[Amazon.co.uk] Leitfaden zur Rücksendung nach Großbritannien (auch Warehouse Deals) inkl. Kostenerstattung

eingestellt am 2. Aug 2022
Moin Leute,

da hier immer wieder heiße Debatten um die Rücksendung von Amazon-Paketen ins EU-Ausland entfachen, möchte ich in einem kurzen Leitfaden zusammentragen, wie man bestenfalls vorgehen sollte um Zusatzkosten sowie weitere Probleme zu vermeiden.

Zunächst verfahrt ihr wie in jedem anderen Land bzw. Amazon Store wie folgt (Stand 08/22):

Meine Bestellungen (Your Orders) → Artikel für Retoure auswählen → Artikel zurückgeben (Return Item)

Bis hierher läuft alles wie sonst auch... anschließend erhaltet ihr eine Mail und klickt dort auf "Print return label and instructions"

2024099_1.jpg
Die folgenden Schritte entsprechen nun nicht dem EU-weiten Rücksendeworkflow von Amazon, da Amazon.co.uk euch kein Rücksendeetikett ausstellt, sondern ihr zunächst auf eigene Kosten frankieren müsst (mehr dazu später).

  • Return Authorisation Label

Dieses Label wird ausgedruckt und in einfacher Ausfertigung in das Paket gelegt!

2024099_1.jpg
  • Return Mailing Label

Dieses Label wird ausgedruckt und ausgefüllt außen auf das Paket geklebt. Unter From wird entsprechend eure Absenderadresse eingetragen (handschriftlich ist möglich)

2024099_1.jpg
Nun haben wir ein mit Absender und Empfänger versehenes, aber bisher unfrankiertes Paket. In diesem Fall kommt nun DHL (und im Falle von Amazon.co.ukNUR DHL)ins Spiel.
Kurze Pause, Kaffee holen, jetzt ist etwas Konzentration gefragt...



Über den Link DHL Paket International - schnell und weltweit bis 500 Euro versichert | DHL gelangt ihr direkt zu DHL International und wählt anschließend "Großbritannien" als Zielland aus.

Auf der folgenden Seite wählt ihr nun die Paketgröße entsprechend des zu retournierenden Artikels aus. Achtet dabei natürlich auch auf die Höhe der Versicherung in Relation zum Warenwert.

2024099_1.jpg
  • Empfänger

Bitte die Maske wie folgt ausfüllen (Abgleich mit Return Mailing Label s.o.), Absender sollte klar sein

2024099_1.jpg
  • nun müsst ihr die Zollinhaltserklärung - CN23 machen

Füllt das Formular analog zum Screenshot mit euren Daten aus. Die für eure Warengruppe nötige Zolltarifnummer bzw. den HS-Code findet ihr hier (Zolltarifnummern, EZT, Taric, HS-Code - Europäisches Zollportal). Ein Abgleich mit englischsprachigen Ausgaben ist ratsam. Die HS-Codes sollten allerdings international gleich sein!

2024099_1.jpg
  • Checkout

Jetzt checkt ihr ganz normal über den Kassenvorgang aus und bezahlt das Label. Ihr erhaltet ein normales Versandlabel zum Ausdrucken (QR-Code mit Abgabe bei DHL ohne Drucker funktioniert hier meines Wissens nicht) und ein gelbes Label namens "Customs Declaration CN23". Das Versandlabel kommt zusätzlich zum "Return Mailing Label" vorn auf das Paket. Die Customs Declaration CN23 überprüft ihr bestensfalls nochmal auf Vollständigkeit, ergänzt fehlende Angaben im PDF-Editor eurer Wahl und unterzeichnet unten rechts. Anschließend wird sie ausgedruckt und mit einer Lieferschein- bzw. Dokumententasche seitlich am Paket befestigt. Diese Tasche erhaltet ihr bei Abgabe im DHL-Shop kostenlos.


2024099-X2PKL.jpg
  • Abgabe bei DHL (ggf. Abholung, damit habe ich keine Erfahrung) - die Quittung unbedingt aufheben!

Kaffee schon leer? Meiner auch.

Double Check: Quittung aufgehoben? Amazon.co.uk fragt IMMER nach dem "receipt".



Wir haben es fast geschafft! Jetzt warten wir auf die Zustellung des Pakets im Bestimmungsland.

Paket ist angekommen? Das ist schon mal eine gute Voraussetzung für die weiteren "Arbeitsschritte". Lasst noch ein paar Tage verstreichen und falls die automatisierte Rückerstattung zu lange auf sich warten lässt, nehmt Kontakt auf. Ich empfehle hier den Chat auf Englisch (ggf. mit Übersetzern wie Google oder Deepl) - Amazon.co.uk Help: Help & Customer ServiceA delivery, order or return → [Bestellung auswählen] → Returns and RefundsCheck status of return -> I need more help. Nun habt ihr die Möglichkeit den Chat zu starten. Kämpft euch dort durch bis ihr einen "Associate" dazu holen könnt.

Nun fragt ihr diesen freundlich nach dem Status der Rückerstattung und ob es möglich wäre, die euch entstandenen Rücksendekosten zu erstatten. Er wird nach folgenden Dokumenten verlangen:

  • Rechnung von DHL über Portokosten (an postage-refund@amazon.co.uk)
  • Quittung von DHL über Paketabgabe (an return-postage@amazon.co.uk)

I.d.R. überprüfen die Mitarbeiter ihren Maileingang sofort und benötigen nicht zwingend eine Betreffzeile. Wer Zeit und Lust halt, füllt diese zur eineindeutigen Zuordnung mit der Order No. aus.

Nun erhaltet ihr den Kaufpreis inkl. Versandkosten und die euch entstandenen Rücksendekosten zurück.

So bestellen wir auch während der Zeit des Brexits bei Amazon.co.uk.


Have fun and stay safe


Zusätzliche Info
Sonstiges
Diskussionen

10 Kommentare