Anti Schweissflecken Business Unterhemden

28
eingestellt am 25. Jul
Hallo zusammen,
bei diesen Temperaturen möchte ich mal Eure Erfahrungen abfragen.

Trägt man Business Hemden bei diesen Temperaturen sind Schweissflecken kaum vermeidbar.

Ich spiele mit dem Gedanken Anti Schweiss Unterhemden zu besorgen.

So etwas in der Art:
fibershirts.de/Unterhemd-Herren-Schweißflecken

Habt ihr Empfehlungen auf gute und halbwegs bezahlbare Shirts.
Habt ihr andere gute Erfahrungen bzgl. Oberteile gemacht?

Deos/Antitranspirantien (auch Professionelle) helfen leider nur recht begrenzt.

Danke und viele Grüße,
codac
Zusätzliche Info
Sonstiges
Beste Kommentare
Bei der Hitze auch noch ein Unterhemd? Ja moin.
Kumpel komm mit zu uns auf die Baustelle auf der A3 - da geht es beim Asphaltieren dann richtig leger zu mit der Kleiderordung

PS: Businesshemd mit Antischwitzunterhemd sind dort nämlich kein Musthave
28 Kommentare
Bei der Hitze auch noch ein Unterhemd? Ja moin.
was es nicht alles für einen Blödsinn gibt? Darf man als Mensch, der eine normale Körpertemperatur von 37 Grad hat, nicht schwitzen? Ist das das größste Problem der Menschheit? Das ist lächerlich
Bearbeitet von: "Asterix123" 25. Jul
Fast 30 Euro für ein Unterhemd, welches für noch mehr schwitzen sorgt?
@Mario und @Asterix123
Scheinbar sind die größten Probleme der Menschheit unqualifizierte Aussagen.
Ich finde die Shirts von intimissimi aus Mikrofaser sehr angenehm unter dem Hemd. Allerdings kein Anti-Schweiß aber „schont“ das Hemd. Oft als Paket 3 Stück für ich glaube 39 €.
Lass Dir in der Apotheke ein ALCL-Gel mixen, dann hat sich das mit dem Schwitzen unterm Arm erledigt. Das nehmen Leute, die unter Hyperhidrose leiden, kann dir jeder Apothker zusammenrühren:

Aluminiumchlorid-hexahydrat 20,0
Methylcellulose 2,0
Aqua dest. ad 100,0

So oder in ähnlicher Zusammensetzung. Hilft 100%.

Bei den Hemden wird der Schweiss ja nur geblockt und läuft dann irgendwo anders runter, dass Du an der Seite oder auf dem Rücken den Fleck hast...
Tonschi225.07.2019 13:28

Lass Dir in der Apotheke ein ALCL-Gel mixen, dann hat sich das mit dem …Lass Dir in der Apotheke ein ALCL-Gel mixen, dann hat sich das mit dem Schwitzen unterm Arm erledigt. Das nehmen Leute, die unter Hyperhidrose leiden, kann dir jeder Apothker zusammenrühren:Aluminiumchlorid-hexahydrat 20,0 Methylcellulose 2,0 Aqua dest. ad 100,0So oder in ähnlicher Zusammensetzung. Hilft 100%.Bei den Hemden wird der Schweiss ja nur geblockt und läuft dann irgendwo anders runter, dass Du an der Seite oder auf dem Rücken den Fleck hast...


Na ein Glück, dass das ALCL-Gel ja was ganz anderes macht
flofree25.07.2019 13:26

Fast 30 Euro für ein Unterhemd, welches für noch mehr schwitzen sorgt?


rennst du im Sommer ohne rum?
Mario25.07.2019 13:23

Bei der Hitze auch noch ein Unterhemd? Ja moin.


Klaro...sonst ist das Oberhemd ja gleich klitschnass geschwitzt. Und wenn du dann noch einen klimatisierten Raum betrittst, kann du gleich deine Krankmeldung für den nächsten Tag einreichen.

Aber ich würde mir jetzt auch nicht extra ein "Anti-Schweißflecken"-Shirt kaufen. Ein normales Baumwoll-Shirt tut es für mich auch bei diesen Temperaturen.
Avatar
GelöschterUser108049
Machen doch alle vor, Männer sollten bloß nicht mal die Anzugjacke weglassen und Kravatte schön festziehen.

Siehe TV usw.

Bei Frauen scheint es nicht so fest geregelt zu sein, da muß man dann die Schwabbelarme und etliches mehr ertragen, warum auch immer.
Frag lieber den Chef wieso ihr keine Klimaanlage habt.
hopstore25.07.2019 13:39

rennst du im Sommer ohne rum?


Ich besitze nicht mal eins.
flofree25.07.2019 13:48

Ich besitze nicht mal eins.


du ziehst nie nen unteremd oder tshirt drunter?
Avatar
GelöschterUser108049
hopstore25.07.2019 13:39

rennst du im Sommer ohne rum?



Warum nur im Sommer. Das Modediktat schreibt doch Lederschuhe ohne Socken vor, da sollte es auch eingehalten werden Hemden ohne Unterhemd zu tragen. Und Kurzarmhemden sind ja eh nur was für Bus und Zugchauffeure. Achja, Brusttasche darf natürlich auch nicht sein.

Hoffe konnte alle Klischees erfüllen, die bei solchen Diskussionen regelmäßig auftreten.

Ach fehlen noch die Sandalen mit weißen Socken, aber die trägt angeblich niemand mehr im Büro......
Was hälst du von diesen Achsel-Pads?. Die kannste dir darunter kleben und die Saugen den Schweiß auf.

Ist natürlich die Frage was sich mehr lohnt. Ein Satz von extra Hemden oder die Achsel-Pads. Ist halt auch alles eine Kostenfrage.
Bearbeitet von: "Jazzon" 25. Jul
Tonschi225.07.2019 13:28

Lass Dir in der Apotheke ein ALCL-Gel mixen, dann hat sich das mit dem …Lass Dir in der Apotheke ein ALCL-Gel mixen, dann hat sich das mit dem Schwitzen unterm Arm erledigt. Das nehmen Leute, die unter Hyperhidrose leiden, kann dir jeder Apothker zusammenrühren:Aluminiumchlorid-hexahydrat 20,0 Methylcellulose 2,0 Aqua dest. ad 100,0So oder in ähnlicher Zusammensetzung. Hilft 100%.Bei den Hemden wird der Schweiss ja nur geblockt und läuft dann irgendwo anders runter, dass Du an der Seite oder auf dem Rücken den Fleck hast...




Die Frage sollte dann eher sein ob das Zeug so gesund ist!

Da schwitze ich dich lieber anstatt mein Alzheimerrisiko zu erhöhen.

Nicht alles was wirkt ist unbedingt gesund.


t-online.de/leb…tml
hopstore25.07.2019 13:49

du ziehst nie nen unteremd oder tshirt drunter?


Nur im Winter ein tshirt.
Uniqlo Airism Shirts sind super dafür. Nimm die nahtlosen in Beige ("hautfarben") dann sieht man die quasi nicht.
Tonschi225.07.2019 13:28

Lass Dir in der Apotheke ein ALCL-Gel mixen, dann hat sich das mit dem …Lass Dir in der Apotheke ein ALCL-Gel mixen, dann hat sich das mit dem Schwitzen unterm Arm erledigt. Das nehmen Leute, die unter Hyperhidrose leiden, kann dir jeder Apothker zusammenrühren:Aluminiumchlorid-hexahydrat 20,0 Methylcellulose 2,0 Aqua dest. ad 100,0So oder in ähnlicher Zusammensetzung.


Du weißt schon das enthaltene Aluminiumchlorid bewirkt das die Schweißdrüsen der Haut verschlossen werden, was sehr umstritten ist, u.a. wird das Hautkrebsrisiko angeblich gesteigert. Ich bin kein Facharzt der Medizin, habe aber in der Richtung schon mal was gehört und ein kleiner Hinweis darauf ist nie verkehrt, wenn man schon anderen Leuten was empfiehlt!
Bearbeitet von: "Skelektor" 25. Jul
Skelektor25.07.2019 14:18

Du weißt schon das enthaltene Aluminiumchlorid bewirkt das die …Du weißt schon das enthaltene Aluminiumchlorid bewirkt das die Schweißdrüsen der Haut verschlossen werden, was sehr umstritten ist, u.a. wird das Hautkrebsrisiko angeblich gesteigert. Ich bin kein Facharzt der Medizin, habe aber in der Richtung schon mal was gehört und ein kleiner Hinweis darauf ist nie verkehrt, wenn man schon anderen Leuten was empfiehlt!


Brustkrebs, Alzheimer, das steht mit einigem in Verdacht siehe mein verlinkter Artikel oben.

Lieber Schweißflecken als Alzheimer sag ich nur dazu.

Zitat
Bis zur vollständigen Klärung der Bedeutung von Aluminiumsalzen als potenziell krebsauslösender Stoff empfehlen die Wissenschaftler einen sorgsamen Umgang mit Kosmetika, die Aluminium enthalten. Sie raten insbesondere davon ab, diese im jungen Lebensalter übermäßig zu verwenden.

Erwiesen ist laut Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR), dass hohe Aluminiummengen Nerven und Nachwuchs schädigen können, also reproduktionstoxische Wirkungen haben (Wirkungen auf Fruchtbarkeit und Kinder im Mutterleib).

Verschiedene Studien legen außerdem einen Zusammenhang von der Aufnahme von Aluminiumchlorid und der Entstehung von Alzheimer nahe. Zudem steht das Metall im Verdacht, Effekte auf die Knochenentwicklung zu haben. Und nach Angaben der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (Efsa) kann eine langfristig vermehrte Aufnahme des Metalls zudem zu brüchigen Knochen, Blutarmut und Hirnschäden führen.


Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) warnt, dass "allein durch die tägliche Benutzung eines aluminiumhaltigen Antitranspirants der TWI (Anm. d. Red.: tolerable weekly intake/tolerierbare wöchentliche Aufnahmemenge) möglicherweise komplett ausgeschöpft" werden kann.
Kumpel komm mit zu uns auf die Baustelle auf der A3 - da geht es beim Asphaltieren dann richtig leger zu mit der Kleiderordung

PS: Businesshemd mit Antischwitzunterhemd sind dort nämlich kein Musthave
Jazzon25.07.2019 13:50

Was hälst du von diesen Achsel-Pads?. Die kannste dir darunter kleben und …Was hälst du von diesen Achsel-Pads?. Die kannste dir darunter kleben und die Saugen den Schweiß auf.Ist natürlich die Frage was sich mehr lohnt. Ein Satz von extra Hemden oder die Achsel-Pads. Ist halt auch alles eine Kostenfrage.


Je nach Hemd sind die ziemlich sichtbar.
Einfach ein enges Shirt aus Baumwolle drunter. Das reicht
inkognito25.07.2019 14:57

Brustkrebs, Alzheimer, das steht mit einigem in Verdacht siehe mein …Brustkrebs, Alzheimer, das steht mit einigem in Verdacht siehe mein verlinkter Artikel oben.Lieber Schweißflecken als Alzheimer sag ich nur dazu.ZitatBis zur vollständigen Klärung der Bedeutung von Aluminiumsalzen als potenziell krebsauslösender Stoff empfehlen die Wissenschaftler einen sorgsamen Umgang mit Kosmetika, die Aluminium enthalten. Sie raten insbesondere davon ab, diese im jungen Lebensalter übermäßig zu verwenden.Erwiesen ist laut Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR), dass hohe Aluminiummengen Nerven und Nachwuchs schädigen können, also reproduktionstoxische Wirkungen haben (Wirkungen auf Fruchtbarkeit und Kinder im Mutterleib). Verschiedene Studien legen außerdem einen Zusammenhang von der Aufnahme von Aluminiumchlorid und der Entstehung von Alzheimer nahe. Zudem steht das Metall im Verdacht, Effekte auf die Knochenentwicklung zu haben. Und nach Angaben der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (Efsa) kann eine langfristig vermehrte Aufnahme des Metalls zudem zu brüchigen Knochen, Blutarmut und Hirnschäden führen.Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) warnt, dass "allein durch die tägliche Benutzung eines aluminiumhaltigen Antitranspirants der TWI (Anm. d. Red.: tolerable weekly intake/tolerierbare wöchentliche Aufnahmemenge) möglicherweise komplett ausgeschöpft" werden kann.


Für diese "Studien" gibt es auch wieder Gegenstudien. Alles noch nicht bewiesene Panikmache:

"Aluminium ist nach Sauerstoff und Silizium das dritthäufigste Element in der Erdrinde. Weil das Metall überall vorkommt, nehmen wir es ständig mit der Nahrung, dem Trinkwasser und der Luft auf. Hauptquellen sind Tee, Kakao und Schokolade, Salat, Hülsenfrüchte und Getreide. Kochgeschirr, Behälter und Haushaltsfolien sowie Deodorants und Kosmetika tragen dagegen nur in verschwindendem Maß zur Aluminiumaufnahme bei. Auch einige Arzneimittel enthalten das Metall, beispielsweise Magensäure bindende Präparate.

Weil es unter normalen Bedingungen praktisch unlöslich ist, gelangt Aluminium nur in sehr geringen Mengen in den Körper und wird von Gesunden rasch wieder ausgeschieden. Ebenso wie Eisen und Zink wird Aluminium an den Eiweisskomplex Ferritin gebunden, hat aber keine bekannte normale Funktion im menschlichen Körper. Im Gehirn steigt die Aluminiumkonzentration mit dem Alter an. Die durchschnittliche Aluminium-Aufnahme eines erwachsenen Menschen beträgt ungefähr 60 Milligramm pro Woche. Sie liegt weit unter der Menge, die bei Tieren Vergiftungszeichen hervorruft; hierzu bedarf es einer 300fach höheren Aluminiumaufnahme pro Tag....
Die am besten bekannte Schädigung des Nervensystems durch Aluminium tritt bei der Blutwäsche (Dialyse) auf. Um Phosphat in ausreichendem Maß aus dem Blut zu entfernen, wird der Dialyseflüssigkeit eine Aluminiumverbindung zugesetzt. Der dadurch ansteigende Aluminiumgehalt im Gehirn kann zu ausgeprägten und rasch fortschreitenden Verwirrtheitszuständen sowie zu Bewegungsstörungen führen..."

Letztendlich wird der TE wohl eine Kombination aus Deo und einem Unterleibchen verwenden, schätz ich , denn das Unterhemd alleine verhindert ja auch fiese Gerüche nicht.
Bearbeitet von: "Cascadeya" 26. Jul
Krokodealchen26.07.2019 00:48

Einfach ein enges Shirt aus Baumwolle drunter. Das reicht


Genau das, ein enges T-Shirt und ein weites Hemd.
Cascadeya26.07.2019 06:39

denn das Unterhemd alleine verhindert ja auch fiese Gerüche nicht.


Also im normalen Büroalltag sollte man auch ohne die ganzen Mittel wegen Schweiß nicht fies stinken, auch wenn man schwitzt. Es sei denn man ist krank oder nimmt es mit der Körperpflege nicht so genau.
Mein damaliger Chef trug immer schwarze Hemden. Da konnte man den Schweiß viel weniger sehen. Er hat es mir empfohlen, dann immer schwarz zu tragen, wo überhaupt möglich. Ansonsten hilft auch mal ein Ersatzhemd. Egal wie warm es war: ich habe lieber ein dünnes Baumwoll-Unter-(T-)Shirt angezogen als ein Hemd komplett ohne. Aber jeder fühlt auch immer etwas anders. Ich mag das Gefühl des Hemds direkt auf der Haut meistens nicht.

Wie andere schon geschrieben haben: Schweißdrüsen verstopfen, damit kein Schweiß zu sehen ist, halte auch ich nicht für sinnvoll und auch nicht für gesund.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen