Apple Care+ für Airpods Pro empfehlenswert?

18
eingestellt am 27. Dez 2019
Ich überlege gerade ob ich mir zu den Airpods Pro auch noch Apple Care+ dazu buche. Wie sind die Erfahrungen mit normalen Airpods, ist der Akku nach zwei Jahren wirklich nicht mehr zu gebrauchen ? Lässt sich der Akku kurz vor ende wirklich ohne wenn und aber tauschen ? Bekomme ich bis auf den Akku Tausch noch irgendwelche Vorteile bei Care + ?

Danke für eure Hilfe 😁
Zusätzliche Info
Fragen & Gesuche

Gruppen

Beste Kommentare
3892424827.12.2019 13:04

Wenn du unbedingt Geld verbrennen willst geht das auch einfacher.


Was stimmt denn nicht mit dir ? Deine letzten 10 Kommentare sind alle Negative ? Kneift es in der Buxe ? Ich kann dir die Boxershorts von Levis empfehlen, sind hier regelmäßig im Schlagwortalarm.
Bearbeitet von: "GreeenApple" 27. Dez 2019
18 Kommentare
Wenn du unbedingt Geld verbrennen willst geht das auch einfacher.
Ich habe meine Airpods im September 2017 gekauft. Sie sind jetzt also etwas mehr als zwei Jahre alt.
Ich nutze die AirPods sehr intensiv für Musik/Podcasts (= hören) und Telefonate (= hören&sprechen; verbraucht deutlich mehr Strom als nur hören).
Ich muss feststellen, dass die jetzt sehr schnell leer gehen. Gerade bei Telefonaten halten die derzeit maximal 30 Minuten durch. Ist für mich nicht tragisch, da ich dann immer nur einen nutze und somit abwechselnd den einen und dann den anderen im Ohr habe. In der Zwischenzeit lädt dann einer im Case.
In meinem Fall gilt deshalb: ja, der Akku verliert deutlich an Kapazität nach zwei Jahren - beim "Heavy User".
39€ für AppleCare+ und dann 29€ pro Servicefall (maximal zwei) machen also beim einmaligen Tausch 68€ aus, so wie ich das verstehe. Ein neuer Satz AirPods kostet(e) ca. 130€. Könnte sich also lohnen, vor allem, weil die Pros ja noch mehr kosten.
Wenn du die aber verlierst, dann hilft dir AppleCare+ dann aber auch nicht.
Einen Nachteil sehe ich jedoch im Vergleich zu einem iPhone: ein iPhone zeigt mir die verfügbare Akkukapazität an. Die Anzeige der Akkukapazität der AirPods habe ich noch nicht finden können.
3892424827.12.2019 13:04

Wenn du unbedingt Geld verbrennen willst geht das auch einfacher.


Was stimmt denn nicht mit dir ? Deine letzten 10 Kommentare sind alle Negative ? Kneift es in der Buxe ? Ich kann dir die Boxershorts von Levis empfehlen, sind hier regelmäßig im Schlagwortalarm.
Bearbeitet von: "GreeenApple" 27. Dez 2019
Den Akku kannst du nirgendwo prüfen. Also musst du darauf vertrauen dass Apple zufällig 80% bei beiden Steckern und beim case diagnostiziert. Nach etlichen versuchen meine Uhr zu tauschen, habe ich darauf wenig vertrauen. Der Genius sagte mir die Kollegen in cz haben 30 sek Zeit. Letztlich musste die Uhr mit Garantie auf Kulanz getauscht werden, da das Lager es einfach nicht getauscht hat. Verlieren bringt dir nichts. Also bleibt nur für 100€ insgesamt tauschen lassen nachdem man die Dinger ausversehen keine Ahnung was. Mir fällt nichts ein. Aber dann zählen die Stecker einzeln oder? Also kann das case nicht getauscht werden. Und du weißt auch nicht ob die neuen Akkus von Sony überhaupt so schnell schlapp machen. Leider kann man den Akku ja nicht schonen. Das ist der einzige Grund. Mein Telefon ist nun exakt 3 Jahre und es hat 90% Kapazität. 5% davon gehen auf die fehlerhafte Software bei irgend einem Update von vor 2 Jahren als der Akku nach 5 Minuten komplett leer war.
daBademeister27.12.2019 13:29

Ich habe meine Airpods im September 2017 gekauft. Sie sind jetzt also …Ich habe meine Airpods im September 2017 gekauft. Sie sind jetzt also etwas mehr als zwei Jahre alt.Ich nutze die AirPods sehr intensiv für Musik/Podcasts (= hören) und Telefonate (= hören&sprechen; verbraucht deutlich mehr Strom als nur hören).Ich muss feststellen, dass die jetzt sehr schnell leer gehen. Gerade bei Telefonaten halten die derzeit maximal 30 Minuten durch. Ist für mich nicht tragisch, da ich dann immer nur einen nutze und somit abwechselnd den einen und dann den anderen im Ohr habe. In der Zwischenzeit lädt dann einer im Case.In meinem Fall gilt deshalb: ja, der Akku verliert deutlich an Kapazität nach zwei Jahren - beim "Heavy User".39€ für AppleCare+ und dann 29€ pro Servicefall (maximal zwei) machen also beim einmaligen Tausch 68€ aus, so wie ich das verstehe. Ein neuer Satz AirPods kostet(e) ca. 130€. Könnte sich also lohnen, vor allem, weil die Pros ja noch mehr kosten.Wenn du die aber verlierst, dann hilft dir AppleCare+ dann aber auch nicht.Einen Nachteil sehe ich jedoch im Vergleich zu einem iPhone: ein iPhone zeigt mir die verfügbare Akkukapazität an. Die Anzeige der Akkukapazität der AirPods habe ich noch nicht finden können.




24445466.jpg



So wie ich das hier verstehe kommen die 29€ nicht bei einem Batterie tausch oben drauf, sondern nur in fällen bei denen sie unbeabsichtigt beschädigt wurden.

Das bedeutet es bleibt bei den 39€.

Danke für deinen Erfahrungsbericht , es wird bei den Pro nach 2 Jahren wahrscheinlich nicht anders sein...
Bearbeitet von: "GreeenApple" 27. Dez 2019
Du verbrennst schon genug Geld indem du zum Apple-Produkt greifst, da schadet AppleCare+ nicht.
daBademeister27.12.2019 13:29

Ich habe meine Airpods im September 2017 gekauft. Sie sind jetzt also …Ich habe meine Airpods im September 2017 gekauft. Sie sind jetzt also etwas mehr als zwei Jahre alt.Ich nutze die AirPods sehr intensiv für Musik/Podcasts (= hören) und Telefonate (= hören&sprechen; verbraucht deutlich mehr Strom als nur hören).Ich muss feststellen, dass die jetzt sehr schnell leer gehen. Gerade bei Telefonaten halten die derzeit maximal 30 Minuten durch. Ist für mich nicht tragisch, da ich dann immer nur einen nutze und somit abwechselnd den einen und dann den anderen im Ohr habe. In der Zwischenzeit lädt dann einer im Case.In meinem Fall gilt deshalb: ja, der Akku verliert deutlich an Kapazität nach zwei Jahren - beim "Heavy User".39€ für AppleCare+ und dann 29€ pro Servicefall (maximal zwei) machen also beim einmaligen Tausch 68€ aus, so wie ich das verstehe. Ein neuer Satz AirPods kostet(e) ca. 130€. Könnte sich also lohnen, vor allem, weil die Pros ja noch mehr kosten.Wenn du die aber verlierst, dann hilft dir AppleCare+ dann aber auch nicht.Einen Nachteil sehe ich jedoch im Vergleich zu einem iPhone: ein iPhone zeigt mir die verfügbare Akkukapazität an. Die Anzeige der Akkukapazität der AirPods habe ich noch nicht finden können.


Du vergisst in deiner Kalkulation, dass man bei einem neuen Satz, welchen man sich kauft, den alten noch weiterverkaufen kann. Dann landet man bei plus minus 0. Dafür braucht man dann keine Versicherung
puree8927.12.2019 13:54

Du vergisst in deiner Kalkulation, dass man bei einem neuen Satz, welchen …Du vergisst in deiner Kalkulation, dass man bei einem neuen Satz, welchen man sich kauft, den alten noch weiterverkaufen kann. Dann landet man bei plus minus 0. Dafür braucht man dann keine Versicherung



Wer kauft einen zwei Jahre alten Satz Kopfhörer!?
Welche, die nicht AUF die Ohren kommen, sondern IN die Ohren?
Und jetzt bitte nicht mit Angeboten bei ebay-kleinanzeigen kommen. Ein Angebot ist noch lange kein abgeschlossenes Geschäft...
Ich finde es auch unhygienisch aber es gibt genug Leute. Weil es eben Apple ist.
Bei manchen Kommentaren merkt man: Schulferien und offensichtlich Neid, dass man sich sowas nicht selbst leisten kann...
Egal, ob etwas für einen selbst tatsächlich gut ist: trotzdem wird gegen das Produkt, den Konzern oder gegen den potentiellen Käufer gebasht.
Naja... wenn meine AirPods leer sind, mache ich ein neues Paket auf und schmeiße die leeren in den Komposter...
Hab es heute morgen noch online abgeschlossen, weil die 60 Tage nach Kauf fast rum sind. Ich hatte noch nie Probleme beim Tausch mit Apple Care.
MadameMelon27.12.2019 14:16

Hab es heute morgen noch online abgeschlossen, weil die 60 Tage nach Kauf …Hab es heute morgen noch online abgeschlossen, weil die 60 Tage nach Kauf fast rum sind. Ich hatte noch nie Probleme beim Tausch mit Apple Care.



Das stimmt, das muss man tatsächlich sagen:
Selbst wenn noch die gesetzliche Gewährleistung gilt, wird man schlechter behandelt, als wenn man AppleCare hat.
Wir hatten Mal den Fall, dass ein iPhone vom Auto überfahren wurde. Eigenverschulden ist ja mit einer Servicegebühr mit abgedeckt. Wir sind spontan in den AppleStore und die wollten uns erstmal abwimmeln, weil es an dem Tag sehr voll war.
Auf meine wirklich freundlich gestellte Frage hin "Wofür haben wir dann eigentlich AppleCare?" wendete sich die Situation. Innerhalb von 45 Minuten hatten wir ein "neues" Gerät in der Hand.
Für uns hat es sich in diesem Sinne sehr gelohnt, da man noch am gleichen Tag Dank zurück gespieltem Backup das Gerät ordentlich weiter nutzen konnte. In diesem Sinne hat uns AppleCare Zeit und Aufwand erspart.
puree8927.12.2019 14:11

Ich finde es auch unhygienisch aber es gibt genug Leute. Weil es eben …Ich finde es auch unhygienisch aber es gibt genug Leute. Weil es eben Apple ist.



Ich wäre wirklich nicht auf die Idee gekommen.
Aber danke für den Tipp! Ich werde mir den Spaß erlauben und die Mal rein stellen
Noch nutze ich die aber....
daBademeister27.12.2019 14:25

Das stimmt, das muss man tatsächlich sagen: Selbst wenn noch die …Das stimmt, das muss man tatsächlich sagen: Selbst wenn noch die gesetzliche Gewährleistung gilt, wird man schlechter behandelt, als wenn man AppleCare hat.Wir hatten Mal den Fall, dass ein iPhone vom Auto überfahren wurde. Eigenverschulden ist ja mit einer Servicegebühr mit abgedeckt. Wir sind spontan in den AppleStore und die wollten uns erstmal abwimmeln, weil es an dem Tag sehr voll war.Auf meine wirklich freundlich gestellte Frage hin "Wofür haben wir dann eigentlich AppleCare?" wendete sich die Situation. Innerhalb von 45 Minuten hatten wir ein "neues" Gerät in der Hand.Für uns hat es sich in diesem Sinne sehr gelohnt, da man noch am gleichen Tag Dank zurück gespieltem Backup das Gerät ordentlich weiter nutzen konnte. In diesem Sinne hat uns AppleCare Zeit und Aufwand erspart.


Du kannst doch auch nicht Apple Care mit der gesetzlichen Gewährleistung gleichsetzen.
daBademeister27.12.2019 14:07

Wer kauft einen zwei Jahre alten Satz Kopfhörer!?Welche, die nicht AUF die …Wer kauft einen zwei Jahre alten Satz Kopfhörer!?Welche, die nicht AUF die Ohren kommen, sondern IN die Ohren?Und jetzt bitte nicht mit Angeboten bei ebay-kleinanzeigen kommen. Ein Angebot ist noch lange kein abgeschlossenes Geschäft...


Man kann Aufsätze bei manchen Kopfhörern wechseln oder auch Sachen desinfizieren....

Ich mache es selber nicht, verstehe aber auch, wenn es Leute aufgrund von wenig Geld dann machen.
puree8927.12.2019 14:33

Du kannst doch auch nicht Apple Care mit der gesetzlichen Gewährleistung …Du kannst doch auch nicht Apple Care mit der gesetzlichen Gewährleistung gleichsetzen.



Wo habe ich das getan?
Rhevarr27.12.2019 13:52

Du verbrennst schon genug Geld indem du zum Apple-Produkt greifst, da …Du verbrennst schon genug Geld indem du zum Apple-Produkt greifst, da schadet AppleCare+ nicht.


lol und bei Android ist das nicht so? Muhhaaa
Es wird sich zwar total bekloppt anhören, aber ich kaufe meine AirPods immer bei angeboten und drücke sie nach ca 6-8 Monaten bei eBay rein. Dort bekommt man meist den selben Preis oder 10€ mehr oder weniger... das scheint für mich das idealste.

(Aktuelles Beispiel: AirPods Pro für umgerechnet 205€ bekomme ich fast immer noch zu dem Preis los. Den Preis habe ich durch ein Angebot im Ausland + Taxback während einer Reise)
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen

    Top-Händler