Arbeitsbedingungen bei Amazon & Co.

37
eingestellt am 1. Jul
Last Week Tonight with John Oliver hat sich diesmal die Arbeitsbedingungen in den Lagern von Versandhändlern, insbesondere Amazon angeschaut. Der folgende Beitrag ist auf Englisch und bezieht sich auf die USA, aber in Deutschland dürfte es nicht viel anders aussehen.
Schaut es euch ruhig mal an, damit ihr wisst, warum ihr eure Hände waschen solltet, nachdem ihr das Paket für euren Nachbarn in Empfang genommen habt.
Warehouses: Last Week Tonight with John Oliver (HBO)
Zusätzliche Info
Beste Kommentare
Curulin01.07.2019 22:18

5 Kommentare zu einem Video, welches über 20 Minuten lang ist weniger als …5 Kommentare zu einem Video, welches über 20 Minuten lang ist weniger als 20 Minuten, nachdem ich den Link hier reingesetzt habe. Und ich habe gerade noch festgestellt, dass beim Verlinken etwas schief gelaufen ist, er ging gar nicht (ist jetzt korrigiert).Was ist wohl von solchen Kommentaren zu halten?


Das Problem ist, dass du US Arbeitsbedingungen ohne Quellen auf deutsche überträgst. Und ein "ist davon auszugehen" ist halt nicht genug. Ganz ehrlich, auf sowas reagiere ich echt allergisch. Ich bin kein Amazon-Freund, aber wenn man sowas behauptet, sollte man es auch belegen können.
Curulin01.07.2019 22:40

5 deiner letzten 6 Deals sind von Amazon, 4 davon [Prime].Das lässt mich …5 deiner letzten 6 Deals sind von Amazon, 4 davon [Prime].Das lässt mich irgendwie vermuten, dass du vielleicht doch ein Amazon-Freund bist.Ich verstehe dich und die anderen Prime-Abonnenten ja, ihr macht mit beim System Amazon und ihr wollt nicht von solchen Videos aus eurer Komfortzone gerissen werden. Ich empfehle da aber eher, solche Diskussionen komplett zu ignorieren, dann könnt ihr ruhiger schlafen.


Wie wärs, wenn du jetzt mal anfängst sachlich zu argumentieren?
"aber in Deutschland dürfte es nicht viel anders aussehen"


Aha. Kannst du das Belegen? In Deutschland herrschen ganz anderer Arbeitsschutz etc.
Curulin01.07.2019 22:18

5 Kommentare zu einem Video, welches über 20 Minuten lang ist weniger als …5 Kommentare zu einem Video, welches über 20 Minuten lang ist weniger als 20 Minuten, nachdem ich den Link hier reingesetzt habe. Und ich habe gerade noch festgestellt, dass beim Verlinken etwas schief gelaufen ist, er ging gar nicht (ist jetzt korrigiert).Was ist wohl von solchen Kommentaren zu halten?


Ein Thread der versucht amerikanische Verhältnisse einfach auf Deutschland umzumünzen, mit dem Ziel ein schlechtes Licht auf die Lagerarbeit hierzulande zu werfen.

Was ist wohl von solch einem Threadersteller zu halten?
37 Kommentare
Aha
Ich habe zwar nicht für Amazon aber für eine amerikanische Bank gearbeitet und die Arbeitsbedingungen kann man überhaupt nicht vergleichen. In Deutschland hat man als Arbeitnehmer viel mehr Rechte.

Daher wäre ich mit solchen Aussagen vorsichtig...
Gerade der Halbsatz "in Deutschland dürfte es nicht viel anders aussehen" macht so pauschal aus meiner Sicht keinen Sinn.

Ich will Amazon nicht verteidigen und würde selber wohl auch niemals freiwillig in einem Amazon-Lager arbeiten wollen, aber Deutschland hat mit all seinen Arbeitnehmerrechten und Arbeitsschutzgesetzen insgesamt schon einen extrem hohen Standard.

Selbst das größte Übel hierzulande dürfte also deutlich weniger schlimm ausfallen, wie es in den USA der Fall ist.
"aber in Deutschland dürfte es nicht viel anders aussehen"


Aha. Kannst du das Belegen? In Deutschland herrschen ganz anderer Arbeitsschutz etc.
In Deutschland hat man wesentlich mehr Rechte.
Aber die Berichte über die deutschen Arbeitsbedingungen waren eigentlich immer durchaus positiv.
Halt wie bei allen anderen großen Logistikern und Versandhäusern
5 Kommentare zu einem Video, welches über 20 Minuten lang ist weniger als 20 Minuten, nachdem ich den Link hier reingesetzt habe. Und ich habe gerade noch festgestellt, dass beim Verlinken etwas schief gelaufen ist, er ging gar nicht (ist jetzt korrigiert).

Was ist wohl von solchen Kommentaren zu halten?
[deleted]
Bearbeitet von: "lolnickname" 26. Aug
Curulin01.07.2019 22:18

5 Kommentare zu einem Video, welches über 20 Minuten lang ist weniger als …5 Kommentare zu einem Video, welches über 20 Minuten lang ist weniger als 20 Minuten, nachdem ich den Link hier reingesetzt habe. Und ich habe gerade noch festgestellt, dass beim Verlinken etwas schief gelaufen ist, er ging gar nicht (ist jetzt korrigiert).Was ist wohl von solchen Kommentaren zu halten?


Das Problem ist, dass du US Arbeitsbedingungen ohne Quellen auf deutsche überträgst. Und ein "ist davon auszugehen" ist halt nicht genug. Ganz ehrlich, auf sowas reagiere ich echt allergisch. Ich bin kein Amazon-Freund, aber wenn man sowas behauptet, sollte man es auch belegen können.
Curulin01.07.2019 22:18

5 Kommentare zu einem Video, welches über 20 Minuten lang ist weniger als …5 Kommentare zu einem Video, welches über 20 Minuten lang ist weniger als 20 Minuten, nachdem ich den Link hier reingesetzt habe. Und ich habe gerade noch festgestellt, dass beim Verlinken etwas schief gelaufen ist, er ging gar nicht (ist jetzt korrigiert).Was ist wohl von solchen Kommentaren zu halten?


Wo ist das Problem? Die Kommentare sind doch halbwegs konstruktiv und begründet. Dass sie nicht deiner Meinung entsprechen ist doch kein Problem - du kannst doch einfach argumentativ darauf eingehen. Demnach müsstest du den Kommentierenden ja sogar einen Vorteil haben, wenn du diesen Beitrag gesehen hast.

Und dass man von einem amerikanischen TV-Beitrag nicht auf deutsche Arbeitsbedingungen schließen kann (was du aber dennoch tust), sollte eigentlich auch klar sein.
Abgesehen von dem Fakt dass wir die Arbeitsbedingungen in DE nicht bewerten können: Das Video ist absolut sehenswert. Es ist die harte Realität wie in so vielen Lebensbereichen..
Curulin01.07.2019 22:18

5 Kommentare zu einem Video, welches über 20 Minuten lang ist weniger als …5 Kommentare zu einem Video, welches über 20 Minuten lang ist weniger als 20 Minuten, nachdem ich den Link hier reingesetzt habe. Und ich habe gerade noch festgestellt, dass beim Verlinken etwas schief gelaufen ist, er ging gar nicht (ist jetzt korrigiert).Was ist wohl von solchen Kommentaren zu halten?


Was ist von solchen pauschalen Behauptungen wie deiner zu halten
Curulin01.07.2019 22:18

5 Kommentare zu einem Video, welches über 20 Minuten lang ist weniger als …5 Kommentare zu einem Video, welches über 20 Minuten lang ist weniger als 20 Minuten, nachdem ich den Link hier reingesetzt habe. Und ich habe gerade noch festgestellt, dass beim Verlinken etwas schief gelaufen ist, er ging gar nicht (ist jetzt korrigiert).Was ist wohl von solchen Kommentaren zu halten?


Ein Thread der versucht amerikanische Verhältnisse einfach auf Deutschland umzumünzen, mit dem Ziel ein schlechtes Licht auf die Lagerarbeit hierzulande zu werfen.

Was ist wohl von solch einem Threadersteller zu halten?
Curulin01.07.2019 22:18

5 Kommentare zu einem Video, welches über 20 Minuten lang ist weniger als …5 Kommentare zu einem Video, welches über 20 Minuten lang ist weniger als 20 Minuten, nachdem ich den Link hier reingesetzt habe. Und ich habe gerade noch festgestellt, dass beim Verlinken etwas schief gelaufen ist, er ging gar nicht (ist jetzt korrigiert).Was ist wohl von solchen Kommentaren zu halten?


Das lustige oder traurige (für dich) ist ja noch, dass sich keiner dieser 5 Kommentare auf das von dir verlinkte Video bezogen haben
Bearbeitet von: "SaPu" 1. Jul
Ezekiel01.07.2019 22:25

Ich bin kein Amazon-Freund, aber


5 deiner letzten 6 Deals sind von Amazon, 4 davon [Prime].
Das lässt mich irgendwie vermuten, dass du vielleicht doch ein Amazon-Freund bist.
Ich verstehe dich und die anderen Prime-Abonnenten ja, ihr macht mit beim System Amazon und ihr wollt nicht von solchen Videos aus eurer Komfortzone gerissen werden. Ich empfehle da aber eher, solche Diskussionen komplett zu ignorieren, dann könnt ihr ruhiger schlafen.
Curulin01.07.2019 22:40

5 deiner letzten 6 Deals sind von Amazon, 4 davon [Prime].Das lässt mich …5 deiner letzten 6 Deals sind von Amazon, 4 davon [Prime].Das lässt mich irgendwie vermuten, dass du vielleicht doch ein Amazon-Freund bist.Ich verstehe dich und die anderen Prime-Abonnenten ja, ihr macht mit beim System Amazon und ihr wollt nicht von solchen Videos aus eurer Komfortzone gerissen werden. Ich empfehle da aber eher, solche Diskussionen komplett zu ignorieren, dann könnt ihr ruhiger schlafen.


Wie wärs, wenn du jetzt mal anfängst sachlich zu argumentieren?
Curulin01.07.2019 22:18

5 Kommentare zu einem Video, welches über 20 Minuten lang ist weniger als …5 Kommentare zu einem Video, welches über 20 Minuten lang ist weniger als 20 Minuten, nachdem ich den Link hier reingesetzt habe. Und ich habe gerade noch festgestellt, dass beim Verlinken etwas schief gelaufen ist, er ging gar nicht (ist jetzt korrigiert).Was ist wohl von solchen Kommentaren zu halten?


1. John Oliver ist natürlich komplett unbekannt und die Möglichkeit es schon vor dem Post gesehen zu haben liegt völlig fern.
2. Zum Inhalt des Posts kann man sich auch unabhängig vom Video äußern.
Curulin01.07.2019 22:18

5 Kommentare zu einem Video, welches über 20 Minuten lang ist weniger als …5 Kommentare zu einem Video, welches über 20 Minuten lang ist weniger als 20 Minuten, nachdem ich den Link hier reingesetzt habe. Und ich habe gerade noch festgestellt, dass beim Verlinken etwas schief gelaufen ist, er ging gar nicht (ist jetzt korrigiert).Was ist wohl von solchen Kommentaren zu halten?


Interessiert sich halt nicht jeder für amerikanische Arbeitsbedingungen. Arbeitnehmerschutz drüben kannst du glatt vergessen, von Hire & Fire ganz zu schweigen und und und. Ob "in Deutschland dürfte es nicht viel anders aussehen" wegen Unkenntnis, wegen Desinteresse oder wegen Vortäuschung gescheitert ist, ist dann schon egal. <-,<
iXoDeZz01.07.2019 22:42

Wie wärs, wenn du jetzt mal anfängst sachlich zu argumentieren?



Sobald es hier mal einen Kommentar zur Sache, sprich zum Video, gibt. John Oliver kann viel besser erklären als ich, deswegen empfehle ich das Video.
Das Amerika ein Arbeitnehmerfeindliches unsoziales Land ist, habe ich schon bei Sicko und Kapitalismus, eine Liebesgeschichte gesehen.

Was hat das mit Deutschland Blumenland zu tun?
Bearbeitet von: "Leon.Belmont" 1. Jul
Es geht nichts über die automatisch passend zugesteuerte Werbeanzeige - zumindest den Context hat die AdEngine gut erkannt.

22178053-7yEAq.jpg
Amazon ist richtig scheisse was dass angeht.

Arbeiten im Akkord ohne Akkordlohn.

Wenn man seine Teile nicht bringt gibts zum Teil Abmahnungen, man wird quasi überall Video überwacht.

Kein schöner laden, möchte ich nicht für arbeiten.

Sehr menschenverachtend.
Curulin01.07.2019 22:40

5 deiner letzten 6 Deals sind von Amazon, 4 davon [Prime].Das lässt mich …5 deiner letzten 6 Deals sind von Amazon, 4 davon [Prime].Das lässt mich irgendwie vermuten, dass du vielleicht doch ein Amazon-Freund bist.Ich verstehe dich und die anderen Prime-Abonnenten ja, ihr macht mit beim System Amazon und ihr wollt nicht von solchen Videos aus eurer Komfortzone gerissen werden. Ich empfehle da aber eher, solche Diskussionen komplett zu ignorieren, dann könnt ihr ruhiger schlafen.


Hast du mal das Erstellungsdatum dieser Deals angesehen bzw. wie weit diese auseinander liegen? Du tust ja grade so, als würde ich im Tagestakt Deals von Amazon posten. Nur 2 der genannten Deals sind überhaupt aus 2019. 26 von 58 (44,8%) sind tatsächlich von Amazon, davon allerdings sehr viele digitale Spielekeys von Amazon.com, die ja wohl kaum zu den Lagerbedingungen gezählt werden können.

Mach deine Hausaufgaben, bevor du jemandem ans Bein pinkelst. Ja, ich bin Prime Abonnent - wegen dem Videostreaming, sonst würde sich das nie für mich rentieren.


Wo ist jetzt die Quelle, dass die gezeigten Lagerbedingungen in den USA auch in DE herrschen?
Kann man keinen Zentimeter vergleichen, mehrere nahe Freunde haben im Lager gearbeitet, das ist weit entfernt von schlimm oder scheiße, die bekommen sogar ungelernte Kraft ne ordentliche Stange Cash.
Also: Spam und unnötiger Amazonhate
Kartoffelkoepfe01.07.2019 23:10

Amazon ist richtig scheisse was dass angeht.Arbeiten im Akkord ohne …Amazon ist richtig scheisse was dass angeht.Arbeiten im Akkord ohne Akkordlohn.Wenn man seine Teile nicht bringt gibts zum Teil Abmahnungen, man wird quasi überall Video überwacht.Kein schöner laden, möchte ich nicht für arbeiten.Sehr menschenverachtend.


Dort kann jeder arbeiten, der in seinem Leben noch nie eine Schule von innen gesehen hat. Für diese Menschen ist die Arbeit dort eine Chance, auch wenn Sie zum Schluss effektiv kaum mehr verdienen, als was Ihnen durch Transferleistungen zustehen würde.

Ich habe selbst dort gearbeitet und möchte dort ungern wieder hin. Manchmal muss man die Dinge aber pragmatisch betrachten.

Die Arbeit dort ist zwar hart, aber keineswegs unzumutbar.
Bearbeitet von: "totmacher" 1. Jul
Curulin01.07.2019 22:40

5 deiner letzten 6 Deals sind von Amazon, 4 davon [Prime].Das lässt mich …5 deiner letzten 6 Deals sind von Amazon, 4 davon [Prime].Das lässt mich irgendwie vermuten, dass du vielleicht doch ein Amazon-Freund bist.Ich verstehe dich und die anderen Prime-Abonnenten ja, ihr macht mit beim System Amazon und ihr wollt nicht von solchen Videos aus eurer Komfortzone gerissen werden. Ich empfehle da aber eher, solche Diskussionen komplett zu ignorieren, dann könnt ihr ruhiger schlafen.


Das Problem an dem Video ist doch, dass es eventuell nicht auf Deutschland zutrifft.
Ich habe vor ein paar Jahren bei einem Großhändler bei und gearbeitet. Sobald ich meine „Linie“ verlassen habe musste ich mich ausstempeln. Selbst wenn ich aufs Klo gegangen bin.
Es gab zwar keine direkten Vorgaben, aber trotzdem mussten die Kollegen einen Schnitt an Aufträgen schaffen. Zu dem Zeitpunkt habe ich auch gedacht, dass es total schlechte Arbeitsbedingungen sind, allerdings denke ich, dass es in vielen Lägern so aussieht.
Man hat mit viel Zeitdruck zu kämpfen und muss zahlen erfüllen und viele Aufträge abarbeiten.
Bei uns hieß es immer, dass alle Aufträge die im Drucker liegen gepackt sein müssen, am selben Tag.
Das Problem war, sobald jemand krank war, musste man die selbe Anzahl an Aufträgen mit weniger Leuten schaffen. Da ist man pissen gegangen, wenn es wirklich nötig war.
Kameras hingen auch in vielen Gängen, weil viel geklaut wurde. Kontrolliert wurden wir allerdings nicht.

Das ist aber bei mir schon eine Weile her, aber so wie ich das mitbekommen habe, sind die Zustände dort immer noch so und man „gewöhnt“ sich wohl dran.
aber mal ehrlich. Dort kann jeder vollidiot arbeiten, der laufen kann. Nichtmal lesen musste man können. Die Regale waren nummeriert und du musstest nur die Ware einsammeln, die auf dem Packschein stand. Bezahlt würde ich mit 10€ die Stunde. Das war im Jahr 2014, ob die mittlerweile mehr bezahlen weiß ich nicht. Als gelernter Lagerist ist man dort mit 1800€ nach der Ausbildung eingestiegen.

Vor etwa zwei Jahren habe ich jemanden kennengelernt der knapp ein halbes Jahr bei Otto gearbeitet hat. Er hat mir quasi das gleiche berichtet, was ich ebenfalls bei einem anderen Versandcenter erleben durfte.

Es gibt in sehr vielen Bereichen sehr schlimme Arbeitsbedingungen, siehe z.b. Hermes. Für die will eigentlich auch niemand fahren. Unser Typ hier fährt auf seiner Tour um 6uhr los und ist bis 20uhr unterwegs. Er sagt, dass es normal ist und er als selbstständiger für Hermes fährt. Somit hat er sowas wie Ruhezeiten nicht.

Um nochmal auf Amazon Deutschland zurückzukommen. Die haben Verdi im Unternehmen und die achten schon darauf, dass alles im gesetzlichen Rahmen liegt und der Arbeitsschutz nicht verletzt wird. Somit erfüllt Amazon klar die Vorgaben.
Ich verstehe nicht, wie man auch nur auf den Gedanken kommen kann die Abläufe wären in Deutschland signifikant unterschiedlich. Sinn des Amazon Prinzips ist ja gerade, dass man mit der gleichen Software in unterschiedlichen Ländern arbeiten kann.

Das es sich um Drecksjobs (wie auch bei Lieferdiensten, Supermarktkassen, Heizungsableser, ...) handelt sollte wohl niemandem unbekannt sein. Hier ein Bericht aus Graben bei Augsburg aus der FAZ.

Und dazu die Selbstdarstellung von Amazon aus dem selben Lager - man beachte das süße Bambi im Hintergrund
youtube.com/wat…V-A
@Mangu

Von was träumst du denn, Verdi ist absolut nicht im Unternehmen, die streiten sich seit 6 Jahren, es gibt auch keine Gewerkschaft, bei Amazon tun sich nur wenige zusammen da die wenigsten ein unbefristeten und festen Arbeitsvertrag haben, wenn jemand streiken würde ohne dies, der wäre gleich aus dem Unternehmen raus.

Das Amazon sich nicht mal ansatzweise an unsere gesetzte hält findet man ja wohl mehr als genug in den Medien.

Und das Pensum ist nur Kleinkram mittlerweile.

Und der Vergleich mit der Schein Selbständigkeit ist ja wohl auch lächerlich, das sind nämlich die ärmsten Schweine in der arbeits Welt, die leben in ihren Autos wie Tiere, verdienen nichts und sind vom Staat und von gesetzten abgekoppelt und haben absolut keine Rechte, die Menschen sind per se nicht existent.

Schlimmer geht es also immer, heißt aber nicht das was Amazon, Otto und Co. Machen in Ordnung ist,zumal Hermes zu Otto Group gehört, da weiß man also das selbst ein deutsches Unternehmen genauso scheiße sein kann wie ein amerikanisches, und bei der Steuer Vermeidung sind die genauso gut dabei.
totmacher01.07.2019 23:27

Dort kann jeder arbeiten, der in seinem Leben noch nie eine Schule von …Dort kann jeder arbeiten, der in seinem Leben noch nie eine Schule von innen gesehen hat. Für diese Menschen ist die Arbeit dort eine Chance, auch wenn Sie zum Schluss effektiv kaum mehr verdienen, als was Ihnen durch Transferleistungen zustehen würde.Ich habe selbst dort gearbeitet und möchte dort ungern wieder hin. Manchmal muss man die Dinge aber pragmatisch betrachten.Die Arbeit dort ist zwar hart, aber keineswegs unzumutbar.


Also du bist nie in eine Schule gegangen

Mein Beileid
ZockerFreak02.07.2019 07:22

Also du bist nie in eine Schule gegangen Mein Beileid


Danke Bruder. Thug life
Kartoffelkoepfe01.07.2019 23:10

Amazon ist richtig scheisse was dass angeht.Arbeiten im Akkord ohne …Amazon ist richtig scheisse was dass angeht.Arbeiten im Akkord ohne Akkordlohn.Wenn man seine Teile nicht bringt gibts zum Teil Abmahnungen, man wird quasi überall Video überwacht.Kein schöner laden, möchte ich nicht für arbeiten.Sehr menschenverachtend.


Welche besseren Alternativen gibt es denn für völlig ungelernte Kräfte 11-12€/Stunde zu verdienen?
Ach, gibt’s nicht?
In Deutschland wesentlich mehr Rechte, Gewerkschaften, amerikanische Arbeitsbedingungen interessieren mich nicht, blablabla. Das ist hierzulande das Gleiche in grün, du wirst sekundengenau überwacht und bist am Ende der Schicht körperlich fertig.
Wer sich nicht inside informieren will soll sich wenigstens mal die armen Teufel anschauen, die das Zeug zu Hause abliefern und soweit er dazu fähig ist mal ein wenig sei Kaufverhalten überprüfen (siehe Video - brauchst Du die Oreo-Kekse wirklich heute Abend?) Woher hat denn Bezos seine 130 Milliarden (nach Scheidung immer noch über 90) - richtig, indem er weltweit Leute ausbeutet.
Und Kommentare wie "nie zur Schule gegangen" etc. könnt Ihr Euch sparen, das zeugt nicht von Respekt gegenüber den Mitarbeitern. Hut ab, wer versucht sich/seine Familie mit harter Arbeit statt Sozialleistungen zu ernähren.
Nachdenkliche Grüße...
Bearbeitet von: "Hnrxx" 2. Jul
Also ich kann einige Kommentare hier nachvollziehen. Vor 10 Jahren habe ich meine erste Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik gemacht. Es war bei einem Großhändler für Auto- und Motorradteile.
In den ersten Wochen ist man das überhaupt nicht gewohnt, dass man die ganze stehen und laufen muss (vorher auch, ich kam ja aus der Schule).

Wir hatten immer Lagerbereiche für die wir zuständig waren. Alle Scheine die am heutigen Tag gedruckt wurden, mussten auch fertig in die Kiste gepackt werden.
Bis 16:30 wurden die Scheine gedruckt und bis 17 Uhr kontrolliert und in den Versand gegeben.
Wir hatten 15 Minuten Frühstück und 30 Minuten Mittag. Ausstempeln mussten wir direkt im Lagerbereich. 2 Minuten hat man bis zum Pausenraum gebraucht. Somit hatte man etwa 10 Minuten von seiner Frühstückspause.

Was @Mangu schrieb, betraf uns auch. Wir waren bei uns im Bereich 12 Leute. Wenn 2 Leute krank waren, dann mussten wir die gleiche Arbeit mit 10 Leuten schaffen. Vorgabe war immer noch, dass alle gedruckten Scheine fertig sein sollten.
Wir hatten auch Tage, da haben quasi alle Kollegen die Pause durchgemacht, damit wir die Arbeit schaffen.
Die Azubis hatten soetwas wie Welpenschutz. Nach der Ausbildung bin ich mit 1750€ Brutto gestartet. Hab noch 6 Monate in der Firma gearbeitet und bin auch in einen anderen Bereich gekommen. Waren größere PKW-Teile. Die Dinger waren zum Teil echt schwer und unhandlich. Man hat sich an die Arbeit gewöhnt, aber man war körperlich auch kaputt, sobald die Schicht vorbei war.
Zum Glück hatten wir keine Nachtschicht. Qualifikationen hat man eigentlich keine gebraucht, hauptsache man konnte sich 8 Stunden auf den Beinen halten.

Wie es quasi noch schlimmer sein kann, weiß ich ehrlich gesagt gar nicht.
milord02.07.2019 09:04

Wie es quasi noch schlimmer sein kann, weiß ich ehrlich gesagt gar nicht.


Das ganze auf dem Bau, mit 20% weniger Gehalt, und dafür in der sengenden Hitze bzw. im Regen.
dschamboumping02.07.2019 09:15

Das ganze auf dem Bau, mit 20% weniger Gehalt, und dafür in der sengenden …Das ganze auf dem Bau, mit 20% weniger Gehalt, und dafür in der sengenden Hitze bzw. im Regen.



Das sowieso. Hab jetzt eigentlich aufs Lager bezogen.
Wobei Dachdecker haben das tatsächlich nicht leicht.
Im Sommer um 5 Uhr anfangen bei der Hitze, aber dafür keinen Cent mehr bekommen. Dafür halt um 14 Uhr nach Hause.
[deleted]
Bearbeitet von: "lolnickname" 26. Aug
lolnickname12.07.2019 22:21

Eine Halle ohne Klima bei 40 Grad im Schatten macht es sicher etwas …Eine Halle ohne Klima bei 40 Grad im Schatten macht es sicher etwas unangenehmer.[Video]



In meiner Ausbildungszeit konnte ich mich nicht daran erinnern, dass es mal so heiß war. Aber unsere Hallen hatten auch keine Klimaanlagen, sondern nur Heizungen. Im Sommer standen Türen und Fenster offen, damit die Luft sich etwas bewegt.
Im Winter war dann halt die Heizung an.
Ich wünsche euch allen einen schönen Prime Day!
Ich hoffe die Tatsache, dass heute die glücklichen Mitarbeiter an 7 Amazon-Standorten in Deutschland streiken verhindert nicht, dass ihr eure Schnäppchen pünktlich kriegt.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen