Apple <- x -> Huawei - Erfahrungswerte beim Umstieg

29
eingestellt am 26. Jul
Hallo Leute,

ich möchte mit dieser Diskussion gerne mal Rückmeldungen von Personen erhalten die von Apple zu Huawei oder umgekehrt gewechselt sind.

Ich stehe nach fast 8 Jahren in der Apple-Welt momentan vor der Frage ob ich nicht mal einen Wechsel in die Android Welt wagen mag. Mein 6s ist nach fast 4 Jahren richtig ausgelutscht und es wird Zeit für was Neues. Bei mir entscheidet es sich aktuell zwischen dem XS oder eben dem P30. Aber so wichtig ist das für die Diskussion ja gar nicht.

Es würde mich freuen wenn diese Diskussion nicht in den gewohnten Kleinkrieg der verschiedenen Fronten ausbricht sondern ich hätte gerne einfach nur eure Eindrücke beim Wechsel. Ich kann mir zwar mit einem Android Gerät mal kurz nen Überblick verschaffen, aber im Endeffekt kommen doch die ganzen "Aha-Erlebnisse" erst nach einer längeren Nutzung. Und genau diese Personen sollen hiermit angesprochen werden.

Wäre nett wenn ihr mir mal ein Feedback über eure Erlebnisse geben könntet. Was war toll, was nicht so. Was ist für euch seit dem Wechsel der größte Vorteil oder eben halt der größte Nachteil.

Nochmal, hier geht es nicht um die Diskussion was besser ist, sondern um eure persönlichen Erfahrungswerte. Bitte versucht die Meinungen / Erfahrungen der anderen User zu respektieren und verfangt euch nicht in einzelnen Diskussionen um Details. Danke
Zusätzliche Info
Huawei AngeboteSonstiges
Beste Kommentare
royalchris26.07.2019 14:33

Naja, ich will ja nicht unbedingt. Fühle mich mit Apple wohl und bin auch …Naja, ich will ja nicht unbedingt. Fühle mich mit Apple wohl und bin auch bis auf die Preise eigentlich zufrieden. Dennoch möchte ich (als IT-ler) auch über den Tellerrand schauen. Die Konkurrenz hat ja seit meinem ersten Iphone 3 mächtig aufgeholt. Will halt einfach von Leuten wissen wie so der Erfahrungswert beim Umstieg war. Gerne auch von Jemandem der ewig Android genutzt hat und auf Apple umgestiegen ist... Klar hat jeder sein eigenes Empfinden aber genau das interessiert mich ja


ok, lass es mich zusammenfassen, außer Neugier nichts ....

Sagt der IT´ler nicht gern: Never change a running system?
Also wenn du Handyvieren, gecrackte Geräte und ausführen jeglichen Codes aus welcher Quelle gern kennenlernen willst, bist du als IT´ler natürlich bei Android gut aufgehoben. Updateende nach 2 Jahren genauso ... das kriegste natürlich bei Apple auf Grund von Policy und Systemarchitektur alles nicht.

Apples Geschäftmodell sind der Verkauf von Geräten und Diensten.
Googles Geschäftsmodell sind Daten in jeglicher Form. Deren Ziel ist soviel wie möglich davon einzusammeln und zu nutzen.

Apple products are designed to protect your privacy. Google Products are designed to collect data.

Ich kann da nichts weiter zu beitragen. Ist eine Philosphiefrage. Viel Erfolg beim abwägen.
hopstore26.07.2019 14:43

ok, lass es mich zusammenfassen, außer Neugier nichts ....Sagt der IT´ler n …ok, lass es mich zusammenfassen, außer Neugier nichts ....Sagt der IT´ler nicht gern: Never change a running system?Also wenn du Handyvieren, gecrackte Geräte und ausführen jeglichen Codes aus welcher Quelle gern kennenlernen willst, bist du als IT´ler natürlich bei Android gut aufgehoben. Updateende nach 2 Jahren genauso ... das kriegste natürlich bei Apple auf Grund von Policy und Systemarchitektur alles nicht.Apples Geschäftmodell sind der Verkauf von Geräten und Diensten.Googles Geschäftsmodell sind Daten in jeglicher Form. Deren Ziel ist soviel wie möglich davon einzusammeln und zu nutzen.Apple products are designed to protect your privacy. Google Products are designed to collect data.Ich kann da nichts weiter zu beitragen. Ist eine Philosphiefrage. Viel Erfolg beim abwägen.


Ganz so einseitig möchte ich das nicht unkommentiert stehen lassen.

Natürlich sammelt auch Apple Daten von seinen Nutzern. Bei weitem nicht in dem Maße wie Google mit Android. Trotzdem nimmt man dann aber doch gerne den jährlichen Milliarden-Scheck vom bösen Google an und lässt die Suchmaschine an erster Stelle stehen. Es sind zwar nur ein paar Klicks zur Google-freien Suche, das wird von 90% der User aber nicht gemacht. Das ist mMn. ziemlich heuchlerisch von Apple.

Es gibt keine Handy-Viren! Weder bei Android noch bei iOS. Auch nicht mit veralteter Android-Version oder veraltetem Android-Sicherheitspatch. Dass dieses Märchen sich immer noch hält. Die einzige Gefahr bei Android besteht darin, sich irgendwelche APKs aus dubiosen Quellen zu laden. Wenn man das Gehirn nicht komplett ausschaltet und nicht jeden Mist installiert, gibt es keine erhöhte Gefahr im Vergleich zu iOS.

Es gibt mittlerweile eine Handvoll Hersteller die mindestens 3 Jahre Updates versprechen. (Android-One-Geräte, Oneplus, Google selbst mit den Pixel-Geräten, Xiaomi ist bei den Flaggschiffen überdurchschnittlich...). Aber ok, da ist Apple wirklich vorbildlich und erstmal besser als Android.

Android ist out of the Box schon deutlich umfangreicher anpassbar als iOS. Echtes Dual-Sim, Speichererweiterung, riesen Auswahl, der Preis, Features wie Klinkenstecker, Fingerabdruckscanner im Display, randlose Displays ohne notch, etc.

Wer dann sogar noch Lust hat sich ein wenig in die Themen Rooten, custom Rom, modding einzulesen, dem stehen dann wirklich alle Türen offen. Neueste Android-Versionen sogar länger als 5 Jahre, Firewalls, die Datensammelei von Apps komplett unterbinden, sogar ein Benutzen komplett ohne Google-Dienste ist möglich. Allerdings geht das alles nicht bei jedem Gerät (Huawei fällt da schonmal raus)


Ich bin froh, dass ich einfach beide Systeme wertschätzen und benutzen kann und mich nicht als Fanboy oder Anhänger eines Lagers einschränken muss. Beide Systeme haben ihre Vor- und Nachteile.
Bearbeitet von: "mynameisntearl" 26. Jul
Meine Erfahrungswerte:

Android ist kacke, IOS ist super.

Danke für die Aufmerksamkeit
Moin,
mein Senf auch nochmal dazu, weniger von Huawei zu Apple, sondern mehr von Androiden zu iOS(party)

Ich habe mir Mitte 2016 das S7 Edge gekauft, nachdem ich zuvor ein S4 durch CyanogenMod und äußere Einflüsse geschrottet habe.
Damit hatte ich ein paar Probleme (nicht wasserdicht + gerissenes Displayglas). Für die Reparatur des Displays wollten die 330€ haben

Dann konnte ich für 350€ ein gebrauchtes 6s mit 64GB und neuem Akku bekommen. Apple war vorher nie eine Alternative, ich war Schüler und Apple war viel zu teuer.
Aber für 350€ konnte ich nicht meckern.

Und seitdem hat sich so viel getan. Apple hat mich total für sich gewonnen.
Das iOS System ist nicht so verspielt wie das von Samsung, es ist viel einfacher und es funktioniert einfach.
Aber Apple ist viel zu teuer.
Ich habe mir 2018 ein gebrauchtes iPhone 7 128 GB gekauft, dann einen HomePod (Telekom Deal), ein MBP 2018 256GB (Mactrade Deal), ein iPad Mini 4 128GB (Saturn Deal), eine Apple Watch S4 44mm Cellular (Telekom VVL), ein iPad Pro 10.5 64GB (Metro Deal) und einen iMac 2008 (geschenkt).
Ohne diese ganzen auf mydealz gefundenen Angebote und gebrauchten Angebote wäre ich niemals bei Apple gelandet und hätte mir auch niemals so viel Zeug gekauft.

Gründe dafür sind einmal iOS/macOS/watchOS (funktionieren einfach wunderbar untereinander). Ich habe mit der Zeit immer mehr sinnvolle und produktive Funktionen kennengelernt, die mir bei Android wahrscheinlich fehlen würden. Beispielsweise die Familienfreigabe, Handoff, AirDrop, iPhone Suche, AirPlay, iCloud Fotos (glaube das hat Android aber auch mittlerweile), iMessage und kinderleichte Backups (+ Wiederherstellen) mit iTunes. Um die wichtigsten zu nennen. Das will ich alles nicht mehr missen.

Außerdem hat eindeutig mydealz dazu beigetragen (mehr als die Hälfte meiner Produkte habe ich hier gefunden) und das Image von Apple auch (es ist einfach eine geile Marke, die mehr als nur öde Technikprodukte verkauft).

Hinzu kommen die Erfahrungen mit Samsung Geräten und Android selbst. Samsung hat mich enttäuscht und Android ist mir zu verspielt. Huaweis Benutzeroberfläche finde ich zudem auch nicht annähernd so schön wie iOS, eher ziemlich hässlich.

Außerdem trägt Apples Softwareupdatepolitik dazu bei, dass ich meine iPhones in eine dritte Hand geben kann (Familie, etc) und dann immer noch Updates rauskommen. Und ich bekomme noch vernünftiges Geld dafür. Außerdem kann ich bei Apple im Store ganz leicht mein Handy zur Reparatur abgeben und muss nicht zum Türken um die Ecke gehen. Einfach einen Termin im Internet machen, Handy abgeben, Handy abholen, bezahlen und die Sache ist einwandfrei vom Tisch. Mit jedem Apple Gerät. Habe damit bei mehreren Batterieaustauschen nur positive Erfahrungen gesammelt. Lief jedes Mal wie an Schnürchen.

Ich will definitiv nicht mehr zurück. Solange ich Angebote finde oder gebrauchte Ware zu akzeptablen Preisen.
Die haben nämlich nen Schaden in Cupertino. Ich werde niemals 1000€ für ein iPhone XS ausgeben. Aber ich werde immer bereit sein mehr für Apple als für Android Geräte auszugeben.

Mein nächstes Handy wird wahrscheinlich auch ein iPhone X oder XS von Kleinanzeigen.
Ein Huawei wird es nicht. Sollte Apple irgendwie totalen Bockmist verzapfen, dann würde ich mir wahrscheinlich ein Google Pixel oder ein Oneplus holen, aber sicherlich kein Huawei.

Solltest du die gleichen Erfahrungen mit Apple gemacht haben, dann empfehle ich dir nicht zu wechseln. Wenn nicht, dann würde ich versuchen sie schätzen zu lernen.
29 Kommentare
mactron26.07.2019 13:47


Ja das Thema ist wie gemacht für Popcorn... aber ich hoffe man kann dieses eine Mal drauf verzichten
Du bekommst doch noch iOS13.
Akkutausch für 30€ bei Gravis. Gibts grad nen Deal. Original Apple Akku.
Warum willst du die Welt denn wechseln?
Deine Beweggründe?
Produkttester26.07.2019 14:27

Du bekommst doch noch iOS13. Akkutausch für 30€ bei Gravis. Gibts grad nen …Du bekommst doch noch iOS13. Akkutausch für 30€ bei Gravis. Gibts grad nen Deal. Original Apple Akku.


Das ist soweit alles korrekt aber mein Display hat seit Kurzem nun auch einen ordentlichen Schaden... was auch der Anstoß der gesamtem Thematik hier ist Außerdem ist nach 4 Jahren auch mal wieder Zeit für was Neues.

Danke auf jeden Fall für deinen Hinweis.
hopstore26.07.2019 14:29

Warum willst du die Welt denn wechseln?Deine Beweggründe?


Naja, ich will ja nicht unbedingt. Fühle mich mit Apple wohl und bin auch bis auf die Preise eigentlich zufrieden. Dennoch möchte ich (als IT-ler) auch über den Tellerrand schauen. Die Konkurrenz hat ja seit meinem ersten Iphone 3 mächtig aufgeholt. Will halt einfach von Leuten wissen wie so der Erfahrungswert beim Umstieg war. Gerne auch von Jemandem der ewig Android genutzt hat und auf Apple umgestiegen ist... Klar hat jeder sein eigenes Empfinden aber genau das interessiert mich ja
Tobias26.07.2019 14:32

Kommentar gelöscht


Ich nutze mein Smartphone relativ viel. Bin mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs, daher tägliche Nutzung für Entertainment (Musik und Filme), daher wäre ein starker Akku top. Fotografie ist ein Punkt welcher mir auch wichtig ist. Klar, diese beiden Punkte sprechen von den Fakten her natürlich eher für das P30.
royalchris26.07.2019 14:33

Naja, ich will ja nicht unbedingt. Fühle mich mit Apple wohl und bin auch …Naja, ich will ja nicht unbedingt. Fühle mich mit Apple wohl und bin auch bis auf die Preise eigentlich zufrieden. Dennoch möchte ich (als IT-ler) auch über den Tellerrand schauen. Die Konkurrenz hat ja seit meinem ersten Iphone 3 mächtig aufgeholt. Will halt einfach von Leuten wissen wie so der Erfahrungswert beim Umstieg war. Gerne auch von Jemandem der ewig Android genutzt hat und auf Apple umgestiegen ist... Klar hat jeder sein eigenes Empfinden aber genau das interessiert mich ja


ok, lass es mich zusammenfassen, außer Neugier nichts ....

Sagt der IT´ler nicht gern: Never change a running system?
Also wenn du Handyvieren, gecrackte Geräte und ausführen jeglichen Codes aus welcher Quelle gern kennenlernen willst, bist du als IT´ler natürlich bei Android gut aufgehoben. Updateende nach 2 Jahren genauso ... das kriegste natürlich bei Apple auf Grund von Policy und Systemarchitektur alles nicht.

Apples Geschäftmodell sind der Verkauf von Geräten und Diensten.
Googles Geschäftsmodell sind Daten in jeglicher Form. Deren Ziel ist soviel wie möglich davon einzusammeln und zu nutzen.

Apple products are designed to protect your privacy. Google Products are designed to collect data.

Ich kann da nichts weiter zu beitragen. Ist eine Philosphiefrage. Viel Erfolg beim abwägen.
Als Apple-Fanboy nutze ich auch bzw. nur noch Android-Smartphones.

- Dual SIM (ohne Wenn und Aber, eSIM will ich nicht)
- Speicher ohne Ende für ein paar Euro.
- Apps welche für interessierte User nicht unter iOS zur Verfügung stehen. Im Cydia-Store hatte man einige Zeit eine wirklich gute Alternative, aber die Zielgruppe ist unter iOS dafür zu klein.

Der größte Negativpunkt unter Android ist die Zeit wo Updates für das jeweilige neu gekaufte Gerät erscheinen. Ihr iPhone 6s bekommt sogar noch im September iOS 13, wie oben schon geschrieben.
Produkttester26.07.2019 14:27

Du bekommst doch noch iOS13. Akkutausch für 30€ bei Gravis. Gibts grad nen …Du bekommst doch noch iOS13. Akkutausch für 30€ bei Gravis. Gibts grad nen Deal. Original Apple Akku.

Meine Erfahrungswerte:

Android ist kacke, IOS ist super.

Danke für die Aufmerksamkeit
Bin vor ein paar Monaten vom iPhone 6 zum p20 lite gewechselt und hab es nicht bereut. Apple ist mir schlicht und ergreifend zu teuer geworden.
hopstore26.07.2019 14:43

ok, lass es mich zusammenfassen, außer Neugier nichts ....Sagt der IT´ler n …ok, lass es mich zusammenfassen, außer Neugier nichts ....Sagt der IT´ler nicht gern: Never change a running system?Also wenn du Handyvieren, gecrackte Geräte und ausführen jeglichen Codes aus welcher Quelle gern kennenlernen willst, bist du als IT´ler natürlich bei Android gut aufgehoben. Updateende nach 2 Jahren genauso ... das kriegste natürlich bei Apple auf Grund von Policy und Systemarchitektur alles nicht.Apples Geschäftmodell sind der Verkauf von Geräten und Diensten.Googles Geschäftsmodell sind Daten in jeglicher Form. Deren Ziel ist soviel wie möglich davon einzusammeln und zu nutzen.Apple products are designed to protect your privacy. Google Products are designed to collect data.Ich kann da nichts weiter zu beitragen. Ist eine Philosphiefrage. Viel Erfolg beim abwägen.


Ganz so einseitig möchte ich das nicht unkommentiert stehen lassen.

Natürlich sammelt auch Apple Daten von seinen Nutzern. Bei weitem nicht in dem Maße wie Google mit Android. Trotzdem nimmt man dann aber doch gerne den jährlichen Milliarden-Scheck vom bösen Google an und lässt die Suchmaschine an erster Stelle stehen. Es sind zwar nur ein paar Klicks zur Google-freien Suche, das wird von 90% der User aber nicht gemacht. Das ist mMn. ziemlich heuchlerisch von Apple.

Es gibt keine Handy-Viren! Weder bei Android noch bei iOS. Auch nicht mit veralteter Android-Version oder veraltetem Android-Sicherheitspatch. Dass dieses Märchen sich immer noch hält. Die einzige Gefahr bei Android besteht darin, sich irgendwelche APKs aus dubiosen Quellen zu laden. Wenn man das Gehirn nicht komplett ausschaltet und nicht jeden Mist installiert, gibt es keine erhöhte Gefahr im Vergleich zu iOS.

Es gibt mittlerweile eine Handvoll Hersteller die mindestens 3 Jahre Updates versprechen. (Android-One-Geräte, Oneplus, Google selbst mit den Pixel-Geräten, Xiaomi ist bei den Flaggschiffen überdurchschnittlich...). Aber ok, da ist Apple wirklich vorbildlich und erstmal besser als Android.

Android ist out of the Box schon deutlich umfangreicher anpassbar als iOS. Echtes Dual-Sim, Speichererweiterung, riesen Auswahl, der Preis, Features wie Klinkenstecker, Fingerabdruckscanner im Display, randlose Displays ohne notch, etc.

Wer dann sogar noch Lust hat sich ein wenig in die Themen Rooten, custom Rom, modding einzulesen, dem stehen dann wirklich alle Türen offen. Neueste Android-Versionen sogar länger als 5 Jahre, Firewalls, die Datensammelei von Apps komplett unterbinden, sogar ein Benutzen komplett ohne Google-Dienste ist möglich. Allerdings geht das alles nicht bei jedem Gerät (Huawei fällt da schonmal raus)


Ich bin froh, dass ich einfach beide Systeme wertschätzen und benutzen kann und mich nicht als Fanboy oder Anhänger eines Lagers einschränken muss. Beide Systeme haben ihre Vor- und Nachteile.
Bearbeitet von: "mynameisntearl" 26. Jul
Ich nutzte früher hauptsächlich Android, jedes Jahr neu, custem Rom, etc. Jetzt seit dem iPhone 8 ios. Ich finde bei Apple ein paar Sachen unlogisch, manchmal muss man googeln wo eine Einstellung zu finden ist. Zurückbutton würde nicht schaden. Android ist sehr verspielt. Es gibt jede Einstellung mehrmals (Android und Oberfläche der Hersteller), Einstellungen ändern sich ohne dein zutun, nach einem Jahr kannst du die Geräte nur noch mit monatlichem zurücksetzen benutzen. Mein iPhone läuft seit 2 Jahren ohne jegliches zurücksetzen, wobei meine Toleranz bei spacken oder Rucklern bei genau null liegt. Huawei hat meine Freundin aktuell und ein altes Gerät. Oberfläche ist halt etwad hässlich, dafür aber aufgeräumter als Samsung. Es gibt Systemapps die ganz tolle Sachen können, aber eigentlich nur alles kaputt machen. Das System bekommt auch gut Updates. Das phablet meiner Freundin ist nun nach nun fast 4 Jahren durch. Software wird von aktuellen Apps nicht unterstützt. Alleine das aktualisieren der Apps nach zurücksetzen überfordert das Gerät. Mein honor Smartphone war nach einem Jahr an diesem Punkt.
Zubehör gibt es mittlerweile genauso wie für Apple. Eigentlich sogar besser, da es mittlerweile nicht mehr nur die 5er Größe gibt und verschiede Anschlüsse. Huawei hat eigentlich alles Zubehör inhouse und günstig.

Ich würde bei Apple bleiben, wenn du einfach nur ein funktionierendes Gerät haben willst. Wenn du spielen willst, damit beschäftigen, darüber ärgern und freuen wenn man was eingestellt hat, Huawei.

An deiner Nutzung hängt es nicht. Influencer, Youtube, berufliche Telefone, Makler, Börsenheinis, Chefs, etc. Alle haben iphone. Die sind nicht alle dumm und machen nichts mir ihren Geräten...Auch Entwickler haben durchaus iPhones...
mynameisntearl26.07.2019 16:47

Ganz so einseitig möchte ich das nicht unkommentiert stehen lassen. …Ganz so einseitig möchte ich das nicht unkommentiert stehen lassen. Natürlich sammelt auch Apple Daten von seinen Nutzern. Bei weitem nicht in dem Maße wie Google mit Android. Trotzdem nimmt man dann aber doch gerne den jährlichen Milliarden-Scheck vom bösen Google an und lässt die Suchmaschine an erster Stelle stehen. Es sind zwar nur ein paar Klicks zur Google-freien Suche, das wird von 90% der User aber nicht gemacht. Das ist mMn. ziemlich heuchlerisch von Apple.Es gibt keine Handy-Viren! Weder bei Android noch bei iOS. Auch nicht mit veralteter Android-Version oder veraltetem Android-Sicherheitspatch. Dass dieses Märchen sich immer noch hält. Die einzige Gefahr bei Android besteht darin, sich irgendwelche APKs aus dubiosen Quellen zu laden. Wenn man das Gehirn nicht komplett ausschaltet und nicht jeden Mist installiert, gibt es keine erhöhte Gefahr im Vergleich zu iOS. Es gibt mittlerweile eine Handvoll Hersteller die mindestens 3 Jahre Updates versprechen. (Android-One-Geräte, Oneplus, Google selbst mit den Pixel-Geräten, Xiaomi ist bei den Flaggschiffen überdurchschnittlich...). Aber ok, da ist Apple wirklich vorbildlich und erstmal besser als Android.Android ist out of the Box schon deutlich umfangreicher anpassbar als iOS. Echtes Dual-Sim, Speichererweiterung, riesen Auswahl, der Preis, Features wie Klinkenstecker, Fingerabdruckscanner im Display, randlose Displays ohne notch, etc.Wer dann sogar noch Lust hat sich ein wenig in die Themen Rooten, custom Rom, modding einzulesen, dem stehen dann wirklich alle Türen offen. Neueste Android-Versionen sogar länger als 5 Jahre, Firewalls, die Datensammelei von Apps komplett unterbinden, sogar ein Benutzen komplett ohne Google-Dienste ist möglich. Allerdings geht das alles nicht bei jedem Gerät (Huawei fällt da schonmal raus)Ich bin froh, dass ich einfach beide Systeme wertschätzen und benutzen kann und mich nicht als Fanboy oder Anhänger eines Lagers einschränken muss. Beide Systeme haben ihre Vor- und Nachteile.


Vieles ist richtig. Aber Google Suche und Chrome funktioniert eben besser als duck und Mozilla...
Zudem schreibst du 5 Jahre Android. Nicht ohne custom rom. Und da hast du wieder die dubiosen Quellen, Banking geht nicht / darf nicht, man muss sich damit beschäftigen...
El_Pato26.07.2019 16:55

Vieles ist richtig. Aber Google Suche und Chrome funktioniert eben besser …Vieles ist richtig. Aber Google Suche und Chrome funktioniert eben besser als duck und Mozilla...Zudem schreibst du 5 Jahre Android. Nicht ohne custom rom. Und da hast du wieder die dubiosen Quellen, Banking geht nicht / darf nicht, man muss sich damit beschäftigen...


Das gebe ich Apple auch ganz klar. Die mindestens 5 Jahre Updates für iOS sind top.

Ich persönlich halte die offiziellen Builds von den großen custom ROMs wie zb. LineageOS für absolut vertrauenswürdig. Open source und die Community ist riesig.
Nichtsdestotrotz ist das natürlich Bastelei mit möglichen Einschränkungen, an die ich so nicht unbedingt gedacht habe. Da geb ich dir Recht.
mynameisntearl26.07.2019 17:02

Das gebe ich Apple auch ganz klar. Die mindestens 5 Jahre Updates für iOS …Das gebe ich Apple auch ganz klar. Die mindestens 5 Jahre Updates für iOS sind top.Ich persönlich halte die offiziellen Builds von den großen custom ROMs wie zb. LineageOS für absolut vertrauenswürdig. Open source und die Community ist riesig.Nichtsdestotrotz ist das natürlich Bastelei mit möglichen Einschränkungen, an die ich so nicht unbedingt gedacht habe. Da geb ich dir Recht.


Und das Risiko, dass Vertragspartner von dir eine gewisse Leistung versagen. Beispiel: Banking. Tan App und Banking auf einem Gerät. Ist halt blöd. Aber jeder Richter wird dir vollen Schadensersatz zusprechen, da es die Banken immerhin so anbieten. Wenn du aber einen Grauimport oder custom rom nutzt, wird die Bank immer vor Gericht gehen und da stehen die Chancen gut dass du komplett verliertst, da 1. Die Bank in ihren AGBs die Nutzung von solcher Software untersagt hat und 2. Der Richter keine Ahnung hat und beim Thema China und Root Angst bekommt.
Gleiches gilt für Mails die du auf dem Gerät bekommst, Autos die du Mietest / öffnest, etc.
Geh in den Laden, probiere die Handys aus und Kauf dir das, was dir am besten gefällt.
Mit einem IPhone XS oder einem P30 machst du nichts falsch.

Ich kann dir sagen, bin vom IPhone 6 auf ein IPhone X gewechselt, dass das 6er eigentlich noch gereicht hätte. Die Software ist halt gleich. Die Hardware ist schon besser, aber im Alltag mit WhatsApp,Google Maps, FB, YT usw. finde ich die Unterschiede eher gering.
El_Pato26.07.2019 17:24

Und das Risiko, dass Vertragspartner von dir eine gewisse Leistung …Und das Risiko, dass Vertragspartner von dir eine gewisse Leistung versagen. Beispiel: Banking. Tan App und Banking auf einem Gerät. Ist halt blöd. Aber jeder Richter wird dir vollen Schadensersatz zusprechen, da es die Banken immerhin so anbieten. Wenn du aber einen Grauimport oder custom rom nutzt, wird die Bank immer vor Gericht gehen und da stehen die Chancen gut dass du komplett verliertst, da 1. Die Bank in ihren AGBs die Nutzung von solcher Software untersagt hat und 2. Der Richter keine Ahnung hat und beim Thema China und Root Angst bekommt.Gleiches gilt für Mails die du auf dem Gerät bekommst, Autos die du Mietest / öffnest, etc.



Nimmst du deinen Aluhut eigentlich beim duschen ab?
Bitte zeige mir ein einziges Urteil, das deine wüsten Angstphantasien bestätigt.
therealpink26.07.2019 17:58

Nimmst du deinen Aluhut eigentlich beim duschen ab?Bitte zeige mir ein …Nimmst du deinen Aluhut eigentlich beim duschen ab?Bitte zeige mir ein einziges Urteil, das deine wüsten Angstphantasien bestätigt.


Nur weil es keine Urteile gibt, muss es nicht falsch sein. Es wird ja trotzdem von Experten davor gewarnt. Das kann man natürlich ignorieren. Letztlich wird es analog wie bei Pin laufen. Die Banken erklären Pin und chip sind sicher. Die Richter glauben es. Und urteilen gegen die Kläger, welche verschlossene Pin Briefe vorweisen können oder die Karte noch nie genutzt haben. Dazu gibt's auch Reportagen. Aber du musst mir nicht glauben. Ich bin auch kein Jurist, daher habe ich keine lust Urteile zu suchen...
hopstore26.07.2019 14:43

ok, lass es mich zusammenfassen, außer Neugier nichts ....Sagt der IT´ler n …ok, lass es mich zusammenfassen, außer Neugier nichts ....Sagt der IT´ler nicht gern: Never change a running system?Also wenn du Handyvieren, gecrackte Geräte und ausführen jeglichen Codes aus welcher Quelle gern kennenlernen willst, bist du als IT´ler natürlich bei Android gut aufgehoben. Updateende nach 2 Jahren genauso ... das kriegste natürlich bei Apple auf Grund von Policy und Systemarchitektur alles nicht.Apples Geschäftmodell sind der Verkauf von Geräten und Diensten.Googles Geschäftsmodell sind Daten in jeglicher Form. Deren Ziel ist soviel wie möglich davon einzusammeln und zu nutzen.Apple products are designed to protect your privacy. Google Products are designed to collect data.Ich kann da nichts weiter zu beitragen. Ist eine Philosphiefrage. Viel Erfolg beim abwägen.


Kannst nicht mal Viren richtig schreiben und machst hier den Superhelden

Alle Apps quasi identisch, anklicken und fertig. Kein Ahung was die Leute mit ihren Telefonen machen, fuer mich ist das ein Werkzeug das moeglichst billig sein muss, fertig.
Moin,
mein Senf auch nochmal dazu, weniger von Huawei zu Apple, sondern mehr von Androiden zu iOS(party)

Ich habe mir Mitte 2016 das S7 Edge gekauft, nachdem ich zuvor ein S4 durch CyanogenMod und äußere Einflüsse geschrottet habe.
Damit hatte ich ein paar Probleme (nicht wasserdicht + gerissenes Displayglas). Für die Reparatur des Displays wollten die 330€ haben

Dann konnte ich für 350€ ein gebrauchtes 6s mit 64GB und neuem Akku bekommen. Apple war vorher nie eine Alternative, ich war Schüler und Apple war viel zu teuer.
Aber für 350€ konnte ich nicht meckern.

Und seitdem hat sich so viel getan. Apple hat mich total für sich gewonnen.
Das iOS System ist nicht so verspielt wie das von Samsung, es ist viel einfacher und es funktioniert einfach.
Aber Apple ist viel zu teuer.
Ich habe mir 2018 ein gebrauchtes iPhone 7 128 GB gekauft, dann einen HomePod (Telekom Deal), ein MBP 2018 256GB (Mactrade Deal), ein iPad Mini 4 128GB (Saturn Deal), eine Apple Watch S4 44mm Cellular (Telekom VVL), ein iPad Pro 10.5 64GB (Metro Deal) und einen iMac 2008 (geschenkt).
Ohne diese ganzen auf mydealz gefundenen Angebote und gebrauchten Angebote wäre ich niemals bei Apple gelandet und hätte mir auch niemals so viel Zeug gekauft.

Gründe dafür sind einmal iOS/macOS/watchOS (funktionieren einfach wunderbar untereinander). Ich habe mit der Zeit immer mehr sinnvolle und produktive Funktionen kennengelernt, die mir bei Android wahrscheinlich fehlen würden. Beispielsweise die Familienfreigabe, Handoff, AirDrop, iPhone Suche, AirPlay, iCloud Fotos (glaube das hat Android aber auch mittlerweile), iMessage und kinderleichte Backups (+ Wiederherstellen) mit iTunes. Um die wichtigsten zu nennen. Das will ich alles nicht mehr missen.

Außerdem hat eindeutig mydealz dazu beigetragen (mehr als die Hälfte meiner Produkte habe ich hier gefunden) und das Image von Apple auch (es ist einfach eine geile Marke, die mehr als nur öde Technikprodukte verkauft).

Hinzu kommen die Erfahrungen mit Samsung Geräten und Android selbst. Samsung hat mich enttäuscht und Android ist mir zu verspielt. Huaweis Benutzeroberfläche finde ich zudem auch nicht annähernd so schön wie iOS, eher ziemlich hässlich.

Außerdem trägt Apples Softwareupdatepolitik dazu bei, dass ich meine iPhones in eine dritte Hand geben kann (Familie, etc) und dann immer noch Updates rauskommen. Und ich bekomme noch vernünftiges Geld dafür. Außerdem kann ich bei Apple im Store ganz leicht mein Handy zur Reparatur abgeben und muss nicht zum Türken um die Ecke gehen. Einfach einen Termin im Internet machen, Handy abgeben, Handy abholen, bezahlen und die Sache ist einwandfrei vom Tisch. Mit jedem Apple Gerät. Habe damit bei mehreren Batterieaustauschen nur positive Erfahrungen gesammelt. Lief jedes Mal wie an Schnürchen.

Ich will definitiv nicht mehr zurück. Solange ich Angebote finde oder gebrauchte Ware zu akzeptablen Preisen.
Die haben nämlich nen Schaden in Cupertino. Ich werde niemals 1000€ für ein iPhone XS ausgeben. Aber ich werde immer bereit sein mehr für Apple als für Android Geräte auszugeben.

Mein nächstes Handy wird wahrscheinlich auch ein iPhone X oder XS von Kleinanzeigen.
Ein Huawei wird es nicht. Sollte Apple irgendwie totalen Bockmist verzapfen, dann würde ich mir wahrscheinlich ein Google Pixel oder ein Oneplus holen, aber sicherlich kein Huawei.

Solltest du die gleichen Erfahrungen mit Apple gemacht haben, dann empfehle ich dir nicht zu wechseln. Wenn nicht, dann würde ich versuchen sie schätzen zu lernen.
Leute, vielen Dank für eure Erfahrungswerte. War ja vorher schon klar das dieses Thema polarisiert aber ich bin positiv überrascht, es wurde mehr oder weniger normal diskutiert und die Beiträge waren fast alle ontopic
El_Pato26.07.2019 16:52

Influencer, Youtube, berufliche Telefone, Makler, Börsenheinis, Chefs, …Influencer, Youtube, berufliche Telefone, Makler, Börsenheinis, Chefs, etc. Alle haben iphone. Die sind nicht alle dumm und machen nichts mir ihren Geräten...Auch Entwickler haben durchaus iPhones...


Wären jetzt nicht die Berufsgruppen denen ich bei Technik oder irgendeinem anderen Thema wirklich trauen würde echt interessante Aufzählung
Im Grunde kann man es kurz sagen: Willst du selbst basteln bzw. willst du selbst alles einstellen können, dann nimm Android.
Falls du nur Software nutzen willst und eben nur das machen willst was dir angeboten wird und dir das reicht, dann bist du bei Apple besser aufgehoben, denn was bei Apple klappt, das klappt auch und ist auch so gemacht das es jeder kann.
Ansonsten ist es danach "nur noch" eine Preisfrage.
Bearbeitet von: "mitahan" 27. Jul
Wenn du dich mit Apple wohl fühlst, wirst du dich mit Android sehr wahrscheinlich unwohl fühlen. Versuche doch, dir für eine gewisse Zeit einen Androiden zu leihen. Oder besorge dir ein preiswertes Modell mit aktueller Software. Dieses kannst du dann bei einer endgültigen Entscheidung als Zweithandy behalten.
mitahan27.07.2019 21:25

Wären jetzt nicht die Berufsgruppen denen ich bei Technik oder irgendeinem …Wären jetzt nicht die Berufsgruppen denen ich bei Technik oder irgendeinem anderen Thema wirklich trauen würde echt interessante Aufzählung Im Grunde kann man es kurz sagen: Willst du selbst basteln bzw. willst du selbst alles einstellen können, dann nimm Android.Falls du nur Software nutzen willst und eben nur das machen willst was dir angeboten wird und dir das reicht, dann bist du bei Apple besser aufgehoben, denn was bei Apple klappt, das klappt auch und ist auch so gemacht das es jeder kann.Ansonsten ist es danach "nur noch" eine Preisfrage.


Ja richtig. Aber wieso stimmt die Aufzählung nicht? Ich möchte damit aussagen, dass Leute die viel mit dem Telefon machen und darauf angewiesen sind größtenteils Apple benutzen.
El_Pato27.07.2019 21:45

Ja richtig. Aber wieso stimmt die Aufzählung nicht? Ich möchte damit a …Ja richtig. Aber wieso stimmt die Aufzählung nicht? Ich möchte damit aussagen, dass Leute die viel mit dem Telefon machen und darauf angewiesen sind größtenteils Apple benutzen.


Naja man kann bei genau der Aufzählung mit genau diesen Personen auch sagen: Personen die nicht viel Ahnung von Technik haben und genau eine gewisse Sache machen wollen nutzen lieber Apple da es für das was sie mit einem Handy machen wollen ausreicht und leichter für sie ist.
Wie gesagt ich sage gar nicht das ich IOS und die Eingeschränktheit schlecht finde, nur irgendwie finde ich die Aussage "wenn Influencer und Youtuber es nutzen muss es ja gut sein" irgendwie wie, wenn ein Penner sagt das Bier bzw. der Wein ist gut, dann muss es gut sein, den er trinkt es ja den ganzen Tag.
Es ist in meinen Augen eine Frage was man mit dem Gerät machen will und wie kompetent man in solchen Dingen ist, was nicht heißt soll das nur inkompetente IOS haben, das ist auf keinen Fall so, aber es heißt jemand der es nicht so mit Technik hat, der sollte besser kein Android haben und wild apks installieren.
RichtigerThomas26.07.2019 20:41

Moin,mein Senf auch nochmal dazu, weniger von Huawei zu Apple, sondern …Moin,mein Senf auch nochmal dazu, weniger von Huawei zu Apple, sondern mehr von Androiden zu iOS(party) Ich habe mir Mitte 2016 das S7 Edge gekauft, nachdem ich zuvor ein S4 durch CyanogenMod und äußere Einflüsse geschrottet habe.Damit hatte ich ein paar Probleme (nicht wasserdicht + gerissenes Displayglas). Für die Reparatur des Displays wollten die 330€ haben Dann konnte ich für 350€ ein gebrauchtes 6s mit 64GB und neuem Akku bekommen. Apple war vorher nie eine Alternative, ich war Schüler und Apple war viel zu teuer. Aber für 350€ konnte ich nicht meckern.Und seitdem hat sich so viel getan. Apple hat mich total für sich gewonnen.Das iOS System ist nicht so verspielt wie das von Samsung, es ist viel einfacher und es funktioniert einfach.Aber Apple ist viel zu teuer.Ich habe mir 2018 ein gebrauchtes iPhone 7 128 GB gekauft, dann einen HomePod (Telekom Deal), ein MBP 2018 256GB (Mactrade Deal), ein iPad Mini 4 128GB (Saturn Deal), eine Apple Watch S4 44mm Cellular (Telekom VVL), ein iPad Pro 10.5 64GB (Metro Deal) und einen iMac 2008 (geschenkt).Ohne diese ganzen auf mydealz gefundenen Angebote und gebrauchten Angebote wäre ich niemals bei Apple gelandet und hätte mir auch niemals so viel Zeug gekauft. Gründe dafür sind einmal iOS/macOS/watchOS (funktionieren einfach wunderbar untereinander). Ich habe mit der Zeit immer mehr sinnvolle und produktive Funktionen kennengelernt, die mir bei Android wahrscheinlich fehlen würden. Beispielsweise die Familienfreigabe, Handoff, AirDrop, iPhone Suche, AirPlay, iCloud Fotos (glaube das hat Android aber auch mittlerweile), iMessage und kinderleichte Backups (+ Wiederherstellen) mit iTunes. Um die wichtigsten zu nennen. Das will ich alles nicht mehr missen.Außerdem hat eindeutig mydealz dazu beigetragen (mehr als die Hälfte meiner Produkte habe ich hier gefunden) und das Image von Apple auch (es ist einfach eine geile Marke, die mehr als nur öde Technikprodukte verkauft).Hinzu kommen die Erfahrungen mit Samsung Geräten und Android selbst. Samsung hat mich enttäuscht und Android ist mir zu verspielt. Huaweis Benutzeroberfläche finde ich zudem auch nicht annähernd so schön wie iOS, eher ziemlich hässlich.Außerdem trägt Apples Softwareupdatepolitik dazu bei, dass ich meine iPhones in eine dritte Hand geben kann (Familie, etc) und dann immer noch Updates rauskommen. Und ich bekomme noch vernünftiges Geld dafür. Außerdem kann ich bei Apple im Store ganz leicht mein Handy zur Reparatur abgeben und muss nicht zum Türken um die Ecke gehen. Einfach einen Termin im Internet machen, Handy abgeben, Handy abholen, bezahlen und die Sache ist einwandfrei vom Tisch. Mit jedem Apple Gerät. Habe damit bei mehreren Batterieaustauschen nur positive Erfahrungen gesammelt. Lief jedes Mal wie an Schnürchen.Ich will definitiv nicht mehr zurück. Solange ich Angebote finde oder gebrauchte Ware zu akzeptablen Preisen.Die haben nämlich nen Schaden in Cupertino. Ich werde niemals 1000€ für ein iPhone XS ausgeben. Aber ich werde immer bereit sein mehr für Apple als für Android Geräte auszugeben. Mein nächstes Handy wird wahrscheinlich auch ein iPhone X oder XS von Kleinanzeigen.Ein Huawei wird es nicht. Sollte Apple irgendwie totalen Bockmist verzapfen, dann würde ich mir wahrscheinlich ein Google Pixel oder ein Oneplus holen, aber sicherlich kein Huawei. Solltest du die gleichen Erfahrungen mit Apple gemacht haben, dann empfehle ich dir nicht zu wechseln. Wenn nicht, dann würde ich versuchen sie schätzen zu lernen.


Du machst dir was vor. Durch die vielen Geräte bist du abhängig und kannst nicht mehr wechseln. Bzw durch die Aufgabe der Kompatibilität und Funktionalität gegenüber offenen Systemen, würdest du den Vorteil durch ein Huawei etc. aufgeben. Zudem ist Google überhaupt nicht verspielt. Samsung ist halt überladen. Vanilla Android ist recht gut mit Apple vergleichbar. Viele Features die du aufgezählt hast, sind bei Google mit drin oder irrelevant durch mehr Kompatibilität. Und zu letzt: "Cupertino hat einen Schaden" vs. "Ich bekomme beim Verkauf noch gutes Geld" - ja das ist ja das Konzept von Premium. Mit der Strategie haben die ja bis jetzt alles richtig gemacht. Wobei es sich abzeichnet dass es zurück geht. Gegen billig in China kommen die nicht mehr an.
Aja. Und die Produkte von Apple sind sau langweilig. Darum läuft auch alles und man sieht sich nicht satt. Auch ein Konzept bei Premium. Machen viele andere Marken genauso.
Ich habe bis vor 3 Jahren Android genutzt, habe custom roms auf meinen Geräten genutzt und alles personalisiert was ich nur konnte. Irgendwann war es dann ‚todkonfiguriert‘ und hat den Geist aufgegeben, lies sich durch bootloop nicht mehr so einfach lösen. War ich ja selbst dran schuld, habe mir dann aber um mich selbst zu beschränken und mal wieder iOS auszuprobieren ein iPhone 7 geholt. Wieder, weil ich davor zwischenzeitlich ein gebrauchtes iPhone 3GS hatte, weil ich’s schön fand. Allerdings war ich Displaytechnisch unter Android schon bessere Auflösungen gewöhnt und deswegen nach wenigen Monaten der Wechsel zurück auf mein android device. Inzwischen bin ich soweit zufrieden mit iOS, habe auch eine Apple Watch und aufgrund der meiner Meinung nach nicht vergleichbaren Technik bei smartwatches im Android Bereich, nicht mehr unbedingt willig zu tauschen. Das Gerät fühlt sich gut an und sowas wie die Taptic Engine von Apple würde ich einfach vermissen. Zudem trotz 3 Jahren Nutzung ist die Bedienung immer noch flüssig. Nach so einer Zeit gab es unter Android trotz aktueller Rom nur noch Probleme. Das einzige was ich von Zeit zu Zeit vermisse, weswegen ein Wechsel für mich durchaus nicht unausgeschlossen war, ist die Personalisierung über bspw. Icon packs. Etwas Abwechslung find ich bei Android doch ganz reizend. Und das Benachrichtigungssystem ist meiner Meinung nach hilfreichen (dass man in der Statusleiste icons sieht über noch nicht bearbeitete Benachrichtigungen und man nicht ständig die Leiste runterziehen und dann nochmal wischen muss um wirklich noch nicht Bearbeitetes zu sehen). Alles hat also so seine Vor- und Nachteile. Vielleicht erfolgt irgendwann nochmal ein Wechsel zurück zu Android. Aber vorerst von ich mit iPhones zufriedener auf lange Zeit. Trotz Personalisierung hatte ich bei Android schneller das Gefühl, was neues zu wollen. Sei es weil etwas nicht richtig funktioniert oder ich einfach in neuen Geräten nen großen Vorteil sehe. Das geht mir mit meinem iPhone anders.

Trotzdem mein Rat, wenn dich das minimal breitere Gerät nicht stört: greif zum XR anstatt zum XS. Für medienkonsum ist das m.M nach durch das etwas größere Bild besser geeignet und wenn du wert auf Akkulaufzeit legst, wie du oben meintest, wirst du damit glücklicher als mit dem XS denke ich. Nur als Denkanstoß
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen