Annehmbares Gewicht für Notebook?

Hallo, ich weiß, dass die Frage sehr subjektiv ist. Ich würde gerne eure Meinungen und Erfahrungen für das Gewicht eines Notebooks erhalten. Ich habe ein Notebook mit einem Gewicht von 2.6kg gefunden. Mein aktuelles hatte allerdings lediglich 1.9kg. Deswegen wüsste ich gerne, wie ihr solch ein schweres Gewicht findet. Am besten mit längerer Erfahrung. Das Notebook soll schon portabel sein für die Uni und wird recht häufig rum getragen. Ich freue mich auf subjektive Einschätzungen und Erfahrungen.

Eingetragen mit der mydealz App für Android.

21 Kommentare

Sowohl mein ehemaliger Privater als auch mein aktueller Arbeitslaptop wiegen über 2 kg und das rumtragen macht auf Dauer echt keinen Spaß. Der nächste Laptop den ich mir privat wieder anschaffe wird auf jeden Fall unter 2 kg wiegen. So um die 1,7/1,8 sind toll

Also wenn du ihn wirklich täglich transportierst würde ich dir auch eher zu etwas leichterem raten!

Die Frage ist ob es wirklich so oft bewegt wird. Gerade in der Uni braucht man kein Notebook. Man gaukelt es sich vor aber wenn man mal schaut was die Komilitonen machen, machen die immer nur Müll.
Im Job habe 3 Notebooks benutzt. Daher kann ich das ganz gut einschätzen. Ich finde es ist ein Zusammenspiel aus Größe und Gewicht. Das 17 Zöller (5kg) habe ich nie irgendwo hingetragen. Das war einfach nur Mist. Das 15 Zöller war ok. im Vergleich dazu war das leichten 14 Zoll Ultrabook echt ein Segen aber im Grunde war es egal welches ich genommen habe. Du kannst umso kleiner es ist es leichter in die Tasche schmeißen oder halt umhertragen. Unter 3 kg wäre für mich keine Hürde.
Dein Titel verstehe ich übrigens nicht...

Avatar

GelöschterUser57388

Warum sollte man ein abnehmbares Gewicht an einem Laptop haben!?

Autokorrektur. Tut mir leid, ich bin mit dem Handy unterwegs.

Es hängt meiner Meinung nach vor allem davon ab, ob du einen Rücksack oder eine Umhängetasche verwenden willst.
Im Falle eines Rucksacks fällt das Gewicht nicht so sehr auf, aber dennoch würde ich auch ein Notebook mit maximal 2kg nehmen. (Meins wiegt exakt 2 kg und das finde ich teilweise schon anstrengend, weil man neben Schreibunterlagen, Netzteil und Büchern ja auch immer ein Getränk und eventuell was zu Essen dabei hat).

Ich transportiere mein Notebook hauptsächlich nur Heim Büro.
Trotzdem merkt man jedes Gramm, gerade wenn man noch etwas anderes transportiert.
Über 2,5 kg halte ich für unpraktisch und empfehle ein Gewicht unter 2 kg, wenn es nicht auf die Bildschirmgröße ankommt und kein externer Monitor zur Verfügung steht.

Ryker

Warum sollte man ein abnehmbares Gewicht an einem Laptop haben!?


Wegen der neuen heliumbefüllten Festplatten. Die fliegen sonst doch mitsamt Notebook weg!

Meiner wiegt 2,5 kg, ist schon nervig den durch die Gegend zu tragen. Wird bei mir nächstes mal auch leichter, alles über 2 kg ist imho nur noch bedingt "mobil".

Ich habe zur Zeit 1,1 KG. Perfekt für unterwegs. Und für meine aufgaben Unterwegs absolut ausrechend von der Power.
Ist ein Samsung 900x3c

Alles über dem Gewicht eines Macbook Air empfinde ich nicht als portabel. Das sage ich als Macbook Pro 15" Besitzer. Das Ding wiegt ja schon 2,02kg. Dann habe ich noch knapp 1,5L zu trinken mit, Aufladekabel, Notizblock und Schreibzubehör. Geh dann noch in die UB und leih dir 2-3 Bücher aus. Da bist du tot.

Wie schon gesagt wurde eigentlich brauchst du kein Notebook in der Uni. Wenn du mitschreiben willst, dann mag ein Tablet oder ein Kombigerät nützlich sein, aber im Normalfall macht man mit einem Notebokk in der Uni nur Unsinn.
Ich hatte ein 17" und mit dem Ding war es eine elende Schlepperei. Mit einem 12,1" war es sehr viel angenehmer, wobei ich da immer noch der Meinung bin, dass 1,5kg im Rucksack auffallen, wenn du natürlich das Netzteil daheim lässt sparst du nochmal 100 bis 200 Gramm. Allerdings sind die Geräte in der Größe und Gewichtsklasse (eben Buisnessgerät) sauteuer, wenn man sie neu kauft. Hatte mir damals ein Gebrauchtes geholt.

lolnickname

Wie schon gesagt wurde eigentlich brauchst du kein Notebook in der Uni.


Das kann man nicht verallgemeinern, ich brauche meins fast jeden Tag. Bzw. mache ich da sinnvolle Sachen dran.

Mein Amilo 2530 wiegt auch um die 2,5kg und mir persönlich war es relativ egal. Jetzt habe ich das Surface 3 (1,1KG) und es ist schon ein deutlicher Unterschied. Soll es portabel sein, dann Akkulaufzeit + niedriges Gewicht. Soll es ein Spieledesktopersatz sein, dann muss man sich überlegen ob man das so in der Form braucht.

lolnickname

Wie schon gesagt wurde eigentlich brauchst du kein Notebook in der Uni. [...]


powaaah

[...] Soll es ein Spieledesktopersatz sein, dann muss man sich überlegen ob man das so in der Form braucht.



Soll auch Studiengänge geben bei denen man Rechenleistung brauchen könnte, die mindestens deiner Definition von "Spieledektopersatz" entsprechen, leider lässt uns der TE darüber im Dunkeln.

kleb doch 700g an dein aktuelles notebook, dann kannst du dich schonmal an das gewicht gewöhnen.

Also für mich sind 2kg die Grenze. Da ich fast immer nur mit dem Rennrad unterwegs bin, will man kein großes Gewicht auf dem Rücken haben. Nach diversen Subnotebooks (x201, x220t im 12" Bereich) ist es jedoch nun ein Acer Aspire mit 15,6" (und 2kg). Würde ich es wirklich jeden Tag mitnehmen, wäre eher ein Ultrabook mit 1-1,5kg mein Ziel. Wobei ich mir momentan eher ein Surface Pro 3 kaufen würde, weil Produktiveinsatz des Digitizers. Leider mit 8GB RAM recht teuer.

Was hast du dir denn raus gesucht?

Vielen Dank für die ganzen Informationen. Ich habe gerade ein Notebook mit 2.4kg vor mir. Und dieses finde ich schon so recht unhandlich und unangenehm. Für den Studiengang wird es schon recht häufig benötigt (Informatik Studium). Deswegen brauche ich natürlich auch ein recht leistungsfähiges Notebook. Es wird für folgende Zwecke benötigt:
- professionelle Bildbearbeitung, Office-Anwendungen, Internet, Programmierung mit IDEs, evtl. Videobearbeitung und generell für Multimedia Wiedergabe. Es wird also kein Highend-Gerät für Gamer gesucht. Mein altes Notebook war ein i3 Prozessor und ein Ultrabook. Die Akkulaufzeit ist mir auch recht wichtig. Es sollte schon Minimum 3h im WLAN Betrieb funktionieren. Mein aktuelles Notebook befindet sich leider in der Reparatur, deswegen kann ich es nicht als Vergleichsprodukt testen.

Habt ihr eventuell noch ein paar Ideen, welche Notebooks meinen Anforderungen entsprechen? Ich hätte gerne einen Intel i7 Prozessor (natürlich optimalerweise 4. Generation), 4GB Ram reichen mir, und als Gewicht wären 2kg das Maximum. Die Bildschirmgröße sollte zwischen 13 und 15 Zoll sein. Als Preis (evtl. mit Studentenrabatt) sollte es maximal 850€ kosten.

Ich habe einen 13,3'' (Sony Vaio SB1Z9E/B, schon ein wenig älter), das Gewicht liegt bei 1,75 kg und ist sehr angenehm zu tragen und zu transportieren. Ich denke, die oben erwähnten 2 kg sind eine gute Grenze. Ein Toshiba von meinem Vater (ca. 2,4 kg) wäre mir bereits auf Dauer zu schwer.

Geizhals wirft nicht allzu viel aus: Klick

Timo2013

Vielen Dank für die ganzen Informationen. Ich habe gerade ein Notebook mit 2.4kg vor mir. Und dieses finde ich schon so recht unhandlich und unangenehm. Für den Studiengang wird es schon recht häufig benötigt (Informatik Studium). Deswegen brauche ich natürlich auch ein recht leistungsfähiges Notebook. Es wird für folgende Zwecke benötigt: - professionelle Bildbearbeitung, Office-Anwendungen, Internet, Programmierung mit IDEs, evtl. Videobearbeitung und generell für Multimedia Wiedergabe. Es wird also kein Highend-Gerät für Gamer gesucht. Mein altes Notebook war ein i3 Prozessor und ein Ultrabook. Die Akkulaufzeit ist mir auch recht wichtig. Es sollte schon Minimum 3h im WLAN Betrieb funktionieren. Mein aktuelles Notebook befindet sich leider in der Reparatur, deswegen kann ich es nicht als Vergleichsprodukt testen. Habt ihr eventuell noch ein paar Ideen, welche Notebooks meinen Anforderungen entsprechen? Ich hätte gerne einen Intel i7 Prozessor (natürlich optimalerweise 4. Generation), 4GB Ram reichen mir, und als Gewicht wären 2kg das Maximum. Die Bildschirmgröße sollte zwischen 13 und 15 Zoll sein. Als Preis (evtl. mit Studentenrabatt) sollte es maximal 850€ kosten.


Etwas drüber, dafür i7 5. Generation, 8GB Ram, 256GB SSD, 1.45kg:
geizhals.at/de/…=de

Ggf. findest du jemanden, der dir Amazon-Guthaben mit 10% Abschlag überlässt, dann wärst du bei ca. 899€

Ryker

Warum sollte man ein abnehmbares Gewicht an einem Laptop haben!?


Wieso nicht?
Je nach dem wie lange ich ohne Steckdose auskommen muss nehme ich den einen Akku ab und steck den anderen Akku ans Notebook.
So kann ich zwischen 1.1kg (4h) und ca 1.8kg (10h) variieren.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Gute Nachrichten für alle Switch Vorbesteller während der 19% Aktion.1319
    2. Jetzt noch bei Gearbest kaufen trotz anstehende Neujahrs Feiertage?44
    3. Welchen kostenlosen Cloud Speicher?1014
    4. 3€ Pizza.de zu verschenken (8€mbw)22

    Weitere Diskussionen