Abgelaufen

AppleCare Protection Plan günstig in USA erstehen - Das gilt es zu beachten

71
eingestellt am 29. Dez 2009

[Fehlendes Bild]Justin hatte mich heute darauf hingewiesen, dass man bei Ebay.com relativ günstig den AppleCare Protection Plan kaufen kann (Verlängerung der Garantie von 1 Jahr auf 2, bzw. 3 Jahre) und kostenlos per Email den Freischaltcode zugeschickt bekommt. Ich habe mich dann mal ein wenig in das Thema eingelesen und es gibt doch ein paar Dinge die man unbedingt beachten sollte.


iPhone:


  • Garantie kann weiterhin nur in dem Land eingelöst werden, wo es gekauft wurde

Dies wurde auch schon oftmals im Apfeltalk Forum diskutiert. Man kann so also nicht Apple austricksen und günstig ein iPhone ohne Vertrag und ohne Garantiespielchen aus dem Ausland erstehen 556392.jpg


Allgemein:


  • Apple prüft laut einigen Forenberichten teilweise nach, ob die ProtectionPlan rechtmässig erstanden wurde. Hierfür benötigt man einen Kaufnachweis oder den Karton

Idealerweise lässt man sich also den Karton zuschicken oder den Original Kaufnachweis.


Eigenschaften des AppleCare Protection Plans:


  • Verlängerung der Garantie von 1 Jahr auf 2 oder 3 Jahre
  • Kann während der gesamten 1-jährigen Garantielaufzeit verlängert werden (ggf. auch am letzten Tag)

Die Bestandteile sind wiederum unterschiedlich. So gibt es beim iPhone dann ebenfalls 2 Jahre Garantie auf den Akku, aber keinen weltweiten Service. Beim Macbook Air gibt es 3 Jahre weltweite Garantie, aber dafür keine Garantieerweiterung auf den Akku.


Wer seine Garantie erweitern will und bei Ebay.com (alternative Suche über Ebay.de) kauft, spart im Schnitt etwa 60%. Auf was ihr alles genau achten müsst, hat Kassian im Apfeltalk Forum wirklich extrem gut zusammengefasst (Pflichtlektüre vor dem Kauf).


Alternativ kommt man übrigens auch bei Ebay Deutschland teilweise deutlich günstiger weg.


Preise (nur Emailversand):


3 Jahre Garantie:


  • iMac – D: 179€ – USA: ~60€
  • Mac mini – D: 169€ – USA: ~40€
  • Mac Pro – D: 299€ – USA: ~55€
  • MacBook/MacBook Air/MacBook Pro (13?) – D: 249€ – USA: ~80€
  • MacBook Pro (15?+17?) – D: 349€ – USA: ~105€
  • Monitore – D: 99€ – USA: ~45€

2 Jahre Garantie:


  • iPhone – D: 69€ – USA: ~30€
  • iPod nano / iPod shuffle – D: 39€ – USA: ~15€
  • iPod touch / iPod classic – D: 59€ – USA: ~30€
  • Apple TV – D: 49€ – USA: ~30€
Zusätzliche Info
71 Kommentare

Spitzensache!

ohne werbung machen zu wollen, vielleicht ist das hier noch für einige interessant:
gravis.de/ser…ng/

Da würd ich aufpassen, dass kann bei Ebay USA fürchterlich in die Hose gehen. Apple gibts dir sogar schriftlich, dass alle AppleCares aus USA in anderen Ländern ungültig sind:

apple.com/leg…tml

Und die Nordamerikanische PDF runterladen, da heißt es:

"7d. This Plan is offered and valid only in the fifty states of the United States of America, the District of Columbia and Canada."

Nicht nur Gravis, sondern auch Cancom bietet übrigens auch eine Garantieerweiterung für bei ihnen gekaufte Rechner für relativ wenig Geld im Vergleich zu Apple Care.

Und Cancom ist auf den üblichen Geiz-Suchmaschinen preislich immer vorne mit dabei.

Thomann bietet übrigens von sich aus gleich 3 Jahre Garantie ganz ohne "Plan".

Ein eBay-APPC kann nicht nur aufgrund der Garantiebedingungen selbst problematisch sein, man ist zudem auch erhöhter Betrugsgefahr seitens des Verkäufers ausgesetzt.
Ein APPC lässt sich bis 90 Tage nach Registrierung auf ein Apple Produkt wieder mit dem Code "de-registrieren", wodurch sich solch ein Code wunderbar mehrfach verkaufen lässt.
Das heisst, man sollte zumindest das erste halbe Jahr nach Registrierung ständig kontrollieren, ob der APPC auch tatsächlich noch bei Apple auf meinem Mac verbucht ist.
Wurde er tatsächlich deregistriert, hat man rechtlich einen schweren Weg vor sich: Ein Verkäufer bei eBay in den USA ist nicht unbedingt einfach in Anspruch zu nehmen, schlimmstenfalls merkt man die Deregistrierung erst im Schadensfall, wenn die normale Garantie bereits abgelaufen ist, so dass man trotz vermeintlichen APPC doch ohne Abdeckung dasteht.

Ich würde bei eBay in jedem Fall darauf achten, dass der Verkäufer die Codes schon seit langer Zeit anbietet (mindestens 1 Jahr) und durchweg positive Bewertungen hat. Leider sieht man jedoch häufig Verkäufer, die direkt große Mengen an APPCs einstellen und dann auf einmal gänzlich von eBay verschwinden.
Dieser Weg ist sicherlich günstiger als ein APPC in D zu kaufen, er birgt jedoch zumindest ein hohes Risiko.

noch ein Hinweis:
habe zu einem iPhone aus Italien ein italienisches AppleCare Paket gekauft und aktiviert mit italienischer Adresse. Wenn man jetzt deutsches Gewährleistungsrecht gegen seinen deutschen Händler geltend gemacht hat und das iPhone so ausgetauscht worden ist, dann kann die AppleCare Garantie *NICHT* auf das neue, getauschte iPhone übertragen werden da nur solche Tauschbelege von Apple akzeptiert werden, die Apple selbst ausgestellt hat.
Im Rahmen der Nachlieferung wird das Handy aber direkt beim Händler ausgetauscht und so steht man mit dem AppleCare-Vertrag im Regen.

Lösung ist dann die Kündigung (soweit sich das dann noch lohnt).

die garantie von gravis oder anderen anbietern ist leider nie so umfangreich wie die von apple. gerade bei gavis zahlt man letztendlich doch erst viel um im problem/schadensfall dann sehr wenig zu kriegen.

Avatar
Anonymer Benutzer

Ein kurzer Erfahrungsbericht von mir zum Thema ACPP von ebay.com:

Habe dort bisher 5 Code's gekauft:
2x MacBook 13" (weiß und Alu-Unibody)
1x iMac
2x iPhone ("2G" und 3G)

Ich hatte beim 3G und beim weißen MacBook schon Reparaturen außerhalb der einjährigen Standard-Garantie. Und es waren auch keine Kleinigkeiten, das 3G wurde nach langem hin und her gegen ein 3Gs getauscht. Es wurde nie nach der 2. Nummer in der Box oder einer Rechnung gefragt.

Das kann natürlich Glück sein oder nicht, bei mir hat es bisher auf jeden Fall ohne Probleme geklappt.

Und noch eine Anmerkung: Die Garantie von Zubehör von Apple (Time Capsule, AirPort Stationen, Tastaturen, Mäuse) wird auch auf 3 Jahre verlängert, wenn die Garantie von einem Apple-Rechner mit dem ACPP verlängert wird.

Zu der Gravis-Garantieerweiterung: Schön und gut das sie billiger ist, man kann sich allerdings nur an Gravis wenden. Und über den Service von denen muss man wohl nicht reden. Ein simpler Festplattentausch an einem MacBook (was in der Anleitung sogar beschrieben ist und jeder selber machen darf ohne die Garantie zu verlieren), dauert bei Gravis über 2 Wochen!

Bearbeitet von: "" 23. Aug 2016

Wenn die bei der US Box schon extra darauf hinweisen das dieses nur in den USA gilt würde ich doch einfach aus UK kaufen, kostet exakt das selbe und die Box ist wesentlich schneller da.

Ich kann auch nur davor warnen! z.B. macuser.de/for…63/

Wenn Apple sie Seriennummer des Pakets auf der Rechnung nachfordert, steht ihr ohne Schutz da! Außerdem werden nur Rechnungen von authorisierten Apple Händlern anerkannt.

Für ein iPhone mit ca. 30 Euro Kosten für den ACPP würde ich mir das vielleicht noch überlegen. Aber wenn ich wegen 100 Euro den Garantieanspruch für ein Macbook Pro "in den Sand setze", dann würde ich mir ganz schön in den Hintern beissen!

Achtung !!
billig kann auch nach hinten los gehen, denn wie können die den applecares zu solchen preisen anbieten ??? hat sich schonmal jemand diese frage gestellt ? wie dies wirtschaftlich überhaupt möglich ist denn die festplatte kostet ja schon soviel die die billigste applecare ohne servicezeiten !!! (volumen applecares gibt es seit jahren nicht mehr, und bei solchen preisen ist der wurm drin) ich kann jeden nur davor abraten ...

macnews.de/new…329

den ganzen kommentare lesen, wer lußt und laune hat

Wusste bisher gar nicht, dass Apple auf seine Produkte nur 1 Jahr Garantie gibt. Insofern hat es sich für mich erledigt, dass ich von denen was kaufe. Teuer genug sind sie ja eigentlich ;).

In diversen Foren geht man ziemlich sicher davon aus dass diese Codes durch eine Art Keygen generiert wurden, also ich würde da einen großen Bogen drum machen... Die Registrierung mit dem Code soll ja funktionieren, aber wenn dann wirklich was ist gibt's keine Reperatur! (Apple fordert i.d.R. einen Kaufbeleg [PayPal-Beleg zählt nicht!]) Die ebay-Händler erstatten einem zwar ind em Fall das Geld zurück, aber was bringen einem 100€ wenn man 1000€ Schaden hat...

Viele Hersteller geben nur ein Jahr Garantie. Nicht verwechseln mit der zweijährigen Gewährleistung für die der Händler in Deutschland verantwortlich ist.

Ich bin seit 4 Jahren nur noch bei Apple und hatte ausser einem Netzteil nie Probleme damit. Außerdem ist der Support immer sehr kulant und fähig!

Für mich wird es nie wieder ein anderes Gerät geben!

Natürlich zahlst du den Namen mit... Aber sonst würden Autos wie Mercedes, Audi oder Porsche auch nicht verkauft werden ;-)

Und der Telefonsupport ist auch mies. Da muss man ja blöd sein um diesen gegen Geld verlängern zu wollen.



Michael: Wusste bisher gar nicht, dass Apple auf seine Produkte nur 1 Jahr Garantie gibt. Insofern hat es sich für mich erledigt, dass ich von denen was kaufe. Teuer genug sind sie ja eigentlich .


wie so ziemlich jeder andere hersteller das auch macht. 1 jahr garantie ist heutzutage standard und kann gegen aufpreis verlängert werden.





ayxayx: Und der Telefonsupport ist auch mies. Da muss man ja blöd sein um diesen gegen Geld verlängern zu wollen.



der telefonsupport von apple wird schon seit mehreren jahren (5 jahre in folge) jedesmal ausgezeichnet wegen kurzen wartezeiten und trainierten mitarbeitern am telefon. hatte beruflich damit zu tun und hab da sehr genaue daten über die unterschiedlichen callcenter der elektronikhersteller und apple führt die liste nunmal an.
Avatar
Anonymer Benutzer

Wie auch später in dem von dir verlinkten Thread auf AT auch hier gerne nochmal mein Kommentar dazu:

Wichtig ist nicht (nur) der Karton sondern vor allem die Rechnung. Und eine Rechnung ist nur dann für Apple akzeptabel, wenn diese nicht von _irgendwem_ erstellt wurde sondern von einem Händler, der einen ACPP auch wirklich verkaufen darf (also einem authentifizierter(!) Händler).
Es bringt einem im Falle eine Falles also nicht viel, wenn man den Karton hat, die Rechnung aber von XYZ-Computers ist. Dies wird im Einzelfall nicht akzeptiert und kann zu Problemen führen. So jedenfalls bei mir geschehen.

Meistens gibt es mit eBay-Codes keine Probleme. Dennoch sollte man sich fragen, ob beispielsweise der Kauf eines ACPP bei Amazon.co.uk nicht doch sinnvoller ist. Ich finde es auch ärgerlich, denn Sparen ist ja an sich eine feine Sache… aber es bringt mir leider nichts, wenn ich 100€ gespart habe und dann ein vermeintlich kleiner Fehler einen 2000€ Rechner in einen wirtschaftlichen Totalschaden wandelt.

Bearbeitet von: "" 9. Mär

hab mit dem support immer gute erfahrung gemacht und werde auch für mbp und 3gs care pläne kaufen.

noch günstiger als bei ebay.com geht es nebenbei in australien. dort lohnt es sich auch immer wieder nach mobile.me codes zu schauen, welche teilweise für ca. 35 euro über den tisch gehen.

wobei muss ich beim kauf von mobileme denn achten?

Auf welches Datum ist eigentlich der APP ausgestellt? Meiner ist leider schon 1/2 über der 1-Jahres-Garantie und wegen den heftigen APP-Preisen hatte ich darauf verzichtet. Geht da noch was für eine nachtr. Garantieverlängerung?

Mactrade.de hat ganz günstige AppleCare Protection Plans ..

Avatar
Anonymer Benutzer

Nein, das geht nicht. Der Rechner, der iPod oder was auch immer muss noch in der 1-jährigen Standard-Garantiezeit sein. Danach hast du leider keine Chance mehr.

Bearbeitet von: "" 24. Aug 2016
Avatar
Anonymer Benutzer

Ich muss es mal loswerden, tut mir Leid: An alle die bei Apple gekauft haben: Ihr habt mein Beileid. Ich mein, man kauf ein Premiumprodukt (haha) und dann hat man nur 1 Jahr Garantie- Man muss erst viel Geld für eine Erweiterung ausgeben. Dann darf man die nur in dem Land einlösen, wo man das Gerät erstanden hat. Und man muss iTunes benutzen. Ohhh mann :-) Aber hey, sieht schick aus, das ist doch was zählt.

Bearbeitet von: "" 24. Aug 2016
Avatar
Anonymer Benutzer


Tobi72: Auf welches Datum ist eigentlich der APP ausgestellt? Meiner ist leider schon 1/2 über der 1-Jahres-Garantie und wegen den heftigen APP-Preisen hatte ich darauf verzichtet. Geht da noch was für eine nachtr. Garantieverlängerung?



Nein, geht nur innerhalb des ersten Jahres.



ev0l: Ich muss es mal loswerden, tut mir Leid: An alle die bei Apple gekauft haben: Ihr habt mein Beileid. Ich mein, man kauf ein Premiumprodukt (haha) und dann hat man nur 1 Jahr Garantie- Man muss erst viel Geld für eine Erweiterung ausgeben. Dann darf man die nur in dem Land einlösen, wo man das Gerät erstanden hat. Und man muss iTunes benutzen. Ohhh mann Aber hey, sieht schick aus, das ist doch was zählt.



Und du hast mein Beileid, weil du so einen Dünnpfiff redest. Das Prinzip der Garantieerweiterungen ist durchaus gängig. Dell beispielsweise bietet dies in einer wesentlich undurchsichtigeren Form an. Ebenso gilt Apple Care weltweit bei Macs und iPods. Das iPhone hat hier einen Sonderstatus, da alles über T-Mobile läuft. Und wieso muss man iTunes nutzen? Beim iPhone? Ja, natürlich. Alles andere wäre ja auch unsinnig. Wem das nicht passt kauft sich kein iPhone und hat sonst eine Fülle an Alternativen, wenn es um das einfache Hören von Musik geht.
Bearbeitet von: "" 9. Mär

Stimmt, es sind ja wieder Ferien...
Gab es zu Weihnachten keine 500-Euro-Grafikkarte, die du übertakten kannst?



ev0l: Ich muss es mal loswerden, tut mir Leid: An alle die bei Apple gekauft haben: Ihr habt mein Beileid. Ich mein, man kauf ein Premiumprodukt (haha) und dann hat man nur 1 Jahr Garantie- Man muss erst viel Geld für eine Erweiterung ausgeben. Dann darf man die nur in dem Land einlösen, wo man das Gerät erstanden hat. Und man muss iTunes benutzen. Ohhh mann Aber hey, sieht schick aus, das ist doch was zählt.



nmkl:
wie so ziemlich jeder andere hersteller das auch macht. 1 jahr garantie ist heutzutage standard und kann gegen aufpreis verlängert werden.
der telefonsupport von apple wird schon seit mehreren jahren (5 jahre in folge) jedesmal ausgezeichnet wegen kurzen wartezeiten und trainierten mitarbeitern am telefon. hatte beruflich damit zu tun und hab da sehr genaue daten über die unterschiedlichen callcenter der elektronikhersteller und apple führt die liste nunmal an.



Da habe ich jedoch ganz andere Erfahrungen gemacht. Mein letztes Gespräch mit der Hotline: Nach dem ich anrief musste ich ersteinmal 15 Min warten(je. Min wird mit 14 Cent berechnet) dann habe ich dem netten Mitarbeiter in ca. 5 Min. mein Problem dargelegt. Daraufhin verabschiedete er sich mit den Worten "Einen Moment bitte, das muss ich kurz nachfragen." nach dem ich ca. 40 Min gewartet habe (gesamt 60 Min telefonat je Min = 14 Cent = 8,40 €) habe ich aufgelegt. Alle Versuche wieder an mein Geld für die nicht erbrachte Hilfeleistung zu kommen, werden unter den Teppich gekehrt.

Geh zu Saturn und kauf dir ein Gerät für 299 Euro.
Das ist das was du brauchst. Als Mac-Besitzer kann man doch nichts für deine Armut und deinen Neid. Ich würde sogar noch mehr für den Service und die Qualität des Systems bezahlen, wenn nötig. Das erspart mir viel Zeit und Nerven mit meinen vorherigen Systemen. Etwas ist nämlich kostbarer als Geld. Zeit! Werde du erstmal erwachsen und verdiene Geld....



ev0l: Ich muss es mal loswerden, tut mir Leid: An alle die bei Apple gekauft haben: Ihr habt mein Beileid. Ich mein, man kauf ein Premiumprodukt (haha) und dann hat man nur 1 Jahr Garantie- Man muss erst viel Geld für eine Erweiterung ausgeben. Dann darf man die nur in dem Land einlösen, wo man das Gerät erstanden hat. Und man muss iTunes benutzen. Ohhh mann Aber hey, sieht schick aus, das ist doch was zählt.

Avatar
Anonymer Benutzer


ayxayx:
Da habe ich jedoch ganz andere Erfahrungen gemacht. Mein letztes Gespräch mit der Hotline: Nach dem ich anrief musste ich ersteinmal 15 Min warten(je. Min wird mit 14 Cent berechnet) dann habe ich dem netten Mitarbeiter in ca. 5 Min. mein Problem dargelegt. Daraufhin verabschiedete er sich mit den Worten “Einen Moment bitte, das muss ich kurz nachfragen.” nach dem ich ca. 40 Min gewartet habe (gesamt 60 Min telefonat je Min = 14 Cent = 8,40 €) habe ich aufgelegt. Alle Versuche wieder an mein Geld für die nicht erbrachte Hilfeleistung zu kommen, werden unter den Teppich gekehrt.



Oder einfach die 0800er Nummer wählen…
Bearbeitet von: "" 9. Mär

... eine weitere und 100%ig sichere Alternative sind noch die Reseller - z.B.

# iMac - D: 179€ – USA: ~60€ - MacTrade: 119€

Avatar
Anonymer Benutzer

Ich würde das nicht auf ebay kaufen. meist verschicken die ohne OVP und dann is es zu riskant. hab mir den Plan einfach im apple schop bestellt, als student ohnehin nochmal etwas günstiger = )

Bearbeitet von: "" 24. Aug 2016

Ich kann auch nur die Gravis Garantie empfehlen. Wenn hier nmkl sagt, dass die deutlich schlechter sei als das Original von Apple, wäre es nett, wenn er mal sagen würde, was denn genau bei Gravis nicht drin ist. Klar, es ist nicht weltweit und klar nur bei Gravis. Aber so lange Gravis in Deutschland wesentlich mehr Geschäftsstellen hat als Apple, ist das für fast alle Anwender kein Nachteil.

Apple ist toll. Fast alles. Aber die Garantiepreise sind ein Witz. Es ist überhaupt nicht nachvollziehbar, wenn die 90-Tage-Garantie in den USA zu einem Drittel der Kosten verlängerbar ist, die man in Deutschland zahlen muss (wo ja immerhin 1 Jahr Garantie und 2 Jahr Gewährleistung schon im Kaufpreis drinstecken).

@ev0l

Die Garantiebedingungen von Dell (oder wo du auch immer kaufst) hast du dir schonmal durchgelesen?!?

Als langjähriger Apple-User muss ich dann auch mal meinen Senf dazu geben:

Ja, Apple gibt nur ein Jahr Garantie. Das ist im Branchendurchschnitt durchaus wenig. Sony, Samsung, HP, Toshiba geben 2 Jahre - FSC und IBM zB aber auch nur 1 Jahr.

Jedoch ist die Garantieabwicklung (wenn man in einer Stadt wohnt) bei Apple sehr gut. In HH gibt es zB 10 Service Provider bei denen man einfach vor Ort das Gerät reparieren lassen kann. Das dauert idR 1-2 Tage, teilweise auch wenige Stunden, wenn das Ersatzteil vorrätig ist/bestellen lässt und man nett fragt Repariert wird eigentlich alles ohne Probleme (solange man nicht gleich Cola übers Macbook kippt oder so)

Eine Hotline ist dafür nicht notwendig, ist mittlerweile aber auch kostenlos (0800-Nummer).

Jedoch haben Apple-Laptops leider nicht weniger Defekte als andere Geräte in gleicher Preisklasse, weshalb ich immer empfehlen würde, das Gerät nach einem Jahr loszuwerden. Aufgrund der Preisstabilität und den relativ hohen AOC-Rabatten sollte das für Studenten (oder Menschen, die Studenten kennen) relativ unproblematisch sein.

denkt dran, wer Raucher ist, der bekommt auch keine Garantie^^

Vor 5 Jahren habe ich mir ein iBook bei Gravis mit der Garantie gekauft.
Ich kann zu der Garantie nichts sagen, da ich sie nicht in Anspruch nehmen musste. Zur damaligen Zeit war Gravis wie die einzige Anlaufstelle, da Mac-Hardware hier im Ruhrgebiet praktisch kaum auffindbar war. Dort hatte ich das Gefühl einigermaßen kompetent beraten worden zu sein, da ich vorher aus der Windows-Welt kam. Aktuell gibt es mit den Filialen mStore, re:Store und div. anderen Filialen sog. Premium-Reseller. Meine Erfahrung gerade mit dem mStore sind durch die Bank äußerst positiv. Die haben "richtig Ahnung" und helfen dir auch mal umsonst. Versucht dies mal bei Saturn. Ich habe ein Macbook vor 2 1/2 Jahren bei MediaMarkt gekauft. Hatte einen Tastaturausfall. Das Gerät sollte eingeschickt werden und ich würde es voraussichtlich nach 14 Tagen bekommen. Ich hab es wieder eingepackt und bin in den mStore. Nach 3 Tagen durfte ich es wieder mitnehmen. Sie haben sich noch entschuldigt, dass es über Ostern nicht schneller ging. Ich finde Service ist schon wichtig. Insbesondere bei Arbeitsgeräten. Muss einfach Zeit, Nerven&Geld schonen

Aber so lange Gravis in Deutschland wesentlich mehr Geschäftsstellen hat als Apple, ist das für fast alle Anwender kein Nachteil.
Innerhalb der Garantie von Apple (-verlängerung durch Apple Care) kann man aber zu jedem Apple-Servicepartner gehen, nicht nur zu Gravis.

Ich würde auch kleine Systemhäuser bevorzugen, da die bei Reparaturen oft mehr auf Zack sind wie Gravis.

Übrigens bietet Cancom auch Heimservice an - und ist dabei immer noch billiger wie Apple Care. (Jeder, der mal einen iMac größerer Bilddiagonale durch die Gegend geschleppt hat, wird das zu schätzen wissen.)

Überall liest man den Tipp: "Beachtet unbedingt das ihr neben dem Code auf die Originalverpackung besteht !!!"
Ich frage mich gerade, welches Angebot von Ebay inklusive der OVP ist. Ich lese leider nur: "Ein Versand der Box entfällt. Da diese nur den Code enthält, werden nur unnötige Kosten produziert."



Kwoth:
Oder einfach die 0800er Nummer wählen…


Die 0800er Nummer würde mich interessieren. Wäre nett wenn du sie uns mitteilen würdest.

Kann es sein, dass ihr allesamt die Apple Store Nummer meint? Ihr seid mir vll. Helden unter der Nummer gibt es keinen technischen Support. Probierts aus.

@eltrash
Frag bei dem Verkäufer einfach an, ob er die Box verschickt. Du kannst ihm ja auch anbieten die Mehrkosten zu übernehmen. So kannst du erfahren welcher Anbieter seriös ist.



ayxayx: Frag bei dem Verkäufer einfach an, ob er die Box verschickt. Du kannst ihm ja auch anbieten die Mehrkosten zu übernehmen. So kannst du erfahren welcher Anbieter seriös ist.


Das werde ich, aber vermutlich macht es niemand, da sie selbst keine Verpackung haben, sonst wäre der Preis wohl nicht so günstig.

Aber bei einer ACPP zweifelhafter Herkunft (also ohne OVP) kann es sein, dass man im Garantiefall eine Ablehnung von Apple bekommt:

"Sehr geehrter Hr. XXX, es tut mir Leid, Ihnen mitteilen zu müssen, das Ihr APP nicht mehr angenommen wird. Die Customer Relations - und die Agreement Adminkollegen sehen leider keine Möglichkeit, Ihnen den APP wieder "anzuerkennen", da sie davon ausgehen, dass Sie durch Ebay an einen "gebrauchten" APP geraten sind. Mit freundlichen Grüßen M.XXX von Apple Care"
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler