Anschlussflug verpasst, Pech gehabt?

9
eingestellt am 25. Jul 2012
Hi,

ich habe bei Fluege.de (natürlich nur wegen einem Gutschein) einen Flug von Moskau über Wien nach Frankfurt gebucht. Bei der Buchung standen mir zwei Flüge für die Strecke von Wien nach Frankfurt zur Auswahl. Der erste hatte 30 min Aufenthalt zwischen den Flügen und der andere 12 Stunden. Ich wollte dann den Flug mit 12 Stunden Aufenthalt nehmen, um noch einen kleinen Abstecher nach Wien machen zu können. Zufälligerweise ist dann aber nach der Eingabe der Zahlungsdaten dieser Flug nicht mehr Verfügbar gewesen. Ich habe nun also den Flug mit 30 min Aufenthalt gebucht, habe jetzt aber ein schlechtes Gefühl. Irgendwo habe ich eine Connection Time von 25 Minuten gelesen. Der sogenannte Support von Fluege.de ignoriert meine Emails aber und deren Hotline rufe ich ganz sicher nicht an.

Weiß jemand, ob ich kostenlos umgebucht werde oder ist das am Ende mein Problem, falls ich meinen Flug verpasst habe? Kann ich mich sogar schon selber für den späteren Flug einchecken, obwohl ich den früheren gebucht habe?

Ich habe Hin und Zurück gleichzeitig in einer Transaktion gebucht. Die Airline ist Austrian.
Zusätzliche Info
9 Kommentare

Bin letzten Dezember mit austrian und 30 min Umsteigezeit von Wien nach Moskau geflogen. Erster Flug nach Wien hatte direkt mal 2 Stunden Verspätung

Wurde dann ohne Kosten auf Lufthansa umgebucht, musste mich dazu nur am Schalter melden. Mit mir waren noch mind. 10 andere mit der selben Situation. Also bis auf 3 Stunden Warten wars kein Problem.

Die 25 min Umsteigezeit sind sonst locker machbar. Airlines dürfen die Tickets auch sonst nicht verkaufen. Jeder Flughafen hat da feste mindest-Transferzeiten.

Viel Spaß in Moskau!!

Sind die beiden Flüge bei der selben Airline? Und ist es ein Anschlussflug oder 2 unabhängige Einzelflüge?

Sollte es ein Anschlussflug bei der selben Airline sein, solltest du keine Probleme haben, d.h. die Airline kümmert sich darum, dass du ankommst und du kannst gegeben falls umbuchen. Ist aber nur ein Erfahrungswert von mir und keine Garantie ;-)

Mit welcher Fluggesellschaft fliegst du denn? Gerade mit den "großen" & "seriösen" (also Lufthansa z.B.) sollte es da gar keine Probleme geben.

Solange die Flüge auf einem Ticket gebucht wurden, brauchst du dir keine Gedanken zu machen (unabhängig von der Airline).
Du wirst dann einfach kostenlos auf den nächsten Flug umgebucht.

denster

Solange die Flüge auf einem Ticket gebucht wurden, brauchst du dir keine … Solange die Flüge auf einem Ticket gebucht wurden, brauchst du dir keine Gedanken zu machen (unabhängig von der Airline).Du wirst dann einfach kostenlos auf den nächsten Flug umgebucht.



Sehe ich auch so. Hatte mal 15 Min Umstiegszeit in Frankfurt inkl. doppeltem Sicherheistcheck :). Aber auf die Business-Class warten die auch etwas länger

Hui, super. Vielen Dank für die vielen Antworten. Dann schaue ich dem entspannt entgegen.

Hat noch jemand die Antwort auf meine zweite Frage? Kann ich gleich für den späteren Flug einchecken? Kurztrip nach Vienna ware nämlich schon etwas feines

"Allerdings greift bei einer Flugverspätung der Verbraucherschützerin zufolge das Montrealer Übereinkommen, egal, ob die Flüge einzeln oder pauschal gebucht wurden: „Ist dem Fluggast durch die Verspätung ein Schaden entstanden, muss die Fluggesellschaft diesen ersetzen, wenn sie sich nicht entlasten kann.“ Voraussetzung: Man hat diesen nicht selbst verschuldet, beispielsweise, weil man bei getrennter Buchung die Umsteigezeit zu knapp kalkuliert hat. Quelle In deinem Fall hast du selber zu knapp kalkuliert, und hast kein Recht auf Schadenersatz. Ich würde mindestens 2 Stunden (1 Stunde für eventuelle Verspätung und 1 Stunde für Check-in) kalkulieren.

agahan

In deinem Fall hast du selber zu knapp kalkuliert, und hast kein Recht … In deinem Fall hast du selber zu knapp kalkuliert, und hast kein Recht auf Schadenersatz. Ich würde mindestens 2 Stunden (1 Stunde für eventuelle Verspätung und 1 Stunde für Check-in) kalkulieren.



Mach dir keine Sorgen, diese Aussage stimmt nicht, du hast ja alles auf einem Ticket gebucht. Wenn der Flug tatsächlich verspätet ist und du deinen Anschluss verpasst, dann hast du sogar u.U. bestimmte Fluggastrechte. Das kann dann ganz lukrativ sein, denn der Flug günstig war.
agahan

In deinem Fall hast du selber zu knapp kalkuliert, und hast kein Recht … In deinem Fall hast du selber zu knapp kalkuliert, und hast kein Recht auf Schadenersatz. Ich würde mindestens 2 Stunden (1 Stunde für eventuelle Verspätung und 1 Stunde für Check-in) kalkulieren.



Fluggastrechte gelten bei Nichtbeförderung, und Nichtbeförderung liegt vor, wenn der Fluggast RECHTZEITIG am Check-in-Schalter anwesend ist, und die Fluggesellschaft die Beförderung wegen Überbuchung etc. verweigert. Wer aber wegen der zu knapp kalkulierten Umsteigezeit nicht rechtzeitig am Check-in SChalter anwesend ist, der hat auch keine Rechte, insbesodere wenn er Flüge über einen Vermittler wie Fluege .de gebucht hat, weil ich vermute, dass Fluege.de einfach formal Flüge kombiniert, ohne Garantie zu übernehmen, dass es mit dieser Umsteigezeit von 30 Minuten wirklich klappt und ohne vorher "austrian" zu fragen, ob Austrian die Garantie dafür übernimmt, dass es klappt. 30 Minuten ist auf jeden Fall sehr knapp bemessen, und schon bei geringfügiger Verspätung von 10-15 Minuten kann man schon den Anschlüssflug verpassen. Bei grösseren Flüghäfen empfehlt man mindestens 45 Minuten Umsteigezeit zu planen, am besten aber 2-3 Stunden.

Das ist Bullshit. Flüge.de ist nur Vermittler. Austrian stellt das Ticket aus oder eben nicht, aber wenn es das ausstellt, dann garantieren die auch dass das regulär klappt und sind für die Konsequenzen verantwortlich wenn es nicht klappt.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler