein gar nichts mit Kulanz zu tun. Es gibt rechtliche Regelungen (-> Fernabsatzgesetz).


Wenn ihm die Ware nach Erhalt nicht gefällt, dann kann er diese ohne wenn und aber zurückschicken binnen einer 14-tägigen Frist. Was ist daran bitte Kulanz?
Dass einem ein Rabatt angeboten wird, das ist vll. im weitesten Sinne Kulanz. Wobei das Wort "Kulanz" für mich impliziert, dass einem Kundenwunsch nachgegangen wird, dem nicht nachgegangen werden müsste. Und der Kundenwunsch liegt wohl offensichtlich nicht in einem Rabatt. Somit ist m. E. das Wort "Kulanz" mehr als fehl am Platz.

An TE: Hast du denn nun das Telefon bemüht? Denn meistens sind die Amazon-Mitarbeiter tatsächlich "kulant" und können dir möglicherweise telefonisch anders weiterhelfen.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. KWK Betrug MyDealz Nutzer...1114
    2. Bitcoin, was ist passiert ?3053
    3. Consors möchte keine Kunden mehr - wohin wechseln??1321
    4. Gewinne Reisen im Wert von 10.000€ - Schnapp dir das Golden Ticket! mydealz…588810

    Weitere Diskussionen