ABGELAUFEN

Apple Music startet heute - 3 Monate kostenlos Musik Streaming für iOs, Mac & PC zum Testen

Redaktion

Der Starttermin von Apples neuem Music-on-Demand Streaming-Dienst wurde ja von vielen Leuten sehnlichst erwartet. Heute geht es nun los – um 17 Uhr rollt Apple das iOs Update 8.4 aus, das die Apple Music App enthält. Zum Start kann jeder das Angebot drei Monate lang vollkommen kostenlos testen – allerdings muss gekündigt werden, damit es danach nicht kostenpflichtig wird.


569309.jpg


Anders als bei Spotify wird die App nicht in einer kostenlosen Form nutzbar sein, lediglich Apples neuer Radiosender Beats 1 (mit DJ Zane Lowe [!]) wird für Jedermann auch ohne Abo kostenlos empfangbar sein. Nach dem Testzeitraum wird ein reguläres Einzelabo mit 9,99 € das gleiche kosten wie bei Spotify, interessanter wird es bei Apple aber schon mit dem sog. “Familienaccount”. Bis zu sechs “Familienmitglieder” können sich ganz regulär einen Account teilen und das zum Preis von 14,99 € / Monat, also 2,50 € p.P., wenn man so will. Damit ist das Familienangebot weitaus günstiger als beim starken Konkurrenten Spotify, wo 5 € p.P. beim “Familienaccount” zubuche schlagen und ihn auch max. nur fünf Leute nutzen können.


Für Apple Music spricht also der Preis und der lange Testzeitraum (Spotify gibt es zzt. zwei Monate lang kostenlos). Wo liegen ansonsten die Unterschiede zu Spotify? Bei Spotify gibt es keine Sprachsteuerung (von der man bei Apple z.B. als Apple Watch Besitzer profitieren kann), allerdings ist die Musikqualität bei Spotify mit 320 kbps im Gegensatz zu 256 kbps bei Apple ein wenig besser. Die Musikauswahl wird im Großen und Ganzen bei beiden Diensten dieselbe sein – beide Anbieter bieten laut eigenen Aussagen über 30 Millionen Songs an. Der größte Kritikpunkt bei Apple Music ist eigentlich, dass die Android App erst im Herbst erscheinen wird. Zum Start kann man Apple Music über iOs 8.4, also auf iPhone und iPad, auf dem Mac (via der aktuellen iTunes Version) und dem PC (via der aktuellen iTunes Version) hören.

Beste Kommentare

Frage: Wo ist der Deal?
Keine Ersparnis, regulärer Preis etc.

eltrash

Endlich wird das Music-Streaming revolutioniert... ich bin gepannt.


Ich hoffe das ist ein Scherz.

Ehm im Artikel wird beschrieben das spotify in der Qualität die Nase vorne hat? Ehm Apple nutzt AAC was deutlich besser vom Klang ist als der mp3 oder ogg vorbis müll bei Spotify!

Weiterer vorteil ist die Natlose intergration ins system, um nicht mehr 2 apps nutzen zu müssen, bei dessen natürlich eine Vernünftige Playlist verwaltung unmöglich ist!

Apple Music ist ne ganz andere Hausnummer als Spotify

Ich weiß nicht mal mehr wie die Musik-App auf dem iPhone aussieht - nutze nur noch Spotify.

311 Kommentare

Die fehlende android app als Nachteil zu verkaufen ist cool!
Eppel music ist mir sogar kostenlos zu teuer

Super. Vielen Dank. Ich werde es mal ausprobieren. Spotify ist schon echt super.

Die "Revolution" der Musik ...

Wird die Kündigung auch so einfach wie bei Spotify sein?

Wird es eine PS4 APP geben?

Naja ohne Android App erst mal quasi nutzlos.

Ich hoffe mal dass Apple eine bessere Soundqualität (!= Bitrate) als Spotify bietet, wäre der einzige Grund diesen Dienst evtl. zu nutzen (auch wenn man Apple generell meiden sollte).

Wie sieht es eigentlich auf dem PC aus, eigenständiger Client oder muss man sich iTunes runterladen? oO

Ich werde es wohl mal ausprobieren wenn die android-App kommt.

Freue mich

Wie ist denn "Familie" definiert?

Angenommen man bekommt Spotify Premium von der Telekom kostenlos: Hätte dann Apple Music - abgesehen von dem Nachteil, dass es auf mein Datenvolumen angerechnet werden würde - irgendeinen Vorteil für mich?

Ich weiß nicht mal mehr wie die Musik-App auf dem iPhone aussieht - nutze nur noch Spotify.

Ehm im Artikel wird beschrieben das spotify in der Qualität die Nase vorne hat? Ehm Apple nutzt AAC was deutlich besser vom Klang ist als der mp3 oder ogg vorbis müll bei Spotify!

Weiterer vorteil ist die Natlose intergration ins system, um nicht mehr 2 apps nutzen zu müssen, bei dessen natürlich eine Vernünftige Playlist verwaltung unmöglich ist!

Apple Music ist ne ganz andere Hausnummer als Spotify

bei Spotify mit 320 kbps im Gegensatz zu 256 kbps bei Apple ein wenig besser


Räusper.... nicht zu vergleichen:

Spotify 320kbps mit Ogg Vorbis
Apple 256kbps mit AAC

Die bei Apple gestreamte Musik ist von der gleichen Qualität, wie die bei iTunes gekaufte.
Spotify ist da nicht unbedingt qualitativ besser, nur weil mehr kbps. Aber auch nicht schlechter!

Frage: Wo ist der Deal?
Keine Ersparnis, regulärer Preis etc.

Das mit der Musikqualität stimmt nicht ganz. Spotify nutzt MP3 und Apple AAC, das gleiche Format wie im iTunes Store.

Deal schon gepostet

eiweiwei

Die fehlende android app als Nachteil zu verkaufen ist cool! Eppel music ist mir sogar kostenlos zu teuer




Es kommt sogar im Herbst für Android

"Apple Music für Apple TV und Android kommt diesen Herbst."

Apple Schrott und so kauft es!

iTunes omg...warum nicht im Browser?

Mein apple musik deal wurde gelösch ..spam... Eine schweinerei

bei Spotify mit 320 kbps im Gegensatz zu 256 kbps bei Apple ein wenig besser



Magst du mir das genauer erläutern? Ist eine Datei mit mehr Informationen pro Sekunde nicht theoretisch "hochauflösender" und damit besser?

Snott

Das mit der Musikqualität stimmt nicht ganz. Spotify nutzt MP3 und Apple AAC, das gleiche Format wie im iTunes Store.



Falsch, Spotify nutzt OGG Vorbis.

noice!

Woher kommt eigentlich die verlässliche Info, dass das heute auch bei uns startet und nicht nur bei den Kollegen überm großen Teich? Wenn ich so die deutsche mit der US Apple Seite vergleiche sehe ich bei uns weder nen Termin noch Preise.

razor187

Ehm Apple nutzt AAC was deutlich besser vom Klang ist als der mp3 oder ogg vorbis müll bei Spotify!



Dank meiner Goldohren kann ich dir versichern: AAC == Ogg Vorbis > MP3

OMG 320 kbit/s vs 256 kbit/s?
Das ist ja mal ne Aussage.
1. Spotify nutzt den MP3 Codec und Apple ihren AAC Codec
2. AAC ist technisch neuer und ausgereifter und liefert bessere Ergebnisse als MP3
3. bei so hohen bitraten ist zwischen den beiden kein hörbarer Unterschied

Bei Bitraten <= 128 kbit/s ist AAC deutlich besser

Werden die Daten in USA ebenfalls kostenlos gespeichert?

Mich würde interessieren ob auch Hörbücher in der Apple Music Flat enthalten sind.

wenn ich irgendwie meine Spotify Playlisten in Apple Music tranferieren kann bin ich am Start Aus meiner Sicht ist die Spotify app alles andere als benutzerfreundlich (zumindest auf iOS)

Adrian

Angenommen man bekommt Spotify Premium von der Telekom kostenlos: Hätte dann Apple Music - abgesehen von dem Nachteil, dass es auf mein Datenvolumen angerechnet werden würde - irgendeinen Vorteil für mich?



Habe auch die Spotify Option, muss aber leider sagen das mich die App generell etwas nervt, stürzt irgendwie häufig ab wenn man nach einigen Stunden wieder ins Auto kommt, Bluetooth verbindet und somit ein Autoplay stattfindet.

Denke hier werden einfach interne Applikationen wie eben dann Apple Music die Nase vorne haben, Siri nutzen usw.

Das mit dem Datenvolumen ist so eine Sache die mich dann auch nerven wird, aber es gibt ja eine Offline Möglichkeit.


3 Monate testen und dannach entscheiden, was kann man falsch machen.

Mein iPhone 4 hat nie iOS8 bekommen. Das kann ich dann wohl vergessen. Hab noch 450€ MM GS und warte, dass endlich wieder ein gutes Angebot bei MM oder Saturn für das 6er 64GB kommt.

Kann man eigentlich Songs auch downloaden, damit man Unterwegs nicht ständig streamen muss.

Endlich wird das Music-Streaming revolutioniert... ich bin gepannt.

Kann man Apple Music mit iTunes-Gutscheinkarten bezahlen?

nitro77

Kann man eigentlich Songs auch downloaden, damit man Unterwegs nicht ständig streamen muss.


ja

crownjoelx

Kann man Apple Music mit iTunes-Gutscheinkarten bezahlen?


Bei iTunes Match geht das so, von daher vermutlich ja.

Muss man die 3 Monate sofort in Anspruch nehmen oder kann man das selbst entscheiden, wann man das macht?

Avatar

GelöschterUser263122

Update ist nun verfügbar

Ähm, 256 AAc ist DEUTLICH besser als 320 mp3...

iOS 8.4 übrigens jetzt online!

Mal ganz ehrlich.. viel Trubel um nichts. Es ist und bleibt ein Musik-Streaming-Dienst wie jeder andere. Im Vergleich zu Spotify mit sogar schlechterer Bitrate. Wieder einmal zahlt Apple den Zeitungen ordentlich Asche, damit diese die Werbetrommel für sie rühren. Und der Fanboy steht mit seinem Campzelt schon nachts an der Schlange. Ach wie gut, dass das jenem dieses Mal erspart bleibt.

crownjoelx

Kann man Apple Music mit iTunes-Gutscheinkarten bezahlen?


Dann also aufgrund diverser iTunes-Rabattaktionen ja nochmal mind. 20% günstiger!

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. [oepfi / steam] Game-Keys werden verschenkt ;)1541678
    2. Desura Key einlösen11
    3. Aufruf an ALLE Dealersteller ihre Deals auch zu pflegen oder entsprechend z…1619
    4. Erfahrung Vertragsverlängerung Telekom (DSL)67

    Weitere Diskussionen