Apple AirPods Strahlungen?

30
eingestellt am 24. Feb 2018
Guten Tag,

ich bin am überlegen mir Apple AirPods zu kaufen, jedoch habe ich aufgrund der „starken“ Strahlungen, denen ich bei der Nutzung ausgesetzt sein könnte, ein wenig bedenken. Insbesondere die Nähe zum Gehirn lässt mich im Allgemeinen daran zweifeln derartige Bluetooth-Kopfhörer zu nutzen. Es wäre sehr nett, wenn mich jemand diesbezüglich aufklären könnte.
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
Dagegen hilft ein Aluhut.
16597265-MDqhs.jpg
erebos35924. Feb 2018

Muss jeder selbst entscheiden. Fest steht Bluetooth Kopfhörer stellen eine …Muss jeder selbst entscheiden. Fest steht Bluetooth Kopfhörer stellen eine Strahlungsquelle dar , die direkt am Kopf ist . Gibt Studien die Mal das eine und dann was anderes behaupten. Ich kann nur sagen das ich mich manchmal tatsächlich verstrahlt fühle wenn zuviel Elektronik aktiv ist



Die Akkus darin haben 62mAh. Das ist ein Dreißigstel der Kapazität des Iphone 8. Letzteres hat eine Sprechzeit von 14 Stunden, ersteres 2 Stunden. Faktor 30 durch Faktor 7 ergibt, daß das Telefon viermal so viel Energie verbraucht und dabei in elektromagnetische Wellen umwandelt. Man muss sich ja auch nur mal vorstellen, wie wenig eine geringe Wassermenge (=Gehirnflüssigkeit um's Ohr herum) mit 62mAh erwärmt werden könnte. Davon ab befinden wir uns ja ständig innerhalb einer Vielzahl natürlicher und künstlicher Magnetfelder.

Das Verstrahlfühlen würde ich ja gern mal in einem Doppelblindversuch dokumentiert sehen. Da muss man aber wohl nicht sonderlich ungläubig sein, um daran nicht glauben zu können.
Bearbeitet von: "Turaluraluralu" 24. Feb 2018
bexed24.02.2018 18:07

Sicher, dass du nicht schon zu sehr verstrahlt bist?junge junge was für ne …Sicher, dass du nicht schon zu sehr verstrahlt bist?junge junge was für ne frage. Es wird echt immer besser hier.



Ah, jetzt wird kritisches Denken schon angegriffen? Der TE hätte das auch selbst ergooglen können und nicht einen Thread hier eröffnen müssen dafür, dennoch ist die Fragestellung an sich nicht unberechtigt oder gar doof.
30 Kommentare
Dagegen hilft ein Aluhut.
sollte nichts passieren weil der Strahlungsanteil zu gering ist. Selbst die Wlan Strahlung deines Routers ist höher
16597103-j4lij.jpg
Muss jeder selbst entscheiden. Fest steht Bluetooth Kopfhörer stellen eine Strahlungsquelle dar , die direkt am Kopf ist . Gibt Studien die Mal das eine und dann was anderes behaupten. Ich kann nur sagen das ich mich manchmal tatsächlich verstrahlt fühle wenn zuviel Elektronik aktiv ist
Sicher, dass du nicht schon zu sehr verstrahlt bist?


junge junge was für ne frage. Es wird echt immer besser hier.
16597265-MDqhs.jpg
bexed24.02.2018 18:07

Sicher, dass du nicht schon zu sehr verstrahlt bist?junge junge was für ne …Sicher, dass du nicht schon zu sehr verstrahlt bist?junge junge was für ne frage. Es wird echt immer besser hier.



Ah, jetzt wird kritisches Denken schon angegriffen? Der TE hätte das auch selbst ergooglen können und nicht einen Thread hier eröffnen müssen dafür, dennoch ist die Fragestellung an sich nicht unberechtigt oder gar doof.
Horst_Lichter-sensei24.02.2018 18:16

Ah, jetzt wird kritisches Denken schon angegriffen? Der TE hätte das auch …Ah, jetzt wird kritisches Denken schon angegriffen? Der TE hätte das auch selbst ergooglen können und nicht einen Thread hier eröffnen müssen dafür, dennoch ist die Fragestellung an sich nicht unberechtigt oder gar doof.


Klar,

apple, ein Multi Milliarden Konzern der einen Ruf zu verlieren hat, baut Bluetooth Kopfhörer die dir in irgendeiner Art schaden?
Avatar
GelöschterUser822569
Horst_Lichter-sensei24. Feb 2018

Der TE hätte das auch selbst ergooglen können und nicht einen Thread hier e …Der TE hätte das auch selbst ergooglen können und nicht einen Thread hier eröffnen müssen dafür


Das trifft auf 95% der Beiträge in Diverses zu. Sie dienen rein zur Unterhaltung.
bexed24. Feb 2018

Klar,apple, ein Multi Milliarden Konzern der einen Ruf zu verlieren hat, …Klar,apple, ein Multi Milliarden Konzern der einen Ruf zu verlieren hat, baut Bluetooth Kopfhörer die dir in irgendeiner Art schaden?



Die Frequenz von Wlan oder Bluetooth entspricht etwa der einer Mikrowelle, nur eben mit viel geringerer Leistung. Von daher ist die Frage gar nicht mal so abwegig.

Deine Antwort dagegen schon. Oder ist etwa alles, was Apple macht, perfekt und kundenfreundlich? Neustes Beispiel: Homepod kann Kratzer verursachen, wenn er auf Holzoberflächen steht. Lösung: Warnhinweis in der Anleitung eingefügt.
erebos35924. Feb 2018

Muss jeder selbst entscheiden. Fest steht Bluetooth Kopfhörer stellen eine …Muss jeder selbst entscheiden. Fest steht Bluetooth Kopfhörer stellen eine Strahlungsquelle dar , die direkt am Kopf ist . Gibt Studien die Mal das eine und dann was anderes behaupten. Ich kann nur sagen das ich mich manchmal tatsächlich verstrahlt fühle wenn zuviel Elektronik aktiv ist



Die Akkus darin haben 62mAh. Das ist ein Dreißigstel der Kapazität des Iphone 8. Letzteres hat eine Sprechzeit von 14 Stunden, ersteres 2 Stunden. Faktor 30 durch Faktor 7 ergibt, daß das Telefon viermal so viel Energie verbraucht und dabei in elektromagnetische Wellen umwandelt. Man muss sich ja auch nur mal vorstellen, wie wenig eine geringe Wassermenge (=Gehirnflüssigkeit um's Ohr herum) mit 62mAh erwärmt werden könnte. Davon ab befinden wir uns ja ständig innerhalb einer Vielzahl natürlicher und künstlicher Magnetfelder.

Das Verstrahlfühlen würde ich ja gern mal in einem Doppelblindversuch dokumentiert sehen. Da muss man aber wohl nicht sonderlich ungläubig sein, um daran nicht glauben zu können.
Bearbeitet von: "Turaluraluralu" 24. Feb 2018
Man sollte auch noch erwähnen, dass die AirPods die Bluetooth Klasse 1 besitzen und die Strahlungen die von diesen Geräten ausgehen sind nach Chip.de Angaben mit Handystrahlungen zu vergleichen.

"Klasse 1 kann auf freiem Feld eine Reichweite von bis zu 100 Meter erzielen und lässt sich mit Handystrahlung vergleichen. Solche Geräte sind wesentlich bedenklicher, kommen jedoch in der Regel nicht im privaten Gebrauch zum Einsatz."

Quelle: praxistipps.chip.de/ist…377
Ist völlig unbedenklich. Im Vergleich zur natürlichen Strahlenbelastung ist das vernachlässigbar.

Leider kriegen viele Menschen beim Wort "Strahlung" schon Panik. Ohne Strahlung wäre kein Leben auf diesem Planeten möglich
Verstrahlt fühlen im doppelten Sinne!
Ehm, empfangen die nicht (größtenteils) nur? Das würde bedeuten, dass die Strahlung nur von dem Handy ausgeht.
Das mit Class 1 Bluetooth (100m) bei den Air Pods wusste ich nicht. Keine Ahnung, warum, denn alle anderen Hersteller und Kunden kommen mit Class 2 (10m) ja gut klar. Bei letzterem merkt man ja noch auf dem Weg nach draußen, daß man das Telefon liegengelassen hat. Bei Class 1 sitzt man da vielleicht schon im abgefahrenen Bus. <-;<

Bishibosch24. Feb 2018

Ehm, empfangen die nicht (größtenteils) nur? Das würde bedeuten, dass die S …Ehm, empfangen die nicht (größtenteils) nur? Das würde bedeuten, dass die Strahlung nur von dem Handy ausgeht.


Zumindest ein wenig Statusinformation versenden sie auch zumindest einmal pro Sekunde. Sonst könnte das Telefon ja nicht den Funkverbindungsabriss direkt mitbekommen und auf Pause gehen. Zumindest bei den Fitnessbändern von Xiaomi werden aber nur ganz wenig von sich aus senden, denn sonst könnten sie mit noch kleineren Batterien nicht wochen- bis monatlang durchhalten.
Gegenfrage: ist dir überhaupt Bewusst wie viel 'Strahlung' du sowieso ausgesetzt bist?
Wie viele WLANs um dich herum sind?
Wie viele Leute Bluetooth anhaben?
Radio/Fernsehen?
433Mhz Funk?
Allgemein alles an HF Funk?


Siehste, alles halb so wild.
bexed24. Feb 2018

Klar,apple, ein Multi Milliarden Konzern der einen Ruf zu verlieren hat, …Klar,apple, ein Multi Milliarden Konzern der einen Ruf zu verlieren hat, baut Bluetooth Kopfhörer die dir in irgendeiner Art schaden?


Die verbauen auch nur Dritthersteller-Produkte (BT-Chips) und verlassen sich auf deren Angaben. Und solange die zugelassen sind, ist für Apple alles rechtlich ok. Sehr naive Herangehensweise also m.M.n. So kann man wohl bei jedem großen Hersteller argumentieren und trotzdem leisten die sich täglich neue Skandale. Seien es Akkus, Airbags, etc.
bexed24. Feb 2018

Klar,apple, ein Multi Milliarden Konzern der einen Ruf zu verlieren hat, …Klar,apple, ein Multi Milliarden Konzern der einen Ruf zu verlieren hat, baut Bluetooth Kopfhörer die dir in irgendeiner Art schaden?


Wäre nichts erkenn- und nachweisbar, investierte Apple nicht mal 5 Cent, um Schaden von dir abzuwenden.
Was glaubst du eigentlich, wie eine Firma zu einem Multi-Milliarden-Konzern wird?
Bearbeitet von: "xmetal" 24. Feb 2018
bexed24. Feb 2018

Klar,apple, ein Multi Milliarden Konzern der einen Ruf zu verlieren hat, …Klar,apple, ein Multi Milliarden Konzern der einen Ruf zu verlieren hat, baut Bluetooth Kopfhörer die dir in irgendeiner Art schaden?




Wurde in einem Rutsch an Affen getestet.
Abgase von Volkswagen und Strahlen von Apple. Große Konzerne schaden keinem Lebewesen, einem Menschen erst recht nicht.
Ich habe meine damals nach 1 Woche zurückgegeben genau aus diesem Grund.
wenn ich mich recht erinnere wird ein sar wert von 0,95 angenommen, als in etwa so hoch wie ein telefonierendes Handy. Das die ganze Zeit im Ohr war mir doch etwa zu krass.
wenn Apple die jemals mit Bluetooth klasse 2 rausbringen wurden, wäre ich der erste Kunde, die AirPods Waren absolut genial.
Wahrscheinlich hat Apple ermittelt, daß ihre Kunden in besonders großen Wohnungen, Penthouses, Lofts und Villen wohnen. Da braucht man eher die 100m (Class 1 Bluetooth) Reichweite ihrer Knubbel, während der Normalbürger mit 10m (Class 2) gut zurechtkommt. <-:<
Turaluraluralu25. Feb 2018

Wahrscheinlich hat Apple ermittelt, daß ihre Kunden in besonders großen W …Wahrscheinlich hat Apple ermittelt, daß ihre Kunden in besonders großen Wohnungen, Penthouses, Lofts und Villen wohnen. Da braucht man eher die 100m (Class 1 Bluetooth) Reichweite ihrer Knubbel, während der Normalbürger mit 10m (Class 2) gut zurechtkommt. <-:<


Also sollte man doch zwei Apple AirPods entwickeln. Klasse 1 für die gehobene Oberklasse, Klasse 2 für den Otto. Die Namen geben es ja bereits her! Cool Apple
Wahrscheinlich würde sogar Klasse 3 reichen
Klasse 1, 100mW, 100m (allgemein), 100m (im Freien)
Klasse 2, 2,5mW, 10m (allgemein), 50m (im Freien)
Klasse 3, 1mW, 1m (allgemein), 10m (im Freien)
Bearbeitet von: "bla_blub" 15. Aug 2018
Ich finde das Thema nicht so lächerlich wie es manche hier abtun. Klar ist man im Alltag ständiger Strahlung ausgesetzt aber die Intensität nimmt quadratisch zur Entfernung ab, daher ist das bei den meisten Quellen völlig irrelevant. Handys hält man hingegen teilweise direkt (!) am Ohr, genau wie die Kopfhörer. Da kann auch hochfrequente Strahlung mit sehr geringer Leistung schon was bewirken.

Ich hab beim längeren Tragen der AirPods öfters ein komisches Gefühl, das an beiden Seiten Kopfschmerzen gleicht, und verschwindet sobald ich die mal für ein paar Minuten raus nehme.
Ähnlich ergeht es mir in den Fingern, wenn ich abends das iPhone für längere Zeit in der Hand halte.

Klar kann man sich vieles einbilden, aber die SAR-Werte bei Apple-Geräten sind sehr hoch, daher finde ich die Bedenken hier nicht unangebracht.
Bearbeitet von: "DerMyDealzer" 23. Jan 2019
ali5824.02.2018 18:57

Man sollte auch noch erwähnen, dass die AirPods die Bluetooth Klasse 1 …Man sollte auch noch erwähnen, dass die AirPods die Bluetooth Klasse 1 besitzen und die Strahlungen die von diesen Geräten ausgehen sind nach Chip.de Angaben mit Handystrahlungen zu vergleichen."Klasse 1 kann auf freiem Feld eine Reichweite von bis zu 100 Meter erzielen und lässt sich mit Handystrahlung vergleichen. Solche Geräte sind wesentlich bedenklicher, kommen jedoch in der Regel nicht im privaten Gebrauch zum Einsatz."Quelle: https://praxistipps.chip.de/ist-bluetooth-schaedlich-verstaendlich-erklaert_42377


Woher kommt die Info, dass die AirPods klasse 1 sind? Gibt es dafür eine Quelle oder hast du dir das anhand der Reichweite erschlossen? Die Klasse definiert sich doch nicht über die Reichweite, sondern die Leistung. Zwar haben sie eine hohe Reichweite aber so wie ich das Prinzip verstehe wird die nicht über eine hohe Leistung geschaffen. Das dürfte auch für die Batterielaufzeit schlecht sein.
Airpods Gen 2 musste ich schweren Herzens zurück schicken. Nach kurzer Zeit hab ich immer Kopfschmerzen bekommen und fühlte mich dadurch mega schlapp.. sowas ist mir nie zuvor passiert..sehr sehr schade, eigentlich sind das geile Teile aber ist leider unerträglich so.
somuchwin04.04.2019 23:43

Woher kommt die Info, dass die AirPods klasse 1 sind? Gibt es dafür eine …Woher kommt die Info, dass die AirPods klasse 1 sind? Gibt es dafür eine Quelle oder hast du dir das anhand der Reichweite erschlossen? Die Klasse definiert sich doch nicht über die Reichweite, sondern die Leistung. Zwar haben sie eine hohe Reichweite aber so wie ich das Prinzip verstehe wird die nicht über eine hohe Leistung geschaffen. Das dürfte auch für die Batterielaufzeit schlecht sein.


Wo ist denn irgendetwas über dieses ominöse "Prinzip" nachzulesen, bitte? Aber passt natürlich zu einer genialen Firma mit geninalen Ingeineuren, daß sie aus einem Zehntel der Leistung dasselbe herausholen als alle anderen. Anders herum sind die anderen wahrscheinlich dilletantisch genug, um für ihre Reichweite zehnmal soviel Leistung zu benötigen. Also ist die eine Firma 100 mal besser. It's iMagic! Wohl nur die Gier der Führung und der Aktionäre bewahrt uns davor, daß diese genialen Ingenieure uns ebenfalls zehnfache Systemleistung und zehnfache Akkulaufzeit zuteil werden lassen.

Vielleicht hat Apple sich in der eigenen Produktinformation auch verschrieben, wenn sie "Laser Class 1" angeben. Oder da drin werkelt tatsächlich ein Laser! <-;<

21425700-q1i4Q.jpg

Und wenn man's nachmisst, dann hat Apple wahrscheinlich eine zum Dieselbetrug umgekehrte Teststandserkennungsreaktion eingebaut:

21425700-uo2NE.jpg
macintoshhowto.com/har…tml
Hier gibt es eine RF-Messung der AirPods Pro (bitte beachten: die Airpods wurden einzeln gemessen (rechts und links)).
Der angegebene SAR-Wert liegt bei 0,6 W/kg, allerdings gemessen an der Außenseite nahe der Antenne (und ist angegeben als "Body"-Wert. Der Wert "Head" liegt bei rund 0,1 W/kg (rechts und links unterscheiden sich etwas, genau sind es 0,097 W/kg und 0,072 W/kg).
Ein weiterer interessanter Fakt: vergleicht man die Airpods Pro mit z. B. den Libratone Track Air+ (Sendeleistung < 3mW), halten diese mit einer Akkukapazität von 0,2 Wh (Airpods Pro: 0,16 Wh) angegebene (max.) 6h (gegenüber den Airpods: 5h bzw. 4,5h)). Entweder Libratone benötigt die Energie für was anderes, oder aber die Airpods senden im Schnitt doch nicht mit einer so hohen Leistung (Quelle Libratone Track Air+ - Daten: fccid.io/Y2S…800).
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen