(Android?) Mini PC für den TV gesucht

Hat hier mal jemand einen tip für mich, welchen Stick/ welche Settop box ich mir zulegen soll?
Bei den ganzen Android Sticks hier ist man ja mittlerweile der Meinung, sowas brauchen zu müssen... :-)
Ich suche etwas, was möglichst einfach zu bedienen ist. Es soll xvid abspielen können und möglichst viele weitere Formate, also so kompatibel wie möglich sein.
WLAN waere Schoen, aber kein muss.
Ich hab ein iPad und ein iPhone, wenn es dafür ne app zur Steuerung gäbe, wäre es Super.
Ich möchte das Teil dann so konfigurieren, dass es auf eine Festplatte zugreift, welche an meiner Fritz box 7270 am USB Anschluss hängt (wenn das Sinn macht)
Ich suche also nicht die billigste Variante, sondern die sinnvollste, die am besten zu bedienen ist und am einfachsten einzurichten.
Was macht hier Sinn? Vielleicht gibt es ja noch eine andere Möglichkeit, die ich noch nicht bedacht habe?
Ach ja, schön wäre übrigens, wenn ich damit auch Youtube Videos schauen koennte, und ins Internet kann mit dem Teil.
Danke schonmal!

18 Kommentare

Ach ja, nachdem ich mich etwa eingelesen habe, bin ich an xbmc hängengeblieben, das klang für mich ganz interessant.
Allerdings suche ich hierzu noch eine Seite, wo das Ganze gut erklärt ist für DAUs auf diesem Gebiet...

Was willst du wissen?

Xbmc erklärung findest du auf der offiziellen Seite. Leider in der derzeitigen Beta für Android keine hw decoding unterstützung. Kann aber mit ext. Player gelöst werden.

die sticks können fast alle das gleiche..
Apps gibt es bestimmt um auf deine Platte zuzugreifen.
Flash haben die Dinger auch, also youtube klappt. Steuerung für iOS gibt es glaube ich nicht, aber für Android gibt es diverse Apps.
Empfehlenswert wäre aber eine Airmouse für ca. 15€.

Wenn du eine fertige Lösung ohne Aufwand haben willst, wird es schwierig. Die Sticks sind primär sehr günstig aber es happert noch an verschiedenen Sachen. Im Grunde genommen passt so ein Android-Stick auf deine genannten Anforderungen. Eine Steuerung von Apfel auf Android wird allerdings schwierig.
Bei den Sticks sind der MK808 und der UG802 die am weitest verbreiteten und da gibt es schon sehr viele Modder. Es sollte aber demnächst auch noch eine etwas größere Settop-Box rauskommen (Name unbekannt).

Und daumäßig erklärt ist das auch kaum. Man sollte schon Zeit und Lust zum Frickeln mitbringen.

Wenn du was wirklich wirklich Einfaches willst, solltest du eventuell nach einem ITX-System auf X86-Architektur suchen (also Windoofs, Linux usw.). Da gibt es mittlerweile auch einige kompakte Linux-Systeme (wie xmbc wenn ich mich nicht irre), die mit schwächerer Hardware gut klarkommmen.

naja, apps für Android bringen mir halt irgendwie nix
ein bißchen basteln ist ja ok, aber ich habe halt weder Zeit noch Lust, mich da tagelang damit zu beschäftigen. Nach Anleitung arbeiten kann ich
Gibt es denn nichts, was out of the box läuft?
Wir können zum Mond fliegen... Versteh ich net.
Ich will ja nix außergewöhnliches, oder?
Alternativ, wenn das die Sache einfacher macht, würde ich auch eine Festplatte direkt dran hängen, die Fritz Box also außen vor lassen?

Hab nen MK808 und bin damit vollkommen zufrieden. Mir fehlt lediglich der Ethernet-Port(dient als Homeserver). Problem wurde jedoch mit einem USB-Adapter gelöst. Bei der neusten Finless 1.6 Rom hat Bob eine App bei gepackt, womit sich der Stick gut steuern lässt. Jedoch ist diese für Android. Über Netzwerk streamen läuft auch ohne Probleme. Der Stromverbrauch ist einfach nur herrlich ca. 2,5 Watt bei normalem Betrieb.

Ich zitiere mich mal selber, war fast die selbe Fragestellung

"Man nehme z.B.
das
l4eldisx.jpg

und dann installierst du XBMCbuntu
auf den USB Stick fertig ist dein Mediacenter mit Airplay"

Upps, man sollte natürlich noch einen RAM Riegel mit einplanen, also noch mal rund 10€ draufrechnen



Ich bin auch seit letzter Woche stolzer Besitzer eines MK 802 iii und bin mit dem Teil sehr zufrieden. - Sogar Emulatoren für NES, SNES und PSX laufen darauf. - Einfach genial.

Zum bedienen meines MK habe ich mir erst einmal eine Minitastatur gekauft. - Bei der ist die Verbindung von der Couch zum MK leider nicht so toll, deshalb habe ich vor ein paar Tagen eine große Tastatur mit Touchpad bestellt (Logitech K 400). - Die dürfte morgen kommen.

Brinki

Ich zitiere mich mal selber, war fast die selbe Fragestellung"Man nehme z.B.dasund dann installierst du XBMCbuntuauf den USB Stick fertig ist dein Mediacenter mit Airplay"



Ich denke da ist man mit einem AppleTV besser bedient... günstiger und "smarter"

optimuss

Ich denke da ist man mit einem AppleTV besser bedient... günstiger und "smarter"


gefordert ist

also so kompatibel wie möglich sein.


das ist der Apple TV 3 derzeit nicht...
(Apple TV2 ist mit Jailbreak was anderes)
und "smarter" ist ein Apple TV auch nicht, es werden ja kaum Mediatheken unterstüzt, besonders die, die derzeit nur im Browser laufen z.B. Dmax, Sat1, etc.
und wer unbedingt Itunes will
lidux.de/itu…04/

Oder man wartet bis April,dann soll wohl endlich die Ouya für den gemeinen Pöbel ausgeliefert werden.ist ein sehr kompaktes tegra3 system mit Offizieller xbmc unterstützung.preislich liegt es zwar über den androidsticks aber ist insgesamt eine rundere angelegenheit. Infos gibts unter ouya.tv

Ouya hab ich mir auch schon kurz angeschaut. April ist mir aber zu spät.
Die Sache mit dem PC klingt auch nicht schlecht, geht da dann auch blu Ray?
Apple TV spielt wohl keine xvid? Jailbreak waere für mich auch kein Problem.

Ich finde es toll, wie viele Leute so zufrieden mit ihren Android-Sticks sind.
Klar haben die immer noch kleine Macken aber ich bin mit meinem UG802 auch glücklich.

oceanic815

Ouya hab ich mir auch schon kurz angeschaut. April ist mir aber zu spät.Die Sache mit dem PC klingt auch nicht schlecht, geht da dann auch blu Ray?Apple TV spielt wohl keine xvid? Jailbreak waere für mich auch kein Problem.


Bluray geht leider nur unter Windows mit einer entsprechenden Software, wenn es legal sein soll.
Ansonsten kann man noch etwas mit xbmc und makemkv frickeln, so das makemkv die Bluray streamt und man den Stream dann mit XBMC abspielt.
Dann lohnt sich aber meist gleich die Bluray in meinen mkv-container zu packen und auf nen Speicher deiner Wahl zu packen.

Legal muß es nicht zwingend sein. Allerdings brauch ich auch nicht unbedingt Bluray.
Es soll so einfach wie möglich sein, Bluray in Container packen und so´n Kram kann ich nicht gebrauchen.
Hat mal jemand ein paar Links für nen XBMC-"PC"?
Hätte noch einen alten PC mit ner 80 GB Festplatte rumliegen, der ist aber afair rund 10 Jahre alt. Aber vielleicht kann ich da wenigstens die Festplatte verwenden? Wenn das nicht reicht, kann ich ja immer noch eine externe dranhängen.

Geh einfach auf xbmc.org
Unter download saugst du dir am besten die xbmcbuntu ISO (fertiges Linux mit xbmc,brennen,booten,filmeschauen)

Dann kannst du testen ob das auf deinem alten Rechner läuft,sollte aber lassen solange du kein fullhd Material schaust

fuer eine fast fertig lösung gehe auf Ztreambox.org. Dort hast du ein vorgefertigte Life-CD mit der du XBMC ausprobieren kannst (Live-CD = langsam). Bei gefallen kannst du es installieren.
Das ist ein XBMC-System auf Linuxbasis, hauptssaechlich fuer die ZOTAC Zbox und die ist sparsam, mit kleinem Prozessor aber Nvidia Grafik, so das auch HD ohne Ruckeln abgespielt wird.
Lies dich im Forum ein. Ist aktuell etwas eingeschlafen. Aber fuer den Anfang (und Begeisterung) reicht es.
Für ein aktuelles System suche zbremaster in Google

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. DVB-T2 Receiver810
    2. Keine Payback Punkte mehr auf Goldkauf bei eBay?22
    3. Ein etwas anderer Deal...1622
    4. Bausparvertrag - Jetzt der richtige Zeitpunkt?1216

    Weitere Diskussionen