Anycubic i3 Mega vs. Alfawise U30

3
eingestellt am 10. Aug
Hi zusammen,

Ich bin gerade auf der Suche nach einem 3D Drucker. Hat jemand Erfahrungen zu den oben genannten Drucker?
Der Alfawise wäre etwas günstiger.
Zusätzliche Info
Fragen & Gesuche

Gruppen

3 Kommentare
Ich hatte mir damals auch die beiden modelle angeschaut. Alfawise ist auch nicht schlecht, aber gab einige negative bewertungen.

Am ende habe ich mich für einen Anycubic chiron v2 entschieden und den kauf bis heute nicht bereut, die Bauteile sind ziemlich gleich zum i3 mega, nur hat der chiron eben ein größeres Druckbett 45cm x 45cm x 45cm

Würde zum i3 mega greifen
Ich habe den i3 Mega und bin recht zufrieden. Würde ihn auch wieder kaufen, auch wenn die Druckplatte bei mir nicht ganz eben ist und der SD-Kartenleser schon nach kurzer Zeit nicht mehr zuverlässig arbeitete. Den i3 Mega gabs zumindest damals relativ günstig (vom Hersteller?) bei eBay aus DE. Wobei man bei einem besonders günstigen Angebot bei eBay natürlich auch schnell reinfallen kann

Der i3 Mega kommt in 2 Teilen, die schnell zusammengeschraubt sind, beim Alfawise gibt's wohl etwas mehr zu schrauben, aber der Aufwand hält sich in Grenzen. Die maximale Druckgröße ist beim Alfawise etwas größer, aber er ist wohl insgesamt weniger wertig. So ist z.B. die Y-Achse (vor-zurück) weniger schwingungsarm befestigt, er hat zwar einen zweiten Arm für die Z-Achse, aber ohne Spindel und Motor. Er ist halt billiger, mit üblichen Nachteilen. Der Alfawise hat ein "halbautomatisches Leveling", aber das bedeutet nur, dass er die Ecken automatisch anfährt, das Leveln muss man schon selber machen

Statt dem Alfawise könntest du dir eher die üblichen Verdächtigen überlegen, wie z.B. den Ender 3. Wenn du das nicht schon getan hast, dann les dir doch mal die Artikel auf chinagadgets.de zu verschiedenen Druckern durch, die sind recht interessant.

Insgesamt machst du aber gerade mit dem i3 Mega nichts falsch. Wenn du nicht gerade ein Montagsmodell erwischt, kannst du mit dem out-of-the-box gut drucken, es ist auch gleich 1 kg brauchbares Filament dabei. Wenn du wirklich Gefallen am 3D-Druck als Hobby entwickelst, willst du vielleicht nach einer Weile was besseres, oder größeres, willst vielleicht flexibles Filament drucken... Aber so ist es halt mit den Einstiegsgeräten

Mir taugt mein i3 Mega immer noch gut, aber ich drück ja auch nur Zeug wie irgendwelche Winkel, Schellen, Adapter, Gehäuse...

Chinaböller sind die preiswerten Teile alle. Ich würde dazu raten, die Teile am besten bei einem Händler zu kaufen, wo man Hoffnung haben kann, das Teil zumindest innerhalb der ersten Wochen wieder (innerhalb Deutschlands!) zurückzuschicken oder Ersatz für ein bei Arrival defektes Bauteil zu bekommen.
Bearbeitet von: "Sokkel" 11. Aug
Hab jetzt bei AliExpress ein Angebot für 183€ für den Anycubic i3 gefunden.
Denk da werde ich zuschlagen
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen