Anruf von Otto - seriös?

19
eingestellt am 5. Feb
Ich habe eben einen Anruf von Otto bekommen aus Hamburg und die haben mir per Anruf ein 10 € Gutschein geschenkt mit versandkostenfrei als Stammkunde, dass ist echt ungewöhnlich sowas habe ich noch nie erlebt. Ich kenne das nur, dass man eine E-Mail bekommen würde und vielleicht mal im Account unter Sparkonto was hinterlegt bekommt. Ich sollte eben bestätigen ob ich Interesse hätte und somit am Freitag noch einen Anruf bekäme für den Gutschein.
Ich habe denen gesagt, dass ich es etwas komisch finde und es mir überlege
und daraufhin noch gesagt dass es umständlich wäre wenn man jeden Kunden anrufen würde..

Hattet ihr vielleicht auch einen Anruf bekommen?
Zusätzliche Info
Beste Kommentare
caba15. Feb

Ich will auch angerufen werden :-D


Poste doch Mal deine Nummer
Meiner Meinung nach ist der Otto-Konzern noch nicht in der Gegenwart angekommen. Sie haben das Onlinegeschäft besser umgesetzt als Neckermann oder Quelle, aber aus meiner Sicht ist der Laden noch zu starr in seinen alten Strukturen wie zu Katalog-Zeiten. Selten konkurrenzfähige Preise, schlechte Abwicklung, lange Lieferzeiten, hohe Versandkosten, der Kundenservice verspricht viel und hält wenig. Dann machen sie so seltsame Dinge wie Kunden anrufen, Account wegen falsches Passwort sperren und Freigabe nur über Kundenservice, nach Bestellung auf Rechnung Personalausweis und Einkommensnachweis anfordern (alles schon hier gelesen). Das ist völlig uneffektiv im Massengeschäft.
19 Kommentare
Ich will auch angerufen werden :-D
caba15. Feb

Ich will auch angerufen werden :-D


Poste doch Mal deine Nummer
Gebannt
Der Gutschein war eigentlich für mich gedacht; die hatten ´nen Zahlendreher in der Nummer.

Bitte PN!
g3kko5. Feb

Poste doch Mal deine Nummer


Otto kennt sie bereits und ruft mich trotzdem nicht an
Otto ruft regelmäßig bei uns an. Echt nervig. Muss mal der Kontaktaufnahme widersprechen.
Warum gebt ihr eure richtige Nummer an? Selbst schuld
Meiner Meinung nach ist der Otto-Konzern noch nicht in der Gegenwart angekommen. Sie haben das Onlinegeschäft besser umgesetzt als Neckermann oder Quelle, aber aus meiner Sicht ist der Laden noch zu starr in seinen alten Strukturen wie zu Katalog-Zeiten. Selten konkurrenzfähige Preise, schlechte Abwicklung, lange Lieferzeiten, hohe Versandkosten, der Kundenservice verspricht viel und hält wenig. Dann machen sie so seltsame Dinge wie Kunden anrufen, Account wegen falsches Passwort sperren und Freigabe nur über Kundenservice, nach Bestellung auf Rechnung Personalausweis und Einkommensnachweis anfordern (alles schon hier gelesen). Das ist völlig uneffektiv im Massengeschäft.
Das kann durchaus sein. Natürlich werden sie nicht jeden Kunden anrufen. Wer das nicht will, kann das ja sagen. Aber das Angebot klingt doch attraktiv.
bei uns ruft Otto mind. einmal die Woche an un nötigt uns schon fast mit Gutis - naja kann man nix machen
Die wollen wissen, ob deine Daten korrekt ist. Bei mir rief auch einer letztens an, wollte mit meinem Hamster sprechen. Ich musste meine Stimme verstellen
hotice5. Feb

Meiner Meinung nach ist der Otto-Konzern noch nicht in der Gegenwart …Meiner Meinung nach ist der Otto-Konzern noch nicht in der Gegenwart angekommen. Sie haben das Onlinegeschäft besser umgesetzt als Neckermann oder Quelle, aber aus meiner Sicht ist der Laden noch zu starr in seinen alten Strukturen wie zu Katalog-Zeiten. Selten konkurrenzfähige Preise, schlechte Abwicklung, lange Lieferzeiten, hohe Versandkosten, der Kundenservice verspricht viel und hält wenig. Dann machen sie so seltsame Dinge wie Kunden anrufen, Account wegen falsches Passwort sperren und Freigabe nur über Kundenservice, nach Bestellung auf Rechnung Personalausweis und Einkommensnachweis anfordern (alles schon hier gelesen). Das ist völlig uneffektiv im Massengeschäft.


Lass dir mal aus zweiter Hand gesagt sein, dass sie diese modernen Formen nicht nötig haben.

Es läuft auch so.

Und das absolut nicht schlecht.

Du kannst ja einfach mal im Bekanntenkreis fragen warum die Leute dort bestellen. Dann weißt du auch warum diese überteuerten Sachen dort gekauft werden.

Wir kaufen z.b dort weil wir durch Bekannte 15 Prozent bekommen.

Aber die meisten schlicht und einfach wegen der ratenzahlung.
Hatte ich auch mal. War weniger aufdringlich als ich zuerst erwartet hatte. 2-3 Tage später bekam ich dann eine Email mit der Info, dass die 10€ Gutschrift in meinem Konto jetzt freigeschaltet wurden.
Ich habe denen gesagt, dass ich es etwas komisch finde und es mir überlege
und daraufhin noch gesagt dass es umständlich wäre wenn man jeden Kunden anrufen würde..


An umständlichsten wird es wohl, wenn Kunden wie du extra überlegen müssen ob sie einen 10,- € Gutschein haben möchten oder nicht...
ich hab niemanden angerufen!!!
Anstatt das die permanent Gutscheine raushauen, sollten die einfach nur Konkurrenzfähige Preise anbieten, selten so einen Lachverein entdeckt.

Ich bin schon gefühlt 1000x Neukunde und sonst lässt sich der Gutschein auch fast jedes Jahr erneut einsetzen, dazu noch Sparguthaben immer und hin und wieder Prozentuale Rabatte obendrauf.

Trotzdem teurer als die Konkurrenz!
Ich gebe überall meine deaktivierte Rufnummer an. Außer bei Speditionsbestellung.
Nur von Mobilcom werde ich belästigt(Vertrag), die habe ich dann in die Blacklist eingetragen xD
Bearbeitet von: "destan40" 6. Feb
hotice5. Feb

Meiner Meinung nach ist der Otto-Konzern noch nicht in der Gegenwart …Meiner Meinung nach ist der Otto-Konzern noch nicht in der Gegenwart angekommen. Sie haben das Onlinegeschäft besser umgesetzt als Neckermann oder Quelle, aber aus meiner Sicht ist der Laden noch zu starr in seinen alten Strukturen wie zu Katalog-Zeiten. Selten konkurrenzfähige Preise, schlechte Abwicklung, lange Lieferzeiten, hohe Versandkosten, der Kundenservice verspricht viel und hält wenig. Dann machen sie so seltsame Dinge wie Kunden anrufen, Account wegen falsches Passwort sperren und Freigabe nur über Kundenservice, nach Bestellung auf Rechnung Personalausweis und Einkommensnachweis anfordern (alles schon hier gelesen). Das ist völlig uneffektiv im Massengeschäft.


"In Deutschland tummeln sich Tausende von Online-Händlern, aber nur drei teilen den Großteil des Geschäfts unter sich auf. Amazon, Otto.de und Zalando bringen es zusammen auf 45 Prozent Marktanteil im deutschen E-Commerce über alle Kategorien hinweg, von Büchern über Kleidung bis Möbel. Mit zusammen elf Milliarden Euro schafft das Top-Trio fast so viel Umsatz wie die Online-Shops auf den Plätzen vier bis 100 zusammen, ergab eine Studie des Kölner Handelsforschungsinstituts EHI und des Statistikportals Statista. (...) " QuelleEtwas aktueller


Die haben nur eine andere Zielgruppe als die meisten übrigen Anbieter, wissen aber offenbar ganz genau, wie sie diese erreichen. Dafür sind solche Telefon-Aktionen ein gutes Beispiel.
Individuum6. Feb

"In Deutschland tummeln sich Tausende von Online-Händlern, aber nur drei …"In Deutschland tummeln sich Tausende von Online-Händlern, aber nur drei teilen den Großteil des Geschäfts unter sich auf. Amazon, Otto.de und Zalando bringen es zusammen auf 45 Prozent Marktanteil im deutschen E-Commerce über alle Kategorien hinweg, von Büchern über Kleidung bis Möbel. Mit zusammen elf Milliarden Euro schafft das Top-Trio fast so viel Umsatz wie die Online-Shops auf den Plätzen vier bis 100 zusammen, ergab eine Studie des Kölner Handelsforschungsinstituts EHI und des Statistikportals Statista. (...) " Quelle Etwas aktuellerDie haben nur eine andere Zielgruppe als die meisten übrigen Anbieter, wissen aber offenbar ganz genau, wie sie diese erreichen. Dafür sind solche Telefon-Aktionen ein gutes Beispiel.



ich hätte eher ebay als otto in den top3 vermutet. sehr interessant.
rudidraxler6. Feb

ich hätte eher ebay als otto in den top3 vermutet. sehr interessant.



eBay ist ja nur Vermittler, wird hier also wohl nicht berücksichtigt.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler