Gruppen
    ABGELAUFEN

    An die Computerexperten

    Hallo,

    Ich habe einen Targa Ultra AN64 4600+ DC.
    targa.de/ind…293

    Da er fast 10 Minuten zum Hochfahren braucht, müsste er neu formatiert werden. In diesem Zusammenhang würde ich Win 7 installieren.
    Jetzt kam ich auf die Idee zusätzlich eine SSD aus dem unteren Deal zu installieren.
    mydealz.de/dea…286

    Wäre dies überhaupt möglich?

    Beste Kommentare

    was für ein Müll hier doch geschrieben wird.
    Um was vernüftiges zu sagen solltest du erstmal sagen was du mit dem PC tatsächlich machst. Eine SSD mach in den meisten Fällen sinn auch bei solch alten Kisten. Und solange man nicht extrem zockt oder große Projekte an dem System macht reicht das Teil auch noch ne weile...

    23 Kommentare

    8 Jahre alt. Ob es sich da wirklich noch lohnt, eine SSD einzubauen?

    Möglich schon, die Frage ist wohl eher ob es sich auch lohnt...

    Das Gerät müsste des Alters wegen nur eine SATA-I Schnittstelle für Festplatten haben. Da wird auch die schnelle SSD keine besonders großen Datenmengen durchdrücken können.
    Der Effekt wäre minimal. Außerdem müsste zwingend mehr RAM verbaut werden für Windows 7, und DDR2-RAM ist teuer.

    Ich würde das Teil an Deiner Stelle komplett ersetzen.

    EDIT:
    Generell (wie unten erwähnt) wird ein so altes Gerät nicht neuer. Aufblähende Kondensatoren auf dem Mainboard, das Netzteil wird irgendwann aufgeben etc.

    Tatsächlich hat das Board einen SATA-II Port, eine SSD könnte also durchaus was bringen. Da Du ja auch schon kräftig in RAM investiert hast, ist der Kostenfaktor eher gering (ca. 85€ für SSD+Win7, was man Notfalls ja auch im Nachfolger nutzen kann)
    Ob es Dir das wert ist, musst Du selbst wissen :-)

    Eine SSD zu verbauen ist, wie vorher geschrieben, unnötig.
    Wenn du den PC noch nutzen willst, kannst du evtl. Linux (Ubuntu) installieren, z.B. als kleiner Homeserver u.a.

    Du kannst eine SSD auch mit einer PCIe Karte benutzen.
    ZB amazon.de/ASU…8M/

    Das sollte deine Leistung schon steigern.

    Verfasser

    Danke für die Infos. Arbeitsspeicher wurde bereits auf 8GB erweitert.
    Die Idee mit der PCIe-Karte hört sich gut an. Werde ich mal testen

    Verkauf die alte Kiste.
    Wenn du nicht daddelst, würde ich mir einen Intel NUC besorgen. Allein schon die gesparten Stromkosten amortisiert die Anschaffung mittelfristig.

    Oder einen anderen stromsparenden mITX mATX System.

    was für ein Müll hier doch geschrieben wird.
    Um was vernüftiges zu sagen solltest du erstmal sagen was du mit dem PC tatsächlich machst. Eine SSD mach in den meisten Fällen sinn auch bei solch alten Kisten. Und solange man nicht extrem zockt oder große Projekte an dem System macht reicht das Teil auch noch ne weile...

    Verfasser

    goodbrain

    was für ein Müll hier doch geschrieben wird.Um was vernüftiges zu sagen solltest du erstmal sagen was du mit dem PC tatsächlich machst. Eine SSD mach in den meisten Fällen sinn auch bei solch alten Kisten. Und solange man nicht extrem zockt oder große Projekte an dem System macht reicht das Teil auch noch ne weile...


    Hallo,

    Office und ab zu mal den FM13

    Der Rechner hat eine SATA2 Schnittstelle und da merkt man schon einen deutlichen unterschied zu einer HDD. Warum sollte er sich einen komplett neuen PC kaufen, wenn der vorhandene seinen Anforderungen genügt? Die SSD kann er bei einem zukünftigen Upgrade weiter nutzen.

    Dass ein Computer 10 Minuten zum Booten braucht, weist aber eher auf ein größeres Problem hin. Wenn derzeit noch WinXP läuft, ist jetzt allerdings wirklich ein guter Zeitpunkt, auf Win7 umzusteigen.

    goodbrain

    was für ein Müll hier doch geschrieben wird.Um was vernüftiges zu sagen solltest du erstmal sagen was du mit dem PC tatsächlich machst. Eine SSD mach in den meisten Fällen sinn auch bei solch alten Kisten. Und solange man nicht extrem zockt oder große Projekte an dem System macht reicht das Teil auch noch ne weile...


    behalte das System und baue eine SSD ein, brauchst auch keine S-ATA3 Karte oder so. Würde aber mit einer Taschenlampe das Mainboard auf geplatzte Kondensatoren untersuchen (bei diesem PC ist das sehr häufig der Fall).

    Gruß von einem Computer Techniker (pro Jahr knapp 1500 reparierte Computer sprechen da glaube für sich ;-) )

    goodbrain

    was für ein Müll hier doch geschrieben wird.



    Joah, sollte eigentlich niemanden wundern... kannst ja mal deinen Metzger fragen, was er von einem Austausch "HDD gegen SSD" hält. Oder deinen Hausarzt.

    Ich meine, selbst in Foren, wie Comoputerbase gibt es genügend Leute, die ihr Unwissen verbreiten, allerdings ist hier die Chance, solches zu lesen um ein Vielfaches höher!


    Und bei einer SSD zählt ja nicht nur der Datendurchsatz den die Schnittstelle schafft, sondern auch bspw. die IOPS oder die Zugriffszeit, die sich auch bei SATA 1 oder 2 bereits bemerkbar machen.


    OliverSc

    Danke für die Infos. Arbeitsspeicher wurde bereits auf 8GB erweitert.Die Idee mit der PCIe-Karte hört sich gut an. Werde ich mal testen



    Du hattest unter XP 8GB RAM??? Ich hoffe du weißt, das alle 32bit-Systeme nur ca. 3,7GB nutzen können....
    aber gut wenn du jetzt W7-64bit nimmst.

    SSD macht auch in alten Systemen Sinn - ob ich persönlich noch Geld in die Hand nehmen würde??? Nein, warum:

    Die Kiste reicht für das was du tust anscheinend aus - warum also Geld investieren? Viel Leistungssteigerung ist nicht drinnen...
    Ich würde - auch wenns nur 60€ sind die Kohle sparen und später als Anzahlung für ein neues System (evtl. energiesparender Mini-PC, NB etc.) je nachdem wie deine Ansprüche halt zu dem Zeitpunkt sind.

    Jetzt großartig in ein System zu investieren, dass im Grunde keine Investition nötig hat ist IMHO eher rausgeworfenes Geld. Wirklich weiternutzen wirst du deine (dann alte) SSD in einem späteren neuen Gerät wohl auch kaum (evtl. andere Schnittstellen, zu klein, zu langsam, bereits eine verbaut etc.)

    Man kanns aber natürlich auch genau andresrum sehen und für "nur" 60€ ein etwas performanteres System haben, dass den eigenen Ansprüchen dann mit neuer W7-Install. noch über Jahre (sofern die Hardware mitspielt) gute Dienste leistet... (_;)

    Im Officebereich wird das sogar zutreffen, aber bei Spielen wirds halt leider immer hardwarehungriger, so dass man um nen größeren Invest nicht rumkommt (ohne Konsole).

    goodbrain

    was für ein Müll hier doch geschrieben wird.



    Naja, man muss sich doch mal anschauen, was das System an Strom verbraucht.
    Ist es sinnvoll 8 GB teuren DDR-2 Speicher zu kaufen?

    Meiner Meinung nach könnte er sich einen NUC + mSata kaufen.
    Dann hätte er ein kleines, stromsparendes System, dessen Intel HD auch CS schafft.

    Was jetzt an meinem Vorschlag "Müll" sein soll, weiß ich auch nicht...

    OliverSc

    Danke für die Infos. Arbeitsspeicher wurde bereits auf 8GB erweitert.Die Idee mit der PCIe-Karte hört sich gut an. Werde ich mal testen



    oh man wieder ein user der die 4 GB "lüge" verbreitet..
    natürlich kann man mit einer 32 Bit Version mehr als 4 GB nutzen:

    Hier eine kleine Anleitung auch für nicht IT´er (wobei selbst viele aus dem bereich keine ahnung haben)

    goodbrain

    was für ein Müll hier doch geschrieben wird.


    na dann rechner doch mal die ersparnis aufs jahr aus dann zieh den anschaffungspreis ab und du wirst einsehen das der vorschlag müll ist vorallem da seine hardware ja noch läuft.... zumal ersatzteile für ein nuc system teurer sind ;-) als "normal" pc teile.

    PS: Ich bin totaler Fan von guten!!! NUC Systemen, also nicht falsch verstehen...

    goodbrain

    http://www.unawave.de/windows-7-tipps/32-bit-ram-sperre.html



    LOLZ...du bist mir ja ein Streichholzkellner...
    dein "Trick" ist ja ganz nett (kleiner Bruder von....) weil für W7 schlicht und einfach nicht nötig, da man die 64bit-Version auch mit nem "32er-Key" aktivieren kann d.h. man kann sich gleich das richtige Image runterladen, weil die Keys - von Hause aus - nicht an 32/64bit gebunden sind... (_;)

    Wenn du das ganze jetzt noch mit einem WindowsXP-Kernel nachweisen könntest...

    pcriese

    Wenn du das ganze jetzt noch mit einem WindowsXP-Kernel nachweisen könntest...


    PAE gibt's seit Windows 2000 also auch für XP. Aus Marketinggründen ist bei den Desktopvarianten allerdings die Speichergröße auf (volle) 4GB begrenzt. Für mehr braucht's die x64 Edition von Windows XP oder einen Server 2003.

    goodbrain

    http://www.unawave.de/windows-7-tipps/32-bit-ram-sperre.html


    webmaster-imho.de/all…it/

    Wird bei einigen Kundenrechner so schon seit Jahren gemacht... ohne Probleme ;-) und zur vollen zufriedenheit meiner Kunden.

    Soviel dann mal zu "Streichholzkellner" wobei dieses Wissen über den Aufbau von Windows jeder wissen sollte der für den Support zuständig ist. Aber naja es gibt eben solche und solche Dienstleister...

    goodbrain

    http://www.unawave.de/windows-7-tipps/32-bit-ram-sperre.html



    "...aufwendig und nicht ganz ungefährlich. Es müssen System-Dateien gepatcht oder ausgetauscht, in der Registry herum-geändert und am Kernel geschraubt werden. Sicher nur was für die Freaks unter uns, und ob Windows Updates und Patches dann noch funktionieren darf stark bezweifelt werden."

    Wer sowas auf Kundenrechnern macht - da gebe ich dir Recht - hat nichts im IT-Support verloren... X)

    Da mit dem Supportende von XP in wenigen Tagen das ganze ohnehin völligst uninteressant wird, lasse ich dir gerne noch die paar Tage deinen Glauben, dass du als einzig wahrer IT-Dienstleister die bösen (dokumentierten) Machenschaften von MS aufgedeckt hast! Gratulation!

    Verfasser

    Danke für die vielen Tipps

    Dein Kommentar
    Avatar
    @
      Text
      Top Diskussionen
      1. Gute Over Ear Kopfhörer für Handy bis 100€33
      2. Rücksendungen bei top1244
      3. Kaufberatung Smartwatch - Wofür benützt Ihr eure Smartwatch?69
      4. News: Lufthansa und easyJet dran an airberlin55

      Weitere Diskussionen