Gruppen
    ABGELAUFEN

    Arbeits - PC sinnvoll aufrüsten

    GelöschterUser34602
    Hallo zusammen,

    habe etwas Geld übrig und würde gerne die Arbeitsgeschwindigkeit meines PCs etwas verbessern. Ich spiele nicht, sondern surfe nur und nutze hin und wieder Musikprogramme wie Ableton. Bei letztgenanntem Programm stößt mein System trotz externer Soundkarte an seine Grenzen, auch youtube Videos laufen nicht ruckelfrei in HD...


    Hier mein System:
    CPU: AMD Athlon 64 X2 5600+
    MB: ECS GeForce7050M-M
    RAM: 2GB DDR2
    Grafik: NVidia Gerforce 9600 GT
    HDD: "irgendeine" 250 GB und eine 500 GB

    Seht ihr hier überhaupt noch Potential oder sollte ich mir lieber gleich ein neues System anschaffen?

    Danke schon mal!
    VG

    23 Kommentare

    was ist denn "etwas Geld übrig" konkret?

    Avatar

    GelöschterUser34602

    200 Euro

    Da pulverst du auf Dauer nur Kohle rein, nichts davon hat irgendwie eine Zukunft. Verkauf ihn und hole dir was neues für kleines Geld.

    SoCiAl_MiSfIt

    ...Verkauf ihn...



    lol wer kauft son Teil?

    Mainboard, CPU und RAM lassen sich mit dem Geld nicht sinnvoll verändern.
    Aber eine SSD dürfte bereits mehr Performanz bringen.

    SoCiAl_MiSfIt

    ...Verkauf ihn...


    In der Bucht geht sowas immer weg, ich weiss auch nicht was die damit machen.

    Seht ihr hier überhaupt noch Potential oder sollte ich mir lieber gleich ein neues System anschaffen?



    Nein. DDR2 Ram ist nicht zeitgemäß. 4GB Ram sollten es schon min. sein heutzutage. Wenn du per DDR2 aufrüsten willst, biste schnell 50€ los - wegen 2GB nur!

    Hier lohnt sich die Anschaffung neuer Komponenten. Haswell 1150 Board für teils 38€ und nen Intel Pentium G3220 für 50€. Dazu kommt Ram 30-35e und dann haste schonmal was ordentliches und aktuelles. Platte kannst du ja erstmal deine jetzige nehmen und Netzteil etc.pp, und dafür eine SSD holen, dann bist du bei 180-185€. Kleinteile wie Datengrab, Laufwerk, Gehäuse und Netzteil kannst du später holen, da einfach austauschbar. Bei einem Board und Prozessor geht das nicht so einfach. Also erstmal die Hauptkomponenten.

    Neue SSD rein, der Rest ist verschwendung

    trax199

    Hier lohnt sich die Anschaffung neuer Komponenten. Haswell 1150 Board für teils 38€ und nen Intel Pentium G3220 für 50€. Dazu kommt Ram 30-35e und dann haste schonmal was ordentliches und aktuelles. Platte kannst du ja erstmal deine jetzige nehmen und Netzteil etc.pp, und dafür eine SSD holen, dann bist du bei 180-185€. Kleinteile wie Datengrab, Laufwerk, Gehäuse und Netzteil kannst du später holen...



    seh den Weg auch so, nur der Preis ist vllt ein tick optimistisch.

    trax199

    Hier lohnt sich die Anschaffung neuer Komponenten. Haswell 1150 Board für teils 38€ und nen Intel Pentium G3220 für 50€. Dazu kommt Ram 30-35e und dann haste schonmal was ordentliches und aktuelles. Platte kannst du ja erstmal deine jetzige nehmen und Netzteil etc.pp, und dafür eine SSD holen, dann bist du bei 180-185€. Kleinteile wie Datengrab, Laufwerk, Gehäuse und Netzteil kannst du später holen...



    Wieso?

    Board: idealo.de/pre…150

    Prozessor 50€ ohne Angebot. Gibt ihn aber regelmäßig für 44€. habe mit 50€ gerechnet.

    4GB DDR3 Ram: 30-35€ Standard

    SSD: Angebote auch so um die 60€

    Würde jetzt auf die schnelle zu den genannten Preis kommen ~185€

    den pentium würde ich ehrlich gesagt sein lassen und für 50€ mehr nen i3 nehmen

    Wenn es neu sein soll, dann würde ich ebenso zum i3 raten.

    Intel Core i3-4330 Boxed
    1155er Board, 4-8GB 1600er Ram

    CPU 100€, Board 50€, Ram 40€
    SSD M500 120GB 60€, Laufwerk 30€
    Grafikkarte hättest du ja.



    Oder du kaufst dir einfach ein paar gebrauchte Sachen.

    heise.de/ct/…tml

    In der c´t 24/2013 findest Du Bauvorschläge für einen sehr günstigen PC, wenn Du nur 200 springen lassen willst, musst Du Gehäuse und HDD weiter verwenden und ne SSD ist auch nicht drin. Mit 300 bekommst Du schon was recht Passables, aber 200 könnte auch klappen.

    Hier mal der "Spar PC" (Preise aus der c´t von damals):
    CPU Pentium G3220 (boxed) 49 €
    CPU·Kühler mit der CPU geliefert
    Hauptplatine Asus H81 M·Plus 52 €
    Hauptspeicher 2 x 2 GByte Mushkin Essentials 37 €
    Solid·State Disk Crucial M500 120 GByte (CT1 20M500SSD1) 77 €
    Gehäuse Silverstone PS08 30 €
    Netzteil Be quiet System Power 7 300 Watt 31 €
    Pauschale 25 €
    Zwischensumme Hardware 301 €

    Ich habe mit einem ähnlichem System (+3800) HD-Filme ruckelfrei wiedergegeben, einfach mal das Betriebssystem auf Vordermann bringen.
    Allerdings würden 4 GB RAM sehr viel bringen

    Avatar

    GelöschterUser34602

    Danke für die Antworten.
    Ist es denn der Aufpreis vom i3 gg. dem CPU Pentium G3220 wert?
    Laufwerk habe ich übrigens auch (HDD und auch einen LG DVD-Brenner).

    Liebäugle ja mit der Konfiguration von Tharis. Welches Mainboard / welchen Speicher etc. soll ich da genau nehmen? Schön wäre ein Link :-)

    Tharis

    Wenn es neu sein soll, dann würde ich ebenso zum i3 raten.Intel Core i3-4330 Boxed1155er Board, 4-8GB 1600er RamCPU 100€, Board 50€, Ram 40€SSD M500 120GB 60€, Laufwerk 30€Grafikkarte hättest du ja.Oder du kaufst dir einfach ein paar gebrauchte Sachen.

    In besagter c´t findest Du alles, was Du brauchst an konkreten Infos. Im zugehörigen Forum auch noch mehr. ETWAS Eigeninitiative solltest Du schon noch aufbringen.

    Wenn Du kein Geld hast, lohnt sich der Aufpreis zum i3 nicht. Wenn Du Geld hast, kauf gleich nen i5 (für 60,-- mehr). Dann kannst Du gleich den sog. 11-Watt-PC aus der c´t nachbauen. Der verbraucht zwar nicht 11 Watt, ist aber trotzdem gut und erprobt.

    Gebrauchte Sachen würde ich in diesem Fall nicht kaufen. Alle obigen Vorschläge sind aus der aktuellen "Kollektion". Wer verkauft die nach weniger als 1 Jahr einfach mal so wieder?


    Avatar

    GelöschterUser34602

    Ok - danke. Werd mich dort mal ein bisschen einlesen.
    Was haltet ihr eigentlich von so nem ebay "Aufrüst"-PC:

    ebay.de/itm…aec

    Find ich preislich sehr attraktiv.

    SpionSecret

    den pentium würde ich ehrlich gesagt sein lassen und für 50€ mehr nen i3 nehmen



    Bei 200€ wäre nicht mehr drin. Von wir aus auch ein guter i5 Haswell. Sprengt aber das Budget.

    testimonial

    Was haltet ihr eigentlich von so nem ebay "Aufrüst"-PC:



    Nichts.

    asdjfiwer

    Wenn Du kein Geld hast, lohnt sich der Aufpreis zum i3 nicht. Wenn Du Geld hast, kauf gleich nen i5 (für 60,-- mehr).



    Aha, was spricht gegen den i3-4330 ?

    Für 60€ mehr bekommt man X....
    In der Hardware Abteilung bekommst du immer für 15€ mehr das etwas bessere...
    Ob du deine alten Laufwerke weiterhin nutzen kannst entscheidet sich beim Mainboard. Sofern du keine SATA Laufwerke hast!
    Je nachdem musst du aber auch auf dein Netzteil achten, dass es aufs neue Board passt! Nicht die Leistung, sondern die Stecker sind gemeint.
    Avatar

    GelöschterUser34602

    Hmmm... vielleicht dann doch gleich nen i5. Was denn genau für einen? Wenn ich i5 bei idealo eingebe, dann kommen zig verschiedene Versionsnummern

    Normalerweisse mùssten Hd Videos ohne Probleme laufen, evtl mal Ram und Festplatte wechseln, dürfte einiges bringen !

    Oder du schickst mir das teil mal zu und ich räum ihn dir mal vernùnftig aus !

    Dein Kommentar
    Avatar
    @
      Text
      Top Diskussionen
      1. Suche Flixbus-Gutschein11
      2. Suche Laser Multifunktionsdrucker, Belohnung: Amazon oder aus Benes Schatzk…1636
      3. [S] 20% Zalando Gutschein22
      4. Digitalo Gutscheine mit 29 - 35 Euro MBW gesucht22

      Weitere Diskussionen