Abgelaufen

Apple Macbook für 869€

52
eingestellt am 27. Mai 2008

Bei Preisbock gibt es heute das “kleinste” Macbook der aktuellen Modellserie für 869€ + 7,90€ (Geizhalspreis: 943€). Selbst mit Studentenrabatt kommt man noch nicht unter die 900€ Grenze.


553704-38b1i


Wie bereits angesprochen ist es der kleinste Vertreter der Reihe, also 13,3? WXGA,Core 2 Duo T8100 2x 2.10GHz, 1024MB Ram, 120GB, etc.


Die Farbe kann man sich leider nicht aussuchen und so kommt das Gerät in weiß daher.


Technische Daten:


Core 2 Duo T8100 2x 2.10GHz • 1024MB • 120GB • DVD/CD-RW (Combo) • Intel GMA X3100 onboard Grafik max. 144MB shared memory • 2x USB 2.0/FireWire/Gb LAN/WLAN 802.11n/Bluetooth • Mini-DVI • Webcam • 13.3? WXGA glare TFT (1280×800) • Mac OS X 10.5 Leopard inkl. iLife ’08 • Lithium-Polymer-Akku • 2.27kg • 12 Monate Herstellergarantie

Zusätzliche Info
52 Kommentare
Avatar
Anonymer Benutzer

Naja immerhin. Ist aber auch ein schönes Gerät. Und Apple scheint zu wissen, dass die Leute bereit sind für solche Sachen auch mal mehr auszugeben.

Bearbeitet von: "" 13. Sep 2016

Jow. Apple halt
Wenn man einen will, muss man löhnen.

wie viel ram hat es den nun? laut beschreibung auf preisbock:
"Das 2,4 GHz Modell ist jetzt serienmäßig mit 2 GB Arbeitsspeicher ausgestattet"

in den technischen details ist aber von:
"1 GB 667 MHz DDR2 SDRAM (2 DIMM Steckplätze, belegt mit 2x 512 MB SO-DIMMs - max. 4 GB möglich)" die rede

Ach kommt, der Preis ist doch nunmal wirklich okay (auch wenn es nur das Combo-Modell ist). Die Rechenleistung reicht doch für den Großteil der Anwender locker aus.

naja, ich will mal ein 13" für den Preis mit den Features sehn.

Gerade die Macbooks find ich vom Preis nicht wirklich teurer als _vergleichbarere_ Notebooks.

@frank: 1GB
Die Beschreibung ist einfach die von Apple und da werden halt alle Modelle beschrieben.

der preis ist für apple-verhältnisse mehr als ordentlich!

das selbe Teil gab es wohl schon vor einem Monat bei guut zum gleichen Preis, genauer gesagt sogar 1 Euronen billiger

@admin danke

wurde auch gerade auf preisbock geändert

Avatar
Anonymer Benutzer

Ist halt ohne DVD Brenner. Wenn man bedenkt das inzischen schon der Nachfolger der DVD da ist und die DVD schon über 10 Jahre auf dem Markt .... ist das schon schwach. OK. Die Apple Kunden verzeihen dies, für mich persönlich sind knapp 900 € für so ein Gerät zu happig mit der Ausstattung. Aber als schöner zweit PC fürs Sofa ist er ok.

Bearbeitet von: "" 13. Sep 2016

Guter Preis (wie guut.de vor ein paar Wochen). Günstiger gibts das Teil derzeit nur im Refurbished Store von Apple (wiederaufbereitete Geräte) für 849 Euro abzüglich 35 Euro Gutscheincode. Für die Modelle ab 1000 Euro im Apple Store gibts derzeit sogar einen 97 Euro Gutscheincode.

Als schöner zweit PC fürs Sofa???

Ich habe das 2,0 GHZ Model seit über einem Jahr und lasse das MacBook über ein Cinemadiplay laufen. Photoshop läuft darauf wie Butter. Ich weiß ja nicht was du auf deinem Sofa für 3D Renderings machst...

Die Vielzahl von Kunden sind halt verwöhnt von Herstellern wie Asus, die ein Gerät mit allem vollpacken was so möglich ist. Das die Rechenleistung nicht annähernd genutzt wird, steht auf einem anderen Blatt. Aber der Preis ist günstig, die Leistung auf dem Papier hoch: Gekauft!

Die Wenigsten schauen darauf, was tatsächlich nötig ist. Der mobile Nutzer möchte wohl selten unterwegs DVDs brennen und dafür reicht das kleine MB. Für zu Hause tuts auch ein externer Brenner.

Combo gibts nur, da sich das Kleine sich sonst von den größeren Modellen kaum abhebt. Und es reicht ja trotzdem für vieles locker aus.

Die Macbooks find ich irgendwie auch net so toll, die Gehäuse sollen schneller kaputt gehen (die neuen Macbooks haben das Riss-In-Gehäuse-Feature gleich gratis mit dabei), der Lüfter ist unglaublich nervig laut und bei DEM Preis nichtmal nen Brenner zu integrieren... dann doch lieber einen Dell Vostro aus deren Aktionen + 1 Dose weiße Sprühfarbe, nen Apfelsticker und ab geht die Post

Für alle die es Interessiert, ich habs schon getestet, 10.5 Leopard läuft auf nem Dell Vostro, für alles andere müsst ihr nun google benutzen

wer nen DVD Brenner oder Superdrive wie es bei Apple heißt haben will, muß das teurere Modell aus der Mac Book Reihe nehmen. Kostet dann 1200 oder 1300€.

Apple weiß halt wie man Geld verdient. Wenn man in das "günstigste" Mac Book einen DVD Brenner bauen würde, würde sich ja nur wenige das teure Modell holen. Für den Preis ist es aber ein sehr günstiger Einstieg in die Apple Welt.

Und das die Hardware an sich ein bisschen teurer ist als bei vergleichs Windows Rechner ist auch typisch Apple. Dafür arbeitet aber alles Hand in Hand und funktioniert einfach. Wenn ich Kumpels sehe mit ihren 2GB Ram und Core Duo Laptops ... die im Endeffekt langsamer als mein ibook mit 768 Ram und 1,33 GHZ sind .... da ist es nicht so wild, das alleine von der Beschreibung her, der Apple schlechter ist .. dadurch das alles perfekt in Symbiose arbeitet .... schlägt er Windows Rechner bei weiten.

Wenn ich dann noch an die Fehlermeldungen denke die ich nie oder nur mal in Ausnahmefällen bei nen Mac habe ... oder das Wort Absturz ... habe ich schon lange nicht mehr gebraucht ... Ist halt was anderes mit nen Mac zu arbeiten als mit nen Windows Rechner. Wer die Chance hat, sollte es mal selber testen. Dann wird er schon sehen, warum sich Leute einen teureren Apple Mac holen anstatt nen Windows Rechner ..

Avatar
Anonymer Benutzer

Eben, man sollte erwähnen dass es Apple als EINZIGSTER Notebookhersteller bzw. Anbieter nicht schafft ein DVD-Brenner zu verbauen.
Und das in ein Gerät, welches einen Listenpreis von 950 EUR besitzt. Selbst in der untersten Liga bei den Einstiegsnotebooks um 350 EUR (Acer 5220, Empfehlung an dieser Stelle!) bekommt man schon einen DVD-Brenner.

In Apple Foren wurde immer gemutmaßt, dass Apple irgendwo in Hinterchina eine Halle randvoll mit alten CD-Brenner-Combo-Laufwerken aufgekauft und diese jetzt verbaut so lange in der Halle noch alte Restbestände vorhanden sind. Wollen wir für uns Kunden hoffen, dass die halle bald geleert ist!

Grüße

Bearbeitet von: "" 13. Sep 2016

@basti: Du magst ja recht haben, aber dann sollte Apple auch gerechtere Preise bieten. Wenn ich die Wahl zwischen einem Golf und einem Porsche fürs gleiche Geld habe, nehme ich sicher nicht den Golf, nur weil weiß ist.

Der Vergleich hinkt.
Man sollte wohl eher sagen zwischen einem Golf (PC) und einem Alfa (Mac)
und trotzdem fahren genug Alfa.

Übrigens habe ich noch NIE den Brenner von meinem Laptop genutzt. abgesehen davon, dass es notfalls auch USBBrenner für ein "Appel und nen Ei" gibt ^^

Dell Vostro als Alternative zu einem MacBook? Das kann doch unmöglich ernst gemeint sein...

Avatar
Anonymer Benutzer

ZU: Ich weiß ja nicht was du auf deinem Sofa für 3D Renderings machst…

Antwort:
3D SEX villa. Das geilste Spiel überhaupt!

Inzwischen ist der Marktpreis für dieses Combo Laufwerk höher als das für reine DVD Brenner. Kein anderer Hersteller verbaut die Dinger noch das ist eine exklusiv Hertellung für Apple. Ok aber irgendwie müssen sie ja Geld verdienen.

Bearbeitet von: "" 13. Sep 2016

@IceCold:

Warum nicht?

Vorteile:

1. Schneller
2. Leiser (So gut wie unhörbar)
3. Kühler
4. Akku hält länger (5 Stunden wirkliches Benutzen, kein Idle-Betrieb, 9 Zellen Akku)
5. Günstiger (Habe 500 Euro inkl. allem gezahlt)
6. Besser ausgestattet (2 GB Ram, Grafikkarte kann auch mal zum zocken benutzt werden, selbst UT3 läuft)

Nachteile:

1. Nicht weiß

Versteh mich nicht falsch, ich habe selber nen Mac als Desktop PC, aber für mich ist das Macbook einfach ein schlechter Scherz, sowas lautes kenne ich eigentlich nur vom Flughafen.

@aleks

also mein ibook gibt kein Ton von sich ...

dann hat deiner wohl einen defekt ... ich kenne keinen bei dem man das Macbook hört

also ich finde der macbook akku hält wahnsinnig lange und das ding ist quasi nicht hörbar ...

mal abgesehen davon schlägt das macbook von design den vostro wohl um längen ...

also nachdem preisbock neulich große Probleme mit der Lieferzeit von der wii hatte,
warte ich zZ auf meine ps3 vom 15.05, obwohl mit Lieferzeit von 5 Tagen angegeben und auf meine Anfrage nochmal bestätigt wurde das das Gerät auf Lager ist, scheint es jetzt schon wieder Lieferschwierigkeiten zu geben. Erst auf meine Anfrage wurde mir das mitgeteilt, anstatt das preisbock seine Kunden von selber informiert.

Ich kann nur jedem abraten dort zu bestellen, weil man meiner meinung nach ver****** wird.

Same here. Mein Macbook ist absolut nicht hörbar. Da scheint bei dir was defekt zu sein. Ich hatte vorher ein Vaio und ein Satelite und beide waren / sind deutlich lauter. Außerdem dürfte das Vostro 1 kg mehr wiegen und etwa doppelt so dick sein wie das MacBook.

Preis/Leistung ist seit Erscheinen des MacBook gut gewesen. Aber wie immer scheiden sich bei Mac und PC die Meinungen.

Hmm, ich bin ja auch ein großer Mac Fan - aber das Macbook gefällt mir überhaupt nicht (bin auch mit meinem Vostro 1500 total zufrieden ;o)) Die Verarbeitung des Macbook wirkt einfach billig - und der weisse Style ist seid der letzten iMac Generation mittlerweile auch überholt. Ich Finde das MacBook Pro sowohl optisch als auch technisch unschlagbar - aber leider hab ich das noch nirgendwo für 869 Eur gesehn... ;o)

meiner erfahrung nach sind die macbook tastaturen ziemlich schlecht. ich komme eigentlich mit jeder anderen notebooktastatur wunderbar zurecht, nur die macbook tastatur lässt häufig buchtstaben weg. und ich kenne viele denen es ähnlich geht.

das macbook pro hat dagegen eine echt feine tastatur.

Avatar
Anonymer Benutzer

Ich finde es immer sehr amüsant, wenn die Apple Fanbois mit ihrer eigenen unfähigkeit ein anderes System zu benutzen für Macs/OSX werben....

Bearbeitet von: "" 14. Sep 2016

Ich bin Silent-Freak, es sagen auch viele, dass sie den Mac-Mini leise finden (den ich auch besitze) und auch da nervt mich der Lüfter sehr.

Zudem werden viele Macs sehr heiß, bis zu 80°C unter Last.

Und was man beim Preis noch bedenken muss: beim Mac 1 Jahr Garantie dabei, bei mir sind im Preis 2 Jahre Next Business Day Garantie dabei, das bedeutet ist was kaputt ist am nächsten Tag ein Techniker da, der das jeweilige Bauteil auswechselt.

Wie gesagt, nichts gegen Mac, habe ja selber einen aber das Macbook gefällt mir von der Ausstattung etc. überhaupt nicht und mittlerweile läuft ja Leopard 10.5 auch auf sehr vielen PCs, auf Vostros klappt es aber absolut sicher

Bei Grafikkartenpower gibt es heute das 3m sony hdmi kabel, komplett kostenlos!
grafikkartenpower.de/sho…58e

Avatar
Anonymer Benutzer

"naja, ich will mal ein 13″ für den Preis mit den Features sehn.

Gerade die Macbooks find ich vom Preis nicht wirklich teurer als _vergleichbarere_ Notebooks."

naja als richtiges 13" Notebook kannst du hier auch nicht werben, das ding wiegt um die 2,4 kg...soviel wiegt mein 15 zoller...und wo ist jetzt der vorteil???

Bearbeitet von: "" 14. Sep 2016

@petervonfrosta:
Bei mir kostet das Kabel EUR 26,99 plus 8 Euro Versand. Mache ich was falsch?

Das MacBook meiner Frau läuft im Normalfall absolut geräuschlos, erst nach längerer Zeit schaltet sich dann der Lüfter sehr laut für 1-2 Minuten ein.

@ markus: vorhin stand das kabel mit 0€ da. Allerdings fallen bei grafikkartenpower leider versandkosten in höhe von 8€ an Zu dem Preis bekommt man es dann auch bei Ebay&Co

@Natrux110:

und ich finde es sehr angenehm mich nicht studenlang mit Systemoptimierung und Sicherheitsupdates rumärgern zu müssen sondern gleich anfangen kann unkompliziert, stressfrei und vor allem benutzerfreundlich zu arbeiten

"3D SEX villa. Das geilste Spiel überhaupt!"

Hey, das kenn ich

Benutzerfreundlich? Du nennst Apple benutzerfreundlich? Apple zwingt einen bei iPod zu iTunes, Apple will dir beim ersten Einsatz deines Macs ein Softwareabbonement aufdrücken (wo versucht Windows das?) Apple zwingt dich fast schon dazu, deine gesamten Daten rauszurücken (Vor- Nachname, Straße, Hausnummer, Telefonnummer, Hobbies, Job - all das wurde ich beim ersten Einsatz meines Macs gefragt)

Wie man sowas Benutzerfreundlich nennen kann, bleibt mir schleierhaft.

Hat einfach keinen Sinn über Mac/Win zu diskutieren. Und dennoch fängt immer wieder jemand damit an

Es gibt einfach perfektes System, das Problem ist bloß, dass es immer wieder Fanboys gibt die ihren Mac als Non Plus Ultra hinstellen. Ich habe beide Systeme und kann sagen, dass beide System Stärken und Schwächen haben. Ich würde niemals behaupten, eines der Beiden Systeme ist perfekt für alles. (Mac und Zocken passt einfach nicht zusammen)

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler