Leider ist diese Diskussion mittlerweile abgelaufen
Abgelaufen

Angebot Ebay Kleinanzeigen: MacBook

51
eingestellt am 28. Jan
Hallo zusammen,
da ich bereits des Öfteren hier Hilfe erhalten habe, versuche ich es nochmals.

Habe folgendes Angebot gefunden und kenne mich leider nicht sehr gut aus. Muss ich bei dem Preis stutzig werden?

Finde lediglich Vergleichbare Angebote mit einem i5, 4GB Ram usw...

Aus der Annonce:


MacBook 2011
A1278

Prozessor. : 2,7 GHz - i7
Arbeitsspeicher: 8 GB
Festplatte 500GB

Fuer 200 Euro
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
Hardware ist doch egal, Hauptsache da ist ein Apfel drauf
MacBooks mindestens aus dem Jahr 2013 suchen.
Wir haben das Jahr 2020, da sind MacBooks aus dem Jahr 2011 schon ziemlich "veraltet".
Auch mit einem SSD-Upgrade wirst du aus langer Sicht keinen Spass haben.
Tipp: Catalina läuft auf MacBook Pros erst ab dem Jahr 2012 und höher

Zum Preis: nichts besonderes, eben altes Macbook.
Bearbeitet von: "Hunterkiller" 29. Jan
2011er Macbooks sind langsam wirklich veraltet, da bringt dir auch ein i7 nix. Würde dafür keine 200€ hinlegen...
51 Kommentare
2011er Macbooks sind langsam wirklich veraltet, da bringt dir auch ein i7 nix. Würde dafür keine 200€ hinlegen...
nilbu29.01.2020 00:03

2011er Macbooks sind langsam wirklich veraltet, da bringt dir auch ein i7 …2011er Macbooks sind langsam wirklich veraltet, da bringt dir auch ein i7 nix. Würde dafür keine 200€ hinlegen...


Naja, da kann eine SDD doch einiges wieder bringen. Klar alt aber heisst ja noch lange nicht schlecht
Hardware ist doch egal, Hauptsache da ist ein Apfel drauf
MacBooks mindestens aus dem Jahr 2013 suchen.
Wir haben das Jahr 2020, da sind MacBooks aus dem Jahr 2011 schon ziemlich "veraltet".
Auch mit einem SSD-Upgrade wirst du aus langer Sicht keinen Spass haben.
Tipp: Catalina läuft auf MacBook Pros erst ab dem Jahr 2012 und höher

Zum Preis: nichts besonderes, eben altes Macbook.
Bearbeitet von: "Hunterkiller" 29. Jan
kenne mich mit Apple nicht aus, aber vielleicht läuft das neuste Betriebssystem drauf nicht mehr?
Ich hab auch noch ein Macbook Pro von 2011 im Keller rumliegen, zwar mit i5, dafür mit neuer Bluetooth/Wifi Karte und SSD. Glaub mir, den Kauf würdest du bereuen.

Klar, OS X ist gut optimiert und irgendwo nutzen kann man die Teile schon noch. Produktiv einsetzten? Nur im Notfall.
Von garantiert nötigen Sekundärausgaben wie einem neuen Akku mal gar nicht angefangen.

Geiz ist nicht immer geil, in dem Fall gilt ganz klar: Wer billig kauft, kauft zwei mal. Leg 1-200€ drauf und kaufe dir was halbwegs aktuelles.
Hunterkiller29.01.2020 00:13

MacBooks mindestens aus dem Jahr 2013 suchen.Wir haben das Jahr 2020, da …MacBooks mindestens aus dem Jahr 2013 suchen.Wir haben das Jahr 2020, da sind MacBooks aus dem Jahr 2011 schon ziemlich "veraltet".Auch mit einem SSD-Upgrade wirst du aus langer Sicht keinen Spass haben.Tipp: Catalina läuft auf MacBook Pros erst ab dem Jahr 2012 und höherZum Preis: nichts besonderes, eben altes Macbook.



Offiziell schon, inoffiziell ist es quasi kein Problem Catalina auch auf älteren Modellen zum laufen zu bringen. Das ist auch verhältnismäßig flüssig, ob das Sinn macht ist natürlich eine andere Frage.
TabulaRazor29.01.2020 00:26

Offiziell schon, inoffiziell ist es quasi kein Problem Catalina auch auf …Offiziell schon, inoffiziell ist es quasi kein Problem Catalina auch auf älteren Modellen zum laufen zu bringen. Das ist auch verhältnismäßig flüssig, ob das Sinn macht ist natürlich eine andere Frage.


Absolut, das geht natürlich. Aber bei der Frage, die der Thread Ersteller stellt ist davon auszugehen, dass er vermutlich eher ein fertiges System haben möchte als ein System an welchem man basteln muss.
TabulaRazor29.01.2020 00:24

Ich hab auch noch ein Macbook Pro von 2011 im Keller rumliegen, zwar mit …Ich hab auch noch ein Macbook Pro von 2011 im Keller rumliegen, zwar mit i5, dafür mit neuer Bluetooth/Wifi Karte und SSD. Glaub mir, den Kauf würdest du bereuen.Klar, OS X ist gut optimiert und irgendwo nutzen kann man die Teile schon noch. Produktiv einsetzten? Nur im Notfall.Von garantiert nötigen Sekundärausgaben wie einem neuen Akku mal gar nicht angefangen.Geiz ist nicht immer geil, in dem Fall gilt ganz klar: Wer billig kauft, kauft zwei mal. Leg 1-200€ drauf und kaufe dir was halbwegs aktuelles.


Wo gibt es für 201€ ein halbwegs aktuelles?
Hunterkiller29.01.2020 00:13

MacBooks mindestens aus dem Jahr 2013 suchen.Wir haben das Jahr 2020, da …MacBooks mindestens aus dem Jahr 2013 suchen.Wir haben das Jahr 2020, da sind MacBooks aus dem Jahr 2011 schon ziemlich "veraltet".Auch mit einem SSD-Upgrade wirst du aus langer Sicht keinen Spass haben.Tipp: Catalina läuft auf MacBook Pros erst ab dem Jahr 2012 und höherZum Preis: nichts besonderes, eben altes Macbook.


Hab ein MBA von 2011 mit einem Sandy i5 ULV Prozessor drin.

Von veraltet kann hier keine rede sein und Produktiv wird das Teil weiterhin eingesetzt. Das einzige Manko ist, wie schon erwähnt, das macOS High Sierra das Ende der Fahnenstange bedeutet.

Ob das dramatisch ist, muss jeder für sich entscheiden, aber ich denke mal wenn man da noch paar Euros drücken kann und der Akku noch was taugt, kann man zuschlagen.
Leon.Belmont29.01.2020 00:43

Hab ein MBA von 2011 mit einem Sandy i5 ULV Prozessor drin.Von veraltet …Hab ein MBA von 2011 mit einem Sandy i5 ULV Prozessor drin.Von veraltet kann hier keine rede sein und Produktiv wird das Teil weiterhin eingesetzt. Das einzige Manko ist, wie schon erwähnt, das macOS High Sierra das Ende der Fahnenstange bedeutet.Ob das dramatisch ist, muss jeder für sich entscheiden, aber ich denke mal wenn man da noch paar Euros drücken kann und der Akku noch was taugt, kann man zuschlagen.


Ich habe aus diesem Grund das Wort veraltet in Anführungszeichen gesetzt, da solch ein System natürlich weiterhin produktiv eingesetzt werden kann.
Ich finde jedoch, dass man im Jahr 2020 sich lieber kein MacBook Pro aus dem Jahr 2011 kaufen sollte, da 9 Jahre schon nicht wenig für ein Notebook sind und man es ihm definitiv anmerkt.
Er müsste bei einem 2011 eben die Festplatte gegen eine SSD tauschen und vermutlich auch den Akku.
Ein Macbook aus dem Jahr 2013/2014 wäre da vermutlich besser, kostet aber dementsprechend mehr.

Wir wissen ja nichtmal, wie viel Geld der Threadersteller für ein Macbook ausgeben möchte.
Möchte er "wenig" Geld ausgeben, ist er bei einem Windows Notebook besser aufgehoben als bei einem Macbook.
Möchte er "mehr" Geld ausgeben, eben oben genanntes MacBook Pro aus 2013/2014.

Ich persönlich nutze derzeit ein MacBook Pro 2015 und merke schon leicht, dass dies nicht so schnell ist wie am ersten Tag.
Der größte Nachteil ist meines Erachtens die geringe Display-Auflösung von 1280x800.

Hab selbst kürzlich 120€ für ein i5 Modell mit 4GB RAM und 500GB HDD und gutem Akku bezahlt. Aufrüstung auf 8GB hat rund 20€ gekostet, war aber gebraucht.

Der i7 ist nur etwas höher getaktet. Der Preis ist daher für mich ok aber nichts Besonderes. Für 200€ würde ich eher schon nach einem 2012er Modell Ausschau halten bei dem wird Catalina noch ab Werk unterstützt.

Will man Retina-Auflösung muss man schon ein gutes Stück mehr investieren. Das günstigste ist da wohl noch ein Exemplar mit Staingate was man dann selbst mit Listerine (damit lässt sich die Displaybeschichtung runtermachen) behandelt.
Bearbeitet von: "SamanthaSchnuppi" 29. Jan
Danke an alle.
Ich werde es voraussichtlich sein lassen, habe jedoch beim Stöbern in meinem Keller meine alten Macbooks entdeckt 2008/ 2009.

Koennte man hier eine SSD einbauen und die RAM auf 8GB updaten? Das Geraet soll lediglich zum surfen, Musik hoeren, Serien schauen und Hausarbeiten schreiben dienen.

Eventuell kennt sich ja jemand damit aus. Euch einen schoenen Tag.
Meine Schmerzgrenze liegt bei ca 400 Euro. Ja, nicht viel, aber als Student leider nicht anders moeglich.
Klar geht das, die haben ja im Zweifel sogar ne Serviceklappe (zumindest für den Einbau der SSD, für RAM muss ja ggf die Bodenplatte runter aber das geht auch). Je nach Modell aber schauen was für RAM verbaut ist, die Modelle mit DDR3 können aber eigentlich alle 8GB.

Für deine Zwecke sollte das auch vollkommen reichen wenn dich die Auflösung nicht stört.

Je nach Modell ist aber im Zweifel bei El Capitan Schluss, da könntest du aber bei dosdude1 mal schauen ob du was Neueres drauf installieren kannst. Läuft mit High Sierra nach meiner Erfahrung auch noch gut.
Bearbeitet von: "SamanthaSchnuppi" 29. Jan
Leon.Belmont29.01.2020 00:43

Hab ein MBA von 2011 mit einem Sandy i5 ULV Prozessor drin.Von veraltet …Hab ein MBA von 2011 mit einem Sandy i5 ULV Prozessor drin.Von veraltet kann hier keine rede sein und Produktiv wird das Teil weiterhin eingesetzt. Das einzige Manko ist, wie schon erwähnt, das macOS High Sierra das Ende der Fahnenstange bedeutet.Ob das dramatisch ist, muss jeder für sich entscheiden, aber ich denke mal wenn man da noch paar Euros drücken kann und der Akku noch was taugt, kann man zuschlagen.


Würde der Aussage auch zustimmen. Habe meinen Mac Mini von 2011 mit i5 auch noch ganz normal laufen. nur Videoschnitt macht mein Medion Laptop, da das mit 750 Euro das billigste Upgrade war zu alleine diesem Zweck.
Zu deiner ursprünglichen Frage:

Nein, stutzig musst du bei dem Preis nicht werden. Das Ding ist, wie bereits öfters geschrieben, schon ein paar Jährchen alt und entsprechend im Preis ordentlich gefallen.

Bevor du es jedoch kaufst, solltest du dir erstmal bewusst sein, wofür du das Macbook einsetzen willst. Für surfen, Filme schauen, Musik oder ein bisschen Office Arbeiten reicht dir dieses Modell (mit Upgrade auf eine SSD) definitiv aus. Ebenso sehe ich da auch keine Probleme wenn du nicht das aktuellste macOS drauf hast.
Tkeeey29.01.2020 08:09

Meine Schmerzgrenze liegt bei ca 400 Euro. Ja, nicht viel, aber als …Meine Schmerzgrenze liegt bei ca 400 Euro. Ja, nicht viel, aber als Student leider nicht anders moeglich.


Bei den Preis würde ich einen 2012er iMac mit Quad Core i5 / i7 nehmen. Die sind heutzutage noch wirklich brauchbar für den Preis, haben immer noch ein gutes 1440p Display, ggf müsstest du aber die Festplatte gegen eine SSD tauschen, geht aber ziemlich einfach da bei den alten Dingern das DisplayGlas magnetisch gehalten wird.
Preislich liegen die idR zwischen 350 und 400€, allein ein Display in dieser Qualität liegt neu bei ca. 250€.
Andernfalls gibts für die Preise schon ein MacBook Air (alte silberne Generation) von 14/15. ich selber habe vor knapp 2 Jahren mein Pro Retina 2014 13“ 8gb/ 512gb 3,1 i5 für 600€ gekauft, die werden heute noch für mehr gehandelt. Leg dich bei Kleinanzeigen auf die Lauer, so habe ich das auch gemacht, irgendwann haste Glück. Ich habe glaub ca. einen Monat jeden Tag mehrmals die neusten Angebote auf allen gängigen Plattformen durchgeschaut.
Bearbeitet von: "Kraule_Mirnsack" 29. Jan
Kraule_Mirnsack29.01.2020 10:07

Bei den Preis würde ich einen 2012er iMac mit Quad Core i5 / i7 nehmen. …Bei den Preis würde ich einen 2012er iMac mit Quad Core i5 / i7 nehmen. Die sind heutzutage noch wirklich brauchbar für den Preis, haben immer noch ein gutes 1440p Display, ggf müsstest du aber die Festplatte gegen eine SSD tauschen, geht aber ziemlich einfach da bei den alten Dingern das DisplayGlas magnetisch gehalten wird.Preislich liegen die idR zwischen 350 und 400€, allein ein Display in dieser Qualität liegt neu bei ca. 250€.Andernfalls gibts für die Preise schon ein MacBook Air (alte silberne Generation) von 14/15. ich selber habe vor knapp 2 Jahren mein Pro Retina 13 8gb/ 512gb 3,1 i5 für 600€ gekauft, die werden heute noch für mehr gehandelt. Leg dich bei Kleinanzeigen auf die Lauer, so habe ich das auch gemacht, irgendwann haste Glück. Ich habe glaub ca. einen Monat jeden Tag mehrmals die neusten Angebote auf allen gängigen Plattformen durchgeschaut.


Muesste ich bei der suche sonst noch etwas beachten, wie die Grafikkarte o. Ä.? Wie sieht es dann mit dem Akku aus, kannst du mir hierzu etwas sagen, also zum Tausch (kosten usw).. DANKE im Voraus
SamanthaSchnuppi29.01.2020 08:26

Klar geht das, die haben ja im Zweifel sogar ne Serviceklappe (zumindest …Klar geht das, die haben ja im Zweifel sogar ne Serviceklappe (zumindest für den Einbau der SSD, für RAM muss ja ggf die Bodenplatte runter aber das geht auch). Je nach Modell aber schauen was für RAM verbaut ist, die Modelle mit DDR3 können aber eigentlich alle 8GB.Für deine Zwecke sollte das auch vollkommen reichen wenn dich die Auflösung nicht stört.Je nach Modell ist aber im Zweifel bei El Capitan Schluss, da könntest du aber bei dosdude1 mal schauen ob du was Neueres drauf installieren kannst. Läuft mit High Sierra nach meiner Erfahrung auch noch gut.


Kannst du mir bitte auf die schnelle sagen was die Nachteile von El capitan sind?

Muesste ich bei der suche nach einer SSD/ Ram etwas beachten? Vielen lieben Dank

Koennte ich dir zur Not privat schreiben, scheinst dich auszukennen und habe noch eventuell Fragen?!
Tkeeey29.01.2020 10:10

Muesste ich bei der suche sonst noch etwas beachten, wie die Grafikkarte …Muesste ich bei der suche sonst noch etwas beachten, wie die Grafikkarte o. Ä.? Wie sieht es dann mit dem Akku aus, kannst du mir hierzu etwas sagen, also zum Tausch (kosten usw).. DANKE im Voraus


Du kannst bei Apple nur noch bei Geräten ab 2014 den Akku Tauschen lassen, alle anderen sind 7 Jahre alt und somit Vintage - die fasst Apple nichtmehr an.
Von 2011er Geräten ist generell abzuraten, die haben alle die AMD Radeon HD6000 Serie welche enorm anfällig dafür ist auszufallen (Ersatzkarten sind verdammt teuer, die werden für knapp 200€ gehandelt) ist die GPU Schrott kannste das Teil in die Tonne treten - Ersatz ist zu teuer.
Es musst nicht passieren aber die Chance ist recht hoch, vor allem bei so einem alten Gerät.
OS X ist mit das trägeste OS was ich kenne; ohne SSD macht es sicher kein Vergnügen.
Mit der Hardware die geboten wird, kannst Du ein gängiges Linux Mint gut betreiben. OSX fehlt mir die Erfahrung.
Tkeeey29.01.2020 10:13

Kannst du mir bitte auf die schnelle sagen was die Nachteile von El …Kannst du mir bitte auf die schnelle sagen was die Nachteile von El capitan sind? Muesste ich bei der suche nach einer SSD/ Ram etwas beachten? Vielen lieben Dank :)Koennte ich dir zur Not privat schreiben, scheinst dich auszukennen und habe noch eventuell Fragen?!


Du bist vorrangig eingeschränkt im App-Angebot. Sonst kann man mit El Capitan leben. Ich glaube es gibt auch keine Sicherheitsupdates mehr.

SSD ist da durchweg 2,5 Zoll. DDR3 teilweise aber 1.600Mhz.
Bearbeitet von: "SamanthaSchnuppi" 29. Jan
Kraule_Mirnsack29.01.2020 10:14

Du kannst bei Apple nur noch bei Geräten ab 2014 den Akku Tauschen lassen, …Du kannst bei Apple nur noch bei Geräten ab 2014 den Akku Tauschen lassen, alle anderen sind 7 Jahre alt und somit Vintage - die fasst Apple nichtmehr an.Von 2011er Geräten ist generell abzuraten, die haben alle die AMD Radeon HD6000 Serie welche enorm anfällig dafür ist auszufallen (Ersatzkarten sind verdammt teuer, die werden für knapp 200€ gehandelt) ist die GPU Schrott kannste das Teil in die Tonne treten - Ersatz ist zu teuer.Es musst nicht passieren aber die Chance ist recht hoch, vor allem bei so einem alten Gerät.


Die 13er MacBook Pro und Air haben ja üblicherweise nur die Intel onboard-Grafik. Die Probleme betreffen das 15er Pro.
Tkeeey29.01.2020 08:09

Meine Schmerzgrenze liegt bei ca 400 Euro. Ja, nicht viel, aber als …Meine Schmerzgrenze liegt bei ca 400 Euro. Ja, nicht viel, aber als Student leider nicht anders moeglich.


Wie wäre es bei dem Preis mit einem....Windows PC?
Die Apple dinger sind alle maßlos überteuert, sind weniger flexibel und deutlich leistungsarmer...
Für 400€ bekommst du schon aktuelle Laptops/Notebooks die zufriedenstellend arbeiten.
Rhevarr29.01.2020 10:42

Wie wäre es bei dem Preis mit einem....Windows PC?Die Apple dinger sind …Wie wäre es bei dem Preis mit einem....Windows PC?Die Apple dinger sind alle maßlos überteuert, sind weniger flexibel und deutlich leistungsarmer...Für 400€ bekommst du schon aktuelle Laptops/Notebooks die zufriedenstellend arbeiten.


Ohne apfel?
Dann lieber ein uralt teil.

Kaufen ja auch mehr leute einen 200t km bmw von vor 15 jahren als einen fast neuen asiaten.

Status zählt leider zu viel
Rhevarr29.01.2020 10:42

Wie wäre es bei dem Preis mit einem....Windows PC?Die Apple dinger sind …Wie wäre es bei dem Preis mit einem....Windows PC?Die Apple dinger sind alle maßlos überteuert, sind weniger flexibel und deutlich leistungsarmer...Für 400€ bekommst du schon aktuelle Laptops/Notebooks die zufriedenstellend arbeiten.



Würde ich persönlich auch eher zu raten. Eins meiner Lieblingsangebote von Notebooks letztes Jahr war der Deal hier: mydealz.de/dea…246

Da gab es ein lüfterloses Notebook mit brauchbarem Full HD IPS Display für unter 200 Euro. Der verbaute N5000 ist sehr sparsam und leistungsmäßig etwa auf dem Niveau eines Core i5 ULV der 4. Generation. Eine SSD konnte man auch noch verbauen.

Natürlich kann man auch mit einem Notebook von 2011 noch gut alltägliche Aufgaben bewältigen. Aber dann hat man die schlechte Auflösung, eine alte Wlan Karte und wahrscheinlich alle möglichen Gebrauchsspuren und eine runtergeschriebene Tastatur.
Bearbeitet von: "Tobias" 29. Jan
dieter.mann29.01.2020 10:46

Ohne apfel? Dann lieber ein uralt teil. Kaufen ja auch mehr leute einen …Ohne apfel? Dann lieber ein uralt teil. Kaufen ja auch mehr leute einen 200t km bmw von vor 15 jahren als einen fast neuen asiaten.Status zählt leider zu viel


Verstehe ich nicht, vor allem als Student mit wenig Geld, lieber scheiße kaufen als was anständiges?

Wenn man zu viel hat ist es ja ein anderes Thema wenn man den "Status" braucht...scheiße bleibt das Ding trotzdem.
Rhevarr29.01.2020 10:52

Verstehe ich nicht, vor allem als Student mit wenig Geld, lieber scheiße …Verstehe ich nicht, vor allem als Student mit wenig Geld, lieber scheiße kaufen als was anständiges?Wenn man zu viel hat ist es ja ein anderes Thema wenn man den "Status" braucht...scheiße bleibt das Ding trotzdem.


Ja denk ich mir auch aber lauf mal durch die unis. So viele macbooks... und alle beschweren sich über zu wenig bafög.
Rhevarr29.01.2020 10:52

Verstehe ich nicht, vor allem als Student mit wenig Geld, lieber scheiße …Verstehe ich nicht, vor allem als Student mit wenig Geld, lieber scheiße kaufen als was anständiges?Wenn man zu viel hat ist es ja ein anderes Thema wenn man den "Status" braucht...scheiße bleibt das Ding trotzdem.


Von euch Windows Lovern höre ich immer nur Macs wären Prestige und überteuert. Komisch das sowas immer von irgendwelchen „Gamern“ kommt.
Es gibt Dinge die kann man mit einem Mac besser machen und Dinge die man mit Windows besser machen kann.
Lasst die Leute doch das benutzen womit sie ihren Job am besten machen können und als Student ist mein Job nunmal das lernen.
Ich will Softwareentwicklung nichtmehr unter Windows machen, ich finde Pages besser als Word oder Office und ich finde PDF Expert besser als jeden PDF Reader unter Windows.
Rhevarr29.01.2020 10:52

Verstehe ich nicht, vor allem als Student mit wenig Geld, lieber scheiße …Verstehe ich nicht, vor allem als Student mit wenig Geld, lieber scheiße kaufen als was anständiges?Wenn man zu viel hat ist es ja ein anderes Thema wenn man den "Status" braucht...scheiße bleibt das Ding trotzdem.


Naja, so dachte ich auch mal.
Hab jedoch nur schlechte Erfahrungen mit anderweitigen Marken wie Acer, Lenovo usw (Windows)

Apple hatte mich bisher wirklich nie enttäuscht. Die älteren Modelle wie das 2012 haben einen besseren Ruf. Alt ist nicht immer schlecht, sieht man an vielen Sachen.

Ich bin offen, ebenso fuer anderweige "Marken". Hat jedoch nichts mit meiner Fragestellung zu tun.

Scheisse.. Das ist Ansichtssache :-)
Sagen wir es so, du hast halt eine andere Meinung, also akzeptiere doch auch bitte die von anderen.
Kraule_Mirnsack29.01.2020 11:25

Von euch Windows Lovern höre ich immer nur Macs wären Prestige und ü …Von euch Windows Lovern höre ich immer nur Macs wären Prestige und überteuert. Komisch das sowas immer von irgendwelchen „Gamern“ kommt.Es gibt Dinge die kann man mit einem Mac besser machen und Dinge die man mit Windows besser machen kann.Lasst die Leute doch das benutzen womit sie ihren Job am besten machen können und als Student ist mein Job nunmal das lernen.Ich will Softwareentwicklung nichtmehr unter Windows machen, ich finde Pages besser als Word oder Office und ich finde PDF Expert besser als jeden PDF Reader unter Windows.


Zufälligerweise habe ich aktuell nicht einmal einen Computer. Ich nutze wenn mal was dringend ist das Notebook meiner Freundin... und das ist auch kein Top-Gerät. Ich würde mich nicht als WindowsLover bezeichnen - ich kenne es einfach aus meiner Vergangenheit. Egal welche Parameter ich in einer Preisklasse vergleiche, beim Apple Produkt musste ich immer ein paar hundert Euro mehr drauflegen, um auf ein vergleichbares Niveau zu kommen. Zudem gibt es deutlich weniger Software für den Mac auf dem Markt - man ist sehr eingeschränkt was man benutzen kann. Und ja, für "Bürotätigkeiten" oder halt zum studieren mag das Ding ausreichen - dennoch bleibt es teurer und bietet weniger. Und zum "gaming" brauchen wir uns gar nicht unterhalten, das kann man auf dem Mac natürlich vergessen. Wenn dir die Apple-Software besser gefällt ist das schön, über die Einschränkungen möchte ich aber schon mal gar nicht eingehen.

Tkeeey29.01.2020 11:37

Naja, so dachte ich auch mal.Hab jedoch nur schlechte Erfahrungen mit …Naja, so dachte ich auch mal.Hab jedoch nur schlechte Erfahrungen mit anderweitigen Marken wie Acer, Lenovo usw (Windows)Apple hatte mich bisher wirklich nie enttäuscht. Die älteren Modelle wie das 2012 haben einen besseren Ruf. Alt ist nicht immer schlecht, sieht man an vielen Sachen.Ich bin offen, ebenso fuer anderweige "Marken". Hat jedoch nichts mit meiner Fragestellung zu tun.Scheisse.. Das ist Ansichtssache :-)Sagen wir es so, du hast halt eine andere Meinung, also akzeptiere doch auch bitte die von anderen.



Du scheinst seit mindestens 2012 keinen Apple-Computer zu besitzen, wenn du dir schon überlegst einen 2012er zu kaufen... Deine Meinung ist ja OK, keiner zwingt dich zu irgendwas. Ist deine Sache, deine Erfahrung. Von günstigen Computern wird jeder enttäuscht werden, Hänger und Ladezeiten sind nun einmal frustrierend. Deshalb der Rat nochmal, für 400€ bekommst du nirgendwo einen Top-Computer. Unter Windows jedoch locker einen der völlig zufriedenstellend arbeitet. Unter Apple kannst du das sowas von vergessen. Selbst ein gebrauchtes 2014er würde ich in die Tonne kloppen, das schreit nur nach Problemen.
Bearbeitet von: "Rhevarr" 29. Jan
Rhevarr29.01.2020 12:08

Zufälligerweise habe ich aktuell nicht einmal einen Computer. Ich nutze …Zufälligerweise habe ich aktuell nicht einmal einen Computer. Ich nutze wenn mal was dringend ist das Notebook meiner Freundin... und das ist auch kein Top-Gerät. Ich würde mich nicht als WindowsLover bezeichnen - ich kenne es einfach aus meiner Vergangenheit. Egal welche Parameter ich in einer Preisklasse vergleiche, beim Apple Produkt musste ich immer ein paar hundert Euro mehr drauflegen, um auf ein vergleichbares Niveau zu kommen. Zudem gibt es deutlich weniger Software für den Mac auf dem Markt - man ist sehr eingeschränkt was man benutzen kann. Und ja, für "Bürotätigkeiten" oder halt zum studieren mag das Ding ausreichen - dennoch bleibt es teurer und bietet weniger. Und zum "gaming" brauchen wir uns gar nicht unterhalten, das kann man auf dem Mac natürlich vergessen. Wenn dir die Apple-Software besser gefällt ist das schön, über die Einschränkungen möchte ich aber schon mal gar nicht eingehen.Du scheinst seit mindestens 2012 keinen Apple-Computer zu besitzen, wenn du dir schon überlegst einen 2012er zu kaufen... Deine Meinung ist ja OK, keiner zwingt dich zu irgendwas. Ist deine Sache, deine Erfahrung. Von günstigen Computern wird jeder enttäuscht werden, Hänger und Ladezeiten sind nun einmal frustrierend. Deshalb der Rat nochmal, für 400€ bekommst du nirgendwo einen Top-Computer. Unter Windows jedoch locker einen der völlig zufriedenstellend arbeitet. Unter Apple kannst du das sowas von vergessen. Selbst ein gebrauchtes 2014er würde ich in die Tonne kloppen, das schreit nur nach Problemen.


Ich lese eher heraus, dass du Apple Produkte einfach nicht magst. Habe ebenso nirgends dazu geschrieben, dass ich einen Top computer suche, sondern lediglich zum surfen, Serien schauen usw. Bei den Ladezeiten stimme ich dir zu. Muss man halt immer abwegen. Du kannst es halt nicht nachvollziehen, wenn man fuer dieses Geld ein Produkt mit besseren Leistungen haben kann, oder?
Tkeeey29.01.2020 12:11

Ich lese eher heraus, dass du Apple Produkte einfach nicht magst. Habe …Ich lese eher heraus, dass du Apple Produkte einfach nicht magst. Habe ebenso nirgends dazu geschrieben, dass ich einen Top computer suche, sondern lediglich zum surfen, Serien schauen usw. Bei den Ladezeiten stimme ich dir zu. Muss man halt immer abwegen. Du kannst es halt nicht nachvollziehen, wenn man fuer dieses Geld ein Produkt mit besseren Leistungen haben kann, oder?


Ich kann nicht verstehen, wenn man für dieses Geld ein Produkt mit deutlich schlechteren Leistungen kaufen will!
Du vertauscht hier irgendetwas. Aber ist ja in Ordnung. Wir sind ja auf Mydealz, eigentlich will man sparen und nicht mehr Geld für weniger ausgeben!
Bearbeitet von: "Rhevarr" 29. Jan
Sche29.01.2020 10:22

OS X ist mit das trägeste OS was ich kenne; ohne SSD macht es sicher kein …OS X ist mit das trägeste OS was ich kenne; ohne SSD macht es sicher kein Vergnügen.Mit der Hardware die geboten wird, kannst Du ein gängiges Linux Mint gut betreiben. OSX fehlt mir die Erfahrung.


Würde ich so nicht unterschreiben, das macOS hat für ein unix basiertes OS die höchste kompatibilität bei kommerzieller und nicht kommerzieller Software, reicht vllt. nicht an Windows ran, aber ist gut dabei.

Linux Mint ist keine Alternative wenn man intuitiv mit der Hardware arbeiten möchte, als ich mir damals das MBA gekauft hatte, habe ich mir dummerweise gleich noch eine Magic Mouse bestellt, die ich bis Heute nie genutzt habe, weil die Bedienung des Touchpad sich komplett von dem unterschieden hat, wie ich es bis dato von Windows rechnern gewohnt war.

Eine Mouse habe ich nie vermisst und die Windoof Konkurrenz versucht das zwar nachzuahmen, aber es klappt einfach nicht so flüssig wie bei einem Mac.

Generell funktioniert es einfach, ohne das man sudo su apt get update kacke permanent machen muss um das System bei stange zu halten, mein letztes Debian System habe ich mit einem Windows Server ersetzt, irgandwann habe ich wegen all der ganzen fehlenden abhängigkeiten nach updates von sw nur noch gekotzt.

Sowas kann aufm Mac nie passieren und trotzdem habe ich auf dem Mac die möglichkeit es entweder komplett bequem zu haben mit Installstionen aus dmg oder aber kann auf das Terminal zurückgreifen.

Mit Mint bleibt einem nicht viel übrig und wie gesagt wehe man versucht eine sw zu installieren für das die ganzen abhängigkeiten fehlen und man nicht weiss wo man sie herbekommt.

Auch die ganzen Anleitungen aus dem Internet helfen nicht weiter wenn da nur auf veraltete Systeme verwiesen wird, ohne die Entsprechenden Unix Kenntnisse ist da bald Sense wenn man mit dem Rechner mehr machen möchte als nur Chrome benutzen.
Rhevarr29.01.2020 10:42

Wie wäre es bei dem Preis mit einem....Windows PC?Die Apple dinger sind …Wie wäre es bei dem Preis mit einem....Windows PC?Die Apple dinger sind alle maßlos überteuert, sind weniger flexibel und deutlich leistungsarmer...Für 400€ bekommst du schon aktuelle Laptops/Notebooks die zufriedenstellend arbeiten.



Sorry, aber welches Windows-Notebook ist nach 7-8 Jahren noch nutzbar? Merkste was?
Dodgerone29.01.2020 18:22

Sorry, aber welches Windows-Notebook ist nach 7-8 Jahren noch nutzbar? …Sorry, aber welches Windows-Notebook ist nach 7-8 Jahren noch nutzbar? Merkste was?


Habe ein Businessgerät von 2011 mit Windows 10 im Einsatz. Wo soll da das Problem sein?
Amoled29.01.2020 18:55

Habe ein Businessgerät von 2011 mit Windows 10 im Einsatz. Wo soll da das …Habe ein Businessgerät von 2011 mit Windows 10 im Einsatz. Wo soll da das Problem sein?



Alubody???
Amoled29.01.2020 18:59

Magnesium/Alu.



Dann liegste bei der Neuanschaffung aber auf Macbook-Niveau...
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen

    Top-Händler