Amazon: Zahlung nach Versand fehlgeschlagen

35
eingestellt am 16. Dez 2020
Hallo,

meine Kreditkarte wurde am vergangenen Freitag wegen (meiner Meinung nach unbegründetem) Missbrauchsverdachts gesperrt. Nun hatte ich noch eine offene Amazon-Bestellung, die eigentlich über die Kreditkarte abgerechnet werden sollte. Hatte mir da aber keine Gedanken drum gemacht, da ich eigentlich im Kopf hatte, dass Amazon seit einiger Zeit bereits bei Bestellung und nicht erst bei Versand abbucht (siehe auch hier). "Natürlich" erhielt ich dann heute - nachdem der Artikel laut Bestelldetails versendet wurde - eine Push-Benachrichtigung über eine abgelehnte Amazon-Zahlung (allerdings über den kompletten Betrag, obwohl ich einen Teil mit Gutscheinen gezahlt hatte).

Wollte das dann direkt mit Amazon klären, aber leider ohne Ergebnis:

- Der erste Mitarbeiter im Chat hat mir eine Anleitung geschickt, wie ich die Zahlungsmethode vor Versand ändern kann. Da der Versand aber ja schon lief, konnte er mir nicht helfen und hat mich weiterverbunden.
- Der nächste Mitarbeiter hat sich alles durchgelesen, und direkt gemeint, er habe - wie gewünscht - eine Rücksendung an Amazon veranlasst. Als ich dann meinte, dass der Artikel gar nicht storniert werden sollte, kam ein "Ich habe den Artikel nicht storniert werden." zurück.
- Per Telefon bekam ich auch nur die Antwort, dass er die Zahlungsmethode nicht mehr ändern könnte, und hat mir was von Stornierung und "nicht auf Lager" erzählt, ich aber innerhalb zwei Tagen eine Rückmeldung bekäme, wenn der Artikel wieder auf Lager wäre. Hab dann auch erstmal aufgegeben..

Hat hier evtl. schon jemand Erfahrungen mit fehlgeschlagenen Zahlungen gemacht? Vielleicht mache ich mir auch einfach nur zuviele Gedanken und sollte einfach abwarten - die werden sich ja schon noch melden, wenn sie merken, dass die Zahlung fehlgeschlagen ist..
Zusätzliche Info
Shops: Erfahrungen
Beste Kommentare
35 Kommentare
Dein Kommentar