Ambilight bzw. LED Stripes günstig und gut gesucht... (USB?)

11
eingestellt am 25. Mai 2011
Hallo, ich würde gern meinen Fernseher mit ein bisschen Hintergrundbeleuchtung aufmotzen.

Habe bei Youtube schon nette Videos mit IKEA Dioder gesehen, der ja auch nur 39 Euro kostet.

Da ich jedoch langsam keinen Platz mehr im Kabelkanal zum Fernseher habe, habe ich mir überlegt, dass es doch eigentlich auch über USB-Anschluss gehen müsste. Eine USB-Notebooklampe leuchtet, wenn ich sie in den USB-Anschluss vom TV (den ich eh nicht benötige) stecke.

Gibt es auch Stripes für USB? Oder einen Adapter USB to Steckdose? So könnte ich nämlich alle Kabel hinterm TV lassen, ohne runter zur Steckdose zu müssen.

11 Kommentare

ikea dioder? Wie werden die denn an den tv angeschlossen?

es handelt sich um die, nich?:
ikea.com/de/…540

Verfasser

Na die Dioder werden nicht an den TV angeschlossen sondern einfach an die Rückseite geklebt. Aber etwas MIT USB wäre geil, was man halt an den TV anschließen könnte. Einfach mal Dioder bei Youtube eingeben, da gibts schon ganz nette Videos. Zumindest würde es mir so reichen...

aber dann ist das doch kein ambilight, da die dioden ja nicht auf die tv signale reagieren, sondern einfach vor sich hinvegetieren, oder?

Verfasser

JA Mann, ich habe das Ambilight dazugeschrieben, weil sich dann jeder darunter vorstellen kann, wofür es ist.

Das Licht kann man auf eine Farbe einstellen oder Lichtwechsel so wie ich das verstehe und einfach ein bisschen indirektes Licht würde mir reichen. Jedenfalls würde ich es mir mal angucken wollen, jedoch gebe ich kein Geld für Ambilight von Philips aus ;-)
Also das oder gar nichts...

Wirst per USB halt nur 500mAh/5V (=2.5W) hinbekommen, für ne flächige Beleuchtung is das recht wenig. Meine LED Stripes hinterm TV brauchen bis 12W (64x RGB-Leds), sind aber auch recht hell. Bei mir läuft das über die Spannungsversorgung vom HTPC.

also ist es technisch nicht möglich sich ambilight nachzubauen? (warum nur hat Philips nur n patent drauf???

doch klar ists es das, aber nur über Umwege.
Du musst ja das Bild auswerten was auf dem TV angezeigt wird.
Da brauchst de schon ne elektronik die das für dich macht.
Es gibt z.b. Boxen, über die ein Scart-Signal durchgeschleift wird.
Oder Software für HTPCs, die das machen + USB-Steuereinheit.
Ich hab sowas z.b. für meinen HTPC mit Windows/Linux.
Da wird das Bild per Software ausgewertet und an die USB-Box geschickt.
Steuert bei mir dann die 64 LEDs einzeln an, die sind jeweils nen Bildbereich zugeordnet.

Für weniger Kanäle gibts sowas auch komerziell: ca.rstenpresser.de/ind…=de

Alternativ mal nach Atmolight googlen, da findet sich einiges.

Verfasser

Denke nicht, dass man das so eben nachbauen kann. Darum geht es hier aber auch nicht.

@MacGyver: Wie kommst du auf die Werte, bin kein Experte in der Physik. Dachte mir, son paar LEDs müssten gehen aber wenn nicht, muss ich nochmal gucken, wie ich im Kabelkanal quetschen kann oder nen neuen holen...

tja mein letzter comment hat eigentlich was erklärt, aber der is nach dem edit in die Moderationsschleife...

USB Spezifikation is nunmal so. 5V/500mAh.
Ein paar Leds gehn da ja auch, aber für nen 40" LCD TV z.b. wirste schon ein paar mehr brauchen. Kommt halt drauf an wie hell du es haben willst. Zur Not kann man sich sowas ja auch schnell selbst zusammenbauen, sofern es sowas nicht fertig gibt.

amazon.de/Rev…8-1

Gibts mit Erweiterungen, vielen Größen, usw.

thx @ darki1337

Das ist genau was ich schon lange Suche, nur bisher nur viel teurer gefunden habe

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text