eingestellt am 29. Okt 2021
Hallöchen an die DKB Mitglieder,

wie ihr schon mitbekommen habt, kommt ja demnächst die Umstellung auf die Debitcard und Abschaffung der anderen beiden Karten bzw der kostenpflichtige Erhalt der Visa Kreditkarte.

Wie geht ihr damit um? Wechselt ihr die Bank oder kommt ihr mit der Debitkarte klar, die quasi Kreditkarte und EC Karte in einem ist?

An sich ändert sich ja nichts, oder? Als Aktivkunde profitiert man ja weiterhin von den Vorteilen und das Geld abheben in Fremdwährungen sollte mit der neuen Debitcard im Ausland kein Problem darstellen. Aber ich höre halt von vielen, dass das „nicht geil“ ist. Unterschied der Debit zur normalen Kreditkarte ist doch nur, dass jetzt nicht mehr der Betrag gesammelt, sondern direkt abgezogen wird, was doch auch nicht schlecht ist oder sehe ich das vollkommen falsch?

Ich wollte irgendwann mal wieder ins Ausland und ich hab mit der DKB Karte noch kein Geld abgehoben. Kommen dann Probleme auf mich zu? Würde mich auf Meinungen und Erfahrungen sehr freuen
Zusätzliche Info
Sonstiges
Sag was dazu
Beste Kommentare
Avatar
Der meiner Meinung nach größte Nachteil der Debitkarte gegenüber der "echten" Kreditkarte ist, dass man damit keine Sicherheitsleistung hinterlegen kann, wie das bei Mietwagen im Ausland (Urlaub) oft verlangt wird.
Avatar
Neben der direkten Belastung der Zahlungsbeträge von der Karte ist ein Negativmerkmal, dass bei Hotels oder Autovermietungen die Karte nicht mehr akzeptiert werden kann. Eben weil es keine richtige Kreditkarte mehr ist sondern nur eine Debitkarte. Wem das alles nicht wichtig ist hat aus meiner Sicht keine großen Nachteile mit der neuen Debitkarte. Spielt für mich beides keine große Rolle. Deswegen bleibe ich bei der DKB.
Avatar
Bin dort ausschließlich wegen der Kreditkarte und des weltweit gebührenfreien Bargeldzugangs Kunde geworden, aber kein Aktivkunde. Für mich überwiegen mittlerweile die Nachteile - ich werde bei der DKB kündigen und vermutlich zu Advanzia wechseln.
Bearbeitet von: "JoeD" 29. Okt
Avatar
therealpink29.10.2021 16:56

Ja wenn man keine Kohle hat, sollte man sich den Urlaub eher …Ja wenn man keine Kohle hat, sollte man sich den Urlaub eher sparen.Nochmal in fett:BESTANDSKUNDEN BEHALTEN DIE EC-KARTE!


Was für ein Quatsch. Wenn ich mir für den Urlaub mehrere Mietwagen buche, wird jetzt jedes mal die Kaution (oft vierstellig) aus meinem Girokontoguthaben gebucht/geblockt und erst einige Tage nach Rückgabe des Autos wieder zurück gebucht/freigegeben. Bisher ging das einfach aus dem Limit der KK. Ich muss also für den gleichen Urlaub jetzt mehrere Tausend Euro mehr auf dem Konto lassen.

Was man weiterhin beachten sollte ist, dass jetzt bei Kreditkartenbetrug nicht einfach nur das Limit der KK leer geräumt wird (und man erst mal weiter zahlungsfähig ist), sondern gleich das ganze Konto.
84 Kommentare
  1. Avatar
    Aus meiner Sicht ist es sogar ganz angenehm, dass eine zusätzliche Karte aus der Geldbörse rausfliegen kann. Was sich ansonsten für Nachteile aus der Umstellung ergeben könnten, erschließt sich mir nicht.

    Ich wüsste allerdings gerne, ob ich weiterhin zwei "Konten" bei der DKB behalte (das VISA-Konto als eigenständige, organisatorische Position) oder ob es dann zu einer Verschmelzung kommt. Das konnte ich aus dem Kunden-Newsletter aber leider nicht ersehen.
  2. Avatar
    Neben der direkten Belastung der Zahlungsbeträge von der Karte ist ein Negativmerkmal, dass bei Hotels oder Autovermietungen die Karte nicht mehr akzeptiert werden kann. Eben weil es keine richtige Kreditkarte mehr ist sondern nur eine Debitkarte. Wem das alles nicht wichtig ist hat aus meiner Sicht keine großen Nachteile mit der neuen Debitkarte. Spielt für mich beides keine große Rolle. Deswegen bleibe ich bei der DKB.
  3. Avatar
    Der meiner Meinung nach größte Nachteil der Debitkarte gegenüber der "echten" Kreditkarte ist, dass man damit keine Sicherheitsleistung hinterlegen kann, wie das bei Mietwagen im Ausland (Urlaub) oft verlangt wird.
  4. Avatar
    Ich habe mir die Frage auch schon gestellt. Noch mal für ganz Dumme: Ich kann mit der neuen Karte genauso Online bezahlen, wenn eine Kreditkarte gefordert wird, oder?
    Also das einzige Beispiel, was mir gerade aktuell einfällt, sind die Grafikkartendops bei NBB. Aber es gibt ja öfter mal (vor allem bei ausländischen Shops) nur die Möglichkeit, mit KK zu bezahlen.
  5. Avatar
    @Pershawna

    Als Bestandskunde bleibt die girocard/V Pay-Karte erstmal kostenlos weiterhin. Nur für Neukunden kostet diese zukünftig 0,99 Cent pro Monat.

    Da ich meine Kreditkarten Umsätze eher über andere Karten kaufen lasse. Die DKB Visa Karte nur ab und zu zum Geld abheben nutze, sehe ich jetzt kein großen Handlungsbedarf.
  6. Avatar
    @Bananenbrot007 Ja, richtig. Du kannst mit der Debitkarte ganz normal online zahlen. Wird eine Visa akzeptiert, so kannst Du die DKB Debitkarte nutzen. Nur Reservierungen z.B. für eine Kaution werden nicht möglich sein. Das ist fürs normale Onlineshopping jedoch irrelevant.
  7. Avatar
    Negativ ist auch, dass beide Kreditrahmen, die vorher getrennt waren, dann zusammenfallen. Der eingeräumte Dispo des Kontos wird automatisch zum Verfügungsrahmen der VISA.
  8. Avatar
    bingerbub29.10.2021 16:06

    @Bananenbrot007 Ja, richtig. Du kannst mit der Debitkarte ganz normal …@Bananenbrot007 Ja, richtig. Du kannst mit der Debitkarte ganz normal online zahlen. Wird eine Visa akzeptiert, so kannst Du die DKB Debitkarte nutzen. Nur Reservierungen z.B. für eine Kaution werden nicht möglich sein. Das ist fürs normale Onlineshopping jedoch irrelevant.


    So pauschal stimmt das mit der Kaution auch nicht. solange die Debitkarte/Girokonto mit genug Guthaben hinterlegt ist, lassen sich tatsächlich auch bei einer Debitkarte entsprechende Beträge blocken. Nur ist das leider bei vielen Hotels/Mietwagen Firmen noch nicht angekommen und es wird pauschal eine "Credit" Karte verlangt und Debitkarten abgelehnt.
    Bearbeitet von: "Marlino" 29. Okt
  9. Avatar
    Gerade gestern habe ich mir hier ein paar Gedanken dazu gemacht:

    „Ich habe nach den diversen Diskussionen hier und anderswo auch kurz überlegt, mein Konto bei der DKB aufzulösen. Aber nachdem ich nochmal eine Nacht darüber geschlafen habe, bin ich zu dem Schluss gekommen, dass das m.E. immer noch eines der besten Gesamtpakete am Markt ist. Als Bestandskunde jedenfalls sehe durch die Änderungen für mich keinen Nachteil, denn auch mit einer Debitkarte kann ich gut leben, soweit die weiteren Konditionen unverändert fortbestehen (insbes. gebührenfreies Abheben am Automaten und keine Fremdwährungsgebühren). Für den Fall, dass doch mal eine "richtige" Kreditkarte notwendig ist, habe ich noch eine andere, das aber auch schon jetzt.

    Auch für Neukunden scheint mir die DKB immer noch eine sehr gute Wahl zu sein. Dort ist die Gebühr für die Girocard zwar wohl für viele ein KO-Kriterium, auf der anderen Seite aber spielt die im Alltag vielfach längst keine so große Rolle mehr und ist im Grunde entbehrlich. Ich jedenfalls habe meine Girocard schon seit Jahren nicht mehr dabei und entsprechend natürlich auch nicht mehr genutzt. Und für den Notfall (der immer seltener wird) habe ich immer keinen kleinen Geldschein in der Tasche.“
  10. Avatar
    Heute Kündigung fertiggemacht.
  11. Avatar
    Die wichigsten Sachen (gutes Onlinebanking, kostenlos, kostenlos Geld abheben) bleiben doch erhalten, für die meisten Zahlungen nutzt man doch meistens eh eine Karte mit Cashback z.B. Payback Amex, die funktioniert auch noch als echte Kreditkarte bei zumindest deutschen Anbietern sehr gut. Bin mittlerweile 14 Jahre DKB Kunde, die DKB EC Karte habe ich kaum genutzt, überlage gerade ob ich dafür überhuapt eine zweite Hand zum zählen bräuchte. Kreditkarte fast nur für Bargeld und manchmal wenn Amex nicht angenommen wurde, aber da waren dann auch oft noch andere Karten die Cashback hatten, zuletzt vivid etc. - Nö Konto bleibt, gar nicht drüber nachgedacht zu gehen, kost ja eh nix...
    Bearbeitet von: "memmoo" 29. Okt
  12. Avatar
    Ein Konto mit kostenloser, richtiger Kreditkarte gibt es doch jetzt überhaupt nicht mehr in ganz Deutschland, oder?

    Weiterhin braucht sowieso jeder eine Zweitkarte, d.h. jeder DKB-Kunde müsste eigentlich jetzt schon die Advanzia-KK haben. (mit Prämie beantragen und dann zu Lastschrift Branding wechseln) Die hat wahrscheinlich auch einen günstigeren Wechselkurs (zumindest vermute ich das).

    Also verstehe ich die Aufregung nicht so ganz.
  13. Avatar
    Wichtig ist generell, dass man immer genügend Geld auf dem Girokonto hat - vor allem, bevor man in den Urlaub geht, sofern man dort mit der Karte bezahlt. Sonst kommt man zurück, und das Konto ist fett im Minus. Bis dann z. B. das Gehalt kommt, fallen hohe Zinsen an.

    Ich habe noch einen guten Artikel zum Thema Debit-Card allgemein gefunden. Dieser geht auch ausführlich auf das Problem mit der Akzeptanz von Debit-Karten in Verbindung mit Kautions-Hinterlegungen, insbesondere bei Autovermietern, ein:
    finanztip.de/kre…te/

    Die Tabelle im Artikel zeigt, dass es durchaus eine Akzeptanz gibt. Trotzdem: Wenn ich z. B. in die USA verreise und dort Mietwagen und Hotels buchen bzw. bezahlen möchte, nehme ich zur Sicherheit noch eine "echte" Kreditkarte mit. Ich habe keine Lust auf Ärger. Denn es gibt gereade bei den Autovermietern immer wieder schlecht informierte Leute vor Ort und leider auch "Abzocker", die verunsicherte Touristen bedrängen.

    Es könnte eventuell auch einzelne Online-Shops geben, die sich mit der Debit-Card schwer tun bzw. sie ablehnen.

    Was ich noch als Debit-Card Nachteile gefunden habe (DKB-IInfos):
    1. An reinen Giro-Card-Akzeptanzstellen kann man nicht damit bezahlen.
    2. Die DKB Debit-Card ist nicht chipTAN-fähig, falls das jemand braucht
  14. Avatar
    Bin dort ausschließlich wegen der Kreditkarte und des weltweit gebührenfreien Bargeldzugangs Kunde geworden, aber kein Aktivkunde. Für mich überwiegen mittlerweile die Nachteile - ich werde bei der DKB kündigen und vermutlich zu Advanzia wechseln.
    Bearbeitet von: "JoeD" 29. Okt
  15. Avatar
    Schnaeppchen00729.10.2021 16:52

    Wichtig ist generell, dass man immer genügend Geld auf dem Girokonto hat - …Wichtig ist generell, dass man immer genügend Geld auf dem Girokonto hat - vor allem, bevor man in den Urlaub geht, sofern man dort mit der Karte bezahlt. Sonst kommt man zurück, und das Konto ist fett im Minus.


    Ja wenn man keine Kohle hat, sollte man sich den Urlaub eher sparen.

    Nochmal in fett:
    BESTANDSKUNDEN BEHALTEN DIE EC-KARTE!
  16. Avatar
    Hier noch ein Beitrag zum Thema kostenlose Kreditkarte:
    finanztip.de/kre…te/
    Hinweis: Finanztip arbeitet zwar mit Sponsored Links ist aber journalistisch unabhängig.
  17. Avatar
    Ich werde nicht wechseln. Für mich ändert sich nicht viel, außer dass ich mir jetzt eine kostenlose Kreditkarte zulegen muss, um weiterhin eine „richtige“ im Portfolio zu haben.
    Advanzia guck ich mir dazu mal an. Oder Amex, mal sehen.
  18. Avatar
    Ich habe das noch gar nicht mitbekommen. Das ist ja übel …. Bin seit Ewigkeiten bei der DKB, auch Aktivkunde und das war meine einzige Kreditkarte (ec habe ich nie benutzt) und eine richtige braucht man als erwachsener reisender Mensch. Werde also auch kündigen.
  19. Avatar
    JoeD29.10.2021 16:54

    Bin dort ausschließlich wegen der Kreditkarte und des weltweit …Bin dort ausschließlich wegen der Kreditkarte und des weltweit gebührenfreien Bargeldzugangs Kunde geworden, aber kein Aktivkunde. Für mich überwiegen mittlerweile die Nachteile - ich werde bei der DKB kündigen und vermutlich zu Advanzia wechseln.


    Advanzia ist aber eine schlechte Wahl wenn es um weltweiten gebührenfreien Bargeldzugang geht. Da bei Bargeldabhebungen ab dem ersten Tag die Sollzinsen fällig werden die sehr sportlich sind. Advanzia lässt einem mittlerweile auch nicht mehr die KK im Plus führen.

    Wenn du ne KK zum abheben willst würde ich eher Barclays, oder Hanseatic empfehlen.
  20. Avatar
    Für das Ausland habe ich die hanseatickarte und bin mit der zufrieden. Die Dkb hatte ich hauptsächlich für Urlaub in Europa, da man da ja „Guthaben“ aufbuchen konnte.
  21. Avatar
    therealpink29.10.2021 16:56

    Ja wenn man keine Kohle hat, sollte man sich den Urlaub eher …Ja wenn man keine Kohle hat, sollte man sich den Urlaub eher sparen.Nochmal in fett:BESTANDSKUNDEN BEHALTEN DIE EC-KARTE!


    Was für ein Quatsch. Wenn ich mir für den Urlaub mehrere Mietwagen buche, wird jetzt jedes mal die Kaution (oft vierstellig) aus meinem Girokontoguthaben gebucht/geblockt und erst einige Tage nach Rückgabe des Autos wieder zurück gebucht/freigegeben. Bisher ging das einfach aus dem Limit der KK. Ich muss also für den gleichen Urlaub jetzt mehrere Tausend Euro mehr auf dem Konto lassen.

    Was man weiterhin beachten sollte ist, dass jetzt bei Kreditkartenbetrug nicht einfach nur das Limit der KK leer geräumt wird (und man erst mal weiter zahlungsfähig ist), sondern gleich das ganze Konto.
  22. Avatar
    Was noch negativ am Wegfall der KK ist, ist die Tatsache, dass nun die „Spar-Visa“ wegfällt. Also die rein virtuelle Visakarte. Wie löst ihr das denn jetzt. Wohin mit der ganzen Kohle
  23. Avatar
    hurrdurr29.10.2021 17:18

    Ich habe das noch gar nicht mitbekommen. Das ist ja übel …. Bin seit Ew …Ich habe das noch gar nicht mitbekommen. Das ist ja übel …. Bin seit Ewigkeiten bei der DKB, auch Aktivkunde und das war meine einzige Kreditkarte (ec habe ich nie benutzt) und eine richtige braucht man als erwachsener reisender Mensch. Werde also auch kündigen.


    Eine echte braucht man auch, wenn man 20 Jahre das Land nicht verlassen hat, glaub mir

    Schnaeppchen00729.10.2021 16:52

    Die DKB Debit-Card ist nicht chipTAN-fähig, falls das jemand braucht


    Wenn das stimmt bin ich auch weg, das ist für mich ein Kernkriterim, da ich keine Apps für sowas will sondern für alle Konten TAN-Generatoren nutze.
  24. Avatar
    Die DKB Visa war für mich eine der besten Reisekreditkarten überhaupt. Für andere Zwecke ist die DKB so austauschbar wie jede andere Bank auch.

    Übrigens: Man kann die Credit Visa auch behalten für 2,49€ pro Monat (29,88€ p.a.). Ist zu überlegen ob es einem das wert ist. Insbesondere wenn man sonst noch keine echte Alternative hat und spontan reisen will.
    Bearbeitet von: "hotice" 29. Okt
  25. Avatar
    Tonschi229.10.2021 20:50

    Eine echte braucht man auch, wenn man 20 Jahre das Land nicht verlassen …Eine echte braucht man auch, wenn man 20 Jahre das Land nicht verlassen hat, glaub mir Wenn das stimmt bin ich auch weg, das ist für mich ein Kernkriterim, da ich keine Apps für sowas will sondern für alle Konten TAN-Generatoren nutze.


    Visa/Mastercard Debit/Kreditkarten waren noch nie Chip Tan fähig. Als Bestandskunde bleibt dir allerdings die kostenlose Girocard für Chip Tan erhalten, kostet nur für Neukunden 0,99 Cent pro Monat.
    Bearbeitet von: "Marlino" 29. Okt
  26. Avatar
    Tonschi229.10.2021 20:50

    Eine echte braucht man auch, wenn man 20 Jahre das Land nicht verlassen …Eine echte braucht man auch, wenn man 20 Jahre das Land nicht verlassen hat, glaub mir Wenn das stimmt bin ich auch weg, das ist für mich ein Kernkriterim, da ich keine Apps für sowas will sondern für alle Konten TAN-Generatoren nutze.


    Das mit der chipTAN steht hier:
    debitkarte.dkb.de/

    ABER: Als Bestandskunde behälst Du die Giro-Card mit der Funktion kostenfrei (nur Neukunden zahlen künftig 0,990 Euro pro Monat).
    Die VISA-Kreditkarte ist für Neu- und Bestandskunden zubuchbar für 2,49 Euro pro Monat.
    Beides wurde ja schon gepostet... Hier die Quelle:
    dkb.de/gro…25/
    Bearbeitet von: "Schnaeppchen007" 29. Okt
  27. Avatar
    Marlino29.10.2021 18:13

    Advanzia ist aber eine schlechte Wahl wenn es um weltweiten gebührenfreien …Advanzia ist aber eine schlechte Wahl wenn es um weltweiten gebührenfreien Bargeldzugang geht. Da bei Bargeldabhebungen ab dem ersten Tag die Sollzinsen fällig werden die sehr sportlich sind. Advanzia lässt einem mittlerweile auch nicht mehr die KK im Plus führen. Wenn du ne KK zum abheben willst würde ich eher Barclays, oder Hanseatic empfehlen.


    Man kann auch z. B. mit der DKB-Debit-Card Geld von Automaten abheben und mit der LBB-Amazon-Visa-Kreditkarte, die man als Prime-Kunde ja kostenfrei und mit Rückvergütungskonditionen bekommt , den Rest abdecken.
    Bearbeitet von: "Schnaeppchen007" 29. Okt
  28. Avatar
    Schnaeppchen00729.10.2021 21:38

    Man kann auch z. B. mit der DKB-Debit-Card Geld von Automaten abheben und …Man kann auch z. B. mit der DKB-Debit-Card Geld von Automaten abheben und mit der LBB-Amazon-Visa-Kreditkarte, die man als Prime-Kunde ja kostenfrei und mit Rückvergütungskonditionen bekommt , den Rest abdecken.


    Die LBB-hat aber angekündigt Ende 22 die Kooperation einzustellen.
  29. Avatar
    danny12329.10.2021 20:32

    Was noch negativ am Wegfall der KK ist, ist die Tatsache, dass nun die …Was noch negativ am Wegfall der KK ist, ist die Tatsache, dass nun die „Spar-Visa“ wegfällt. Also die rein virtuelle Visakarte. Wie löst ihr das denn jetzt. Wohin mit der ganzen Kohle


    Eröffne doch ein Tagesgeldkonto bei der DKB...gibt zwar nix an Zinsen, aber zum bequem zwischenparken reicht das doch auch.
  30. Avatar
    hurrdurr29.10.2021 22:14

    Die LBB-hat aber angekündigt Ende 22 die Kooperation einzustellen.


    Ist alles noch nicht offiziell. Aber es wird fleißig spekuliert, wer die Amazon- und ADAC-Kreditkartenkunden künftig übernehmen könnte - inkl. der DKB
    financefwd.com/de/…nk/
  31. Avatar
    thermometer29.10.2021 16:47

    Ein Konto mit kostenloser, richtiger Kreditkarte gibt es doch jetzt …Ein Konto mit kostenloser, richtiger Kreditkarte gibt es doch jetzt überhaupt nicht mehr in ganz Deutschland, oder?Weiterhin braucht sowieso jeder eine Zweitkarte, d.h. jeder DKB-Kunde müsste eigentlich jetzt schon die Advanzia-KK haben. (mit Prämie beantragen und dann zu Lastschrift Branding wechseln) Die hat wahrscheinlich auch einen günstigeren Wechselkurs (zumindest vermute ich das).Also verstehe ich die Aufregung nicht so ganz.



    mydealz.de/dea…745

    Ist kostenlos als gehaltskonto
  32. Avatar
    Gab es denn bei der DKB eine Zustimmung zur Preisliste?
    Oder ist das so eine einseitige Veränderung für Bestandskunden, die dann abgemahnt wird?
  33. Avatar
    Ist die Debitkarte denn ApplePay fähig?

    Sonst insta Kündigung

    Update

    Die Visa Debit kann genauso wie die Visa Credit in Verbin­dung mit Apple Pay und Google Pay genutzt werden
    Bearbeitet von: "Bambusratte86" 29. Okt
  34. Avatar
    arabidopsis29.10.2021 23:16

    Gab es denn bei der DKB eine Zustimmung zur Preisliste?Oder ist das so …Gab es denn bei der DKB eine Zustimmung zur Preisliste?Oder ist das so eine einseitige Veränderung für Bestandskunden, die dann abgemahnt wird?


    Man muss zustimmen.
  35. Avatar
    Wir bleiben auch bei der DKB. Kreditkarte ist ganz nett, aber nicht unbedingt Pflicht. Wir kommen mit der Visa Debit sehr gut klar und mögen es sowieso mehr, wenn das Geld direkt abgebucht wird. Haben also eher die Girokarte genutzt.

    Google Pay geht nach wie vor, von daher.. Auto mieten interessiert mich einfach null die Debit wird meine neue primäre Bezahlkarte beim Einkaufen und die Girokarte ist nur noch für den Notfall.
    Bearbeitet von: "seluce" 30. Okt
  36. Avatar
    unser konditor der wahl akzeptiert nur EC Karte.

    gilt die neue Karte als EC Karte oder als Kreditkarte?
  37. Avatar
    baerry30.10.2021 18:49

    unser konditor der wahl akzeptiert nur EC Karte. gilt die neue Karte als …unser konditor der wahl akzeptiert nur EC Karte. gilt die neue Karte als EC Karte oder als Kreditkarte?


    Als Visa Karte. Also wenn nur EC erlaubt wird, dann klappt Visa Debit nicht.

    Wenn du Bestandskunde bist, kannst du aber die EC Karte eh behalten. Die Kreditkarte wird nur durch die Visa Debit Karte ersetzt.

    Optional, sofern du Bestandskunde bist, kannst du deine EC / Girokarte kündigen, falls du möchtest. Aber dazu rate ich dir nicht hast also weiterhin deine beiden Karten und kannst im Normalfall alles mit der Visa Debit machen und wenn es nicht klappt auf deine Girokarte zurückgreifen.
    Bearbeitet von: "seluce" 30. Okt
  38. Avatar
    baerry30.10.2021 18:49

    unser konditor der wahl akzeptiert nur EC Karte. gilt die neue Karte als …unser konditor der wahl akzeptiert nur EC Karte. gilt die neue Karte als EC Karte oder als Kreditkarte?


    EC Karten gibt es nicht mehr. Was dein Konditor nur akzeptiert ist wohl die Girocard. Die Girocard bleibt für Bestandskunden kostenlos, nur für Neukunden kostet die zukünftig 0,99 Cent pro Monat.
  39. Avatar
    Autor*in
    Danke für eure aufschlussreichen Kommentare. Werd auch bei der DKB bleiben. Sowas wie Auto mieten oder Hotel mach ich sowieso nicht im Ausland. Nur das Geld abheben war meine Sorge, ob das noch gebührenfrei funktioniert. Ansonsten ne Barclaycard dazu:)
  40. Avatar
    Ich war auch erst über einen Wechsel zu Barclays oder anderen am nachdenken. Aber werde erst Mal noch ein paar Monate abwarten wie sich das da entwickelt. Aus der Vergangenheit hat man ja oft gesehen, dass wenn einer vorlegt die Anderen meistens relativ schnell folgen (z. b. Negativzinsen, keine kostenlosen Konten mehr ohne monatlichen Geldeingang).

    Bin jetzt wenig motiviert mir ein neues Konto zu eröffnen, nur um festzustellen, dass die Kreditkarte da ab August 2022 auch 2,50€/Monat kostet.
    Bearbeitet von: "Template" 31. Okt
Dein Kommentar
Avatar
Diskussionen
Top-Händler