An alle die ihr Y330 bei eBay verkaufen...

Erstaunt musste ich feststellen, dass es tatsächlich Leute gibt, die ihr 20 Euro Y330 Smartphone bei eBay anbieten
Mal ehrlich: Bei einem Verkauf von ca. +/- 50 Euro und 10% eBay Provision (ggf. auch PayPal Gebühren), lohnt sich da der ganze Aufwand für 25 Euro Gewinn?
Am Ende könnte ja das eigene Smartphone kaputt gehen und man bekommt schließlich nie und nimmer für 20 Euro ein anderes Smartphone.

Also, wieso verkaufen manche ihr Y330 und behalten es z.B. nicht als Notfallhandy oder als Ersatzhandy usw.? Fallen die 25 Euro letztendlich so schwer in's Gewicht?

Beliebteste Kommentare

Erstaunt musste ich feststellen, dass du dir darüber überhaupt Gedanken machst.

22 Kommentare

Erstaunt musste ich feststellen, dass du dir darüber überhaupt Gedanken machst.

10x 25€ = 250€

Nicht jeder geht mit seinen Geräten so schlampig um das er jede Woche ein Ersatzhandy braucht...

l0rn

Erstaunt musste ich feststellen, dass du dir darüber überhaupt Gedanken machst.



Benny92

10x 25€ = 250€ Nicht jeder geht mit seinen Geräten so schlampig um das er jede Woche ein Ersatzhandy braucht...



Man muss aber erst 10 Geräte von BASE bekommen haben. Die machen das meines Wissens nicht mehr, sondern nur noch die "haushaltsübliche" Menge. Klar, Wege gibt es immer die zu überlisten.
Und wer 10 neue Smartphones bei eBay verkauft, ist der Gefahr des Finanzamtes ausgesetzt. eBay sagt dazu:
Gewerblich ist wer...

Privat ist eigendlich alles was ich selbst nicht mehr gebrauchen kann und zum Kauf anbiete allerdings nicht, wenn: wenn eine Sache gleich mehrfach anbiete wenn ich überwiegend Neuware anbiete um durch den Verkauf einen Gewinn zu machen


Benny92

10x 25€ = 250€ Nicht jeder geht mit seinen Geräten so schlampig um das er jede Woche ein Ersatzhandy braucht...

Privat ist eigendlich alles was ich selbst nicht mehr gebrauchen kann und zum Kauf anbiete allerdings nicht, wenn: wenn eine Sache gleich mehrfach anbiete wenn ich überwiegend Neuware anbiete um durch den Verkauf einen Gewinn zu machen




Ich habe bei eBay schon Leute gesehen, die haben 100 x eine Ps4 für 600-1000 € verkauft, als die neu rauskam.
10 ist nicht gleich gewerblich. Kannst ja für Freunde und Familie bestellt haben, die die Schenkung nicht annahmen.

Selbst wenn sie 1000 Stück verkaufen, was stört dich jetzt daran?

Du vergisst die ebay Kleinanzeigen und sonstige Märkte, das meiste (gerade gesuchte sachen wie die ps4) geht da weg, da kostet es keine 10% und man kann den gewerblich Stempel nicht so schnell aufgedrückt bekommen. Dazu musst du denken das einige hier auch nicht arbeiten, sei es Schüler, Studeneten oder H4ler, für die macht 25 Euro im Monat im Buget schon mal schnell 5% aus. Gerade als Student hast du in der Regel auch mindestens eine Kreditkarte mit mind. 2000 Euro, du kannst sowas also locker mal schnell machen.
Ich beobachte das ganze auch schon lange, besonders wenn ich lange auf der Arbeit festsitze und mir denke H4 plus Zusatzeinkommen wäre auch eine Lösung X) Und als Student, hätte ich das früher schon gewusst, ich hätte es vielleicht auch so gemacht, gerade bei der ps4 muss ja sehr viel rumgekommen sein. Ich kann es überhaupt nicht verstehen das die Leute es so teuer kaufen, aber es scheint ja genügend Deppen zu geben

polyphamos

Ich habe bei eBay schon Leute gesehen, die haben 100 x eine Ps4 für 600-1000 € verkauft, als die neu rauskam. 10 ist nicht gleich gewerblich. Kannst ja für Freunde und Familie bestellt haben, die die Schenkung nicht annahmen.



Wo zum Teufel hast du denn den Quatsch her? Bitte lass dich beraten, falls du mal vorhaben solltest, 10 Geräte bei Ebay zu verkaufen, weil deine Freunde und Familie die Schenkung nicht annahmen. Der Grund, warum du verkaufst ist sowas von egal. Ob du das aus Langeweile oder Spaß machst, ist egal - von einem Grund (außer Gewinnerzielungsabicht - ist bei Gewinn immer erfüllt, ob du das subjektiv wolltest oder nicht) steht nichts bei den Kriterien zur Gewerblichkeit...

Eine selbständigenachhaltige Betätigung, die mit der Absicht, Gewinn zu erzielen, unternommen wird und sich als Beteiligung am allgemeinen wirtschaftlichen Verkehr darstellt, ist Gewerbebetrieb, wenn die Betätigung weder als Ausübung von Land- und Forstwirtschaft noch als Ausübung eines freien Berufs noch als eine andere selbständige Arbeit anzusehen ist.

polyphamos

Ich habe bei eBay schon Leute gesehen, die haben 100 x eine Ps4 für 600-1000 € verkauft, als die neu rauskam. 10 ist nicht gleich gewerblich. Kannst ja für Freunde und Familie bestellt haben, die die Schenkung nicht annahmen.




Ein Glück hast du dein Gruß rauseditiert, sonst könnte ganz mydealz lachen.

Wenn ich einmalig 10 sachen gleicher Art verkaufe, ist das nicht gewerblich und nicht steuerpflichtig, da tut das Finanzamt gar nichts

Gruß, die andere Seite!

polyphamos

[quote=MicJoi][quote=polyphamos] Gruß, die andere Seite!



a) kann sehr wohl gewerblich sein - einmalige Vorgänge können bereits zur Gewerblichkeit führen
b) bleibt immer noch § 23 EStG - ist "der anderen Seite" vielleicht unbekannt? Jetzt muss man nur klären, was als "Gegenstände des täglichen Gebrauchs" gilt. 10 Handys bei einer Person wohl eher nicht (Vermutung)-> Steuerpflicht

MicJoi hat im Grunde schon recht, das ganze ist Auslegungssache und könnte Probleme bereiten, aber 1. sind es meist Leute bei denen nicht viel zu holen gibt die sich die Mühe für 25 Euro machen und 2. ist das Finanzamt extrem überbelastet was die warscheinlichkeit dann doch sehr gering macht.

Worüber die Leute sich aber Gedanken machen sollten ist das mit dem massiven Weiterverkauf dem Mittelstand geschadet wird. Nicht Amazon oder einen der anderen Großen bei dem man es billig gekauft hat. Der Mittelstand verliert die potenziellen Kunden und der Mittelstand ist die einzigste Gruppe die bei uns noch viel an Gewerbesteuern in den Steuertopf zahlt,

Benny92

Selbst wenn sie 1000 Stück verkaufen, was stört dich jetzt daran?



Steuerbetrug geht ja sehr wohl jeden was an.

mila87

MicJoi hat im Grunde schon recht, das ganze ist Auslegungssache und könnte Probleme bereiten, aber 1. sind es meist Leute bei denen nicht viel zu holen gibt die sich die Mühe für 25 Euro machen und 2. ist das Finanzamt extrem überbelastet was die warscheinlichkeit dann doch sehr gering macht. Worüber die Leute sich aber Gedanken machen sollten ist das mit dem massiven Weiterverkauf dem Mittelstand geschadet wird. Nicht Amazon oder einen der anderen Großen bei dem man es billig gekauft hat. Der Mittelstand verliert die potenziellen Kunden und der Mittelstand ist die einzigste Gruppe die bei uns noch viel an Gewerbesteuern in den Steuertopf zahlt,



Das ist leider tatsächlich so - das Finanzamt ist völlig überlastet ...

Darüber sollte man sich tatsächlich Gedanken machen - habe ich noch nie, finde ich aber einen äußerst interessanten Aspekt!

away

polyphamos

Ich habe bei eBay schon Leute gesehen, die haben 100 x eine Ps4 für 600-1000 € verkauft, als die neu rauskam. 10 ist nicht gleich gewerblich. Kannst ja für Freunde und Familie bestellt haben, die die Schenkung nicht annahmen.



Sorry, aber bei 10 GLEICHEN SACHEN wird es sicherlich keine Kulanzregelung mehr geben, sollte es im letzten vor den Richter gehen. Die sind auch nicht blöde und wenn dann auch nur noch 1 einziger neuer Artikel mit Kaufdatum unter 1 Monat auftaucht, bist du geliefert.

Außerdem muss dir nur ein anpisster "Kunde/Käufer" was wollen. Der hat alle deine Daten und kann die jederzeit ans Finanzamt melden. Die "müssen" dann idR auch tätig werden....

Also ganz ehrlich, so verlockend es für gewisse Zielgruppen auch sein mag, so verwerflich ist das ganze auch - und in keinster Weise so "bagatellisiert" wie es manch einer glaubt...

Über den weiterverkauf von Artikeln die bei MyDealz als Preisfehler hochgestellt wurden, musst du dich nicht wundern.

Benny92

Selbst wenn sie 1000 Stück verkaufen, was stört dich jetzt daran?



Das ist zwar richtig aber wenn die mehr Steuereinnahmen haben dann verschwenden die einfach mehr (und machen sich zusätzlich die Taschen ein wenig voller) und senken nicht etwa die Steuern wie Ihr gutgläubigen Schafe vielleicht denkt.

Benny92

Selbst wenn sie 1000 Stück verkaufen, was stört dich jetzt daran?



So...hat dir das der Friseur, ders vom lokalen Metzger hat, ders von der Frau des Bäckers weiß am Stammtisch in Hintertupfing beim allabendlichen Skat erzählt? oO
Wählen gehst du wohl auch nicht? Weil "die da oben machen doch eh was sie wollen..."???

Bürgerinitiativen wie z. B. gegen TTIP sagen dir auch nix und bringen "ja eh nix..."?!

Danke fürs Gespräch...^^

SirBothm

[quote=Benny92]Selbst wenn sie 1000 Stück verkaufen, was stört dich jetzt daran?



So...hat dir das der Friseur, ders vom lokalen Metzger hat, ders von der Frau des Bäckers weiß am Stammtisch in Hintertupfing beim allabendlichen Skat erzählt? oO
Wählen gehst du wohl auch nicht? Weil "die da oben machen doch eh was sie wollen..."???

Mehr als dumme Unterstellungen absondern kannst Du wohl nicht ??

Bürgerinitiativen wie z. B. gegen TTIP sagen dir auch nix und bringen "ja eh nix..."?!

Habe ich längst unterschrieben...



Gespräch? Saudummes Geschreibsel würde ich eher dazu sagen...

SirBothm

[quote=Benny92]Selbst wenn sie 1000 Stück verkaufen, was stört dich jetzt daran?



Schön das du meinen Hinweis verstanden hast... X)

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Krokojagd 2016112300
    2. Paketbetrug - Was tun?1314
    3. comtech Retoure nach !!1 1/2 Jahren!! zurück an den Kunden1517
    4. Päckchen aus China beim zoll1117

    Weitere Diskussionen