Leider ist diese Diskussion mittlerweile abgelaufen
Abgelaufen

Amazon/Hermes: Rückerstattung eingeleitet & bearbeitet, Paket aber heute abgeholt (Danach!)

31
eingestellt am 30. JulBearbeitet von:"Sequel"
Hallo, ich habe wie so einige andere wohl auch am Prime Day zugeschlagen und mir zuletzt noch etwas an einen Paketshop in der Nähe bestellt, der aber leider aktuell ganz grausame Öffnungszeiten hat (Sonnenstudio + Hitze ... Hatte ich nicht gedacht). Nachdem ich mehrfach vor verschlossener Tür stand, habe ich es heute endlich geschafft dort vorbei zu schauen, allerdings zwei Stunden vorher zuerst eine Nachricht von Hermes bekommen, dass mein Paket auf dem Rückweg sei und eine Stunde später die Benachrichtigung von Amazon, dass ich eine Rückerstattung erhalten habe (Bzw. sogar x2 obwohl beides eine Sendung war).

Gut, ich wollte noch etwas anderes abholen und siehe da, nebst diesem Päckchen war auch noch die Amazon-Lieferung da! Ich habs natürlich mitgenommen, aber jetzt frage ich mich, ob mir das dann erneut in Rechnung gestellt wird? Ich meine die E-Mails besagen ja quasi dass Amazon die Rücksendung erhalten hat, wie auch immer das passieren konnte.

Hat da jemand Erfahrungen mit? Ich kenne nur den Fall von letztem Jahr, als Amazon wegen des Gutscheinfehlers haufenweise bereits versendete Lieferungen storniert hat und diese dann quasi "gratis" waren. Da war ich damals nicht dabei, wäre ja zu schön, jetzt auch mal Glück zu haben

e/ Dummerweise habe ich ja auch leider vor meinem Besuch im Paketshop den Kundenservice angeschrieben, um um eine erneute Zustellung zu bitten (Schließlich waren die Produkte signifikant reduziert), nicht mucksen geht also leider nicht mehr

Mail: "Amazon.de informiert zu Ihrer Gutschrift [...] Wir bestaetigen die heute erfolgte Erstattung [...] Je nach gewählter Zahlungsart ist die Erstattung innerhalb der nächsten 10 Werktage auf Ihrem Bank- bzw. Kreditkartenkonto sichtbar. Aus gesetzlichen Gründen ist es uns nicht möglich diesen Vorgang abzuändern. "
Zusätzliche Info
Beste Kommentare
Bezahl deinen Krempel und gut ist
31 Kommentare
Bezahl deinen Krempel und gut ist
Im Regelfall bekommst du innerhalb 30 Tagen eine E-Mail, in der du zur Rücksendung aufgefordert wirst. Oder Sie belasten dein Konto/KK mit dem fälligen Betrag.
Mir ist das bei Amazon auch schon passiert, dass bei Rücksendungen (im Rahmen des Widerrufs) die Rückerstattung schon eingeleitet wurde, bevor ich das Paket überhaupt weggeschickt hatte.
Amazon ist bei sowas immer recht schnell und hat zudem scheinbar großes Vertrauen in die Kunden.
Es kann dir natürlich passieren, dass Amazon das jetzt noch mal prüft und dann feststellt, dass das Paket gar nicht zurückgekommen ist.
Ich bin mir aber relativ sicher, dass es denen selbst dann egal sein wird und du einfach Glück gehabt hast. Hängt aber sicher auch vom Wert des Pakets ab.
Ich würde mich dort melden und schildern was passiert ist, du hast ja jetzt deinen reduzieren Artikel- alles was Amazon tun muss ist also erneut den Betrag von deinem Konto abzubuchen und dann sind doch alle im Grunde happy
HelauHelauHelau30.07.2019 00:27

Im Regelfall bekommst du innerhalb 30 Tagen eine E-Mail, in der du zur …Im Regelfall bekommst du innerhalb 30 Tagen eine E-Mail, in der du zur Rücksendung aufgefordert wirst. Oder Sie belasten dein Konto/KK mit dem fälligen Betrag.


Schade, habe gerade nachgesehen und der Kundenservice hatte mir gegen 15 Uhr geschrieben, dass sie den Betrag zurückbuchen, da ihnen die erneute Zustellung nicht möglich ist. Das habe ich dann auch automatisiert von Amazon bestätigt bekommen. Naja, mal hoffen, dass sie bei einer neuen Zahlungsaufforderung dann wenigstens die Methode freistellen, mittlerweile habe ich ja wieder Guthaben
iXoDeZz30.07.2019 00:28

Mir ist das bei Amazon auch schon passiert, dass bei Rücksendungen (im …Mir ist das bei Amazon auch schon passiert, dass bei Rücksendungen (im Rahmen des Widerrufs) die Rückerstattung schon eingeleitet wurde, bevor ich das Paket überhaupt weggeschickt hatte.Amazon ist bei sowas immer recht schnell und hat zudem scheinbar großes Vertrauen in die Kunden.Es kann dir natürlich passieren, dass Amazon das jetzt noch mal prüft und dann feststellt, dass das Paket gar nicht zurückgekommen ist.Ich bin mir aber relativ sicher, dass es denen selbst dann egal sein wird und du einfach Glück gehabt hast. Hängt aber sicher auch vom Wert des Pakets ab.


Okay, danke für deine Erfahrung! Wiegesagt, ich habe gerade nochmal nachgeschaut und die Mails besagen, dass der ganze Prozess bereits abgeschlossen ist, also auch keine Änderung an der Rückbuchung mehr durchgeführt werden kann. Waren zusammen 30€, also nicht die Welt, aber dafür doch einige Sachen, wäre schon ganz nett, wenn das ein Freebie werden würde
Sequel30.07.2019 00:31

Schade, habe gerade nachgesehen und der Kundenservice hatte mir gegen 15 …Schade, habe gerade nachgesehen und der Kundenservice hatte mir gegen 15 Uhr geschrieben, dass sie den Betrag zurückbuchen, da ihnen die erneute Zustellung nicht möglich ist. Das habe ich dann auch automatisiert von Amazon bestätigt bekommen. Naja, mal hoffen, dass sie bei einer neuen Zahlungsaufforderung dann wenigstens die Methode freistellen, mittlerweile habe ich ja wieder Guthaben



Vielleicht passiert auch gar nichts. Einfach Füße still halten und Daumen drücken. Bei Amazon braucht jedenfalls niemand ein schlechtes Gewissen haben solange Sie keine Steuern entrichten.
HelauHelauHelau30.07.2019 00:35

Vielleicht passiert auch gar nichts. Einfach Füße still halten und Daumen d …Vielleicht passiert auch gar nichts. Einfach Füße still halten und Daumen drücken. Bei Amazon braucht jedenfalls niemand ein schlechtes Gewissen haben solange Sie keine Steuern entrichten.


Wenn was passiert, dann bei Amazon! Die haben das alles automatisiert.

Ruf den Kundenservice an, sag das es angekommen ist und sie sollen abbuchen. Fertig!
moritz10030.07.2019 00:47

Wenn was passiert, dann bei Amazon! Die haben das alles automatisiert. Ruf …Wenn was passiert, dann bei Amazon! Die haben das alles automatisiert. Ruf den Kundenservice an, sag das es angekommen ist und sie sollen abbuchen. Fertig!


Dann kennst du Amazon aber nicht sonderlich gut ;-)
Der Kundenservice spricht ohnehin kein Deutsch und versteht nur Bahnhof.
HelauHelauHelau30.07.2019 00:52

Dann kennst du Amazon aber nicht sonderlich gut ;-)Der Kundenservice …Dann kennst du Amazon aber nicht sonderlich gut ;-)Der Kundenservice spricht ohnehin kein Deutsch und versteht nur Bahnhof.


Jährlich durchschnittlich 200 Bestellungen. Glaub mir mal - Geld lassen die sich nicht entgehen.
moritz10030.07.2019 00:53

Jährlich durchschnittlich 200 Bestellungen. Glaub mir mal - Geld lassen …Jährlich durchschnittlich 200 Bestellungen. Glaub mir mal - Geld lassen die sich nicht entgehen.


Na gut. Mit 200 im Jahr kommt man auch nicht weit. Das ist schon richtig. Ich lasse dich gern in dem Glauben.
HelauHelauHelau30.07.2019 00:52

Dann kennst du Amazon aber nicht sonderlich gut ;-)Der Kundenservice …Dann kennst du Amazon aber nicht sonderlich gut ;-)Der Kundenservice spricht ohnehin kein Deutsch und versteht nur Bahnhof.


Habe es schon so und so erlebt - Bei meinem Ex ziemlich kulant, als Pakete nicht ankamen, gabs u.a. mal ein halbes Jahr Prime gratis. Der bekam dann auch die "stornierten Sendungen" von um die 100€ gratis. Bei mir einmal in ganz grausigem Deutsch und nach einer Woche Bearbeitungszeit dann endlich eine Einigung (Ging um einen Music Unlimited-Gutschein), dieses Mal sprachlich makellos. Kommt wohl drauf an, wo man landet.
Sequel30.07.2019 01:01

Habe es schon so und so erlebt - Bei meinem Ex ziemlich kulant, als Pakete …Habe es schon so und so erlebt - Bei meinem Ex ziemlich kulant, als Pakete nicht ankamen, gabs u.a. mal ein halbes Jahr Prime gratis. Der bekam dann auch die "stornierten Sendungen" von um die 100€ gratis. Bei mir einmal in ganz grausigem Deutsch und nach einer Woche Bearbeitungszeit dann endlich eine Einigung (Ging um einen Music Unlimited-Gutschein), dieses Mal sprachlich makellos. Kommt wohl drauf an, wo man landet.



Ja. In der Vergangenheit war dies oft so. Damals haben Sie grundsätzlich immer bei einer Beschwerde in Bezug auf die Versanddauer die Prime-Mitgliedschaft kostenlos um 1 Monat verlängert. Dies ging bis zu 12 mal. Hatte man diese 12 Monate dann erreicht, gab es meist Aktions-Gutscheine in Höhe von 3-5€. Dies gibt es zwar hin und wieder immer noch, aber deutlich seltener als noch vor ein paar Jahren. Und was gratis Sendungen angeht, wird dir hier niemand Auskunft geben wollen. Die wissen schon alle warum. Da kommen schon paar Tausend Euro zusammen im Laufe der Zeit.
Also mit Betrug musst du moralisch schon alleine fertig werden, dabei werden wir dir nicht helfen!
mactron30.07.2019 06:42

Also mit Betrug musst du moralisch schon alleine fertig werden, dabei …Also mit Betrug musst du moralisch schon alleine fertig werden, dabei werden wir dir nicht helfen!


Hast du den Beitrag überhaupt gelesen? Ich habe nicht mal etwas gemacht außer eben meine Pakete abzuholen. Der Rest ging von Amazon bzw. dem Paketshop aus und den Kundendienst hatte ich ja auch kontaktiert, um die Lieferung noch einmal zu erhalten. An welcher Stelle ist das dann Betrug? Mir gings eigentlich vor allem darum, dass das nicht urplötzlich ganz am Ende des Augusts doch noch abgebucht wird, wenn ich als Studentin halt nicht mehr soooo flüssig bin. Wenn es am Ende ein Freebie wird, freu ich mich natürlich auch. Kann mir auch niemand erzählen, dass er das nicht tun würde
Bearbeitet von: "Sequel" 30. Jul
Sequel30.07.2019 07:05

Hast du den Beitrag überhaupt gelesen? Ich habe nicht mal etwas gemacht …Hast du den Beitrag überhaupt gelesen? Ich habe nicht mal etwas gemacht außer eben meine Pakete abzuholen. Der Rest ging von Amazon bzw. dem Paketshop aus und den Kundendienst hatte ich ja auch kontaktiert, um die Lieferung noch einmal zu erhalten. An welcher Stelle ist das dann Betrug?


Die Stelle siehst du nicht?
Sequel30.07.2019 07:05

Hast du den Beitrag überhaupt gelesen? Ich habe nicht mal etwas gemacht …Hast du den Beitrag überhaupt gelesen? Ich habe nicht mal etwas gemacht außer eben meine Pakete abzuholen. Der Rest ging von Amazon bzw. dem Paketshop aus und den Kundendienst hatte ich ja auch kontaktiert, um die Lieferung noch einmal zu erhalten. An welcher Stelle ist das dann Betrug?


"Dummerweise habe ich ja auch leider vor meinem Besuch im Paketshop den Kundenservice angeschrieben, um um eine erneute Zustellung zu bitten (Schließlich waren die Produkte signifikant reduziert), nicht mucksen geht also leider nicht mehr"

Ist natürlich kein Betrug sondern Unterschlagung. Mein Fehler, Sry!
mactron30.07.2019 07:46

"Dummerweise habe ich ja auch leider vor meinem Besuch im Paketshop den …"Dummerweise habe ich ja auch leider vor meinem Besuch im Paketshop den Kundenservice angeschrieben, um um eine erneute Zustellung zu bitten (Schließlich waren die Produkte signifikant reduziert), nicht mucksen geht also leider nicht mehr"Ist natürlich kein Betrug sondern Unterschlagung. Mein Fehler, Sry!


Dir ist bewusst, dass das eine ironische Anspielung auf den Mydealz-Tipp No.1 in solchen Situationen ist?
iXoDeZz30.07.2019 00:28

Mir ist das bei Amazon auch schon passiert, dass bei Rücksendungen (im …Mir ist das bei Amazon auch schon passiert, dass bei Rücksendungen (im Rahmen des Widerrufs) die Rückerstattung schon eingeleitet wurde, bevor ich das Paket überhaupt weggeschickt hatte.Amazon ist bei sowas immer recht schnell und hat zudem scheinbar großes Vertrauen in die Kunden.Es kann dir natürlich passieren, dass Amazon das jetzt noch mal prüft und dann feststellt, dass das Paket gar nicht zurückgekommen ist.Ich bin mir aber relativ sicher, dass es denen selbst dann egal sein wird und du einfach Glück gehabt hast. Hängt aber sicher auch vom Wert des Pakets ab.


Amazon erstattet eigentlich frühestens, wenn die (Rück-)Sendung gescannt wurde.
HelauHelauHelau30.07.2019 00:35

Vielleicht passiert auch gar nichts. Einfach Füße still halten und Daumen d …Vielleicht passiert auch gar nichts. Einfach Füße still halten und Daumen drücken. Bei Amazon braucht jedenfalls niemand ein schlechtes Gewissen haben solange Sie keine Steuern entrichten.


Quelle oder Ironie. Amazon zahlt im Rahmen der Gesetze Steuern das würdest du auch nicht anders machen.
ChrisXSB30.07.2019 09:08

Quelle oder Ironie. Amazon zahlt im Rahmen der Gesetze Steuern das würdest …Quelle oder Ironie. Amazon zahlt im Rahmen der Gesetze Steuern das würdest du auch nicht anders machen.


Nur dass der normale Bürger diese Möglichkeiten überhaupt gar nicht hat...
HelauHelauHelau30.07.2019 09:13

Nur dass der normale Bürger diese Möglichkeiten überhaupt gar nicht hat...


Das rechtfertigt kein Betrug oder Unterschlagung. Es ist unmöglich das mit der Größe der Firma um die es geht bei manchen das Gewissen aussetzt. soll ich dich betrügen nur weil du viel verdienst?
ChrisXSB30.07.2019 09:51

Das rechtfertigt kein Betrug oder Unterschlagung. Es ist unmöglich das mit …Das rechtfertigt kein Betrug oder Unterschlagung. Es ist unmöglich das mit der Größe der Firma um die es geht bei manchen das Gewissen aussetzt. soll ich dich betrügen nur weil du viel verdienst?


Du kannst dir nicht vorstellen, wie egal mir dies ist.

Amazon ist derjenige, der den Steuerzahler jedes Jahr um Milliarden betrügt. Nicht umgekehrt.
Bearbeitet von: "HelauHelauHelau" 30. Jul
Naja schreib halt Amazon, dass du das Paket doch noch bekommen hast und dann schau, was sie machen.
Hier ein "freebie" zu erhoffen ist schon arg naiv.
Es haben sich halt 2 Vorgänge überschnitten.

Bezahl einfach für deinen Kram!
An den TE

Amazon hat seit ungefähr 9 Monaten was neues „eingebaut“, wenn die Sendung laut Sendungsverfolgung zurück an Amazon geht, weil nicht abgeholt wurde oder weil der Kunde die Annahme verweigert hat, wird automatisch eine Erstattung veranlasst, allerdings meistens erst am darauffolgenden Tag. Du sagtest, du hast den Kundenservice bereits kontaktiert gehabt, scheinbar war es nicht möglich, eine zweite Zustellung zu beauftragen und der Support hat direkt eine manuelle Erstattung veranlasst.

Bei einmal wird dir dabei nichts geschehen, nur bei mehreren Erstattungen wird dann dein Konto auffällig, sodass du zB durch den Kundenservice überhaupt keine Vorab Erstattung mehr erhältst. Ansonsten wird dir dadurch jetzt nichts geschehen.
xCeReLoN30.07.2019 10:51

An den TEAmazon hat seit ungefähr 9 Monaten was neues „eingebaut“, wenn die …An den TEAmazon hat seit ungefähr 9 Monaten was neues „eingebaut“, wenn die Sendung laut Sendungsverfolgung zurück an Amazon geht, weil nicht abgeholt wurde oder weil der Kunde die Annahme verweigert hat, wird automatisch eine Erstattung veranlasst, allerdings meistens erst am darauffolgenden Tag. Du sagtest, du hast den Kundenservice bereits kontaktiert gehabt, scheinbar war es nicht möglich, eine zweite Zustellung zu beauftragen und der Support hat direkt eine manuelle Erstattung veranlasst. Bei einmal wird dir dabei nichts geschehen, nur bei mehreren Erstattungen wird dann dein Konto auffällig, sodass du zB durch den Kundenservice überhaupt keine Vorab Erstattung mehr erhältst. Ansonsten wird dir dadurch jetzt nichts geschehen.


Okay, das ist gut zu wissen. Und ja, ich hatte den Service irgendwann gegen 15 Uhr bereits kontaktiert und hatte vor 16 Uhr die Antwort, die ich aber gar nicht gesehen habe. Dort stand noch, dass die Artikel wohl nicht durch Amazon direkt versendet wurden und man darauf keinen Einfluss habe (Waren aber Prime-Artikel, ua Amazon-Eigenmarke). Die letzten beiden Male, als ich tatsächlich regulär etwas umgetauscht habe, war Amazon ebenfalls vorbildlich schnell, aber zeitlich wurde hier schon zumindest der reale Eingang der Ware abgewartet.
Sequel30.07.2019 11:54

Okay, das ist gut zu wissen. Und ja, ich hatte den Service irgendwann …Okay, das ist gut zu wissen. Und ja, ich hatte den Service irgendwann gegen 15 Uhr bereits kontaktiert und hatte vor 16 Uhr die Antwort, die ich aber gar nicht gesehen habe. Dort stand noch, dass die Artikel wohl nicht durch Amazon direkt versendet wurden und man darauf keinen Einfluss habe (Waren aber Prime-Artikel, ua Amazon-Eigenmarke). Die letzten beiden Male, als ich tatsächlich regulär etwas umgetauscht habe, war Amazon ebenfalls vorbildlich schnell, aber zeitlich wurde hier schon zumindest der reale Eingang der Ware abgewartet.


Ja genau. Amazon ist nicht der Verkäufer, deshalb kann kein Ersatz veranlasst werden und sie haben dir die Erstattung veranlasst, eine Rücksendung erwartet Amazon in diesem Fall nicht, also deine Zahlungsmethode wird nicht erneut belastet werden. Steht dir natürlich frei es dem Kundenservice mitzuteilen, die würden dann eine erneute Abbuchung veranlassen.
xCeReLoN30.07.2019 11:59

Ja genau. Amazon ist nicht der Verkäufer, deshalb kann kein Ersatz …Ja genau. Amazon ist nicht der Verkäufer, deshalb kann kein Ersatz veranlasst werden und sie haben dir die Erstattung veranlasst, eine Rücksendung erwartet Amazon in diesem Fall nicht, also deine Zahlungsmethode wird nicht erneut belastet werden. Steht dir natürlich frei es dem Kundenservice mitzuteilen, die würden dann eine erneute Abbuchung veranlassen.


Alles was ich wissen wollte, vielen Dank
Sequel30.07.2019 12:06

Alles was ich wissen wollte, vielen Dank


Dem Händler fehlt aber definitiv ein Artikel im Bestand der will den sicherlich auch bezahlt haben. Sei halt froh wenn der das mit Amazon intern klärt es kann allerdings passieren dass der noch mal auf dich zukommt.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen