Apple Watch mit Zuschuss von der Krankenkasse

23
eingestellt am 10. Aug 2015
Ich sehe gerade, dass wir das hier noch gar nicht diksutiert haben.
Die AOK subventioniert die Apple Watch mit 50€.

heise.de/mac…tml

Bei der AOK geht das ziemlich stressfrei und ohne Daten zu sammeln, die anderen Krankenkassen wollen mit ähnlichen Modellen nachziehen.
Derartige Programme habe ich bereits schon für Fitnessarmbänder einmal mitbekommen.

Vielleicht für den ein oder anderen interessant.

  1. Diverses
Gruppen
  1. Diverses
23 Kommentare

Verfasser

Verfasser

Tja, die Suche über Google nach bestehenden Deals klappt besser.
Sorry!

wenn die auf 50% des kaufpreises hochgehen kauf ich mir so ein teil...

mmmax

wenn die auf 50% des kaufpreises hochgehen kauf ich mir so ein teil...



Häää

Der Zuschuss beläuft sich auf 50 Prozent des Kaufpreises, allerdings maximal 50 Euro.


mmmax

wenn die auf 50% des kaufpreises hochgehen kauf ich mir so ein teil...

Der Zuschuss beläuft sich auf 50 Prozent des Kaufpreises, allerdings maximal 50 Euro.


Habe mir den Link nicht angeschaut, sondern nur den Deal hier und da steht was von 50€

mmmax

wenn die auf 50% des kaufpreises hochgehen kauf ich mir so ein teil...

Der Zuschuss beläuft sich auf 50 Prozent des Kaufpreises, allerdings maximal 50 Euro.


Denke eher, dass in dem Artikel ein Fehler ist und es 5% des Kaufpreises heißen müsste.

Edit: sehe gerade, dass die 50% wohl richtig sind, da sie sich auf alle Fitnessangebote beziehen. Dann passt das.

redgool

Denke eher, dass in dem Artikel ein Fehler ist und es 5% des Kaufpreises heißen müsste.


Nö, sind 50%. Kundenfang auf Kosten der Beitragszahler!!

Reißerische Überschrift in bester BILD-Manier. Die KK bezuschusst nicht die Apple-Watch, sondern allgemein Fitnesstracker und Pulsuhren.

Verfasser

mmmax

wenn die auf 50% des kaufpreises hochgehen kauf ich mir so ein teil...

Der Zuschuss beläuft sich auf 50 Prozent des Kaufpreises, allerdings maximal 50 Euro.



50%, aber maximal 50€.
Kostet der Fitnesstracker 70€, gibts 35€ zurück, bei 200€ eben nur 50€.

Die Krankenkassen nehmen sich damit aber das Recht eure Fitnessdaten auszuwerten und eure Verträge werden daran angepasst(siehe USA) sowas ist unter aller sau. Ich geb denen doch nicht meine Daten wie oft ich mich Bewege und so nur damit die sagen können,,der lebt ungesund und ist ein Risiko Patient. Den Stufen wir höher ein,,

das MiBand zählt auch dazu, dann hot

gammel

das MiBand zählt auch dazu, dann hot


Für knapp 7€ seine Daten an die Krankenkasse zu verkaufen wäre doch total lächerlich...

gammel

das MiBand zählt auch dazu, dann hot



Hier gibts leute, die für nen gratis kulli ihre seele verkaufen o.O

gammel

das MiBand zählt auch dazu, dann hot


(Suche) Hübschem Metall Kulli in Blau mit weißer Firmengravur (Biete) Meine Seele X)

Bevor hier jetzt gleich der Shitstorm losgeht, bitte mal informieren, für was für einen "Kram" es von bestimmten gesetzlichen Kassen alles Zuschüsse gibt. Da ist ein technisches "Fitnessgerät" schon fast gut angelegtes Geld. Brillengläser, Kontaktlinsen oder vernünftiger Zahnersatz wären natürlich noch besser. Aber wovon träumt man als Beitragszahler nachts.

Avatar

GelöschterUser99108

mariob

Bbitte mal informieren, für was für einen "Kram" es von bestimmten gesetzlichen Kassen alles Zuschüsse gibt.


Am gefährlichsten ist sicher so etwas Homöopathie - Kassen zahlen trotz zweifelhaftem Nutzen.
Wahrscheinlich war es doch ein Fehler der Evolution, daß wir überhaupt von den Bäumen heruntergegangen sind.

Verdammt, jetzt habe ich einen Mediatheklink gesetzt, dann muß dieser Beitrag dringend von Diverses nach Freebies verschoben werden!

Jemand ne Info der IKK Südwest direkt was die Bezuschussung angeht?

Killefitz

Homöopathie - Kassen zahlen trotz zweifelhaftem Nutzen.



Ich seh zwar kaum noch was, weil meine Kasse keine Brillengläser mehr zahlt. Essen geht auch nicht mehr so, weil ich keine Zahnzusatzversicherung hab. Aber das passt schon, ich hab grad ein paar Globuli eingenommen, das wird schon wieder... Hab ich in meinem Reiki-Kurs gelernt.
Avatar

GelöschterUser99108

mariob

ein paar Globuli eingenommen, das wird schon wieder... Hab ich in meinem Reiki-Kurs gelernt.


Das "Beste" ist ja, daß die Kassen selber sagen, daß sie wissen, daß es nichts nutzt und es reines Marketing ist "weil die Kunden danach fragen".

Ich hatte vor 3 Jahren mehrmals mit "meiner" TKK korrespondiert, als sie den 100 € /Jahr Globuli Zuschuß eingeführt haben, da es natürlich besonders schmerzt, wenn 300 Jahre nach der Aufklärung gerade eine "Techniker" Krankenkasse Maßnahmen auf Zuruf finanziert, für die sie auf Nachfrage keine einzige evidenzbasierte Studie nennen konnten. Die haben mir wortwörtlich am Telefon gesagt, daß das reines Marketing sei.
Wenn man den Beitrag aus der Mediathek anschaut, sieht man, daß die Lobbyistin kaum noch an sich halten kann, um nicht laut loszulachen, ob soviel Dummheit.

Killefitz

Ich hatte vor 3 Jahren mehrmals mit "meiner" TKK korrespondiert, als sie den 100 € /Jahr Globuli Zuschuß eingeführt haben, da es natürlich besonders schmerzt, wenn 300 Jahre nach der Aufklärung gerade eine "Techniker" Krankenkasse Maßnahmen auf Zuruf finanziert, für die sie auf Nachfrage keine einzige evidenzbasierte Studie nennen konnten.



Was mich aufregt ist, dass an anderer Stelle so getan wird, als müsste jeder Cent umgedreht werden, um überhaupt die medizinische Grundversorgung zu sichern, dass immer mehr medizinisch höchst sinnvolle und Lebensqualität erhaltende Behandlungen aus dem Leistungskatalog fliegen, und sich die Kassen dann gleichzeitig mit sowas vergleichsweise "billig" zu profilieren versuchen. Dann lieber wieder mehr (wirksame, aber nicht verschreibungspflichtige) Medikamente (in sinnvollen Packungsgrößen!) und Hilfsmittel übernehmen als sowas.
Ich bin übrigens auch in der TK

Hontman

Jemand ne Info der IKK Südwest direkt was die Bezuschussung angeht?




tadaaa gestern haben sie schon selbst die Antwort geliefert
Der zuverlinkende Text
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text