Leider ist diese Diskussion mittlerweile abgelaufen
Abgelaufen

Apple stellt neues 16“ MacBook Pro vor

27
eingestellt am 13. Nov 2019
Hi zusammen,

grade die Info bekommen, dass Apple ein neues 16“ MacBook Pro mit überarbeiteter Tastatur vorgestellt hat:


1467132.jpg



apple.com/de/macbook-pro-16/

Specs

Falls jemand auf der Suche nach einem neuen MacBook ist !

Gruß
bedzi
Zusätzliche Info
Sonstiges

Gruppen

Beste Kommentare
Hier sind wieder die typischen Apple-Experten unterwegs. Schön, dass ihr da seid. Es wäre so langweilig.
Marteria13.11.2019 15:05

Warte auf den Black Friday



Hab von einem Insider gehört, dass es am Black Friday ein iPhone 11 Pro zu jedem neuem Macbook geben wird. Aber pssst.
27 Kommentare
Basispreis: 2699€
bedzi13.11.2019 14:59

Basispreis: 2699€


Warte auf den Black Friday
bedzi13.11.2019 14:59

Basispreis: 2699€


Netzteil kostet extra?
Bearbeitet von: "DBallZ" 13. Nov 2019
bedzi13.11.2019 14:59

Basispreis: 2699€


Die ersten paar Hundert fallen in wenigen Wochen
Marteria13.11.2019 15:05

Warte auf den Black Friday



Hab von einem Insider gehört, dass es am Black Friday ein iPhone 11 Pro zu jedem neuem Macbook geben wird. Aber pssst.
bedzi13.11.2019 14:59

Basispreis: 2699€


Aber dafür in den Basis endlich mit 512GB SSD
ENDLICH eine echte escape taste! alleine deswegen hol ich mir. das nervt so extrem beim jetzigen modell
Bearbeitet von: "Turkishflavor" 13. Nov 2019
Habe ich heute auch schon gesehen...Apple wird mit jedem Jahr mehr zur Witzfigur. Jetzt wird ein neues Tastenlayout und die ESC-Taste wieder als Innovation verkauft Und ansonsten das übliche Marketingblabla, schneller, leichter und besser aber bitte den doppelten Preis bezahlen als bei der Konkurrenz...

Naja wer es braucht. Ich nicht mehr. Bin mit Android und Microsoft zufrieden.
bedzi13.11.2019 14:59

Basispreis: 2699€


Zum Black Friday aber sicherlich nur noch 2698.99€.
Das vorige Modell hat übrigens 15,4 Zoll, auch wenn es 15 heißt.
23640020-Po7gX.jpg
Richtiger Schnapper
Michalala13.11.2019 15:21

Das vorige Modell hat übrigens 15,4 Zoll, auch wenn es 15 heißt.


Hier sind es 16,004 Zoll
bedzi13.11.2019 14:59

Basispreis: 2699€


Sicher ein Preisfehler
maufinho13.11.2019 15:39

Sicher ein Preisfehler


Na dann sollte ich unbedingt einen Deal erstellen damit auch wirklich jeder eine Push Nachricht bekommt. Für den Fame und so
Hier sind wieder die typischen Apple-Experten unterwegs. Schön, dass ihr da seid. Es wäre so langweilig.
bedzi13.11.2019 14:59

Basispreis: 2699€


Wenn man es sich nicht leisten kann und sich künstlich über den Preis aufregt
Bearbeitet von: "noname951" 13. Nov 2019
noname95113.11.2019 15:56

Wenn man es Sicht nicht leisten kann und sich künstlich über den Preis a …Wenn man es Sicht nicht leisten kann und sich künstlich über den Preis aufregt


Ich reg mich nicht auf. Bin selber Apple Fanboy und voll ausgestattet. Finde die aktuellen Preise trotzdem etwas happig
wuhuuu ssds sind günstiger!1!!
ibex13.11.2019 15:24

Habe ich heute auch schon gesehen...Apple wird mit jedem Jahr mehr zur …Habe ich heute auch schon gesehen...Apple wird mit jedem Jahr mehr zur Witzfigur. Jetzt wird ein neues Tastenlayout und die ESC-Taste wieder als Innovation verkauft Und ansonsten das übliche Marketingblabla, schneller, leichter und besser aber bitte den doppelten Preis bezahlen als bei der Konkurrenz... Naja wer es braucht. Ich nicht mehr. Bin mit Android und Microsoft zufrieden.


Naja echt Konkurrenz hat Apple ja nicht... abseits von M$ und die kassieren auch ordentlich... wenn ich mir sonst die Windows-Laptops anschaue ist das ganze ja ernüchternd...
Hab noch nie eine Esc Taste vermisst
Dodgerone13.11.2019 16:40

Naja echt Konkurrenz hat Apple ja nicht... abseits von M$ und die …Naja echt Konkurrenz hat Apple ja nicht... abseits von M$ und die kassieren auch ordentlich... wenn ich mir sonst die Windows-Laptops anschaue ist das ganze ja ernüchternd...



Gibt noch Lenovos, die sind zur Zeit aber extrem unschön unter Linux zu nutzen. Das T480 war ein extremer Reinfall mit dem Dauer-Throttling :(. Da lohnen sich die 500€ Aufpreis imho schon.
sm0ken4de13.11.2019 15:55

Hier sind wieder die typischen Apple-Experten unterwegs. Schön, dass ihr …Hier sind wieder die typischen Apple-Experten unterwegs. Schön, dass ihr da seid. Es wäre so langweilig.


Ob man für 2700 Euro noch Mojave installieren kann, damit man nicht die ganze 32 Bit Software verliert?
Mike19XX13.11.2019 18:03

Ob man für 2700 Euro noch Mojave installieren kann, damit man nicht die …Ob man für 2700 Euro noch Mojave installieren kann, damit man nicht die ganze 32 Bit Software verliert?


Kann ja nur Schrottsoftware sein, wenn der Hersteller da kein Update nachreicht
jailben13.11.2019 18:44

Kann ja nur Schrottsoftware sein, wenn der Hersteller da kein Update …Kann ja nur Schrottsoftware sein, wenn der Hersteller da kein Update nachreicht


Das übliche, wie "TextWrangler has been end of lifed. Update to BBedit." und wer 5 mal im Jahr MS Office braucht, kann ja auch gleich updaten. Eine VM geht auch oder eine Weblösung. Alles Easy.

Wer spielt überhaupt am Mac, niemand, die paar Teile: macgamerhq.com/opi…es/ welche nun nicht mehr laufen. Ist doch nicht so schlimm.

Dabei reden wir noch nicht mal übers Computern. Ich höre in die Welt, passiv mit einer externen Wi-Fi Lösung. Der Schrott hat natürlich nur einen 32 Bit Frickeltreiber. Vor Jahren mal eine Crossover Lösung für eine Windows Anwendung zusammengeklickt. Pecht, updaten, Pay, für die einmal Nutzung.

Je mehr man mit dem "Computer" macht, desto mehr würde ich 32 Bit vermissen. Ev. bin ich auch kein Pro, denn weder eine Fachzeitschrift noch ein Podcast hat damit ein Problem.

Da ich keine Ahnung habe, bleibe ich bei Mojave.

Ein OSX User seit 2001 sucht eine neue Heimat.
FaustVIII13.11.2019 17:25

Gibt noch Lenovos, die sind zur Zeit aber extrem unschön unter Linux zu …Gibt noch Lenovos, die sind zur Zeit aber extrem unschön unter Linux zu nutzen. Das T480 war ein extremer Reinfall mit dem Dauer-Throttling :(. Da lohnen sich die 500€ Aufpreis imho schon.



Lenovo ist ja nun echt keine Konkurrenz... immer neue und immer schlechtere Modelle. Und in Bezug auf Design kann Lenovo echt garnix...
Mike19XX13.11.2019 21:28

Das übliche, wie "TextWrangler has been end of lifed. Update to BBedit." …Das übliche, wie "TextWrangler has been end of lifed. Update to BBedit." und wer 5 mal im Jahr MS Office braucht, kann ja auch gleich updaten. Eine VM geht auch oder eine Weblösung. Alles Easy. Wer spielt überhaupt am Mac, niemand, die paar Teile: https://www.macgamerhq.com/opinion/32-bit-mac-games/ welche nun nicht mehr laufen. Ist doch nicht so schlimm. Dabei reden wir noch nicht mal übers Computern. Ich höre in die Welt, passiv mit einer externen Wi-Fi Lösung. Der Schrott hat natürlich nur einen 32 Bit Frickeltreiber. Vor Jahren mal eine Crossover Lösung für eine Windows Anwendung zusammengeklickt. Pecht, updaten, Pay, für die einmal Nutzung. Je mehr man mit dem "Computer" macht, desto mehr würde ich 32 Bit vermissen. Ev. bin ich auch kein Pro, denn weder eine Fachzeitschrift noch ein Podcast hat damit ein Problem. Da ich keine Ahnung habe, bleibe ich bei Mojave. Ein OSX User seit 2001 sucht eine neue Heimat.


Es liegt doch am Ende trotzdem am Hersteller der jeweiligen Software, dass die weiter Support leisten. "Es bleibt alles so wie es ist" ist halt keine Lösung auf Dauer . Und wer wirklich am Mac zocken will, bekommt es auch gebacken, nen Dualboot mit Windows 10 zu installieren (Ja...Windows..denn wie jeder weiß war ein Mac noch nie als Gaming PC gedacht, auch wenn das manche anders sehen) .
Bearbeitet von: "jailben" 14. Nov 2019
jailben14.11.2019 08:02

Es liegt doch am Ende trotzdem am Hersteller der jeweiligen Software, dass …Es liegt doch am Ende trotzdem am Hersteller der jeweiligen Software, dass die weiter Support leisten. "Es bleibt alles so wie es ist" ist halt keine Lösung auf Dauer . Und wer wirklich am Mac zocken will, bekommt es auch gebacken, nen Dualboot mit Windows 10 zu installieren (Ja...Windows..denn wie jeder weiß war ein Mac noch nie als Gaming PC gedacht, auch wenn das manche anders sehen) .


Das sind dieselben "Ausreden" wie immer. Ich habe einen Mac mit OSX. Ich möchte kein Windows, weder per VM noch per Dualboot. Ist doch schön, wenn so viele Games für Linux/OSX verfügbar sind (naja ab Catalina nicht mehr). Viele kleine Crowdfunding Games Projekte (z.B. Battletech) würden ohne die Linux/OSX Leute gar nicht realisiert.

Zum Beitrag zurück, ich kaufe mir einen MBP für 2700 Euro um dann per Dualboot Windows zu installieren und in einer VM noch Mojave zu pflegen. Dann wird es aber wieder eng mit der SSD. Um das zu machen, was unter Mojave noch ging?

Es bleibt alles beim Alten, ist für mich die Lösung, denn neue 64 Bit Software läuft genau wie die 32 Bit Teile problemlos unter Mojave.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen

    Top-Händler