Amazon.de, Aktionsgutscheine und Rücksendungen...

20
eingestellt am 22. JunBearbeitet von:"HOgi"
Hallo Leute,

bei Amazon.de gibt es ja immer mal wieder div. Aktionsgutscheine die man bekommt wenn man z.B. zum ersten mal einen Gutschein über einen bestimmten Wert kauft, sein Konto mit einem bestimmten Betrag auflädt oder mit Facebook verknüpft, sich zum ersten mal mit der App einloggt, oder, wie kürzlich, den Amazon.de Assistenten für seinen Browser installiert. Das sind jetzt nur ein paar Beispiele.

Nun hatte ich mir mit einem dieser Gutscheine Schuhe bestellt, die aber leider nicht gepasst haben und deshalb retourniert werden mussten.

Von alleine wurden diese Aktionsgutscheine leider noch nie für eine weitere Bestellung (z.B. die selben Schuhe in andere Größe) auf dem Kundenkonto erneut hinterlegt. Allerdings war es bisher so, dass der Kundenservice, wenn man nett anfragte und den Sachverhalt schilderte, eigentlich immer den Gutschein neu eingestellt hat, was ich im übrigen auch nur fair finde. Schließlich hat man ja was dafür gemacht um den Gutschein zu bekommen.

Neuerdings scheint man sich da aber komplett quer zu stellen, jedenfalls nach meiner Erfahrung. Deshalb wollte ich mal in die Runde fragen wie das bei Euch ist/war bzw. was Ihr für Erfahrungen gemacht habt. Wird Amazon.de immer unkulanter?

Die Konsequenz wäre ja, mit Aktionsgutscheinen nur noch Sachen bestellen die man auf jeden Fall behält, womit sowas wie Schuhe und Kleidung schon mal komplett rausfallen würden. Oder... diverse Schuhe in unterschiedlichen Größen OHNE Aktionsgutschein bestellen und anprobieren. Anschließend alles komplett wieder zurück schicken und dann die Schuhe die gepasst haben noch mal MIT Aktionsgutschein ordern. Das ist natürlich total bescheuert und kann ja auch nicht im Sinne von Amazon.de sein, aber anscheinend wollen sie es ja so haben...

Gruß
HOgi

/Edit: Bei Zalando (ohne den Laden jetzt gut machen zu wollen) ist es z.B. so, dass man nach einer kompletten Retoure automatisch einen neuen Aktionsgutschein per E-Mail bekommt, der dann auch noch wesentlich länger gültig ist als der ursprüngliche Code und das, obwohl man den Code einfach so bekommen hat und nicht für 5€ sein Konto mit 100€ aufladen musste...
Zusätzliche Info
Beste Kommentare
therealpinkvor 2 m

Amazon ist imho inzwischen nur noch ne Notlösung. Jetzt haben sie die …Amazon ist imho inzwischen nur noch ne Notlösung. Jetzt haben sie die Marktmacht die sie wollten uns lassen massivst nach.Es ist Zeit, dem Laden den Rücken zuzukehren.



lol
20 Kommentare
Meiner ist auch bei einer Retoure verfallen, hatte allerdings auch nicht nachgehakt.
Amazon ist imho inzwischen nur noch ne Notlösung.
Jetzt haben sie die Marktmacht die sie wollten uns lassen massivst nach.
Es ist Zeit, dem Laden den Rücken zuzukehren.
therealpinkvor 2 m

Amazon ist imho inzwischen nur noch ne Notlösung. Jetzt haben sie die …Amazon ist imho inzwischen nur noch ne Notlösung. Jetzt haben sie die Marktmacht die sie wollten uns lassen massivst nach.Es ist Zeit, dem Laden den Rücken zuzukehren.



lol
Aktionsgutscheine werden bei Retoure nicht mehr erstattet. Also ja, nur Kram bestellen den du behalten willst oder du bestellst einfach nochmal und schickst dann die zweite Lieferung mit der Ware der Ersten zurück.
Bearbeitet von: "lolnickname" 22. Jun
lolnicknamevor 2 m

Aktionsgutscheine werden bei Retoure nicht mehr erstattet. Also ja, nur …Aktionsgutscheine werden bei Retoure nicht mehr erstattet. Also ja, nur Kram bestellen den du behalten willst oder du bestellst einfach nochmal und schickst dann die zweite Lieferung mit der Ware der Ersten zurück.


Ja, aber das kann ja auch eigentlich nicht Sinn der Sache sein. Aber anscheinend wollen sie es ja so haben.
mit welcher Begründung stellen Sie denn neuerdings keinen neuen Code mehr aus?
HOgivor 4 m

Ja, aber das kann ja auch eigentlich nicht Sinn der Sache sein. Aber …Ja, aber das kann ja auch eigentlich nicht Sinn der Sache sein. Aber anscheinend wollen sie es ja so haben.


Ach da sind die selbst Schuld. Sollen sie die Produkte vernünftig bebildern und beschreiben, das würde viele Retouren vermeiden.
NeXromvor 2 m

mit welcher Begründung stellen Sie denn neuerdings keinen neuen Code mehr …mit welcher Begründung stellen Sie denn neuerdings keinen neuen Code mehr aus?


Mit der Begründung, dass es ein einmaliger Rabatt war und der mit der Retoure verfallen ist. Ende der Ansage.
Das hatte ich vor kurzem auch, habe ein defektes Kabel retourniert und durch den Gutschein nur 3 Euro dafür erstattet bekommen statt 11. Doof.
lolnicknamevor 4 m

Ach da sind die selbst Schuld. Sollen sie die Produkte vernünftig …Ach da sind die selbst Schuld. Sollen sie die Produkte vernünftig bebildern und beschreiben, das würde viele Retouren vermeiden.


Das Problem ist, dass ich z.B. Füße mit einem sehr hohen Spann habe. Da muss man Schuhe einfach anprobieren können, da können die Bilder noch so toll sein. Das sieht man nicht ob man in die Schuhe rein kommt oder nicht.
HOgivor 7 m

Das Problem ist, dass ich z.B. Füße mit einem sehr hohen Spann habe. Da m …Das Problem ist, dass ich z.B. Füße mit einem sehr hohen Spann habe. Da muss man Schuhe einfach anprobieren können, da können die Bilder noch so toll sein. Das sieht man nicht ob man in die Schuhe rein kommt oder nicht.


Klar man kann nicht jede Retoure verhindern, aber grade Amazon hat noch viel Spielraum nach oben was den Kleidungs und Schuhsektor betrifft. Zalando ist da mittlerweile schon ein ganzes Stück besser geworden im Vergleich zum Beginn. Die haben jetzt meist gute Bilder und auch öfters eigene Videos zu den Produkten.
Ansonsten hilft es natürlich, wenn man Marken treu bleiben kann, die haben meist über gewisse Zeit hinweg ähnliche Passformen. Klappt aber auch nicht immer oder wenn man was ganz Neues haben will geht das natürlich auch nicht.
Auflegen nochmal anrufen ist ganz normal bei Amazon jeder service Mitarbeiter hat eine grenze wie viel Kulanz Gutscheine er monatlich ausstellen darf ist die fast voll kommst du nicht weit andere sind schlicht einfach zu dämlich
Bigbasevor 12 m

Auflegen nochmal anrufen ist ganz normal bei Amazon jeder service …Auflegen nochmal anrufen ist ganz normal bei Amazon jeder service Mitarbeiter hat eine grenze wie viel Kulanz Gutscheine er monatlich ausstellen darf ist die fast voll kommst du nicht weit andere sind schlicht einfach zu dämlich


Ja ich weiß, dass es auch auf den Mitarbeiter ankommt den man gerade erwischt, jedenfalls war es früher so. Der Erste sagt nein, beim Zweiten oder Dritten ist es gar kein Problem. Aber ich habe es gestern mehrfach probiert (per E-Mail, per Chat und per Telefon) und mir wurde immer mit ziemlich genau der selben Begründung gesagt, ist nicht. Da glaube ich nicht mehr an Mitarbeiterwillkür. Davon abgesehen können die ja auch einsehen was vorher gewesen ist und irgendwann macht man sich komplett lächerlich. Vielleicht hat Jeff ne Ansage gemacht und der Support wurde neu geschult. Mit Amazon.de gehts bergab und er scheint ja den Hals nicht voll zu kriegen. :P
Bearbeitet von: "HOgi" 23. Jun
HOgivor 2 h, 9 m

Ja ich weiß, dass es auch auf den Mitarbeiter ankommt den man gerade …Ja ich weiß, dass es auch auf den Mitarbeiter ankommt den man gerade erwischt, jedenfalls war es früher so. Der Erste sagt nein, beim Zweiten oder Dritten ist es gar kein Problem. Aber ich habe es gestern mehrfach probiert (per E-Mail, per Chat und per Telefon) und mir wurde immer mit ziemlich genau der selben Begründung gesagt, ist nicht. Da glaube ich nicht mehr an Mitarbeiterwillkür. Davon abgesehen können die ja auch einsehen was vorher gewesen ist und irgendwann macht man sich komplett lächerlich. Vielleicht hat Jeff ne Ansage gemacht und der Support wurde neu geschult. Mit Amazon.de gehts bergab und er scheint ja den Hals nicht voll zu kriegen. :P



Solche Kunden möchte Amazon nicht und wie es scheint haben sie Erfolg.
Wer kauft auch Kleidung bei Amazon...
HOgivor 7 h, 1 m

Ja ich weiß, dass es auch auf den Mitarbeiter ankommt den man gerade …Ja ich weiß, dass es auch auf den Mitarbeiter ankommt den man gerade erwischt, jedenfalls war es früher so. Der Erste sagt nein, beim Zweiten oder Dritten ist es gar kein Problem. Aber ich habe es gestern mehrfach probiert (per E-Mail, per Chat und per Telefon) und mir wurde immer mit ziemlich genau der selben Begründung gesagt, ist nicht. Da glaube ich nicht mehr an Mitarbeiterwillkür. Davon abgesehen können die ja auch einsehen was vorher gewesen ist und irgendwann macht man sich komplett lächerlich. Vielleicht hat Jeff ne Ansage gemacht und der Support wurde neu geschult. Mit Amazon.de gehts bergab und er scheint ja den Hals nicht voll zu kriegen. :P


Wissen wir, dass jeder Mitarbeiter die Historie einsehen kann und dies ohne Probleme während des Gesprächs möglich ist?
Amazon fährt seinen Kundenservice schon seit 2-3 Jahren massiv zurück. Auch die Preis sind deutlich gestiegen. Mir kommt es so vor als wenn Amazon Immer mehr Plattform als Händler sein will/wird/ist. Immer öfter nur Versand durch Amazon oder direkt vom Händler. Artikelbesxhreibungen und Bilder passen sehr oft nicht zum Artikel, immer öfter wird gebrauchte (und auch beschädigte) Wäre bei Bestellung von Neuware versendet. Zumindest letzteres ist denke ich nicht von Amazon direkt gewollt und liegt vielleicht eher an den intelligenten Fachkräften, die das einpacken bzw. Nach retoure falsch einlagern. Dennoch, unterm Strich kaufe ich dort nur noch sehr ungern, auch wenn es einfach und immer noch relativ schnell (auch deutlich schlechter geworden), zumindest mit prime, geliefert wird.
Bearbeitet von: "Kloppelmann" 23. Jun
Und angeblich irgendwelche negative Vermerke oder?
"Bis jetzt" sind sie aber bei Reparatur/Garantie/Gewährleistung ohne große wenn und aber sobald unter 24 Monate. Daher bestelle ich Elektronik oft dort. Aber nicht wie früher wegen super Preise oder Rückerstattung nachhinein. Da sind sie echt zurückgegangen.
Verstehe das Problem nicht. Wird doch in den Gutscheinbedingungen explizit erwähnt, dass die Gutscheine bei Retour verfallen. Dann kaufe ich doch keinen Artikel mit hoher Retourwahrscheinlichkeit.

Schuhe kaufe ich nur lokal, dann bezahl ich lieber etwas mehr für perfekt sitzende Schuhe.
HOgi23. Jun

Ja ich weiß, dass es auch auf den Mitarbeiter ankommt den man gerade …Ja ich weiß, dass es auch auf den Mitarbeiter ankommt den man gerade erwischt, jedenfalls war es früher so. Der Erste sagt nein, beim Zweiten oder Dritten ist es gar kein Problem. Aber ich habe es gestern mehrfach probiert (per E-Mail, per Chat und per Telefon) und mir wurde immer mit ziemlich genau der selben Begründung gesagt, ist nicht. Da glaube ich nicht mehr an Mitarbeiterwillkür. Davon abgesehen können die ja auch einsehen was vorher gewesen ist und irgendwann macht man sich komplett lächerlich. Vielleicht hat Jeff ne Ansage gemacht und der Support wurde neu geschult. Mit Amazon.de gehts bergab und er scheint ja den Hals nicht voll zu kriegen. :P


Ja und so muss du als Käufer dann auch den Hals nicht voll kriegen...
Beim nächsten mal bestellt man dan eben bei Größe 43, 42und 41 mit und schickt dann kostenlos zurück!
Damit sie die anderen dann wie die öff. rechtlichen Medien behauptet Entsorgen und mehr Verlust haben.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler